196 Folgen

Im MS-Perspektive Podcast stelle ich Dir meine Sichtweise die Multiple Sklerose vor und zeige Dir, wie Du das beste aus der Diagnose machen kannst. Denn ein schönes und erfülltes Leben ist auch mit Multipler Sklerose möglich.

Hier findest Du Informationen und Strategien, wie Du Deinen Verlauf aktiv beeinflussen kannst. Dazu veröffentliche ich Solobeiträge mit meinen Erfahrungen, interviewe Experten und zu verschiedensten Themen rund um ein Leben mit MS sowie andere Betroffene. Außerdem gibt es einige bunte Folgen, die der Entspannung, positiven Einstellung und Anregung dienen.

MS-Perspektive - der Multiple Sklerose Podcast Nele Handwerker

    • Gesundheit und Fitness
    • 4,9 • 14 Bewertungen

Im MS-Perspektive Podcast stelle ich Dir meine Sichtweise die Multiple Sklerose vor und zeige Dir, wie Du das beste aus der Diagnose machen kannst. Denn ein schönes und erfülltes Leben ist auch mit Multipler Sklerose möglich.

Hier findest Du Informationen und Strategien, wie Du Deinen Verlauf aktiv beeinflussen kannst. Dazu veröffentliche ich Solobeiträge mit meinen Erfahrungen, interviewe Experten und zu verschiedensten Themen rund um ein Leben mit MS sowie andere Betroffene. Außerdem gibt es einige bunte Folgen, die der Entspannung, positiven Einstellung und Anregung dienen.

    Blasenschwäche bei MS - Zurück zu mehr Selbstbestimmung mit Einmalkathetern

    Blasenschwäche bei MS - Zurück zu mehr Selbstbestimmung mit Einmalkathetern

    Blasenschwäche ist ein Tabuthema. Warum du das Problem angehen solltest und wie Einmalkatheter helfen. Interview mit Betroffener & Experten.
    Hier geht es zum Blogbeitrag, wo Du alle Inhalte nachlesen kannst: https://ms-perspektive.de/180-blasenschwaeche

    Blasenschwäche ist eines der häufigsten Symptome bei Menschen mit Multipler Sklerose. Zehn Jahre nach der MS-Diagnose leiden ca. 80% der Betroffenen unter einem gewissen Maß an Blasenentleerungsstörung und/oder Inkontinenz[1].
    Oft dauert es lange bis sich Betroffene Hilfe suchen, weil sie sich dafür schämen. Dabei ist die Krankheit Ursache und nicht mangelnde Körperkontrolle.
    Man unterscheidet drei Problemfelder.
    Die überaktive Blase, die spastische Blase und die schlaffe Blase, bei der der Blasenmuskel nicht mehr ausreichend Spannung aufbauen kann, um die Blase zu entleeren.
    In Folge 180 geht es darum, wie es überhaupt zu Blasenstörungen bei MS kommt, wie man die genaue Ursache ermittelt, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie Einmalkatheter helfen können.
    Dafür habe ich mir zwei Interviewgäste eingeladen. Kathrin Biernath ist MS-Patientin und wird über ihren Weg vom Symptom bis zur Behandlung sprechen. Und Kontinenzexperte Uwe Papenkordt erklärt, wie Einmalkatheter zu nutzen sind und wie sie die Lebensqualität steigern können.
    [1] Kister et al. 2013, Natural History of MS Symptoms
     





    Der heutige Beitrag ist von der Firma Coloplast gesponsert, deren SpeediCath® Katheter dabei helfen, die Blase vollständig zu entleeren. Die PVC-freien Einmalkatheter sind sofort einsatzfähig, da sie dank innovativer Beschichtung bereits befeuchtet sind für eine optimale Gleitfähigkeit.
    Durch das diskrete und kompakte Design entscheidest Du allein, wer von Deinem Hilfsmittel erfährt. Und wenn es mal keine Toilette gibt, kannst Du das Set für unterwegs nutzen, mit dem Dir Coloplast das Leben erleichtern und mehr Freiheit und Flexibilität ermöglichen möchte.  








    Sprungmarken für den Podcast: Einleitung ins Thema von Nele 0:37 Solopart von Nele mit Infos zu den Hintergründen welche Probleme bei einer Blasenschwäche bei MS vorliegen, welche Untersuchungen nötig sind und welche Behandlungsoptionen es gibt 3:01 Kontinenzexperte Uwe Papenkordt erklärt im Interview die Bedeutung von Einmalkathetern bei der Behandlung einer MS-bedingten Blasenschwäche 10:50 Uwe Papenkordt beantwortet Fragen zur Nutzung von Einmalkathetern für Frauen 34:35 MS-Patientin Kathrin Biernath berichtet über ihre Erfahrung vom Auftreten der neurogenen Blasenstörung über die Untersuchung bis zu ihrer Auswahl an Einmalkathetern und der zurückgewonnen Lebensqualität 42:30 Uwe Papenkordt geht auf spezifische Fragestellungen zur Nutzung von Männer-Einmalkathetern ein 01:21:55







     




    Inhaltsverzeichnis
    Blasenschwäche gehört zu den häufigsten MS-Symptomen
    Interview mit Kontinenzexperte Uwe Papenkordt allgemein zur Blasenschwäche und Einmalkathetern
    Interview mit Uwe Papenkordt zu Blasenschwäche bei Frauen und intermittierenden Kathetern als Hilfsmitteln
    Interview mit MS-Patientin Kathrin Biernath zur Blasenschwäche bei MS und wie sie wieder mehr Lebensqualität gewonnen hat, dank Einmalkathetern.
    Interview mit Uwe Papenkordt zu Blasenschwäche bei Männern mit MS








    Disclaimer Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nur der allgemeinen Information. Zur Klärung individueller gesundheitlicher Fragestellungen wende Dich bitte an eine medizinische Fachkraft bzw. Deinen Arzt.
    Interviews mit Kontinenzexperte Uwe Papenkordt zur Blasenschwäche bei MS, der Verwendung von Einmalkathetern und Besonderheiten bei Frauen und Männern


    Interview mit MS-Patientin Kathrin Biernath zu ihren Erfahrungen mit Blasenschwäche bei MS und wie sie wieder mehr Lebensqualität gewonnen hat, dank Einmalkathetern.

    Vielen Dank an Kathrin B

    • 1 Std. 45 Min.
    #179 – Interview mit Dr. Markus Heibel über sexuelle Störungen bei MS und was man dagegen tun kann

    #179 – Interview mit Dr. Markus Heibel über sexuelle Störungen bei MS und was man dagegen tun kann

    Für Dr. Markus Heibel gehören sexuelle Störungen bei MS und deren erfolgreiche, ganzheitliche Behandlung zu seinen Prioritäten.
    Das komplette Interview findest Du auch als Text zum Nachlesen auf dem dazugehörigen Blogartikel: https://ms-perspektive.de/interview-zu-sexuellen-stoerungen



    In Folge 179 spreche ich mit Dr. Markus Heibel über sexuelle Störungen im Zusammenhang mit Multipler Sklerose. Es geht um die Möglichkeiten und Strategien, wie Du (wieder) mehr Lust und Freude am Sex finden kannst.
    An erster Stelle steht natürlich das Ansprechen und eine genaue Analyse der jeweiligen Problematik. Doch dann gibt es ganz viele Möglichkeiten, die Einschränkungen einzudämmen bzw. mit ihnen umzugehen. Denn das intime Miteinander hat so viele positive Aspekte, auf die möglichst niemand verzichten sollte, sowohl für die Psyche als auch den Körper.
    Dr. Heibel widmet sich diesem speziellen MS-Symptom schon sehr lange und freut sich jedes Mal aufs Neue, wenn er Menschen dabei helfen kann, dass sie sich körperlich wieder freier fühlen und die schönste Nebensache der Welt genießen.
    Natürlich sind explizit alle Varianten von partnerschaftlichen Kombinationen gemeint, genauso wie Selbstbefriedigung. 








    Inhaltsverzeichnis
    Vorstellung
    Sexualität und MS
    Blitzlicht-Runde
    Verabschiedung
    Vorstellung

     


    Dr. med. Markus Heibel, MBA, ist Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Sauerlandklinik Hachen, in der Menschen mit Multipler Sklerose sowohl ambulant als auch (akut) stationär betreut werden.






    ---
    Vielen Dank an Dr. Markus Heibel für das lockere Interview über die schönste Nebensache der Welt, die bei vielen durch Multiple Sklerose in Mitleidenschaft gezogen wird. Und vor allem für das aufzeigen der vielen Wege, wie man die Freude am intimen Miteinander wieder zurückgewinnen kann.
    Bis bald und mach das Beste aus Deinem Leben,
    Nele
    Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.
    Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

    • 56 Min.
    Interview mit MS-Patientin Chelli über ihre Depression und die MS

    Interview mit MS-Patientin Chelli über ihre Depression und die MS

    Im Interview mit Chelli sprechen wir über ihre Depression, wie sie damit umgeht und wie es war später noch die Diagnose MS zu bekommen.
    Hier geht es zum Blogbeitrag, wo Du auch das Interview zum Nachlesen findest: https://ms-perspektive.de/ms-patientin-chelli



    Heute ist Michelle mit Spitznamen Chelli mein Interviewgast. Innerhalb weniger Monate musste sie gleich mit zwei Diagnosen zurechtkommen.
    Nach vier Terminen in der Gesprächstherapie stand fest, dass sie eine mittelgradig depressive Episode mit mehreren Angststörungen hatte. Später kam dann noch die Diagnose dazu.
    Doch Chelli hat sich zügig Hilfe gesucht. Mithilfe einer Gesprächstherapie samt medikamentöser Unterstützung und einer verlaufsmodifizierenden Therapie gegen die MS bestreitet sie weiter ihren Weg. Im Interview lässt sie uns an ihrer bisherigen Reise teilhaben.








    Inhaltsverzeichnis
    Vorstellung
    Diagnose und aktueller Status
    Tipps
    Wünsche und Ziele
    Blitzlicht-Runde
    Verabschiedung








    Vorstellung

    Ich bin Michelle, 20 Jahre alt und ich komme aus Thüringen. Der Fokus dieses Interviews basiert auf meinen folgenden Diagnosen, zum einen den mittelgradigen depressiven Episoden mit diversen Angststörungen und der schubförmigen remittierenden Multiplen Sklerose.




    Wo findet man dich im Internet?

    Man findet mich auf meinem Instagram Account: @chellis_fight. Dort poste ich verschiedene Blogbeiträge zu beiden Krankheitsbildern und ich teile viele Erfahrungen, die ich gesammelt habe.
    Außerdem findet man mich auf meinem privaten Instagram Account unter @michelle.lth.
    Zu dem findet man mich auf Tik-Tok unter @chellis_fight.



    ---







    Vielen Dank an Michelle für die offenen Einblicke, gerade auch in die schweren und dunklen Seiten ihres Lebens und toll, wie sie es geschafft hast sich wieder herauszukämpfen. Weiterhin alles Gute für diesen Weg!
    Bis bald und mach das beste aus Deinem Leben,
    Nele
    Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.
    Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisher interviewten MS-Patienten.

    • 39 Min.
    Interview mit Stefan Friedrich zur Digitalisierung des Gesundheitssektors in Deutschland

    Interview mit Stefan Friedrich zur Digitalisierung des Gesundheitssektors in Deutschland

    Stefan Friedrich beantwortet im Interview Fragen zum Ist-Stand der Digitalisierung des Gesundheitssektors in Deutschland.
    Hier geht es zum Blogbeitrag, wo Du eine das Transkript der Folge zum Nachlesen findest: https://ms-perspektive.de/digitalisierung-des-gesundheitssektors

    In Folge 177 spreche ich mit Stefan Friedrich über die Digitalisierung des Gesundheitssektors in Deutschland. Wo stehen wir? Warum brauchen wir mehr Digitalisierung? Welche Eigenarten sind durch unsere Strukturen bedingt, Stichwort Föderalismus? Was sind die Vorteile der Digitalisierung für den Einzelnen und die gesamte Gesellschaft?
    Stefan verfügt als Partner International Business im Healthcare & Public Sector der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft über langjährige Erfahrung sowohl im deutschen Gesundheitswesen, aber auch dem anderer Staaten.
    Eine extrem verknappte Zusammenfassung unseres Gesprächs könnte so lauten: Wir brauchen Digitalisierung und zwar möglichst zügig und flächendeckend, um Menschen im Gesundheitsbereich zu entlasten, kosteneffizienter zu werden und weiterhin ein hohes Level an Versorgung anbieten zu können, trotz einer zunehmend älteren Bevölkerung, die aufgrund der hohen Lebenserwartung auch mehr medizinische Betreuung benötigt.








    Inhaltsverzeichnis
    Vorstellung
    Ist-Stand der Digitalisierung im Gesundheitsbereich in Deutschland
    Aktuelle Umwälzungen im Gesundheitswesen in Deutschland
    Zukunft des Gesundheitswesen in Deutschland
    Vorstellung

    Stefan Friedrich: Ja, also vielleicht mal ganz kurz: Wer bin ich? Also, ich bin Stefan Friedrich, bin Partner bei der KPMG, also einer großen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft für den Bereich Gesundheitswirtschaft im öffentlichen Sektor.
    Ich bin 42, wohne in München und ja, warum habe ich mich mit dem Thema Gesundheitswirtschaft beschäftigt? Also, ich bin ganz ehrlich: Ich habe irgendwann ml BWL studiert und habe deswegen BWL studiert, weil ich dachte, na gut, dann musst du dich noch nicht so festlegen, was du später mal machst, und irgendwann habe ich mich daran erinnert, ich habe meinen Zivildienst im Krankenhaus gemacht, in einem Krankenhaus in Dresden und irgendwie habe ich mich daran erinnert, das war irgendwie ganz spannend, weil das so ein Mikrokosmos war von unterschiedlichen Berufsgruppen und Patienten.
    Ich fand das total spannend und dann habe ich irgendwie so überlegt, ob ich so in die Richtung da reinkomme, weil ich zumindest gesehen habe, dass da, glaube ich, noch so viel Platz nach oben war beim Thema wirtschaftlicher Umgang, klassische BWL-Themen und ja, ich habe mich dann immer mehr so bei KPMG mit dem Thema Gesundheitswirtschaft beschäftigt und mache das jetzt da. Seit 2006 betreue ich Regulatoren, also Gesundheitsministerien, Krankenhäuser, Krankenkassen, und das mittlerweile im In- und Ausland. 




    ---
    Vielen Dank an Stefan Friedrich für einen Blick hinter die Kulissen der deutschen Gesundheitsversorgung mit dem Fokus auf Digitalisierung. Ich werde mir die Parteiprogramm demnächst auf jeden Fall genauer durchlesen. Denn ich will auch morgen und in zehn oder 20 Jahren noch gut gesundheitlich versorgt werden.
    Bis bald und mach das Beste aus Deinem Leben,
    Nele
    Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.
    Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

    • 1 Std. 15 Min.
    #176: Interview mit Inês Pereira zu den „Mechanismen von Fatigue bei Multipler Sklerose – Untersuchung mittels fMRI“ (FAMRI)

    #176: Interview mit Inês Pereira zu den „Mechanismen von Fatigue bei Multipler Sklerose – Untersuchung mittels fMRI“ (FAMRI)

    In der FAMRI Studie sollen die verschiedenen Ursachen von Fatigue bei Multipler Sklerose sowie deren Gewichtung näher erforscht werden.
    Hier geht es zum Blogbeitrag inkl. Text zum Nachlesen: https://ms-perspektive.de/famri-studie

    In Folge 176 begrüße ich Inês Pereira, Ärztin und Doktorandin an der Translational Neuromodeling Unit, ein Institut der Universität Zürich und der ETH Zürich in der Schweiz. Wir sprechen über die FAMRI Studie, die mithilfe funktioneller MRT und ergänzender Untersuchungen die Ursachen von Fatigue bei Multipler Sklerose besser verstehen will.
    Da Fatigue rund 70% aller MS-Patienten früher oder später betrifft und aktuell nur unzureichend behandelt werden kann, ist es wichtig zunächst die Ursachen zu verstehen und deren komplexes Zusammenspiel.
    Aktuell werden noch TeilnehmerInnen gesucht. Um was es ganz genau geht, welche Untersuchungen dazugehören und wer überhaupt in Frage kommt, darüber sprechen wir im Interview.








    Inhaltsverzeichnis
    Vorstellung
    Bisheriger Kenntnisstand zur Fatigue bei MS
    Zur FAMRI Studie über die „Mechanismen von Fatigue bei Multipler Sklerose – Untersuchung mittels fMRI“
    Blitzlicht-Runde
    Verabschiedung

    Wo findet man mehr Informationen zum bestmöglichen Umgang mit der eigenen Fatigue?

    Generell zum Thema Fatigue kann ich folgende Ressourcen empfehlen:
    Review der Ursachen von Fatigue bei Multipler Sklerose aus unserer Arbeitsgruppe (Publikation auf English): https://jnnp.bmj.com/content/90/6/642 Fachartikel MS Gesellschaft (auf Deutsch): Lange Version: https://www.multiplesklerose.ch/de/aktuelles/detail/fatigue-bei-multipler-sklerose-was-wissen-wir/ Zusammenfassung (Seite 12): https://www.multiplesklerose.ch/PDF/de/Forte_Magazin/2022/FORTE_2022-02_DE.pdf Webinare der MS Gesellschaft Schweiz Sie können sich auch an die FAMRI Emailadresse und an die Fatigue Sprechstunde der Schulthess Klinik wenden.
    Möchtest du den Hörerinnen und Hörern noch etwas mit auf dem Weg geben?

    Es tut sich viel an der Fatigue Forschung, auch durch die vermehrte Aufmerksamkeit aufgrund von COVID und Long COVID. Ich bin optimistisch, dass die Fatigue Forschung gut positioniert ist, um weiter entwickelt zu werden und Ergebnisse zu liefern.



    ---







    Vielen Dank an Inês Pereira für all das Engagement rund um die Erforschung und Behandlung der Fatigue bei Multipler Sklerose und natürlich für Aufklärung, wie man bestmöglich damit umgehen kann. Ich wünsche der Studie viel Erfolg und freue mich auf ein zweites Gespräch, wenn die Forschungen vorangeschritten sind.
    Bis bald und mach das Beste aus Deinem Leben,
    Nele
    Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.
    Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

    • 39 Min.
    Mut Spezial: Kolumne 102 von Matthias Horx – Die Frohe Botschaft

    Mut Spezial: Kolumne 102 von Matthias Horx – Die Frohe Botschaft

    Diesmal will Matthias Horx Mut machen, dass Anstrengungen zu positiven Resultaten führen und die Menschheit durchaus viel bewegen kann.
    Hier geht es zum Blogbeitrag inklusive kompletten Text zum Nachlesen: https://ms-perspektive.de/matthias-horx-die-frohe-botschaft



    Hoffnung und Mut sind zwei wunderschöne Dinge, die ich Dir gern zum Ausklang des Jahres 2022 und zum Auftakt für 2023 mitgeben möchte. Dafür eignet sich einmal mehr die aktuelle Kolumne von Zukunftsforscher Matthias Horx, den ich in den letzten Jahren sehr zu schätzen gelernt habe.
    Denn viele Entwicklungen sind positiver, als sie in der Gesellschaft wahrgenommen werden. Und ich bin ein bekennender Optimist, der daran glaubt, dass wir so ziemlich alles erreichen können, wenn wir uns Mühe geben.
    Übrigens zählt die Behandlung der Multiplen Sklerose ebenfalls dazu. Seit drei Jahrzehnten werden kontinuierlich Fortschritte gemacht und es kommen ständig neue hinzu. Doch im heutigen Beitrag soll es nicht um die MS gehen, sondern um den Zustand der Welt im Kleinen und Großen.
    Der nachfolgende Text stammt aus der Zukunfts-Kolumne von Matthias Horx:
    www.horx.com/die-zukunfts-kolumne
    Siehe auch: www.zukunftsinstitut.de.








    Inhaltsverzeichnis
    Eine Zukunfts-Zu-Mutung
    ABERISMUS und Whatsboutismus
    Good News 2022
    Ist das genug?
    Hier noch weitere Quellen/Anregungen:
    Ein großes Dankeschön an Matthias Horx für mutmachenden Beitrag und die freundliche Erlaubnis ihn teilen zu dürfen!
    Ich hoffe, es hilft Dir mit Mut in die Zukunft zu schauen und ich wünsche Dir ein glückliches, zufriedenes, gesundes und erfolgreiches 2023,
    Nele
    Mehr Informationen und positive Gedanken erhältst Du in meinem kostenlosen Newsletter.
    Hier findest Du eine Übersicht zu allen bisherigen Podcastfolgen.

    • 36 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
14 Bewertungen

14 Bewertungen

Wechselbalg ,

Super

Höre jede neue Folge, Nele macht das toll und hat spannende Leute da!

danipom_ ,

Gut dosiert und total authentisch

Kurze, sehr authentische Einblicke in die Erfahrungen im Umgang mit der Diagnose und dem Leben mit der Krankheit. Fühle mich sehr gut mitgenommen und informiert. Danke für dieses Angebot!

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness

NDR
FUNKE Mediengruppe
Dipl. Psych. Franca Cerutti
Stefanie Stahl / Lukas Klaschinski / Audio Alliance
BRIGITTE LEBEN! / Audio Alliance
Scicomm Media

Das gefällt dir vielleicht auch

Samira Mousa
Dr. med. Adrian-Minh Schumacher
WDR 2
barba radio, Barbara Schöneberger
BRIGITTE LEBEN! / Audio Alliance
Dipl. Psych. Franca Cerutti