108 episodes

Die News und was dahinter steckt. Mit News Plus gehst du gut informiert in den Feierabend. Jeden Wochentag um 16 Uhr.

News Plus SRF News

    • News
    • 5.0 • 2 Ratings

Die News und was dahinter steckt. Mit News Plus gehst du gut informiert in den Feierabend. Jeden Wochentag um 16 Uhr.

    Toxischer Prozess: Johnny Depp vs Amber Heard

    Toxischer Prozess: Johnny Depp vs Amber Heard

    Im Prozess geht es um Drogen, Exzesse, Nervenzusammenbrüche. Und – vor allem um häusliche Gewalt, physische und psychische. Wobei beide Seiten sich als Opfer und das Gegenüber als Täter sehen.

    Und weil der Prozess in Fairfax, Virginia, live im Netz gestreamt wird, hat die Welt in den vergangenen Wochen einen intimen Einblick in das Zusammenleben der beiden Film-Stars gekriegt. Und das Netz schaut zu, kommentiert, lacht, johlt und richtet – sehr oft zugunsten von Johnny Depp.

    Doch das ist gefährlich. Nicht nur, weil diese Bewegung in den sozialen Medien toxisch ist für Opfer und ihre Geschichten, sondern auch weil gewisse Interessen-Gruppen besser organisiert sind und so Diskussionen lenken und beeinflussen können. So wird der Prozess für viele etwa zu einer Art Abrechnung mit der MeToo-Bewegung.

    Wie siehst du diesen Prozess? Hinterlasse uns eine Nachricht unter 076 320 10 37 oder schreib uns per Mail an newsplus@srf.ch.

    • 17 min
    «Xinjiang Police Files»: Was stört China so sehr an den Uiguren?

    «Xinjiang Police Files»: Was stört China so sehr an den Uiguren?

    Das neue Datenleck zur uigurischen Minderheit, die «Xinjiang Police Files» zeigen schockierende Szenen, möglicherweise aus Zwangslagern in der Region. Schon seit Jahren gibt es Hinweise darauf, dass China die uigurische Minderheit im Land systematisch unterdrückt und gängelt.

    Die «Xinjiang Police Files» zeigen nun unter anderem Bilder, die den Verdacht untermauern. Einen speziellen Folterstuhl, gefesselte Menschen, Schiessbefehle.

    Auch wenn ein grosser Teil der Bevölkerung in China zu den sogenannten Han-Chinesinnen und Chinesen gehört: Ethnische Minderheiten gibt es viele; über 90 Gruppen sind bekannt.

    Warum also wird gerade die uigurische Bevölkerung so schlecht behandelt?

    «Dafür gibt es verschiedene Gründe», sagt SRF-China-Korrespondent Martin Aldrovandi. Zunächst einmal litten durchaus auch andere Gruppen unter dem chinesischen Regime - Regionen wie Tibet aber seien noch abgeschotteter und könnten von Medienschaffenden kaum besucht werden. So sei sehr wenig bekannt.

    Zudem sei die uigurische Minderheit zahlenmässig stark, sie lebe in einer Grenzregion, habe eine eigene Sprache und Kultur und habe bereits Abspaltungsgelüste gezeigt. Dadurch fühle sich die chinesische Zentralregierung bedroht, erklärt Aldrovandi.

    Was kann das Ausland tun? Das Wichtigste sei, regelmässig zu berichten, sich nicht zu verschliessen, so Aldrovandi. Und anzuerkennen, dass Unrecht geschehe.

    • 19 min
    WEF 2022 in Davos: Blick hinter die Kulissen

    WEF 2022 in Davos: Blick hinter die Kulissen

    Heute geht das Weltwirtschaftsforum so richtig los. Wirtschaftsredaktor Matthias Heim nimmt uns virtuell mit nach Davos. Wir sagen, warum an diesem WEF vieles sehr viel anders ist und was eigentlich aus der Kritik am Wirtschaftstreffen wurde.

    Die Kritik in Davos ist in den letzten Jahren leiser geworden. Wieso? Und welche Hoffnungen macht sich der Tourismus, wenn das WEF jetzt im Mai statt im Januar stattfindet. Spoiler: So einfach ist das für die Branche gar nicht. Stichwort: «touristische Unzeit».

    Welche Themen interessieren euch? News Plus freut sich über Inputs und Kritik via Sprachnachricht auf 076 320 10 37 oder per Mail an newsplus@srf.ch.

    • 17 min
    Affenpocken: Stecken sich homosexuelle Männer häufiger an?

    Affenpocken: Stecken sich homosexuelle Männer häufiger an?

    Gesundheitsbehörden raten Schwulen zur Wachsamkeit. Wir zeigen, was man zur Ansteckung und Übertragung bisher weiss.

    Die Zahl der Affenpockenfälle scheint sich in einigen Ländern zu häufen. Bekannt ist das Virus schon lange, und meist verläuft es beim Menschen harmlos.

    Möglicherweise sind homosexuelle Männer öfter betroffen, das vermuten zumindest manche Gesundheitsbehörden aufgrund der registrierten Fälle. Das könne aber auch purer Zufall sein, sagt SRF-Wissenschaftsredaktor Christian von Burg. Es sei nur wenig darüber bekannt.

    Und Florian Vock von der Aidshilfe Schweiz erklärt, viele schwule Männer seien besonders gesundheitsbewusst und daran gewöhnt, sich rechtzeitig an die Ärztin zu wenden. Möglicherweise werde die Affenpocken-Statistik dadurch verzerrt.

    Affenpocken sind eine sogenannte Zoonose. Das sind Krankheiten, die von Tieren auf Menschen übertragen werden (oder umgekehrt). Die bekannteste Zoonose ist sicher das Coronavirus, aber Expertin Gertraud Schüpbach von der Universität Bern erklärt, es gebe sehr viele weitere Zoonose-Erreger.

    Manche wie etwa Salmonellen seien längst bekannt und in der Schweiz unter Kontrolle. Bei den neu auftretenden Krankheiten aber könne es Überraschungen geben. Denn es gibt immer mehr Zoonosen. 

    Grund dafür ist laut Schüpbach auch das menschliche Verhalten: Das viele Reisen sowie die Zerstörung von Lebensräumen und eine exzessive Nutztierhaltung trügen viel dazu bei.

    Trotzdem: Dass sich aus einer Zoonose eine Pandemie entwickle, sei die Ausnahme. Dafür müssten verschiedene Faktoren zusammen kommen.

    Habt ihr Fragen oder Inputs? Meldet euch auf 076 320 10 37. Am liebsten haben wir Sprachnachrichten :-) Aber wir nehmen natürlich auch Mails: newsplus@srf.ch.

    • 16 min
    Warum die Türkei Finnland und Schweden nicht in der NATO will

    Warum die Türkei Finnland und Schweden nicht in der NATO will

    Wegen des Ukraine-Kriegs wollen Finnland und Schweden schnell in die NATO. Blockiert wird das Ganze von der Türkei. Sie wolle das Ganze innenpolitisch für sich nutzen, sagt unser Türkei-Beobachter Thomas Seibert, freier Journalist in Istanbul. 

    Welche Themen interessieren euch? Oder habt ihr Feedback zum Podcast? Dann schickt uns eine Mail an newsplus@srf.ch oder sendet uns eine Sprachnachricht an die Nummer 076 320 10 37.

    • 19 min
    Brandserie im Kanton Solothurn: Was das mit Feuerwehrleuten macht

    Brandserie im Kanton Solothurn: Was das mit Feuerwehrleuten macht

    Seit Anfang April häufen sich in der Region Wasseramt die Brände. Scheunen und Waldhütten, selbst in einer Tiefgarage hat es schon gebrannt. In den Regionalmedien ist die Rede von einem «Feuerteufel». Was ist da los im Kanton Solothurn?

    Kann man wirklich von einem Feuerteufel sprechen – oder bauschen die Medien hier etwas auf? Was erzählen uns frühere Brandserien in der Region über die Ereignisse von heute in Solothurn? Und wie geht es dabei den Feuerwehrleuten? Diesen Fragen geht die heutige Folge von News Plus nach.

    Fragen? Kritik? Anmerkungen zum Podcast? Schreibt uns auf newsplus@srf.ch - noch lieber hören wir eure Sprachnachrichten, die ihr uns auf 076 320 10 37 schicken könnt.

    • 15 min

Customer Reviews

5.0 out of 5
2 Ratings

2 Ratings

Top Podcasts In News

The New York Times
The Daily Wire
NPR
CBC Podcasts
Serial Productions
Law&Crime

You Might Also Like

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Tamedia
NZZ – täglich ein Stück Welt
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

More by Schweizer Radio und Fernsehen

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)