345 Folgen

Täglich erzählen NZZ-Korrespondentinnen und Redaktoren, was sie bewegt: rund zehnminütige Geschichten aus der ganzen Welt inklusive fundierter Analyse aus dem Hause NZZ, gehostet von Nadine Landert und David Vogel. Das ist «NZZ Akzent» – täglich ein Stück Welt.

Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: probeabo.nzz.ch/akzent

NZZ Akzent NZZ – täglich ein Stück Welt

    • Kommentare
    • 4.1 • 406 Bewertungen

Täglich erzählen NZZ-Korrespondentinnen und Redaktoren, was sie bewegt: rund zehnminütige Geschichten aus der ganzen Welt inklusive fundierter Analyse aus dem Hause NZZ, gehostet von Nadine Landert und David Vogel. Das ist «NZZ Akzent» – täglich ein Stück Welt.

Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: probeabo.nzz.ch/akzent

    Wie gründe ich eine Briefkastenfirma?

    Wie gründe ich eine Briefkastenfirma?

    Wie einfach ist es, rasch selber eine Briefkastenfirma zu gründen? Es scheint etwa so schwierig, wie ein doppelt gekauftes Zugticket zurückzugeben. Doch ganz frei von Hindernissen ist der Weg nicht. Ein Selbstversuch.

    Heutiger Gast: Gioia da Silva

    Weitere Informationen zum Thema: https://www.nzz.ch/wirtschaft/einfach-in-ruhe-durchlesen-ausfuellen-und-zurueckschicken-wie-gruendet-man-eine-briefkastenfirma-ld.1648715

    Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

    • 14 Min.
    Haitis ungeklärter Präsidenten-Mord

    Haitis ungeklärter Präsidenten-Mord

    Wer liess den Präsidenten ermorden? Drei Monate nachdem Jovenel Moïse im Kugelhagel starb, rätselt man in Haiti noch immer über die Hintergründe der Tat. Wird das Verbrechen am Ende gar mit Absicht nicht aufgeklärt?

    Heutiger Gast: Thomas Milz

    Weitere Informationen zum Thema: https://www.nzz.ch/international/haiti-warum-musste-praesident-jovenel-moise-sterben-ld.1649065

    Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

    • 15 Min.
    Die Whistleblowerin, die Facebook anklagt

    Die Whistleblowerin, die Facebook anklagt

    Frances Haugen wollte als Managerin Facebook von innen heraus verändern, wurde aber rasch enttäuscht. Als Whistleblowerin wirft sie nun öffentlichkeitswirksam dem Konzern Falschinformation vor. Was ist passiert?
    Heutiger Gast: Ruth Fulterer

    Weitere Informationen zum Thema: https://www.nzz.ch/technologie/zitat-wer-ist-frances-haugen-die-frau-hinter-den-facebook-files-ld.1648755

    Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

    • 16 Min.
    In Kandahar versteht man die Taliban

    In Kandahar versteht man die Taliban

    Kandahar, das geistige Zentrum der Taliban im Süden Afghanistans, verrät viel über ihr Selbstverständnis und über ihre Widersprüche. Unser Korrespondent ist dorthin gereist.

    Heutiger Gast: Andreas Babst

    Weitere Informationen zum Thema https://www.nzz.ch/international/afghanistan-wo-die-taliban-herkommen-reise-durch-kandahar-ld.1647462

    Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

    • 16 Min.
    Korrupte Regierung? Österreichs Déjà-vu

    Korrupte Regierung? Österreichs Déjà-vu

    Bereits ist Sebastian Kurz abgelöst. Das Ende seiner Kanzlerschaft kam abrupt. Noch vor einer Woche schien die Welt für Österreichs Politstar in Ordnung.
    Wegen Korruptionsvorwürfen an die Regierung durchlebte Österreich nun turbulente Tage – einmal mehr.

    Heutiger Gast: Meret Baumann

    Weitere Informationen zum Thema: https://www.nzz.ch/international/ruecktritt-kurz-in-oesterreich-aufstieg-und-fall-der-oevp-hoffnung-ld.1649631

    Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

    • 19 Min.
    Niederlande: der lange Arm der Drogenmafia

    Niederlande: der lange Arm der Drogenmafia

    Brutale Bandenkriege, eingesperrte Drogenbosse, die Morde in Auftrag geben, eingeschüchterte Anwälte und Journalisten: Die Drogenmafia birgt gemäss niederländischen Experten das grössere Gefahrenpotenzial als Terroristen.

    Heutiger Gast: Daniel Steinvorth

    Weitere Informationen zum Thema: https://www.nzz.ch/international/niederlande-ministerpraesident-rutte-im-visier-der-drogenmafia-ld.1647774

    Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum Angebot: nzz.ch/akzentabo

    • 17 Min.

Kundenrezensionen

4.1 von 5
406 Bewertungen

406 Bewertungen

SKfromzurich ,

Sehr interessant

Inhaltlich sehr informativ, wäre aber angenehmer anzuhören ohne das störende elektonische Gedudel im Hintergrund.

Rezensent_0 ,

Interpunktion der Pushmeldung

In der Pushmeldung zum Podcast sollte der Titel der Ausgabe in Anführungszeichen gesetzt werden damit „ist verfügbar“ deutlicher abgetrennt wird.

magichamlet ,

Meinungsjournalismus

Informationsgehalt dürftig.

Das gefällt dir vielleicht auch