51 episodes

Mit "HELP FM" startete das Potsdamer Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum (kurz SEKIZ) e.V. am 10. Januar 2013 ein bundesweites Pilotprojekt: Eine Radioplattform, die ausschließlich dem Selbsthilfegedanken verpflichtet ist. Damit wurde ein Forum geschaffen, auf dem sich Betroffene und Interessierte zielgerichtet informieren können. 7 Jahre lang ging die Selbsthilfe-Sendung HELP FM bei Radio BHeins on air... Oft gibt es aber mehr zu sagen, als in einer kurzen Radiosendung passt und somit produziert nun HELP FM, seit dem 09.01.20, Selbsthilfe-Podcasts.

Intensive Gespräche und spannende Reportagen warten auf die Zuhörenden.
Zu den Programmschwerpunkten zählen alle Themen rund um die Selbsthilfe, Aufklärung über verschiedene Erkrankungen sowie Talks mit Experten. Zugleich wird wirkungsvoll über Hilfs- und Therapieangebote berichtet. Die Podcasts erscheinen donnerstags im Zwei-Wochen-Rhythmus.

Teil des Teams werden?
Kontakt: ehrenamt@sekiz.de | 0331 62 00 281

PODCAST ABRUFBAR AUF:
- https://www.helpfm.de
- YouTube - SEKIZ TV: https://youtu.be/5Of91BDdOCw
- Spotify
- Deezer
- Google Podcasts
- Amazon Music/Audible
- Apple Podcasts

www.helpfm.de
www.sekiz.de

HELP FM - Der Selbsthilfe-Podcast HELP FM - SEKIZ e.V. Potsdam

    • Health & Fitness

Mit "HELP FM" startete das Potsdamer Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum (kurz SEKIZ) e.V. am 10. Januar 2013 ein bundesweites Pilotprojekt: Eine Radioplattform, die ausschließlich dem Selbsthilfegedanken verpflichtet ist. Damit wurde ein Forum geschaffen, auf dem sich Betroffene und Interessierte zielgerichtet informieren können. 7 Jahre lang ging die Selbsthilfe-Sendung HELP FM bei Radio BHeins on air... Oft gibt es aber mehr zu sagen, als in einer kurzen Radiosendung passt und somit produziert nun HELP FM, seit dem 09.01.20, Selbsthilfe-Podcasts.

Intensive Gespräche und spannende Reportagen warten auf die Zuhörenden.
Zu den Programmschwerpunkten zählen alle Themen rund um die Selbsthilfe, Aufklärung über verschiedene Erkrankungen sowie Talks mit Experten. Zugleich wird wirkungsvoll über Hilfs- und Therapieangebote berichtet. Die Podcasts erscheinen donnerstags im Zwei-Wochen-Rhythmus.

Teil des Teams werden?
Kontakt: ehrenamt@sekiz.de | 0331 62 00 281

PODCAST ABRUFBAR AUF:
- https://www.helpfm.de
- YouTube - SEKIZ TV: https://youtu.be/5Of91BDdOCw
- Spotify
- Deezer
- Google Podcasts
- Amazon Music/Audible
- Apple Podcasts

www.helpfm.de
www.sekiz.de

    #75: Ordnung ist das ganze Leben! Warum Aufräumen uns glücklich machen kann

    #75: Ordnung ist das ganze Leben! Warum Aufräumen uns glücklich machen kann

    Wer kennt es nicht? Gestern wurde es mal wieder etwas spät. Klamotten liegen auf dem Boden verteilt, in der Küche steht noch das Geschirr rum und auf dem Schreibtisch herrscht positiv ausgedrückt kreatives Chaos. Zeit also, mal wieder Ordnung in unser Leben zu bringen! Nach einer kurzen Überwindung gelingt das in der Regel auch. Aber nicht bei allen. Manche verzetteln sich sogar beim Aufräumen so sehr, dass am Ende das Chaos noch größer ist. Oder sie schieben es so lange vor sich her, dass sie ohne Hilfe nicht mehr klar kommen.

    Spätestens dann ist es Zeit, einen professionellen Ordnungscoach zu engagieren - wie zum Beispiel Marie Harfenmeister. Die junge Potsdamerin hat es seit einigen Monaten zu ihrem Beruf gemacht, wieder Ordnung ins Leben ihrer Klienten zu bringen. Vor einigen Jahren hat die Lehramtsstudentin ihr Talent zum Aufräumen entdeckt. Und auch, dass dahinter mehr steckt: Aufräumen kann glücklich machen wie Schokolade, es sorgt für ein stressfreies Leben.
    Wichtig ist daher auch unsere innere Einstellung, gewissermaßen die Ordnung in unserem Kopf. Denn Unordnung kann uns stressen und sogar krank machen. Wer sie engagiert, muss daher auch bereit sein, mit ihr gemeinsam anzupacken, damit es auch nachher möglichst ordentlich bleibt. Sie versteht ihre Hilfe nicht zuletzt als Hilfe zur Selbsthilfe.

    Doch wie können wir unsere Einstellung zum Aufräumen ändern und mit Freude loslegen? Und wie die Ordnung dann auch beibehalten? Mit ein paar Tricks und dem richtigen System ist das gar nicht so schwer, sagt Marie Harfenmeister. Mehr dazu verrät sie in der aktuellen Folge von HELP FM.

    Gast: Marie Harfenmeister, Ordnungscoach
    Moderation: Oliver Geldener

    Web: https://enola-home.de

    • 28 min
    #74: Psychische Erkrankungen: Darum ist Gemeinschaft so wichtig!

    #74: Psychische Erkrankungen: Darum ist Gemeinschaft so wichtig!

    Irene leidet seit ihrer Jugend unter bipolaren Störungen. Diese haben sie immer wieder im Studium und Berufsleben aus der Bahn geworfen. Neben einer medikamentösen Betreuung ermöglicht ihr vor allem die Selbsthilfe, ihr Leben zu stabilisieren. Gemeinsame Erlebnisse mit gleich oder ähnlich Betroffenen sind dabei entscheidend.

    Irene nutzt seit Jahren schon in Potsdam verschiedene Angebote und besucht regelmäßig die nach einem Trägerwechsel 2021 neu eröffnete Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Das Basisangebot der Psychiatrie kann jeder nach vorheriger Terminabsprache kostenlos und anonym in Anspruch nehmen. Es ist bewusst niedrigschwellig und bietet Beratungen sowie verschiedene Möglichkeiten der Gemeinschaft an - von der traditionellen Selbsthilfegruppe bis hin zu Musik-, Meditations- oder Malgruppen. Die Kontakt- und Beratungsstelle wird von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft getragen und von der Landeshauptstadt Potsdam sowie dem brandenburgischen Gesundheitsministerium gefördert.

    In der aktuellen Folge von HELP FM stellen wir die neue Kontakt- und Beratungsstelle in Potsdam vor und sprechen darüber, welche Angebote Menschen mit psychischen Erkrankungen helfen können, ihr Leben zu stabilisieren.

    Gäste:
    - Jana Kursawe, Leiterin Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit
    psychischen Erkrankungen der FAW Potsdam
    - Franziska Lagg, Mitarbeiterin
    - Irene, Besucherin

    Moderation: Oliver Geldener

    Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen
    Friedrich-Ebert-Str. 33
    14469 Potsdam
    Nähere Informationen unter:
    Tel.: 0331 20 09 70 10
    Web: https://www.kbs-potsdam.faw.de

    • 29 min
    #73: Zeig mir dein Gesicht und ich sag dir, wer du bist! - Was Face Reading über uns verraten kann

    #73: Zeig mir dein Gesicht und ich sag dir, wer du bist! - Was Face Reading über uns verraten kann

    Wir machen es ständig und überall: Im Gesicht des anderen lesen. Es gehört zu unseren ureigensten Überlebensstrategien, an der Mimik abzulesen, ob uns der andere freundlich oder feindlich gesonnen ist. Doch die alte Technik des Face Reading kann viel mehr: Sie zieht aus den einzelnen Gesichts- und Kopfregionen Rückschlüsse auf den Charakter, die Eigenschaften und Fähigkeiten der jeweiligen Person.

    Doch was können denn nun die Stirn, die Nase, das Kinn, der Haaransatz oder die Ohren über uns verraten? Wie können wir diese Erkenntnisse zu unseren Gunsten nutzen und wie können wir selber lernen, mit Face Reading uns und unser Gegenüber realistisch kennenzulernen? Die Technik kann uns helfen, mit Herausforderungen in Beruf, Partnerschaft oder Gesellschaft besser klar zu kommen.

    Mehr darüber kann uns Chris Kandetzki verraten, die Berlinerin bietet neben Coaching seit Jahren erfolgreich auch Face Reading an. Auf ihre Dienste greifen nicht nur große Unternehmen bei der Besetzung von Personalstellen zurück, sondern auch Klienten, die mehr über sich selbst erfahren wollen. In der aktuellen Folge von HELP FM stellen wir Face Reading vor und sprechen mit ihr darüber, wie uns diese Technik zu einem erfüllteren Dasein verhelfen kann.

    Gast: Chris Kandetzki, Systemischer Coach
    Moderation: Oliver Geldener

    Web: https://www.wing-woman.eu

    • 28 min
    #72: Schokolade? Sonne? Liebe? - Das hilft gegen den Winterblues und die Weihnachtsdepression!

    #72: Schokolade? Sonne? Liebe? - Das hilft gegen den Winterblues und die Weihnachtsdepression!

    Wenn es kalt und immer früher dunkel wird, leiden viele zunehmend unter
    Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen. Der berühmte Herbst- oder
    Winterblues hält Einzug. Und dann ist auch noch Weihnachten! Für die einen
    die schönste Zeit des Jahres, für andere ein Schrecken ohne Ende zum
    Jahresende.

    Uns fehlen im Herbst und Winter zum einen die Sonne, zum anderen die
    Bewegung und die Unternehmungen draußen in der Gemeinschaft. Deshalb ist
    es durchaus ratsam, Vitamin D einzunehmen, aber vor allem auch im Winter
    nicht nur auf der Couch zu sitzen und Süßigkeiten in sich hineinzustopfen.
    Spaziergänge kann man bei jedem Wetter machen, und sich mit anderen
    treffen auch.

    Gerade zu Weihnachten ploppen bei vielen aber auch zusätzlich ungelöste
    Probleme hoch. Stimmt es nicht in der Partnerschaft oder Familie, so
    verdichtet sich das alles fast schon zwangsläufig zum alljährlichen Fest der
    Liebe. Hinzu kommen noch Geschenkestress und vielleicht Probleme im
    Arbeitsumfeld. Claudia Rieck, Heilpraktikerin für Psychotherapie in Berlin,
    kennt diese Themen aus ihrer täglichen Praxis. Oft verbergen sich hinter den
    Problemen Wunden und Verletzungen aus der frühesten Kindheit, die sie
    gemeinsam mit ihren Patienten in einer Zeitreise heilt.

    In der aktuellen Folge von HELP FM sprechen wir mit Claudia Rieck darüber,
    was jeder selbst tun kann, um seinen inneren Frieden herzustellen und wie wir
    glücklich, gut gelaunt und zufrieden durch den Winter kommen.

    Gast: Claudia Rieck, Heilpraktikerin für Psychotherapie
    Moderation: Oliver Geldener

    Web: www.hegistai.eu

    • 47 min
    #71: Geboren im falschen Körper – Geschlechtsangleichung und Transidentität als Akt der Selbstbestimmung und Selbsthilfe

    #71: Geboren im falschen Körper – Geschlechtsangleichung und Transidentität als Akt der Selbstbestimmung und Selbsthilfe

    Katharina trägt eine rote Löwenmähne, gerne elegante Damenmode und lackierte Fingernägel. Ungeschminkt verlässt sie nie das Haus. Katharina ist eine attraktive Lady aus Brandenburg, die weiß, was sie will. Nämlich in jedem Fall ihr Leben als Frau beenden. Denn das war nicht immer so: Geboren wurde sie als Junge, obwohl sie sich schon immer ausschließlich weiblich fühlte. Doch Transgender oder Transidentität: Das gab es offiziell in der DDR nicht. Und schlimmer noch: Das konnte sogar im Gefängnis enden.

    Katharina hat somit einen langen Leidensweg hinter sich, denn nur heimlich konnte sie Frauenkleider tragen oder sich schminken. Ihre Familie hat bis heute für sie kein Verständnis. Mit der Wende wurde einiges einfacher, doch traute sich Katharina erst mit über 50, wirklich zu ihrer eigentlichen Identität zu stehen und diese auch dauerhaft nach außen sichtbar zu machen. Mit dem operativen Eingriff der Geschlechtsangleichung begann wie sie es nennt ihr zweites Leben als Frau. Als nächstes plant sie eine Gesichtsfeminisierung.

    Ihre Erfahrungen gibt Katharina bereits seit Jahren in der Selbsthilfegruppe Metamorphose an andere Transfrauen und Transmänner weiter. In der aktuellen Folge von HELP FM sprechen wir mit ihr über die Möglichkeiten der physischen Geschlechtsangleichung und wie das Bekenntnis zur Transidentität auch die psychische Gesundheit beeinflusst. Ein Akt der Selbstbefreiung und Selbsthilfe.

    Gast: Katharina
    Moderation: Oliver Geldener

    Links zum Thema:
    - http://www.kreismeister-selbstgemacht.de/index.php/geschichten/katharinasgeschichte/
    - https://www.lukiss-ev.de/seite/459584/shg-metamorphose-transgender.html?browser=1

    Selbsthilfegruppen in Potsdam:
    1.) The Inbetweeners
    Austausch – für Menschen die mit der Transition am Anfang stehen
    Tipps und Hinweise zu Gutachter*innen, med. Einrichtungen, Möglichkeiten zur Rechtsberatung, Fragen zur Änderung des Personenstandes u. v .m.
    Anmeldung: Tel.: 0331 240 190 (Queer health support – Beratungstelefon)
    oder per Mail: jasha@queeres-brandenburg.info
    Landeskoordinierungsstelle Queeres Brandenburg, Jägerallee 29
    Info: „Zustätzlich bieten wir aber auch Einzelberatungstermine, jeden Donnerstag und Freitag bei uns im Beratungszentrum. Unser Mitarbeiter und Leiter der „The Inbetweeners“ Jasha unterstüzt dich gern bei allgemeinen sowie spezielleren Fragen und Anliegen.“
    Web: www.transistor-brandenburg.de
    2.) Transistor Potsdam
    Stammtisch
    Von und für trans* Menschen, deren Freunde*_*innen und Angehörige
    jeden 1. Mittwoch im Monat | ab 19:30 Uhr | Bar La LEANDER, Benkertstraße 1
    Kontakt: Tel.: 0331 240 190 (Queer health support – Beratungstelefon)
    Web: www.transistor-brandenburg.de
    Facebook: www.facebook.com/people/Transistor-Potsdam/100064316964287/

    • 33 min
    #70: Gewalterfahrung im Kreißsaal - Wenn der Kaiserschnitt zum Trauma wird

    #70: Gewalterfahrung im Kreißsaal - Wenn der Kaiserschnitt zum Trauma wird

    Der große Julius Cäsar ist angeblich per chirurgischem Eingriff wohlbehalten
    auf die Welt gekommen und hat damit diesem Geburtsakt im Nachhinein
    seinen Namen gegeben: sectio caesarea oder Kaiserschnitt. Eine Operation in höchster Not, die Kind und Mutter das Leben retten kann. In Deutschland wurde die Praxis zum ersten erfolgreich im Jahre 1610 in Wittenberg durchgeführt.
    Mittlerweile kommt hierzulande fast jedes dritte Kind per Kaiserschnitt zur Welt. Oft wird die Entscheidung zu voreilig und ohne ausreichende Beratung gefällt, wie Kritiker anmerken. Frauen erleben den Geburtsvorgang dann als traumatische Gewalterfahrung im Kreiß- bzw. OP-Saal.

    Seit mehr als zehn Jahren wird jeweils der Rose`s Revolution Day begangen, bei dem weltweit Frauen rosafarbene Rosen vor den Türen von Kreißsälen und Kliniken ablegen, in denen sie während der Geburt ihrer Kinder Gewalt erfahren haben. Die Bilder werden dann in den Sozialen Medien geteilt.

    Auch unsere beiden Gäste haben derartige traumatische Erfahrungen machen müssen. Sie verarbeiten sie in der Potsdamer Selbsthilfegruppe „verflixt & zugenäht“, die sie dezidiert nicht als Anti-Kaiserschnitt-Gruppe verstanden wissen wollen. In der aktuellen Folge von HELP FM sprechen wir mit ihnen über ihre Erfahrungen, aber auch darüber, was künftig in den Krankenhäusern und während der Geburtsvorbereitung besser laufen sollte.

    Gäste: Melanie und Julia
    Moderation: Oliver Geldener

    Selbsthilfegruppe: „verflixt und zugenäht“, Kaiserschnittmütter
    jeden letzten Donnerstag im Monat | 17:30 – 19:30 Uhr | im SEKIZ, Hermann-Elflein-Straße 11
    Kontakt über das SEKIZ erfragen: Tel.: 0331 62 00 280 | Mail: hilfe@sekiz.de

    Link zum Thema:
    www.rosesrevolutiondeutschland.de

    • 33 min

Top Podcasts In Health & Fitness

Scicomm Media
Jay Shetty
Kathryn Nicolai
Ten Percent Happier
Cameron Hanes
Aubrey Gordon & Michael Hobbes