67 Folgen

Drei Journalisten diskutieren über die wichtigsten landespolitischen Themen aus NRW. Hintergründig, nah dran und kontrovers. Jeden Freitag neu.

WDR RheinBlick - der Landespolitik-Podcast Westdeutscher Rundfunk

    • Nachrichten
    • 4.2 • 17 Bewertungen

Drei Journalisten diskutieren über die wichtigsten landespolitischen Themen aus NRW. Hintergründig, nah dran und kontrovers. Jeden Freitag neu.

    Antisemitismus im Gangster Rap und die Landespolitik

    Antisemitismus im Gangster Rap und die Landespolitik

    Die Antisemitismusbeauftragte des Landes hat eine Studie mit Brisanz aufgelegt: Wie antisemitisch geht es im bei jungen Menschen beliebten Gangster-Rap zu? Die ersten Ergebnisse werfen fragen über den Umgang mit einer großen Jugendkultur auf. Christoph Ullrich diskutiert mit Jan Kawelke vom Podast "Machiavelli - Rap & Politik" darüber, warum es für die Politik wichtig ist, dem Phänomen ernsthaft zu begegnen und Politiker*innen mehr Haftbefehl hören sollten.

    • 28 Min.
    Das soziale Versagen der Corona-Politik

    Das soziale Versagen der Corona-Politik

    Und plötzlich sind alle ganz schockiert, weil in Brennpunktvierteln die Corona-Lage schwieriger ist als im Villenviertel. Dabei ist längst klar, dass das Virus die am härtesten trifft, die am wenigsten haben. Doch warum kommt erst jetzt erst so richtig Fahrt in die politische Debatte um die sozialen Ungerechtigkeiten der Corona-Politik? Das diskutiert Daniela Junghans mit Jochen Hilgers und Christoph Ullrich.

    • 29 Min.
    Über NRW führt der Weg

    Über NRW führt der Weg

    Jetzt stehen die ganzen Kanzlerkandidaten und -kandidatinnen fest. Armin Laschet geht für die Union ins Rennen. Und was die Kandidatur des NRW-Ministerpräsidenten für die Parteien im Land bedeutet und wer es am Ende wird, darüber diskutiert Christoph Ullrich mit Tobias Blasius von der WAZ und Jule Zentek.

    • 31 Min.
    Laschet vs. Söder - Der CDU-Schlamassel

    Laschet vs. Söder - Der CDU-Schlamassel

    Aus der Nummer kommt keiner unbeschadet heraus - Armin Laschet und Markus Söder können sich gerade nicht einigen, wer denn jetzt Unions-Kanzlerkandidat werden soll. Vor allem für die CDU eine, gelinde gesagt, ziemlich unerfreuliche Situation. Darüber diskutieren Stefan Lauscher, Heide Rasche und Daniela Junghans. Und über einen Abschied in turbulenten Zeiten.

    • 27 Min.
    Brückenlockdown gesagt, Chaos geschaffen

    Brückenlockdown gesagt, Chaos geschaffen

    Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat am Ostermontag einen neuen Begriff erfunden: Den Brückenlockdown. Die Berliner Polit-Bühne ist zwar nicht abgeneigt, fragt sich aber trotzdem, was der CDU-Bundeschef damit meint. Und während sich man sich das an der Spree fragt, herrscht am Rhein - in der NRW-Landesregierung - Unklarheit über das, was geht. Zum Beispiel an den Schulen. Christoph Ullrich diskutiert mit Jürgen Zurheide und Stefan Lauscher darüber, ob Armin Laschet den Spagat zwischen dem Amt des NRW-Ministerpräsident und dem des CDU-Bundeschefs (mit angeschlossener Kanzlerkandidatur) überhaupt schaffen kann.

    • 29 Min.
    Hat die (NRW-)CDU noch den Corona-Durchblick?

    Hat die (NRW-)CDU noch den Corona-Durchblick?

    Bodo Löttgen ist der Fraktionschef der CDU im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Neben Ministerpräsident Armin Laschet muss auch er zuletzt immer häufiger erklären, wie es in der Corona-Pandemie zum Abrutschen in den Umfragen kam. Im Gespräch mit Christoph Ullrich erklärt Löttgen, warum er noch entspannt ist, skeptisch bei Ausgangsbeschränkungen ist und darüber, wo die CDU Fehler gemacht haben könnte. Und - kleiner Spoiler - um Kanzler-Fragen und Laschet-Nachfolge-Regelungen geht es natürlich auch

    • 37 Min.

Kundenrezensionen

4.2 von 5
17 Bewertungen

17 Bewertungen

Tristan Schoenenberg ,

Klasse Podcast

Sehr professionell und interessante Themen

Casa Katz ,

Unangenehm fürs Ohr!

Sprachlich schlechter Ausdruck der Gäste versperrt den Weg auf das Inhaltliche.

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: