23 Folgen

Béla Anda spricht mit Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder über Aktuelles und Vergangenes, über sein heutiges Leben, seine Erfahrungen und Ansichten. Mit Abstand vom politischen Tagesgeschäft ordnet Gerhard Schröder die wichtigen Themen der heutigen Zeit relevant ein. Mit Erfahrung, Weitblick und Mut äußert er sich zur aktuellen Corona-Krise, Herausforderungen der Wirtschaft, Europapolitik, den kommenden US-Wahlen und zum Thema Bildung in Deutschland.

Schröders unverwechselbare Stimme macht diesen Podcast zu einem besonderen Hörerlebnis, in späteren Folgen sind Gespräche mit Dritten geplant, etwa mit Vertretern aus Kunst und Kultur.
Gerhard Schröder, geboren 1944, war von 1998 bis 2005 der siebte Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1980 bis 1986 und von 1998 bis 2005 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1990 bis 1998 amtierte er als Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Nach dem Ausscheiden aus seinen politischen Ämtern ist Gerhard Schröder wieder als selbstständiger Rechtsanwalt in Hannover tätig. Er hat Funktionen in der Wirtschaft sowie Ehrenämter übernommen, zum Beispiel als Schirmherr des Antirassismus-Vereins „Gesicht Zeigen!“.

Béla Anda ist Gründer von ABC Communication und einer der best-vernetzten Kommunikations-Manager Deutschlands. Seine umfassende Erfahrung in Politik (Regierungssprecher), Wirtschaft (Chief Commnunication Officer) und Medien (Chefredaktion) machen ihn und ABC zum gesuchten Experten für Krisen-Kommunikation und Litigation-PR, für Coaching, PR-Beratung und Pressearbeit.

Gerhard Schröder - Die Agenda Béla Anda

    • Regierung
    • 3.8 • 541 Bewertungen

Béla Anda spricht mit Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder über Aktuelles und Vergangenes, über sein heutiges Leben, seine Erfahrungen und Ansichten. Mit Abstand vom politischen Tagesgeschäft ordnet Gerhard Schröder die wichtigen Themen der heutigen Zeit relevant ein. Mit Erfahrung, Weitblick und Mut äußert er sich zur aktuellen Corona-Krise, Herausforderungen der Wirtschaft, Europapolitik, den kommenden US-Wahlen und zum Thema Bildung in Deutschland.

Schröders unverwechselbare Stimme macht diesen Podcast zu einem besonderen Hörerlebnis, in späteren Folgen sind Gespräche mit Dritten geplant, etwa mit Vertretern aus Kunst und Kultur.
Gerhard Schröder, geboren 1944, war von 1998 bis 2005 der siebte Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1980 bis 1986 und von 1998 bis 2005 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1990 bis 1998 amtierte er als Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Nach dem Ausscheiden aus seinen politischen Ämtern ist Gerhard Schröder wieder als selbstständiger Rechtsanwalt in Hannover tätig. Er hat Funktionen in der Wirtschaft sowie Ehrenämter übernommen, zum Beispiel als Schirmherr des Antirassismus-Vereins „Gesicht Zeigen!“.

Béla Anda ist Gründer von ABC Communication und einer der best-vernetzten Kommunikations-Manager Deutschlands. Seine umfassende Erfahrung in Politik (Regierungssprecher), Wirtschaft (Chief Commnunication Officer) und Medien (Chefredaktion) machen ihn und ABC zum gesuchten Experten für Krisen-Kommunikation und Litigation-PR, für Coaching, PR-Beratung und Pressearbeit.

    Wer wird Kanzler*In ´21?

    Wer wird Kanzler*In ´21?

    Armin Laschet, Annalena Baerbock oder doch Olaf Scholz? In dieser Folge analysiert Gerhard Schröder, warum eine Koalition mit den Grünen die CDU/CSU zerreißen wird und welche wichtige Erfahrung Annalena Baerbock fehlt.

    • 29 Min.
    Staatsversagen!

    Staatsversagen!

    Eine Kanzlerin, die ihren Oster-Lockdown zurücknimmt, sich schuldig bekennt und der doch keine andere Wahl bleiben wird als einen neuen Lockdown zu beschließen....hinzu kommen Impfchaos in der EU, Zuständigkeit-Wirr-Warr in den Bundesländern und immer noch eine fehlende Perspektive, wie Deutschland aus der Corona-Krise kommt. Darüber spricht Béla Anda in dieser Folge mit Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder.

    • 30 Min.
    Fukushima und die Folgen

    Fukushima und die Folgen

    Wem gehört der Atomausstieg wirklich? Das ist die zentrale Frage zum 10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima. Bereits im Jahr 2000 haben sich Gerhard Schröder und sein Grüner Umweltminister Jürgen Trittin für einen Atomausstieg eingesetzt. In dieser Folge spricht Béla Anda mit dem Bundeskanzler a.D. darüber, welche Rolle Frank-Walter Steinmeier dabei hatte und welches Ereignis in den USA für Gerhard Schröder die politische Initialzündung zum Kampf für einen Atomausstieg wurde.

    • 32 Min.
    Deutschland, deine Kanzler*Innen

    Deutschland, deine Kanzler*Innen

    7 Kanzlerportraits hängen hinter dem Schreibtisch von Gerhard Schröder - und ein Nagel. Was Adenauer, Brandt, Kohl und Co. für den Alt-Kanzler bedeuten, wann genau er den Entschluss gefasst hat, selbst einmal einer von ihnen zu werden und was es mit dem Nagel auf sich hat - im neuen Podcast „Die Agenda“.

    • 52 Min.
    Lockdown ohne Ende

    Lockdown ohne Ende

    In dieser Folge geht es um den erneut verlängerten Lockdown und die Folgen für uns alle. Die Wirtschaft leidet massiv, China nutzt die Lage, um sich eine immer bessere Stellung an den Weltmärkten zu sichern. Wie sollen wir umgehen mit dem Never-Ending Lockdown? Was tun gegen den Vormarsch Chinas? Einhegen, bekämpfen oder kooperieren?

    • 31 Min.
    Letzte Chance!

    Letzte Chance!

    In dieser ersten Folge nach der Winterpause geht es um das neue Buch von Gerhard Schröder, das er zusammen mit Prof. Gregor Schöllgen geschrieben hat. Es heißt "Letzte Chance". Die These: "Der Westen liegt im Koma. Paralysiert und apathisch verfolgen Europäer und Amerikaner die weltweite Zunahme von Krisen, Kriegen und Konflikten aller Art..."- Wir sprechen mit Gerhard Schröder und Professor Schöllgen, warum wir eine neue Weltordnung brauchen.

    • 59 Min.

Kundenrezensionen

3.8 von 5
541 Bewertungen

541 Bewertungen

Kumbert ,

Naja...

Habe jede Folge gehört, weil mich die Sicht Schröders auf aktuelle Dinge interessiert. Leider viel Allgemeines ohne richtigen Zug. Größte Schwäche ist Bela Anda, den ich eigentlich ebenfalls schätze: Braver Stichwortgeber, der den Altkanzler anhimmelt und nichts Kritisches liefert. Tiefpunkt: „Also Du hättest das doch mit Corona sicher besser hingekriegt“. Über so eine Schleimspur konnte sich nicht mal Schröder freuen. 😝

Update:

Inhalt fast jeder Folge in Kurzform:
- Schröder hat keine Fehler gemacht
- alle Parteien werden jovial und süffisant schwach von der Seite angemacht
- Hannover ist die schönste und beste Stadt der Welt
- Bela Anda buckelt immer noch tiefer vor Schröder (er sollte das Wort „Journalist“ schleunigst aus seinem Wikipedia-Artikel streichen)

Gabor_B. ,

Informativ & unterhaltend

Es ist nicht notwendig, mit dem Gesagten in jedem Punkt übereinzustimmen, denn Gerhard Schröder hat einfach das, was vielen seiner Genoss*innen von heute fehlt: Charme und Charisma. Da macht das Zuhören jederzeit Vergnügen und etwas kann man immer lernen. Sehr zu empfehlen!

bibersfeld ,

Das hättest Du doch besser gekonnt, Gerd

So ein Podcast dauert zwischen 24 min und einer Stunde.
Es fällt auf, wenn Herr Schröder so Sachen sagt wie „Die Grünen wollen keine Handelsbeziehungen zu Russland aus welchen Gründen auch immer...‘
Er hat einen Ghostwriter und der sitzt ihm gegenüber...

Top‑Podcasts in Regierung

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: