50 Folgen

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


Abonnieren Sie den «Echo der Zeit» Newsletter und erhalten Sie jeden Samstag das Beste der Woche: https://www.srf.ch/newsletter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Echo der Zeit SRF News

    • Nachrichten des Tages
    • 4.5 • 1’939 Bewertungen

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


Abonnieren Sie den «Echo der Zeit» Newsletter und erhalten Sie jeden Samstag das Beste der Woche: https://www.srf.ch/newsletter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Turbulente Wochen für die Credit Suisse

    Turbulente Wochen für die Credit Suisse

    Der Sinkflug der Credit-Suisse-Aktie setzt sich auch in der neuen Woche fort. Sie verlor am Montag zeitweise über elf Prozent. Und das, obschon die Führung der Bank vergangene Woche einen Befreiungsschlag versucht hat. Doch dieser war offenbar weitgehend erfolglos. Weitere Themen: (01:16) Turbulente Wochen für die Credit Suisse - (10:27) Wie viel mehr Wasserkraft gegen Energielücke? - (15:03) Kehrtwende in London: Liz Truss zieht Steuerpläne zurück - (18:39) Bosnische Nationalisten bleiben trotz Wahlverlusten bestimmend - (26:07) Medizin-Nobelpreis geht an schwedischen Evolutionsforscher - (32:19) UNO startet neuen Spendenaufruf für Pakistan - (36:31) Drogen mitten im Quartier: Das Crack-Problem in Genf

    • 43 Min.
    Die Zuger Regierung bleibt rein bürgerlich

    Die Zuger Regierung bleibt rein bürgerlich

    Der Kanton Zug wählte heute Regierung und Parlament. In der Regierung setzt Zug auf Kontinuität, das heisst: der Kanton bleibt rein bürgerlich regiert . Der Angriff von links-grüner Seite scheiterte. Im Kantonsparlament können die FDP und die Grünliberalen zulegen. Die SP und die Mitte verlieren. Weitere Themen: (05:12) Die Zuger Regierung bleibt rein bürgerlich - (08:46) Ein Stresstest für Brasiliens Demokratie - (11:13) Was bedeutet Putins Niederlage bei Lyman? - (15:18) Liz Truss beharrt auf ihren Steuerplänen - (21:32) Chaotische Lage in Burkina Faso

    • 26 Min.
    «Einfach Politik»: Schwanger und unter Druck der Krankenkasse

    «Einfach Politik»: Schwanger und unter Druck der Krankenkasse

    Schwangere müssen meist nichts bezahlen, wenn sie zur Frauenärztin gehen. So will es das Gesetz. Trotzdem erhalten sie immer wieder Rechnungen von ihrer Krankenkasse. Was das mit Politik zu tun hat – und wie sich Betroffene wehren können, erzählen wir nun bei «Einfach Politik».

    Andrea* ist erstaunt, als sie in den ersten Monaten ihrer Schwangerschaft eine Rechnung ihrer Krankenkasse erhält für Laboruntersuchungen. Für sie ist klar: Diese Rechnung muss und will sie nicht bezahlen. Nun beginnt ein heftiger Streit mit der Krankenkasse, bis zur Androhung einer Betreibung, die Andrea Angst macht.

    Andrea ist kein Einzelfall. Der Schweizer Hebammenverband erfährt pro Monat von rund zwei Frauen, die ebenfalls falsche Rechnungen bekommen. Und das sei nur die Spitze des Eisbergs.

    Bei «Einfach Politik» erzählt Andrea ihre aufreibende Geschichte – und wir erzählen, weshalb Krankenkassen Schwangeren überhaupt Rechnungen schicken, die sie eigentlich nicht schicken dürften. Und was das mit Politik zu tun hat.

    «Einfach Politik» ist ein Podcast von SRF – und wenn ihr uns etwas mitteilen wollt: Schickt uns eine Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder schreibt uns auf einfachpolitik@srf.ch. In der nächsten Folge widmen wir uns der Teilzeitarbeit.

    Inhalt und Recherche dieser Folge: Eliane Leiser und Reena Thelly, Produktion: Marisa Eggli, Technik: Mirjam Emmenegger

    *Name der Redaktion bekannt

    • 26 Min.
    Ein weiterer Rückschlag für die Russen

    Ein weiterer Rückschlag für die Russen

    Gestern verkündete Präsident Putin mit Pathos die Annexion mehrerer ostukrainischer Regionen. Und schon heute muss Moskau in derselben Ostukraine eine schwere Niederlage einräumen. Russische Truppen hätten den wichtigen Verkehrsknotenpunkt Lyman aufgegeben. Weitere Themen: (01:08) Ein weiterer Rückschlag für die Russen - (06:46) Kandidatenkarrussell nimmt Fahrt auf - (11:04) Wahlen im gespaltenen Bosnien-Herzegowina - (16:46) «Al Qaradawi hat Gewalt befürwortet» - (22:35) Ukraine: Kunst aus Zeiten des Krieges

    • 29 Min.
    BONUS - Single in Europa 2: Der Basar

    BONUS - Single in Europa 2: Der Basar

    Ein amtierender Schweizer Bundesrat, ganz allein auf geheimer Verhandlungsmission in Luxemburg. Unglaublich, aber wahr! Eine weitere Episode im Beziehungsdrama zwischen der Schweiz und der EU, in dem sich beide Seiten plötzlich auf ihre Stärken besinnen und miteinander reden.

    Wir verraten hier nur so viel: Der Bundesrat auf geheimer Mission hiess Moritz Leuenberger. Er wurde 1995 in die Landesregierung gewählt. Eine seiner neuen Aufgaben war, mit der EU eine Einigung im komplizierten Verkehrsdossier zu finden. Es galt nach dem Schock des Volks-Neins zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) vom 6. Dezember 1992 die Scherben im Verhältnis zur EU zu kitten.

    Das war noch schwieriger geworden, nachdem 1994 das Schweizer Stimmvolk ein weiteres Negativ-Signal nach Brüssel geschickt hatte, mit der Annahme der Alpeninitiative. Sie verlangte, dass der alpenquerende Gütertransitverkehr von der Strasse auf die Schiene verlagert werden müsse – ein No-Go aus Sicht der EU.

    Die beiden SRF-Bundeshausjournalisten Oliver Washington und Curdin Vincenz lassen in dieser vierteiligen Podcast-Serie das Beziehungsdrama der Schweiz und der EU Revue passieren. Sie haben mit vielen Ex-Bundesräten und einer Ex-Bundesrätin geredet und mit den Schlüsselfiguren von heute. Entstanden ist daraus ein Doku-Drama.

    Als der frisch gewählte Bundesrat Leuenberger 1995 das Verkehrsdossier übernahm, setzte er sich gleich selber an den Verhandlungstisch. Dort fühlte er sich zeitweise wie auf einem orientalischen Basar, wie er heute sagt. Und er nervte sich über das Heer von Beamten, das ihn stets umgab und argwöhnisch darauf achtete, dass er die Interessen der Schweiz nicht verkaufte.

    Schliesslich gelang aber der Durchbruch, und in der Beziehung der Schweiz zur EU begann der Honeymoon. Ein erstes Paket von bilateralen Abkommen kam unter Dach und Fach, wenige Jahre später folgte ein zweites. Jedes Mal sagte das Stimmvolk klar und deutlich Ja.

    Das ist ein Podcast von SRF. Inhalt: Curdin Vincenz und Oliver Washington, Produktion: Marco Morell, Sounddesign: Mirjam Emmenegger, Musik: Jérôme Brunner, Mitarbeit: Recherche & Archive SRF

    Folge 3 der Serie kommt am Freitag 7.10.22

    • 24 Min.
    Bundesrat Ueli Maurer tritt zurück

    Bundesrat Ueli Maurer tritt zurück

    Der amtsälteste Bundesrat der Schweiz, Ueli Maurer, tritt per Ende Jahr zurück. Bekannt geworden als SVP-Parteipräsident, sitzt er mittlerweile seit 14 Jahren in der Landesregierung. Wie überraschend ist der Rücktritt? Eine Einschätzung. Weitere Themen: (01:28) Bundesrat Ueli Maurer tritt zurück - (10:22) Die lange Karriere von Ueli Maurer - (17:04) Wer folgt auf den abtretenden SVP-Bundesrat? - (24:58) Putin besiegelt Annexion ukrainischer Gebiete - (30:00) IKRK-Präsident Peter Maurer verabschiedet sich - (35:19) EU-Binnenverkehr soll klimafreundlicher werden

    • 40 Min.

Kundenrezensionen

4.5 von 5
1’939 Bewertungen

1’939 Bewertungen

Orkdavid ,

Toll

Immer auf dem neuesten Stand mit dem Echo der Zeit, und das täglich.

FwieVogel ,

Mein täglicher Begleiter

Für mich optimale Themenauswahl und Detailierungsgrad.

lynn._. ^ . ^ ,

any gender can have an abortion!

Nicht nur Frauen können Abtreibungen haben<3
(trans Männer, nonbinäre Menschen..)

Top‑Podcasts in @@categoryName@@

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Das gefällt dir vielleicht auch

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
NZZ – täglich ein Stück Welt
Tamedia
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)