57 Folgen

Der GainTalents Podcast bietet Dir jede Woche eine neue Folge mit Expertenwissen in den Bereichen Talente gewinnen und Talente entwickeln.

Meine Podcast-Gäste liefern Dir Wissen und Best-Practices aus den Bereichen der Unternehmenswelt, der IT-/Softwareindustrie, der Training- und Coachingbranche sowie der Wissenschaft und Forschung. Und zusätzlich erhältst Du interessante Specials, die meine Gesprächspartner nur den GainTalents Podcast-Hörern exklusiv zur Verfügung stellen.

GainTalents - Expertenwissen zu Recruiting, Gewinnung und Entwicklung von Talenten und Führungskräften Hans-Heinz Wisotzky

    • Firmengründung
    • 5.0 • 17 Bewertungen

Der GainTalents Podcast bietet Dir jede Woche eine neue Folge mit Expertenwissen in den Bereichen Talente gewinnen und Talente entwickeln.

Meine Podcast-Gäste liefern Dir Wissen und Best-Practices aus den Bereichen der Unternehmenswelt, der IT-/Softwareindustrie, der Training- und Coachingbranche sowie der Wissenschaft und Forschung. Und zusätzlich erhältst Du interessante Specials, die meine Gesprächspartner nur den GainTalents Podcast-Hörern exklusiv zur Verfügung stellen.

    #56 “Key Learnings aus Dezember 2020 - Janina Felix, Sonja Hollerbach und Michael Bednorz”

    #56 “Key Learnings aus Dezember 2020 - Janina Felix, Sonja Hollerbach und Michael Bednorz”

    Themen
    Die wichtigsten Inhalte und meine Key Learnings zu den Podcast-Folgen mit Janina Felix, Sonja Hollerbach und Michael Bednorz aus Dezember 2020:
    Talente entwickeln (Leadership as a Service mit Janina Felix):

    Wichtig für die Umsetzung bei den Führungskräften sind:

    vom Kopf ins Herz (das Herz öffnen - Beziehungen aufbauen) echtes Interesse an Menschen, nicht nur Business Fragen stellen: “wie geht es Dir” (aber ernsthaft)? oder “wie fühlst Du Dich” (nachfragen, keine Floskeln zulassen)?, etc. authentisch sein Ego zurückstellen sich die Zeit nehmen


    Talente entwickeln (Das Führen kritischer Feedbackgespräche mit Sonja Hollerbach):

    Feedback ist kein Instrument sondern eine Art von Beziehungsmanagement

    weg von Instrumentarium hin zu einer zwischenmenschlichen Interaktion Etablierung einer offenen Kultur für Feedbackgespräche Feedback nutzen um die Erwartungshaltung der Mitarbeiter an mich als Führungskraft in Erfahrung zu bringen  Wenn es Diskrepanzen bei der Interpretation der Erwartungshaltung gibt, schnell als Führungskraft dafür Verantwortung übernehmen und die Erwartungshaltung nochmals besprechen und Klarheit darüber erzielen

    Kritische Feedbackgespräche sollten auch folgende Kriterien berücksichtigen:

    Wertschätzung zeigen, echtes Interesse an den Mitarbeitern/ Kollegen/-innen positives Feedback Nachfragen und Zuhören  der anderen Person "Raum" im Gespräch geben


    Talente entwickeln (Aufbau eines Online-Vertriebskanals auf LinkedIn mit Michael Bednorz):

    Vorgehensweise für eine erfolgreiche vertriebliche Nutzung von LinkedIn:

    Definition von Strategie, Positionierung und Zielgruppe Entwicklung einer Contentstrategie als Basis für Positionierung und zur Erreichung von Online-Vertriebszielen Aufbau von performanten Profilen für das Unternehmen sowie für alle relevanten Personen in Geschäftsführung, Marketing und Vertrieb

      #Feedbackkultur #Feedbackgespraeche #Wertschaetzung #Konstruktive_Zusammenarbeit #Vertrauenskultur #Leadership #Leadershipasaservice #Teamzusammenhalt #Fluktuation #joharifenster #LinkedInbranding #Linkedinprofil #Linkedincontent #Linkedinpositionierung #Linkedinvertriebsstrategie #Personalbranding #Onlinevertriebskanal #Gaintalentspodcast #Gaintalents #Gaintalentsconsulting
     
    Website www.gaintalents.com/blog; www.gaintalents.com/podcast
    Facebook https://www.facebook.com/GainTalents
    Instagram https://www.instagram.com/gain.talents/
    Youtube https://bit.ly/2GnWMFg
    LinkedIn https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/
    Xing https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv

    • 26 Min.
    #55 Rückblick auf das Jahr 2020 - was ich gelernt habe...

    #55 Rückblick auf das Jahr 2020 - was ich gelernt habe...

    Rückblick auf das Jahr 2020 – was ich gelernt habe…
    Zunächst möchte ich mich bei allen Hörern und Hörerinnen meines Podcasts ganz herzlich bedanken. Die vielen tausend Downloads der mittlerweile über 50 Folgen in nur fünf Monaten haben mich dabei bestätigt, dass es eine Vielzahl von interessierten GainTalents-Hörern gibt, die die von mir und meinem Team ausgewählten Themen und Podcastgäste interessant und hörenswert finden. Die aktuellen und relevanten Fragestellungen zur Gewinnung und Entwicklung von Talenten beschäftigen viele Unternehmen und Personen, die sich schwerpunktmäßig mit Recruiting, Onboarding und Personalentwicklung beschäftigen oder die sich beim Aufbau eigener Talente (z.B. im Bereich der Digitalisierung oder Führung) weiterentwickeln möchten.
     
    Mein Fazit zum Jahr 2020 in Sachen Recruiting, Onboarding und Führung:
    Aus meiner Sicht wird es sehr spannend bleiben, denn auch der Start in das Jahr 2021 und wahrscheinlich auch noch das gesamte 1. und ggfs. das 2. Quartal werden von den Beschränkungen durch Corona bestimmt sein. Das bedeutet, dass eine Rückkehr zu den “vor-Corona”-Zeiten, sofern überhaupt noch sinnvoll aus Recruiting-, Onboarding- oder Führungssicht, nicht kurzfristig absehbar ist.
    Die Pandemie hat für die Themen Recruiting, Onboarding und Führung bei vielen Unternehmen die Tür in eine digitale, automatisierte und intelligente Richtung geöffnet und folgende Trends lassen sich heute bereits für 2021 ableiten:
    Die Beibehaltung und Ausweitung von Tele- und Hybrid-Arbeitsmodellen – viele Unternehmen haben auch die Vorteile dieser Modelle erkannt und werden entweder überhaupt nicht oder nur sehr langsam in die klassische Büroarbeitswelt zurückkehren. Personalbeschaffung, Einarbeitung und Führung über Online-Prozesse und Verfahren (Videokonferenzen, Online-Bewerbungsprozesse, etc.) funktionieren gut, sofern die Prozesse und Methoden gut aufgesetzt sind. Sie sind aber auch herausfordernder und benötigen andere Skillsets in den Unternehmen Die Digitalisierung der Recruiting-, Onboarding- und Führungsprozesse schreitet mit großen Schritten voran und kann so z.B. die Candidate- und Employee Experience sowie Entscheidungsprozesse in Unternehmen signifikant verbessern Im Bereich der Führung werden Prinzipien wie Vertrauen, Übertragung von Verantwortung sowie Teamplay bzw. Teambuilding immer wichtiger  
    Ich wünsche Dir einen guten Start in das neue Jahr 2021 sowie insgesamt für das Jahr viel Erfolg bei der Erreichung Deiner persönlichen und beruflichen Ziele und das alles hoffentlich bei bester Gesundheit.
     
    #Recruiting #Onboarding #Fuehrung #Recruiting_in_Coronazeiten #Onboarding_in_Coronazeiten #Fuehrung_in_CoronazeitenUnternehmenswerte #Gaintalentspodcast #Gaintalents #Gaintalentsconsulting
     
    Download: Persönlichkeitskarten für das Onboarding: 
    Website www.gaintalents.com/blog; www.gaintalents.com/podcast
    www.gaintalents.com/consulting
    Facebook https://www.facebook.com/GainTalents
    Instagram https://www.instagram.com/gain.talents/
    Youtube https://bit.ly/2GnWMFg
    LinkedIn https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/
    Xing https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv

    • 28 Min.
    #53 „Mit Recruiting-Intelligence zum Recruiting-Erfolg” mit Andrea Althaus

    #53 „Mit Recruiting-Intelligence zum Recruiting-Erfolg” mit Andrea Althaus

    Andrea Althaus ist VP Talent Acquisition bei Project A Ventures und verantwortet in dieser Aufgabe die Talent Acquisition für Project A, also für die Gewinnung von internen Mitarbeitern inklusive Employer Branding, Sourcing & Selektion von Talenten. Weiterhin ist Andrea Sparring Partner für die  Portfoliounternehmen bzgl. aller Talent Acquisition Themen, für das operative Recruiting für diese Portfoliounternehmen sowie für die Unterstützung im Aufbau und Verbesserung der Recruiting Prozesse verantwortlich. Hierzu gehören u.a. Recruiting Prozess Reviews, Interviewer & Direct Manager Training und insbesondere die Beratung und Unterstützung in der Implementierung eines datengetriebenen Recruitingprozesses.
    Andrea hat einen Master of Science in Unternehmensführung an der Universität Göttingen absolviert und hat sich dabei auf die Themen Human Resource, Strategic Management &  Informationsmanagement spezialisiert. 
    Bevor sie das TA Team bei Project A überahm, arbeitete sie als HR Managerin und im Recruiting, sowohl für Konzerne als auch für Startups. Während der Gründung ihres eigenes Unternehmen für edukative, mobile Anwendungen, sammelte sie auch Erfahrung im Aufbau von digitalen Prozessen und in der Leitung von Projekten. Darüber hinaus war Andrea bis Frühjahr diesen Jahres als Dozentin für Human Resource Management an der IUBH Internationale Hochschule tätig.



    Themen
    In den GainTalents Podcastfolgen #53 und #54 war Andrea Althaus (VP Talent Acquisition bei Project A Ventures) bei mir zu Gast und wir haben über “Recruiting- Intelligence” gesprochen. Ich bedanke mich recht herzlich bei Andrea für das sehr gute Gespräch und die vielen Informationen aus der täglichen Recruiting-Praxis: 

    Der Recruiting-Prozesse ist die Basis für den Aufbau einer Recruiting-Intelligence

    Datengetriebenes Recruiting, d.h. der gesamte Recruiting-Prozesse basiert auf Zahlen und Fakten. Idealerweise entlang der gesamten Candidate-Journey (Kandidatenreise) und den darin enthaltenen Kontaktpunkten zu Bewerbern/-innen.
    Touchpointanalysen Befragung aller Bewerber-/innen während und im Anschluss an den Recruitingprozess (z.B. über Bewerbermanagement-System oder Google-Sheets)
    Management-Reports mit zentralen Daten und Kennzahlen auf folgende Fragen:
    Wie hoch sind die Cost per Hire (Ausgaben für Recruiting) Wieviel Zeit benötige ich von dem Erstkontakt bis zur Einstellung (Time to hire) und wie kann ich diese Zeiträume optimieren? Wie viele Einstellungen pro Zeitraum, Position oder Fachbereich kann ich realisieren? In welchen Bewerberkanälen realisiere ich welche Ergebnisse (Bewerberkanalanalysen hinsichtlich Kosten, Qualität der Bewerbungen, etc.)? Wie gut ist die Kandidatenqualität (Active Sourcing Analytics - welche Nachrichten werden an Kandidaten/-innen versendet, mit welchen Inhalten, etc.) - z.B. mit Gender Decoder optimieren
    Grenzen bzw. Herausforderungen für den Einsatz von Recruiting-Intelligence
    Schnittstellen zu Offline-Aktivitäten (z.B. Events, Messen, etc.) Schnittstellen zu qualitativen Maßnahmen (z.B. Interviews mit Kandidaten/-innen)  
    #Recruiting #Recruiting-Intelligence #Candidatejourney #Timetohire #Hiringspend #Bewerbermanagementsystem #Projectaventures #Gaintalents #Gaintalentspodcast
     
    Shownotes: 
    Project A Ventures - Jobs: https://www.project-a.com/careers/
    Gender Decoder: https://genderdecoder.wi.tum.de/
    LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/andreaalthaus/



    Links Hans-Heinz: 
    Webseite - www.gaintalents.com
    LinkedIn -  https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/
    XING - https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv
    Facebook - https://www.facebook.com/GainTalents
    Instagram - https://www.instagram.com/gain.talents/
    Youtube - https://bit.ly/2GnWMFg

    • 23 Min.
    #54 Teil 2: „Mit Recruiting-Intelligence zum Recruiting-Erfolg” mit Andrea Althaus

    #54 Teil 2: „Mit Recruiting-Intelligence zum Recruiting-Erfolg” mit Andrea Althaus

    Andrea Althaus ist VP Talent Acquisition bei Project A Ventures und verantwortet in dieser Aufgabe die Talent Acquisition für Project A, also für die Gewinnung von internen Mitarbeitern inklusive Employer Branding, Sourcing & Selektion von Talenten. Weiterhin ist Andrea Sparring Partner für die  Portfoliounternehmen bzgl. aller Talent Acquisition Themen, für das operative Recruiting für diese Portfoliounternehmen sowie für die Unterstützung im Aufbau und Verbesserung der Recruiting Prozesse verantwortlich. Hierzu gehören u.a. Recruiting Prozess Reviews, Interviewer & Direct Manager Training und insbesondere die Beratung und Unterstützung in der Implementierung eines datengetriebenen Recruitingprozesses.
    Andrea hat einen Master of Science in Unternehmensführung an der Universität Göttingen absolviert und hat sich dabei auf die Themen Human Resource, Strategic Management &  Informationsmanagement spezialisiert. 
    Bevor sie das TA Team bei Project A überahm, arbeitete sie als HR Managerin und im Recruiting, sowohl für Konzerne als auch für Startups. Während der Gründung ihres eigenes Unternehmen für edukative, mobile Anwendungen, sammelte sie auch Erfahrung im Aufbau von digitalen Prozessen und in der Leitung von Projekten. Darüber hinaus war Andrea bis Frühjahr diesen Jahres als Dozentin für Human Resource Management an der IUBH Internationale Hochschule tätig.



    Themen
    In den GainTalents Podcastfolgen #53 und #54 war Andrea Althaus (VP Talent Acquisition bei Project A Ventures) bei mir zu Gast und wir haben über “Recruiting- Intelligence” gesprochen. Ich bedanke mich recht herzlich bei Andrea für das sehr gute Gespräch und die vielen Informationen aus der täglichen Recruiting-Praxis: 

    Der Recruiting-Prozesse ist die Basis für den Aufbau einer Recruiting-Intelligence

    Datengetriebenes Recruiting, d.h. der gesamte Recruiting-Prozesse basiert auf Zahlen und Fakten. Idealerweise entlang der gesamten Candidate-Journey (Kandidatenreise) und den darin enthaltenen Kontaktpunkten zu Bewerbern/-innen.
    Touchpointanalysen Befragung aller Bewerber-/innen während und im Anschluss an den Recruitingprozess (z.B. über Bewerbermanagement-System oder Google-Sheets)
    Management-Reports mit zentralen Daten und Kennzahlen auf folgende Fragen:
    Wie hoch sind die Cost per Hire (Ausgaben für Recruiting) Wieviel Zeit benötige ich von dem Erstkontakt bis zur Einstellung (Time to hire) und wie kann ich diese Zeiträume optimieren? Wie viele Einstellungen pro Zeitraum, Position oder Fachbereich kann ich realisieren? In welchen Bewerberkanälen realisiere ich welche Ergebnisse (Bewerberkanalanalysen hinsichtlich Kosten, Qualität der Bewerbungen, etc.)? Wie gut ist die Kandidatenqualität (Active Sourcing Analytics - welche Nachrichten werden an Kandidaten/-innen versendet, mit welchen Inhalten, etc.) - z.B. mit Gender Decoder optimieren
    Grenzen bzw. Herausforderungen für den Einsatz von Recruiting-Intelligence
    Schnittstellen zu Offline-Aktivitäten (z.B. Events, Messen, etc.) Schnittstellen zu qualitativen Maßnahmen (z.B. Interviews mit Kandidaten/-innen)  
    #Recruiting #Recruiting-Intelligence #Candidatejourney #Timetohire #Hiringspend #Bewerbermanagementsystem #Projectaventures #Gaintalents #Gaintalentspodcast
     
    Shownotes: 
    Project A Ventures - Jobs: https://www.project-a.com/careers/
    Gender Decoder: https://genderdecoder.wi.tum.de/
    LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/andreaalthaus/



    Links Hans-Heinz: 
    Webseite - www.gaintalents.com
    LinkedIn -  https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/
    XING - https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv
    Facebook - https://www.facebook.com/GainTalents
    Instagram - https://www.instagram.com/gain.talents/
    Youtube - https://bit.ly/2GnWMFg

    • 24 Min.
    #51 „Vertrauenskultur und New Work” mit Marc Paczian

    #51 „Vertrauenskultur und New Work” mit Marc Paczian

    Marc Paczian ist Head of Channel Solutions, EMEA und kultureller Botschafter bei Dropbox in der DACH-Region. Er unterstützt Dropbox Channel-Partner strategisch und berät fachlich wie auch technisch zu den heutigen Anforderungen an Arbeitsproduktivität. Marc verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche, speziell auf den Gebieten Digital Workplace, Enterprise Information Management und Collaboration. In seiner Rolle analysiert er die Arbeitsweisen unterschiedlicher Unternehmen und unterstützt sie bei Veränderungsprozessen und bei der Etablierung der bestmöglichen Umgebung für Knowledge Worker. Vor Dropbox hatte Marc leitende Positionen bei OpenText (Enterprise Information Management) und Tchibo (Prozessmanagement) inne.
     
    Themen
    In den GainTalents Podcastfolgen #51 und #52 war Marc Paczian (Head of Channel Solutions, EMEA bei Dropbox) bei mir zu Gast und wir haben über “Vertrauenskultur und New Work” gesprochen. Ich bedanke mich recht herzlich bei Marc für das tolle Gespräch und den vielen neuen Sichtweisen auf das Thema. Nachstehend meine Highlights aus dem Gespräch: 

    Als Kulturbotschafter für Dropbox engagiert sich Marc täglich in den Bereichen
    Unternehmenskultur (positionieren, multiplizieren innerhalb der Organisation) Unternehmenswerte (“be worthy of trust” oder “make work human”): Vertrauen als höchster Wert (z.B. im Bereich Datensicherheit!) Oktober heißt “Trustober” - Trust und Security stehen im Oktober im Vordergrund (z.B. Zeit für jeden Mitarbeiter zum Update von Passwörtern, externe Speaker zum Thema, Hacker-Days, etc.)
    Auswirkungen der Unternehmenskultur und -werte auf das Recruiting
    bis zu 10 Interviews im Recruitingprozess (rollenspezifisch) mit Personen aus anderen Ländern, Fachbereichen und Lernbereichen für den/die Bewerber/-in bedingt ein viel besseres “Kennenlernen des Unternehmens” und eine bessere Möglichkeit zur tiefergehenden Auseinandersetzung mit dem Unternehmen insgesamt “Cultural Fit” Interviews zur Besprechung von Fragestellungen zu Unternehmenswerten
    Auswirkungen der Unternehmenskultur und -werte auf das Onboarding
    Komplette Umstellung auf Homeoffice und “Dropbox Studios” Büros werden abgeschafft Onboarding auf persönlicher Ebene aber keine Kopie der “normalen” Onboardingprozesse Onboarding bevorzugt in Dropbox Studios Start mit persönlichen Treffen, Kollegen kennenlernen in Hamburg, dann fachliches Onboarding und operative Prozesse in Dublin, danach überwiegend in virtuellen Sessions
    Auswirkungen der Unternehmenskultur und -werte auf die Personalentwicklung
    vierstellige Budgets pro Mitarbeiter “Virtual first” als Strategie Lernplattform für “Online-Learning” völlig neue Möglichkeiten für die persönliche und karrierebezogene Entwicklung (keine Headquarter-Fokussierung durch standortunabhängige Entwicklungskonzepte) interne Bewerbungsverfahren unabhängig vom Mitarbeiterstandort  
    #Unternehmenswerte #Unternehmenskultur #Coporateculture #Corporatevalues #Recruiting #Valuebasedrecruiting #Onboarding #Newwork #Dropbox #Gaintalents #Gaintalentspodcast
     
    Shownotes: 
    Dropbox Business
    Virtual First
    Dropbox goes Virtual First | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to shift your mindset | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to manage your time | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to support your team | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to stay well | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to communicate effectively | Dropbox Blog
    LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/marcpaczian/
    XING: https://www.xing.com/profile/Marc_Paczian/cv



    Links Hans-Heinz: 
    Webseite - www.gaintalents.com
    LinkedIn -  https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/
    XING - https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv
    Facebook - https://www.facebook.com/GainTalents
    Inst

    • 26 Min.
    #52 Teil 2: „Vertrauenskultur und New Work” mit Marc Paczian

    #52 Teil 2: „Vertrauenskultur und New Work” mit Marc Paczian

    Marc Paczian ist Head of Channel Solutions, EMEA und kultureller Botschafter bei Dropbox in der DACH-Region. Er unterstützt Dropbox Channel-Partner strategisch und berät fachlich wie auch technisch zu den heutigen Anforderungen an Arbeitsproduktivität. Marc verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche, speziell auf den Gebieten Digital Workplace, Enterprise Information Management und Collaboration. In seiner Rolle analysiert er die Arbeitsweisen unterschiedlicher Unternehmen und unterstützt sie bei Veränderungsprozessen und bei der Etablierung der bestmöglichen Umgebung für Knowledge Worker. Vor Dropbox hatte Marc leitende Positionen bei OpenText (Enterprise Information Management) und Tchibo (Prozessmanagement) inne.
     
    Themen
    In den GainTalents Podcastfolgen #51 und #52 war Marc Paczian (Head of Channel Solutions, EMEA bei Dropbox) bei mir zu Gast und wir haben über “Vertrauenskultur und New Work” gesprochen. Ich bedanke mich recht herzlich bei Marc für das tolle Gespräch und den vielen neuen Sichtweisen auf das Thema. Nachstehend meine Highlights aus dem Gespräch: 

    Als Kulturbotschafter für Dropbox engagiert sich Marc täglich in den Bereichen
    Unternehmenskultur (positionieren, multiplizieren innerhalb der Organisation) Unternehmenswerte (“be worthy of trust” oder “make work human”): Vertrauen als höchster Wert (z.B. im Bereich Datensicherheit!) Oktober heißt “Trustober” - Trust und Security stehen im Oktober im Vordergrund (z.B. Zeit für jeden Mitarbeiter zum Update von Passwörtern, externe Speaker zum Thema, Hacker-Days, etc.)
    Auswirkungen der Unternehmenskultur und -werte auf das Recruiting
    bis zu 10 Interviews im Recruitingprozess (rollenspezifisch) mit Personen aus anderen Ländern, Fachbereichen und Lernbereichen für den/die Bewerber/-in bedingt ein viel besseres “Kennenlernen des Unternehmens” und eine bessere Möglichkeit zur tiefergehenden Auseinandersetzung mit dem Unternehmen insgesamt “Cultural Fit” Interviews zur Besprechung von Fragestellungen zu Unternehmenswerten
    Auswirkungen der Unternehmenskultur und -werte auf das Onboarding
    Komplette Umstellung auf Homeoffice und “Dropbox Studios” Büros werden abgeschafft Onboarding auf persönlicher Ebene aber keine Kopie der “normalen” Onboardingprozesse Onboarding bevorzugt in Dropbox Studios Start mit persönlichen Treffen, Kollegen kennenlernen in Hamburg, dann fachliches Onboarding und operative Prozesse in Dublin, danach überwiegend in virtuellen Sessions
    Auswirkungen der Unternehmenskultur und -werte auf die Personalentwicklung
    vierstellige Budgets pro Mitarbeiter “Virtual first” als Strategie Lernplattform für “Online-Learning” völlig neue Möglichkeiten für die persönliche und karrierebezogene Entwicklung (keine Headquarter-Fokussierung durch standortunabhängige Entwicklungskonzepte) interne Bewerbungsverfahren unabhängig vom Mitarbeiterstandort  
    #Unternehmenswerte #Unternehmenskultur #Coporateculture #Corporatevalues #Recruiting #Valuebasedrecruiting #Onboarding #Newwork #Dropbox #Gaintalents #Gaintalentspodcast
     
    Shownotes: 
    Dropbox Business
    Virtual First
    Dropbox goes Virtual First | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to shift your mindset | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to manage your time | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to support your team | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to stay well | Dropbox Blog
    Virtual First Toolkit: How to communicate effectively | Dropbox Blog
    LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/marcpaczian/
    XING: https://www.xing.com/profile/Marc_Paczian/cv



    Links Hans-Heinz: 
    Webseite - www.gaintalents.com
    LinkedIn -  https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/
    XING - https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv
    Facebook - https://www.facebook.com/GainTalents
    Inst

    • 25 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
17 Bewertungen

17 Bewertungen

PWalte ,

Super Podcast zum Thema Recruiting

Hans-Heinz Wisotzky hat sehr interessante Podcast-Gäste und bespricht innovative Themen und gibt Praxistipps zu Recruiting und Personalentwicklung!

klausfritz ,

Unterhaltsam, gewinnbringend und praxisnah

Ich kann dies nur empfehlen! Grüße Joachim Schulte

Minicélimba ,

Spannend

Wer wissen will, was ein Bewerberavatar ist, muss hier reinhören. Spannend!

Top‑Podcasts in Firmengründung