29 Folgen

Dr. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher. Er ist Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER). In seiner Arbeit untersucht Daniele Ganser die Themen Frieden, Energie, Krieg, Terror und Medien aus geostrategischer Perspektive. In der Überzeugung, dass auch Wissenschaftler helfen können, einen Teil der Lügen und der Brutalität zu überwinden, die unsere Welt noch immer prägen, engagiert sich Daniele Ganser gemeinsam mit tausenden Menschen für eine Welt in Frieden und für erneuerbare Energien. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Internationale Zeitgeschichte seit 1945, Verdeckte Kriegsführung und Geheimdienste, US-Imperialismus und Geostrategie, Energiewende und Ressourcenkriege, Globalisierung und Menschenrechte.
See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

DANIELE GANSER - DER PODCAST Daniele Ganser

    • Bildung
    • 4,6 • 140 Bewertungen

Dr. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher. Er ist Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER). In seiner Arbeit untersucht Daniele Ganser die Themen Frieden, Energie, Krieg, Terror und Medien aus geostrategischer Perspektive. In der Überzeugung, dass auch Wissenschaftler helfen können, einen Teil der Lügen und der Brutalität zu überwinden, die unsere Welt noch immer prägen, engagiert sich Daniele Ganser gemeinsam mit tausenden Menschen für eine Welt in Frieden und für erneuerbare Energien. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Internationale Zeitgeschichte seit 1945, Verdeckte Kriegsführung und Geheimdienste, US-Imperialismus und Geostrategie, Energiewende und Ressourcenkriege, Globalisierung und Menschenrechte.
See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    Afghanistan 2001, ein illegaler Krieg (Dresden 1.11.2016) | Dr. Daniele Ganser

    Afghanistan 2001, ein illegaler Krieg (Dresden 1.11.2016) | Dr. Daniele Ganser

    Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 1. November 2016 in Dresden über den Angriff auf Afghanistan 2001, den er als illegal einstuft. Dabei stützt sich Ganser auf das UNO-Gewaltverbot, das klar und deutlich Kriege seit 1945 verbietet und sagt: Alle UNO-Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede Androhung oder Anwendung von Gewalt. Ganser zeigt in seinem Vortrag, dass der Angriff auf Afghanistan mit Verweis auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 begründet wurde. Dies ist aber nicht zulässig, weil diese Terroranschläge und vor allem der Einsturz von WTC7 nicht geklärt sind. Trotzdem stimmte auch der Bundestag in Berlin am 16. November 2001 dem Krieg gegen Afghanistan knapp zu mit 336 Ja gegen 326 Nein und schickte die Bundeswehr an den Hindukusch. Ganser verweist auf die Tatsache, dass Kriege immer wieder durch Lügen begonnen werden und zeigt als Beispiel den britischen und amerikanischen Angriff auf Irak 2003, der mit der ABC-Lüge begründet wurde und das UNO-Gewaltverbot klar verletzte. Auch die Bombardierung von Syrien durch die USA ab 2014 war ein Verstoss gegen das UNO-Gewaltverbot, erklärt Ganser im Vortrag.
    Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/
    Daniele Ganser:
    https://www.danieleganser.ch
    https://twitter.com/danieleganser
    https://www.facebook.com/DanieleGanser
    https://www.instagram.com/daniele.ganser/
    https://t.me/s/DanieleGanser

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 1 Std. 32 Min.
    Energie und Humanismus (Salzburg 27.10.2018) | Dr. Daniele Ganser

    Energie und Humanismus (Salzburg 27.10.2018) | Dr. Daniele Ganser

    Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 27. Oktober 2018 in Salzburg über Energie und Humanismus. Humanisten befürworten eine optimale Entfaltung der menschlichen Fähigkeiten durch Bildung und Aufklärung. Humanisten glauben, dass der Mensch fähig ist, sich selbst und die Welt zu verbessern. Ganser unterscheidet in diesem Vortrag zwischen äusseren Energien wie Nahrungsmittel, Erdöl, Kohle und Sonnenenergie, sowie inneren Energien wie Freude, Mut oder Angst. Ganser erklärt, dass es im Bereich äussere Energien wichtig ist, die nicht erneuerbaren Energien Erdöl, Erdgas, Kohle und Atomenergie zu verlassen und eine Welt aufzubauen, die durch 100% erneuerbare Energien versorgt wird. Das brauche Zeit. Aber es sei möglich. Die inneren Energieflüsse sind für den Menschen schwieriger zu erkennen. Ganser erklärt im Vortrag, dass wir unsere Achtsamkeit stärken können, indem wir unsere Gedanken und Gefühle aus einer gewissen Distanz beobachten und uns nicht mit ihnen identifizieren. Wir sind nicht unsere Gedanken. Wir sind auch nicht unsere Gefühle. Wir sind das Bewusstsein, in dem Gedanken und Gefühle aufsteigen und wieder vergehen. Ganser erklärt, der eigene Verstand könne als Hund visualisiert werden. Wenn der Hund schlecht erzogen ist, rennt er ohne Kontrolle in der Gegend herum. Ähnlich können sich Gedanken verhalten und viel Unruhe stiften, wenn sie ohne Führung sind. Um den inneren Energiefluss zu verbessern, sei es wertvoll, den eigenen Hund/Verstand zu erziehen und die Gedanken bewusst in Richtung Frieden zu lenken. Durch Kriegspropaganda wird immer wieder Angst und Hass geschürt, erklärt Ganser und zeigt konkrete Beispiele wie die ABC-Lüge vor dem Angriff der USA auf den Irak 2003. Wer jedoch durch Achtsamkeit seine Gedanken und Gefühle beobachtet, fällt weniger schnell auf Kriegslügen herein und verliert dadurch weniger innere Energie.
    Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/
    Daniele Ganser:
    https://www.danieleganser.ch
    https://twitter.com/danieleganser
    https://www.facebook.com/DanieleGanser
    https://www.instagram.com/daniele.ganser/
    https://t.me/s/DanieleGanser

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 2 Std 5 Min.
    L’Italia: Protettorato degli Stati Uniti (Bologna 12.2.2019) | Dr. Daniele Ganser

    L’Italia: Protettorato degli Stati Uniti (Bologna 12.2.2019) | Dr. Daniele Ganser

    Lo storico Svizzero Dr. Daniele Ganser spiega in questa conferenza, tenuta a Bologna il 12 febbraio 2019, che l’Italia è un protettorato degli Stati Uniti con circa 60 basi americane e circa 12000 militari americani. Secondo il generale Italiano Giandelio Maletti, ex capo del controspionaggio italiano nel servizio segreto italiano SID, la CIA ha fatto terrorismo in Italia insieme con gruppi di destra come «Ordine Nuovo» per controllare il protettorato italiano. Lo storico Daniele Ganser spiega inoltre che la strage di Piazza Fontana nel 1969 e quella di Peteano nel 1972 furono parte di una strategia anticomunista che nasceva non da organizzazioni deviate rispetto alle istituzioni di governo, ma dallo Stato stesso, la CIA e la NATO per controllare il protettorato italiano. Lo storico spiega che è importante studiare il terrorismo non solo in Italia, ma anche negli Stati Uniti. Spiega che durante l’attentato del 11 settembre 2001 a New York le torri abbattute furono tre e non due. La terza torre, l’edificio 7 (WTC7), crollò alle ore 17:20 senza essere stato colpito da nessun aereo. Perché? Esistono due possibilità: 1. La causa del crollo era una demolizione controllata, intenzionale e pianificata. 2. La causa del crollo fu un incendio. Nella conferenza di Jalta in febbraio 1945 Gli Stati Uniti, il Regno Unito e l’Unione Sovietica decisero che l’Italia dovesse diventare un protettorato degli Stati Uniti e la Cecoslovacchia un protettorato dell’Unione Sovietica. Il primo compito della CIA, avviato nel 1947, fu quello di manipolare le prime elezioni politiche nazionali in Italia dopo la guerra, il 18 aprile 1948. La CIA dette 10 milioni di dollari alla Democrazia Cristiana (DC) mentre allo stesso tempo diffamava i candidati del Partito Comunista (PCI) e del Partito Socialista (PSI). L’Unione Sovietica invece invase la Cecoslovacchia durante la Primavera di Praga il 20 agosto 1968 per controllare il suo protettorato.
    Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/
    Daniele Ganser:
    https://www.danieleganser.ch
    https://twitter.com/danieleganser
    https://www.facebook.com/DanieleGanser
    https://www.instagram.com/daniele.ganser/
    https://t.me/s/DanieleGanser

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 1 Std. 26 Min.
    Schweiz sollte NATO-PfP verlassen (Stetten 27.10.2016) | Dr. Daniele Ganser

    Schweiz sollte NATO-PfP verlassen (Stetten 27.10.2016) | Dr. Daniele Ganser

    Dieser Vortrag des Schweizer Historikers und Friedensforschers Dr. Daniele Ganser zeigt, dass die so genannte «Partnership for Peace» (PfP) der NATO in Tat und Wahrheit eine «Partnership for War» ist. Die Schweiz ist seit 1996 Mitglied in der PfP der NATO. Das Stimmvolk in der Schweiz wurde nicht befragt. Es gab nie eine Abstimmung über den PfP-Beitritt der Schweiz. Viele Schweizerinnen und Schweizer wissen nicht, dass die Schweiz Mitglied in der PfP ist. Auch Österreich, Schweden und Irland sind Mitglied in der PfP der NATO. Mit Verweis auf sein Buch «Illegale Kriege» erklärt Ganser, dass die NATO kein Verteidigungsbündnis, sondern ein Angriffsbündnis ist. Dies weil die NATO 1999 ohne Mandat der UNO Serbien bombardiert hat, was ein Verstoss gegen das UNO-Gewaltverbot war. Ganser argumentiert in diesem Vortrag, dass die Schweiz die PfP wieder verlassen sollte. Denn die PfP ist die Vorstufe zu einem NATO-Beitritt, was mit der Schweizer Neutralität nicht vereinbar ist. Polen wurde 1994 zuerst PfP-Mitglied, danach 1999 NATO-Mitglied. Auch Ungarn trat zuerst der PfP bei, nämlich 1994, um danach 1999 NATO-Mitglied zu werden. Kroatien wurde 1999 zuerst PfP-Mitglied, und danach 2009 NATO-Mitglied. US-Verteidigungsminister William Perry forderte explizit: „Der Unterschied zwischen einer NATO-Mitgliedschaft und einer Beteiligung an der NATO-Initiative ›Partnership for Peace‹ muss dünner gemacht werden als ein Blatt Papier.“ Daher zählt zu den Zielen der PfP der „Aufbau von Streitkräften, die besser gemeinsam mit den NATO Streitkräften operieren können.“ Über die PfP versuchen die USA die Schweiz in die NATO zu ziehen, ohne dass die Schweizer Bevölkerung dies merkt. Ganser erklärt, dass angesichts der vielen illegalen Kriege, in welche die NATO verwickelt ist, das Schweizer Stimmvolk über einen Austritt aus der sogenannten Partnership for Peace abstimmen sollte, da es sich hier faktisch um eine Partnership for War handelt, der die Schweiz nicht angehören sollte. Der Vortrag wurde am 27. Oktober 2016 in Stetten in der Schweiz gehalten.
    Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/
    Daniele Ganser:
    https://www.danieleganser.ch
    https://twitter.com/danieleganser
    https://www.facebook.com/DanieleGanser
    https://www.instagram.com/daniele.ganser/
    https://t.me/s/DanieleGanser

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 1 Std. 9 Min.
    Der illegale Krieg von Saudi-Arabien gegen Jemen 2015 (Offenbach 2.4.2019) | Dr. Daniele Ganser

    Der illegale Krieg von Saudi-Arabien gegen Jemen 2015 (Offenbach 2.4.2019) | Dr. Daniele Ganser

    Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 2. April 2019 in Offenbach über den Angriff von Saudi-Arabien auf Jemen im Jahre 2015, den er als illegal einstuft. Dabei stützt sich Ganser auf das UNO-Gewaltverbot, das klar und deutlich Kriege seit 1945 verbietet und sagt: Alle UNO-Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede Androhung oder Anwendung von Gewalt. Ganser zeigt in seinem Vortrag, dass Saudi-Arabien das Nachbarland Jemen am 26. März 2015 angriff, und dass US-Präsident Obama den Angriff unterstützte. Der saudische Botschafter in Washington, Adel al-Jubeir, hatte Washington vor dem Angriff auf Jemen informiert. Nach Kriegsausbruch haben Helikopter der amerikanischen Armee vor der Küste des Jemen saudiarabische Kampfpiloten aus dem Meer gerettet. Die Piloten hatten sich per Schleudersitz aus ihrem amerikanischen F-15-Jet gerettet. König Salman dankte Präsident Barack Obama für die Unterstützung. Wiederholt half die US-Luftwaffe bei der Betankung von saudischen Kampfflugzeugen in der Luft. Der US-Rüstungskonzern Boeing profitiert vom Krieg. Wartung und Reparatur der F-15 Kampflugzeuge von Saudi-Arabien werden durch US-Spezialisten durchgeführt. Kamel Jendoubi von der UNO erklärte, dass Saudi-Arabien im Jemen brutal gegen Zivilisten vorgehe. Luftangriffe der Saudis hätten Hochzeits- und Trauergesellschaften, Märkte, Schiffe mit Zivilisten an Bord und medizinische Einrichtungen bombardiert. Das Töten von Zivilisten ist ein Kriegsverbrechen.
    Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/
    Daniele Ganser:
    https://www.danieleganser.ch
    https://twitter.com/danieleganser
    https://www.facebook.com/DanieleGanser
    https://www.instagram.com/daniele.ganser/
    https://t.me/s/DanieleGanser

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 1 Std. 54 Min.
    NATO-Rüstungswahnsinn in Deutschland und Mind Award (Montabaur 26.3.2019) | Dr. Daniele Ganser

    NATO-Rüstungswahnsinn in Deutschland und Mind Award (Montabaur 26.3.2019) | Dr. Daniele Ganser

    Die ersten fünf Minuten des Videos zeigen, wie Dr. Daniele Ganser am 26. März 2019 in Montabaur den Mind Award von Achim Kunst und Dr. Ruediger Dahlke entgegennimmt. Die Begründung der Jury für die Verleihung des Preises lautete: «Dr. Daniele Ganser, der Schweizer Historiker und Friedensforscher, steht in kompromissloser und beeindruckender Weise für die Wahrheit in Politik, Wirtschaft und Informationswesen ein ... Sein besonderes Verdienst ist es, nicht nur die vielfältigen Lügen hinter der sogenannten political corectness, aufzudecken, sondern auch dann bei der Wahrheit zu bleiben, wenn er persönlich dafür diffamiert wird.»
    Nach der Preisverleihung sprach der Historiker Ganser während einer Stunde über das Thema Aufrüstung in Deutschland. Er erklärte, dass man die Rüstungsausgaben in Deutschland von derzeit 40 Milliarden Euro pro Jahr auf 80 Milliarden Euro pro Jahr bis im Jahr 2024 erhöhen will. Dies sei der falsche Weg. Mit den gegenwärtigen Ausgaben von 40 Milliarden Euro pro Jahr zählt Deutschland schon heute zu den 10 Ländern mit den weltweit höchsten Rüstungsausgaben, zusammen mit Saudi-Arabien, den USA, Russland und China. Eine grosse Mehrheit der Menschen in Deutschland will keine Erhöhung der Rüstungsausgaben. Trotzdem haben am Gipfel in Wales die NATO-Staaten am 4. September 2014 ohne Befragung der Bevölkerung in Deutschland oder einem anderen NATO-Land beschlossen, dass jedes Land 2 Prozent des BIP für Rüstung aufwenden soll. Dies entspricht einer massiven Aufrüstung, die aber durch die undurchsichtige Formulierung «2 Prozent BIP» verschleiert wird. Weil Deutschland die grösste Volkswirtschaft Europas und nach den USA, China und Japan die viertgrösste Volkswirtschaft der Welt ist, trifft die 2 Prozent BIP Aufrüstung die Steuerzahler in Deutschland besonders hart. Weil das BIP von Deutschland 4200 Milliarden Euro beträgt (2018) ist 2 Prozent sehr viel Geld, nämlich mehr als 80 Milliarden Euro. Dies sei der falsche Weg. «Wir sollten nicht aufrüsten, sondern wir sollten abrüsten», argumentiert Friedensforscher Ganser in seinem Vortrag. Deutschland sollte bei diesem NATO-Rüstungswahnsinn nicht mitmachen. Der Historiker Ganser erklärt seine Position in klaren Worten: „Deutschland sollte aus der NATO austreten und in Erinnerung der eigenen Geschichte keine Truppen mehr ins Ausland schicken, sondern sich als neutrales Land für das Völkerrecht und friedliche Konfliktlösungen einsetzen."
    Daniele Ganser hat neu eine Community! Er sagt: "Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!" Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt: https://community.danieleganser.online/
    Daniele Ganser:
    https://www.danieleganser.ch
    https://twitter.com/danieleganser
    https://www.facebook.com/DanieleGanser
    https://www.instagram.com/daniele.ganser/
    https://t.me/s/DanieleGanser

    See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    • 1 Std. 11 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
140 Bewertungen

140 Bewertungen

Hptm von Koepenick ,

Geschichte hinterfragt

Der Podcast säht berechtigte Zweifel an offiziellen Narrativen. Vielen Dank für diesen m.M. nach wichtigen zivilgesellschaftlichen Beitrag und die Anreize zum kritischen Denken!

Kurzparker ,

Noch einer

Wieder einer derjenigen, die auf den Zug der Querdenker aufspringen, um sich brutal an den naiven Offenbarungsgläubigen, die meinen, sie hätten eine höhere Wahrheit entdeckt, bereichert. Auch wenn cum granu salis an manchen Darstellungen auch zutreffende Tatsachen festzustellen sind (problematische Politik der USA), handelt es sich insgesamt um ziemlichen Blödsinn und verbal aufgewertetes Verschwörungsgeschwurbel. Entbehrlich.

M. Totongi ,

Wahrheit

Herr Dr Ganser ist ein der wenigen auf der Erde, der für Menschen abgesehen von ihrer Herkunft arbeitet. Nicht nur seine Forschung sonder auch seine Aktionen fokussieren darauf, die Wahrheit Menschen zu klären. Dann wir leben sein Anfang der menschlichen Geschichte in einer Welt mit viel Korruption und Lüge. Ich hoffe nun dass Herr Ganser vor CIA Terror geschützt wird. Die CIA and andere Geheimdienste hassen Menschen, die die Wahrheit kennen.

Top‑Podcasts in Bildung

Deutschlandfunk Nova
Ron Perduss / Audio Alliance
Greator – GEDANKENtanken
Maxim Mankevich
Christian Bischoff - Persönlichkeits- und Mentaltrainer
Mo Abi

Das gefällt dir vielleicht auch

PUNKT.PRERADOVIC
apolut
Redaktion NachDenkSeiten
apolut
Paul Brandenburg
RT DE – Kritisch bleiben