18 Folgen

Jens & Jörg, Inhaber und Positionierungsrebellen der grossefreiheit.com gehen der Frage nach, was es braucht, um in Unternehmen emotionaler zu führen und dadurch eine starke und attraktive Unternehmenskultur zu schaffen, bei der Mitarbeiter zu echten Fans werden.

Der Erfolg eines Unternehmens ist am größten, wenn Mitarbeiter NICHT im klassischen Sinne arbeiten, sondern sich voll mit dem wahren Kern eines Unternehmens identifizieren.

Denn dann ist das, was sie tun, für sie eine echte Herzensangelegenheit. Und da, wo es zufriedene, glückliche Mitarbeiter gibt, da wollen auch andere Menschen arbeiten.
Und so entstehen wertvolle und nachhaltige Beziehungen – untereinander, zu Kunden, Lieferanten und allen sonstigen Partnern des Unternehmens. Diese Beziehungen sind der wahre Wert eines Unternehmen und macht es nachhaltig erfolgreich.

RebellenTalk Jens Alsleben und Jörg Ristau

    • Management
    • 4.7 • 3 Bewertungen

Jens & Jörg, Inhaber und Positionierungsrebellen der grossefreiheit.com gehen der Frage nach, was es braucht, um in Unternehmen emotionaler zu führen und dadurch eine starke und attraktive Unternehmenskultur zu schaffen, bei der Mitarbeiter zu echten Fans werden.

Der Erfolg eines Unternehmens ist am größten, wenn Mitarbeiter NICHT im klassischen Sinne arbeiten, sondern sich voll mit dem wahren Kern eines Unternehmens identifizieren.

Denn dann ist das, was sie tun, für sie eine echte Herzensangelegenheit. Und da, wo es zufriedene, glückliche Mitarbeiter gibt, da wollen auch andere Menschen arbeiten.
Und so entstehen wertvolle und nachhaltige Beziehungen – untereinander, zu Kunden, Lieferanten und allen sonstigen Partnern des Unternehmens. Diese Beziehungen sind der wahre Wert eines Unternehmen und macht es nachhaltig erfolgreich.

    Filet Mignon statt Doppelbett

    Filet Mignon statt Doppelbett

    Heute sprechen Jörg und Jens mit Peter Habelitz, CFO der Cycas Hospitality Group über die erfolgreiche Führung einer Hotelkette während der aktuellen Pandemie.

    Cycas Hospitality wurde 2008 gegründet und wächst seit dem mit rund 38% pro Jahr. Heute verantwortet Peter mit seinen Kollegen mehr als 3.500 Zimmern in 24 Hotels. Sein Team und er haben es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihre Hotels zu den besten Orten zu machen, an denen man sowohl arbeiten als auch übernachten kann - in ganz Großbritannien und auf dem europäischen Festland.

    Sie erzielen regelmäßig Bestnoten bei Mitarbeiter- und Gästezufriedenheit und sind regelmäßig als "Best Place to Work in Hospitality" (2018, 2019 & 2020) anerkannt.

    Wie Peter und seine Crew das Hotelschiff durch die aktuell sehr raue See manövrieren und warum er Filet Mignon statt Dopplebetten ins Spiel bringt, erfahrt Ihr in einer wie immer kurzweiligen 3/4 Stunde.

    Wenn Euch diese Folge gefallen hat, dann wie immer teilen, kommentieren, abonnieren!!!!

    Danke Euch und bis zur nächsten Episode…

    Es grüßen Euch Euer Jörg und Jens

    Hier die LinkedIn-Seite von Peter: https://www.linkedin.com/in/peter-habelitz-cpa-55270991/ und der Link auf die Webseite der Cycas Hospitality Group: https://cycashospitality.com

    • 48 Min.
    Willkommen im Club der PositionierungsRebellen

    Willkommen im Club der PositionierungsRebellen

    Jörg und Jens unterhalten sich über den Club der PositionierungsRebellen, den sie gegründet haben, um einen sicheren Raum für den Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten unternehmerischen Menschen zu schaffen. Im Club hilft man einander, ein Gleichgewicht zwischen Unternehmen, privatem Umfeld und sich selbst zu finden.

    Das Richtige Netzwerk
    Um echte Träume zu leben brauchst Du Mut und einen sicheren Rahmen mit den richtigen Menschen an Deiner Seite. Wir im Club sind echte „Buddies“, bei denen es keinen Wettbewerb gibt, sondern nur Unterstützung. Bei uns findest Du den sicheren Rahmen, den Du für Deine weitere Entwicklung brauchst. Über den Wert einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die einem den Rücken freihalten, wird nicht so viel gesprochen. Aber eine starke Gemeinschaft ist eines der wichtigsten Elemente, wenn man Großes erreichen will. Innerhalb der PositionierungsRebellen kannst Du Du-Selbst sein, ohne Dich verstellen zu müssen.

    Ehrlich, Menschlich und Agil
    Die Macht unserer Gemeinschaft beruht auf Menschlichkeit. Die Kraft, die uns zusammenbringt, kommt aus der Fähigkeit zur Selbstreflektion und dem Mut, uns selbst und unsere Organisationen ehrlich, menschlich und agil aufzustellen. Für viele von uns sind die immer komplexeren wirtschaftlichen und persönlichen Umstände immer häufiger Anlass, sich selbst zu hinterfragen. Wo stehe ich, wie bekomme ich mehr Leichtigkeit und Sinn in meine Arbeit. Wir PositionierungsRebellen sind füreinander da.

    Ein Dialog auf Augenhöhe
    Die PositionierungsRebellen sprechen anders miteinander. In unserem Club pflegen wir einen echten Dialog; einen von Empathie, Interesse, Offenheit und Wertschätzung getragenen Austausch auf Augenhöhe. Wir sind erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen, die sich gegenseitig dabei unterstützen, ihr Führungspotenzial auszubauen.

    Leichtigkeit Leben
    Wer stark sein will, um Gutes zu tun, der muss zuallererst sich selbst Gutes tun.

    Das bedeutet, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln - stärkenorientiert, motivorientiert.

    Wir lernen von den Besten und bilden eine lebenslange Gemeinschaft von Freunden und Vertrauten. Wir unterstützen einander auf dem Weg, sich selbst der beste Freund sein. Alle für einen und einer für alle - getreu nach dem Motto der Musketiere.

    • 26 Min.
    Warum Du Dich als Chef viel öfter fragen musst, was Du nicht hörst...

    Warum Du Dich als Chef viel öfter fragen musst, was Du nicht hörst...

    Heute sprechen Jörg und Jens mit Frau Prof. Annette Bertsch, Mitinhaberin der Bertsch.Brand Consultants, über Kommunikation im Kontext von Change Prozessen.

    Annette arbeitet an der Schnittstelle von Unternehmensstrategie und Kommunikation und entwickelt gemeinsam mit Ihrem Mann Organisational Identity und betreut Change.

    Die Stärke von Annette ist es, notwendige Prozessschritte, agil oder klassisch, für die jeweils optimale Entscheidungsfindung zu konzipieren. Sie steht dafür ein, klare Zielsetzungen zu definieren und diese dann konsequent, kreativ und durchdacht zur erfolgreichen Umsetzung zu führen.

    Warum dafür mehr zuhören aber auch miteinander sprechen notwendig ist und warum wir uns viel häufiger fragen müssen, was wir im Unternehmen nicht hören und was das mit Selbstreflektion zu tun hat, erfahrt Ihr in einer wie immer kurzweiligen 3/4 Stunde.

    • 44 Min.
    Warum braucht man zum Führen eigentlich keinen Führerschein

    Warum braucht man zum Führen eigentlich keinen Führerschein

    Heute sprechen Jörg und Jens mit Bastien Carillo, Führungstrainer, Coach und Inhaber der topfuehrungskraft.com.

    Die Führung von Menschen war für ihn schon immer ein sehr spannendes Thema. Seit seinem 20. Geburtstag und dem Start seiner Ausbildung zum Offizier bei der Bundeswehr begleitet ihn dieses Thema und die Frage: Wie kann ich Menschen richtig führen?

    Seine gute Nachricht lautet: Führung können wir lernen! Im Rahmen seiner Führungsseminare verbindet er komprimiertes Führungswissen mit vielen praktischen Geschichten und eigenen Erlebnissen - von der Bundeswehr als Offizier, Tätigkeit im Konzern und Mittelstand, bis zur Gründung und erfolgreichen Führung eigener Unternehmen.

    Sein Plädoyer: Wenn wir lernen, unsere Mitarbeiter gut zu führen, dann reduzieren wir damit auf der einen Seite Kosten (weniger Fluktuation, Vermeidung von Krisen-Coaching und "Befindlichkeits-Meetings" etc.) und erzielen auf der anderen Seite bessere Ergebnisse - und zwar in Zahlen, Gesundheit und auch Wohlbefinden.

    Wenn Euch diese Folge gefallen hat, dann wie immer teilen, kommentieren, abonnieren!!!!
    Danke Euch und bis zur nächsten Episode…

    Es grüßen Euch Euer Jörg und Jens


    Hier die LinkedIn-Seite von Bastien: https://www.linkedin.com/in/bastiencarrillo/
    Und der Link auf seine Webseite: https://topfuehrungskraft.com/

    • 44 Min.
    Wieso will der mein Baby kämmen

    Wieso will der mein Baby kämmen

    Heute sprechen Jens und Jörg mit Sven Schneider, Multi CFO (Schlemmer, Talis, Chemetall) von Konzern und PE-geführten Unternehmen, über die Bedeutung des Beziehungsdreiecks CEO/CFO/Gesellschafter für den Unternehmenserfolg.

    Er erzählt uns, was weiße Elefanten und die Sorge, dass andere plötzlich das eigene Baby kämmen wollen, für einen Einfluss auf die Beziehung auf höchster Ebene haben und wieso es so wichtig für das Unternehmen ist, dass die Beziehung zwischen der obersten Führungsebene und den Gesellschaftervertretern funktioniert und wie man darauf positiv Einfluss nehmen kann.

    Wenn Euch diese Folge gefallen hat, dann wie immer teilen, kommentieren, abonnieren!!!!

    Danke Euch und bis zur nächsten Episode…

    Es grüßen Euch Euer Jörg und Jens

    • 44 Min.
    HiddenCandidates - wertebasiertes Online-Recruiting

    HiddenCandidates - wertebasiertes Online-Recruiting

    Heute sprechen Jörg und Jens mit Andre Beier, GF der ABC GmbH. Er hat vor zwei Jahren die Online-Recruiting Plattform "HiddenCandidates.de" aufgebaut, ein Online-Portal, in dem Unternehmen und Kandidaten wertebasiert mit einander in Kontakt kommen.

    Mit Hilfe von Coaches und entsprechender Eignungsdiagnostik wird ermittelt, welche Werte für den Kandidaten welche Bedeutung haben. Der Kandidat stellt sich und seinen Wertekanon dann in einem Kurzvideo vor, das sich interessierte Unternehmen ansehen können.

    Da erfahrungsgemäß der Werte-Match eine wesentliche Voraussetzung für einen passgenauen und langfristigen Fit zwischen Kandidat und Unternehmen ist, ist diese Vorauswahl auf Basis eines gemeinsamen Wertekanons für beide Seiten wichtig und durch diesen werteorientierten Ansatz gibt HiddenCandidates beiden Parteien eine besondere Möglichkeit des Kennenlernens.

    • 39 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
3 Bewertungen

3 Bewertungen

Top‑Podcasts in Management

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: