46 Folgen

Noch ein Business Podcast! Juhu! Warum brauchen wir den? Wir brauchen ihn, um uns selbst zu therapieren und dachten uns, vielleicht habt ihr ja auch was davon. Wie funktionieren Unternehmen? Wieso klappen manche Dinge gut und andere nicht? Wer sind wir in Organisationen – und wenn ja, wie viele? Mehr über uns: www.1789innovations.com

Corporate Therapy Human Nagafi, Mary-Jane Bolten

    • Wirtschaft
    • 5,0 • 23 Bewertungen

Noch ein Business Podcast! Juhu! Warum brauchen wir den? Wir brauchen ihn, um uns selbst zu therapieren und dachten uns, vielleicht habt ihr ja auch was davon. Wie funktionieren Unternehmen? Wieso klappen manche Dinge gut und andere nicht? Wer sind wir in Organisationen – und wenn ja, wie viele? Mehr über uns: www.1789innovations.com

    Episode #044 // Ideologien … und nu? // mit Dr. Christoph Koenig

    Episode #044 // Ideologien … und nu? // mit Dr. Christoph Koenig

    In Episode 44 wagen wir ein neues Format: eine Aufarbeitung. Christoph Koenig hat die letzten Corporate Therapy Folgen aufmerksam ver…folgt und dabei ein wiederkehrendes Thema ausgemacht – Ideologien. In dieser Episode fragen wir uns also: was tun mit Ideologien, jetzt da wir wissen, dass sie uns „unterlaufen”?

    Ideologien als legitimierende Geschichten vereinfachen unser Leben, indem sie Komplexität reduzieren, doch häufig maskieren sie darin enthaltene Ziele. Durch diese Maskierung fällt schwer, sich aktiv dafür oder dagegen zu entscheiden oder sie zu verändern. Wir überlegen, wie Ideologien verändert werden, wie Veränderung durch explizit machen, Struktur und neue Geschichten gelingen kann.

    Wir bitten euch ausdrücklich um Feedback zu dieser Folge, denn es ist ein Pilot: In Zukunft wollen wir öfter einen Rückblick mit Christoph wagen, um dann gemeinsam Themen aufzuarbeiten, die wiederkehrende Elemente bilden. Gefällt’s?

    Die Episode in einem Satz: Human fordert, damit aufzuhören, interne Spannungsverhältnisse durch falsche Erzählungen zu vertuschen, Christoph öffnet den Raum lieber für neue Geschichten und Mary-Jane schöpft neue Inspiration aus den Erzählungen, die wir uns im Podcast erzählen.Shownotes:
    Corporate Therapy Episode #041: “Über Mindset, Corporate Influencing und Entlohnung // mit Wolfgang M. Schmitt” Corporate Therapy Episode #39: „Was das Valley Denken nennt // mit Adrian Daub” Stefan Kühl über Organisationen – Buch „Organisationen. Eine sehr kurze Einführung” Blog und Podcast „Der ganz formale Wahnsinn” Mark Uwe Kling über Foucault in „Über Wachen und Schlafen” u.a. auf Youtube Yanis Varoufakis über Valve im “EconTalk Podcast” Gilette Werbespot "We Believe: The Best Men Can Be"Marus Sparcassa’s Blog, Podcast und Newsletter “The Convivial Society” mit der Episode “Outsourcing Virtue” 

    • 1 Std. 51 Min.
    Episode #43 // Is agile dead? // with Dave Thomas

    Episode #43 // Is agile dead? // with Dave Thomas

    In Episode 43 Dave Thomas, co-author of the manifesto of agile software development, joins us to discuss the strange turns the term “agile” has taken.

    From a general frustration in software development to a global industry of consultants and coaches, agility has been used as both goal and tool. At times, it takes religion-like dimensions – whereas it started as a way to empower individuals in doing work well though guiding values and sound judgement.

    We digress to explore which parts of agile software developments make sense in an organizational setting and how organizations could look like if they were to actually foster agility.

    The episode in a nutshell: Dave stresses the importance of feedback, implicit in all values and principles in the manifesto, Human is startled by the post-agile future and Mary-Jane reflects on times when she was “canceled” by agile evangelists.

    Shownotes:
    Dave’s talk at GOTO Conference 2015: Agile is deadDave’s blog: The Coding Gnome Dave’s book: The Pragmatic Programmer

    • 1 Std. 5 Min.
    Episode #42 // Du hast nur eine Chance wahrgenommen zu werden, wenn du auf den Punkt kommst und diesen Punkt kennst. Punkt.// mit Jörg-Michael Junginger

    Episode #42 // Du hast nur eine Chance wahrgenommen zu werden, wenn du auf den Punkt kommst und diesen Punkt kennst. Punkt.// mit Jörg-Michael Junginger

    In Episode 42 erkärt uns Jörg-Michael Junginger worauf es bei (Unternehmens-)Kommunikation ankommt:

    Kurze, knackige Botschaften, eine Mischung aus Information und Emotion und ein Verständnis von Publikum und Medium. Dazu muss man sich im Klaren darüber sein, was man sagen will, aber auch darüber, was das Publikum aufnehmen kann.

    Wir analysieren unser eigenes Sprechdenken, fragen uns, wann Kommunikation authentisch ist und warum Buzzwords trotz Inhaltsleere überfordern. Die Episode in einem Satz: Mary-Jane überlegt, wie authentisch Unternehmen überhaupt kommunizieren können, Jörg-Michael Junginger betont die Wichtigkeit der Knappheit und Human sortiert zwischen Storytelling und Fakten.

    Shownotes:
    Media-advice

    • 1 Std. 11 Min.
    Episode #41 // Über Mindset, Corporate Influencing und Entlohnung // mit Wolfgang M. Schmitt

    Episode #41 // Über Mindset, Corporate Influencing und Entlohnung // mit Wolfgang M. Schmitt

    In Episode 41 ordnet Wolfgang M. Schmitt den Begriff #Mindset für uns gesellschaftlich ein. Wir sprechen darüber, wie über diesen Begriff über Influencer, aber auch in Unternehmen, über #Mindset alle Verantwortung auf den puren Willen der Individuen geladen wird – und sie sich damit herrlich zu Sündenböcken ihres eigenen Schicksals machen lassen. Wir fragen uns, warum Corporate Influencing dennoch zunimmt (Antwort: vermeintlich #authentische Werbung im #WarOnTalents) und wie das denn eigentlich bezahlt und gesteuert wird: #Purpose mag nobel sein, #Geld jedoch notwendig.

    Die Episode in einem Satz: Human erklärt den Double Bind, den restriktive Strukturen und freiheitliches Mindset an Mitarbeiter stellen; Wolfgang erkennt, man könne immer behaupten, das Mindset stimme halt nicht; und Mary-Jane beschreibt die Performance des Anderssein in Unternehmen als Erfolgsfaktor.

    Shownotes:
    Influencer, Buch von Wolfgang M. Schmitt und Ole NymoenWohlstand für Alle, Podcast von Wolfgang M. Schmitt und Ole Nymoen oder mit Bild über YouTubeFilmanalyse, Filmkritik Channel von Wolfgang M. Schmitt:Die neuen Zwanziger, Podcast und Salon von Wolfgang M. Schmitt und Stefan SchulzThe New Spirit of Capitalism, Buch von Luc Boltanski und Eve ChiapelloAcht Stunden sind kein Tag, Fernsehserie von R. W. Fassbinder 

    • 1 Std. 29 Min.
    Episode #40 // Communities // mit Dr. Christoph Koenig

    Episode #40 // Communities // mit Dr. Christoph Koenig

    In Episode 40 erkunden wir mit Dr. Christoph Koenig was Communities sind und was sich Unternehmen von ihnen abschauen können. Als soziale Orte der Praxis bieten Communities ganzheitliches Lernen, das in anderen Institutionen kaum erreicht werden kann.

    Zugehörigkeit, gemeinsame Geschichten und vor allem das gemeinsame Machen erlauben ihnen innovativ zu sein wie wenig andere Gruppen – aber die Transparenz, evolutionäre Strutkur und Ressourcenunabhängigkeit machen sie wenig kompatibel mit klassischen Ideen von Unternehmen.

    Die Folge in einem Satz: Human erinnert sich an euphorisches Excel-Abenteuer in online-Communities, Mary-Jane beharrt auf der Freiwilligkeit der Mitgliedschaft und Christoph erklärt, dass man erfolgreiche Strukturen in Communities nur beobachten und unterstützen, nicht aber ex-ante designen kann.

    Shownotes:
    ·     Mehr zur TV-Serie „Community”

    • 1 Std. 58 Min.
    Episode #39 // Was das Valley Denken nennt // mit Adrian Daub

    Episode #39 // Was das Valley Denken nennt // mit Adrian Daub

    In Episode 39 wollen wir wissen: Was schauen wir uns eigentlich vom Silicon Valley ab und warum? Adrian Daub (Professor für vergleichende Literaturwissenschaften und Germanistik an der Standford University) dekonstruiert die Narrative aus dem Tech Hub der USA und wir vergleichen sie gemeinsam mit Business-Geschichten aus Deutschland.

    Was dominiert unser Denken hier und dort? Wie kohärent sind die Vorstellungen von Erfolg und Moral? Warum schauen wir dazu in die USA? Wir sprechen über die Verbreitung von „großen Ideen”, wo Substanz (noch) fehlt, Ayn Rand, Tradition und Fortschritt.

    Die Episode in einem Satz: Adrian erklärt den Nutzen von ästhetischem Hyperindividualismus und die „Moral der Nerds”, Mary-Jane fragt nach den Grenzen zwischen politischen und wirtschaftlichen Narrativen und Human erzählt von der Hubris der bahnbrechenden Ideen und der konsequenten Desillusionierung, wenn man näher hinsieht.

    Shownotes:
    Adrian’s Website: www.adriandaub.comAdrian’s Buch: „Was das Valley Denken nennt”Adrian’s Podcast: „The Feminist Present"  Artikel in The New Republic: “The Weird, Extremely German Origins of the Wirecard Scandal”Artikel in The Nation: “How Sexism is Coded Into the Tech Industry"

    • 1 Std. 26 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
23 Bewertungen

23 Bewertungen

KM22022 ,

Informativ!

Sehr informativ und spannend!

LotharHa ,

Super!

Macht Spaß euch zuzuhören.

A.Pod86 ,

Business ohne Stock

Super Business Podcast ohne “Stock im Allerwertesten”. Freue mich auf die kommenden folgen!

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Listeners Also Subscribed To