74 Folgen

Der Psychologie-Podcast. Ricarda ist Psychologin und Klugscheißer, Felix ist Mediziner und Möchtegern-Comedian. Zusammen sind sie Psycho und Doc und bringen die Psychologie auf ein ganz neues Level der eleganten Laberkunst, ohne dabei den wissenschaftlichen Anspruch zu verlieren.
Unsere Website: www.psychounddoc.de
Instagram: https://instagram.com/psychounddoc?igshid=85t7565jtefn

PSYCHO & DOC Ricarda & Doc.Felix

    • Medizin
    • 4.4, 402 Bewertungen

Der Psychologie-Podcast. Ricarda ist Psychologin und Klugscheißer, Felix ist Mediziner und Möchtegern-Comedian. Zusammen sind sie Psycho und Doc und bringen die Psychologie auf ein ganz neues Level der eleganten Laberkunst, ohne dabei den wissenschaftlichen Anspruch zu verlieren.
Unsere Website: www.psychounddoc.de
Instagram: https://instagram.com/psychounddoc?igshid=85t7565jtefn

    #72 Das war's Teil 2

    #72 Das war's Teil 2

    Hier ein paar Links:

    Unsere Website:

    www.psychounddoc.de

    Instagram: https://www.instagram.com/psychounddoc/?hl=de

    Facebook: https://www.facebook.com/Eineminutemedizin-107193834401228

    • 2 Std 22 Min.
    #71 Das war's

    #71 Das war's

    Hier ein paar Links:

    Unsere Website:

    www.psychounddoc.de

    Instagram: https://www.instagram.com/psychounddoc/?hl=de

    Facebook: https://www.facebook.com/Eineminutemedizin-107193834401228

    • 1 Std. 56 Min.
    #70 Urlaub - gefährlich für Paare?

    #70 Urlaub - gefährlich für Paare?

    Wir haben eine neue Website:

    https://docfelix.de/psychologie-podcast/




    „Läuft gerade nicht so in der Beziehung, aber ist ja nicht schlimm. Im Urlaub kriegen wir das schon wieder hin!“ Dass dieser Satz leider nicht ganz stimmt, zeigen Scheidungsraten nach dem Urlaub – denn diese steigen. Warum das so sein könnte, warum wir uns am liebsten mit dem Auto in den Urlaub fahren wollen und wieso Erinnerungen schöner sind als das tatsächliche Erlebnis erfahrt ihr in dieser Folge von Psycho und Doc!

    _Angeberwissen:

    *Verfügbarkeitsheuristik = wenn wir glauben, dass Tatsachen, für die uns mehr Beispiele einfallen, auch häufiger vorkommen.

    *Repräsentativitätsheuristik = wir lassen uns durch konkrete Einzelfallinformationen in unseren Urteilen stärker beeinflussen als durch abstrakte Basisraten oder Basiswahrscheinlichkeiten. D.h. ein Ereignis, über das wir z.B. viel wissen schätzen wir als besonders repräsentativ für ähnliche Ereignisse ein. Da Flugzeugabstürze sehr konkret, detailliert und wiederholt in den Medien präsentiert werden, schätzen wir diese konkreten Einzelbeispiele als besonders repräsentativ für die Sicherheit von Flugzeugen ein und überschätzen das Risiko, dass ein Flugzeug abstürzt.

    _Infos und Quellen für Streber:

    * Mehr Scheidungen nach Urlaub: Korstanje, M. E. (2016). Divorcing after holidays: From sacredness to post-vacation blues syndrome. In Global dynamics in travel, tourism, and hospitality (pp. 70-84). IGI Global.

    *Welches Verkehrsmittel schätzen wir am sichersten ein: https://www.alltagsforschung.de/die-psychologie-des-urlaubs/

    *Verkehrsmittel und Unfallzahlen:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wie-sicher-sind-unsere-Verkehrsmittel-article20978402.html

    • 36 Min.
    #69 Macht wenig Urlaub wirklich krank?

    #69 Macht wenig Urlaub wirklich krank?

    Checkt unsere neue Website! 

    www.psychounddoc.de



    Psycho und Doc sind im Urlaubsfeeling! Denn Urlaub tut auch unserer Gesundheit gut! Das legen auch einige Studienergebnisse nahe. So haben Menschen, die keinen Urlaub nehmen eine höhere Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt zu erleiden. Außerdem kann Urlaub das Risiko für BurnOut bzw. Depression verringern und die Erholung in den freien Tagen hilft uns unsere kognitive Leistungsfähigkeit wieder zu neu aufzuladen. Doch scheint nicht nur der Urlaub selbst positive Effekte zu bringen. In wieweit auch die Vorfreude auf Urlaub eine Rolle spielt, hört ihr in dieser Folge.

    _Infos und Quellen für Streber:

    *Studie Krankenschwestern und das Freitagsphänomen: Totterdell, P., Spelten, E., Smith, L., Barton, J., & Folkard, S. (1995).Recovery from work shifts: how long does it take?. Journal of Applied Psychology, 80(1), 43.

    *Lange Arbeiten und Herzkrankheiten: Virtanen, M., Heikkilä, K., Jokela, M., Ferrie, J. E., Batty, G. D., Vahtera, J., & Kivimäki, M. (2012).Long working hours and coronary heart disease: a systematic review and meta-analysis. American journal of epidemiology, 176(7), 586-596.

    *positive psychoologische Effekte von Urlaub: Tarumi, K., & Hagihara, A. (1999). An inquiry into the causal relationship among leisure vacation, depression, and absence from work. Journal of UOEH, 21(4), 289-307.

    • 41 Min.
    #68 Beeinflusst Instagram unsere Ernährung?

    #68 Beeinflusst Instagram unsere Ernährung?

    Social Media 4/4

    In der vorerst letzten Folge der Reihe Social Media geht es um die Nutzung von Smartphones und die Wirkung von Werbung auf Social Media.

    Machen Smartphones dumm?

    Klar, man wird von den ganzen Nachrichten schnell abgelenkt. Aber wenn ich mein Smartphone im Flugmodus auf dem Tisch habe, dann sollte es meine Konzentration doch nicht beeinträchtigen oder???

    Doch! Das fand eine Studie von Ward und Kollegen (2017) heraus. So konnten Studienteilnehmende eine bessere Leistung bei Intelligenz- und Gedächtnisaufgaben erzielen, wenn sich ihr Smartphone in einem anderen Raum befand, verglichen mit Personen, die ihr Handy in der Tasche oder neben sich auf dem Tisch liegen hatten. Und das obwohl das Smartphone in allen drei Bedingungen auf Flugmodus geschaltet war.

    __Angeberwissen:

    *FOMO = Fear of Missing out: Angst etwas zu verpassen; die Befürchtung andere haben gerade besondere Erlebnisse / Erfahrungen und man selbst ist nicht dabei; das Bedürfnis konstant mit anderen, und dem was sie tun, verbunden zu sein.

    __Infos und Quellen für Streber:

    *Studie kognitive Leistung und Smartphone auf den Tisch vs. im anderen Raum: Ward, A. F., Duke, K., Gneezy, A., & Bos, M. W. (2017). Brain drain: The mere presence of one’s own smartphone reduces available cognitive capacity. Journal of the Association for Consumer Research, 2(2), 140-154.

    *Studie Social Media und Snacks: Coates, A. E., Hardman, C. A., Halford, J. C., Christiansen, P., & Boyland, E. J. (2019). Social media influencer marketing and children’s food intake: a randomized trial. Pediatrics, 143(4).



    https://www.instagram.com/doc.felix/?hl=de

    • 1 Std. 1 Min.
    #67 Facebook manipuliert uns?!

    #67 Facebook manipuliert uns?!

    .

    • 42 Min.

Kundenrezensionen

4.4 von 5
402 Bewertungen

402 Bewertungen

Miringa83 ,

Überraschend gut

Erst dachte ich: „Was ist denn das für ein Schlonz?“ und dann wurde es immer interessanter und auch die Themen wurden ernster. Sehr witzig zu hören. :-D Nur die Disney-Folgen gefallen mir nicht so, deswegen nur 4 Sternchen.

Melsch72 ,

Viel zu viel Palaber

Interessante Themen, aber leider viel zu viel Smalltalk und Palaber zwischendurch, wo man sich wünscht, dass die Dinge mehr auf den Punkt gebracht werden u nicht ewig durch Unterbrechungen in die Länge gezogen werden.

Hellohellolalalala ,

Anders als erwartet, aber trotzdem supergut!

Es ist vielleicht nicht der superwissenschaftliche Podcast, den man beim Namen erwartet. Aber das ist total okay und ich finde ihn immer immer besser. Es bringt sehr Spaß, einfach zuzuhören :)

Top‑Podcasts in Medizin

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: