156 Folgen

Kino anders gedacht: Der Titel und zugleich oberstes Prinzip der Filmanalyse.

Wolfgang M. Schmitt jun. beleuchtet aktuelle Großproduktionen (und manchmal auch Klassiker) aus einer etwas anderen Perspektive.

Jede Woche eine neue ideologiekritische Analyse!

Die Filmanalyse Wolfgang M. Schmitt

    • TV und Film
    • 4,6 • 324 Bewertungen

Kino anders gedacht: Der Titel und zugleich oberstes Prinzip der Filmanalyse.

Wolfgang M. Schmitt jun. beleuchtet aktuelle Großproduktionen (und manchmal auch Klassiker) aus einer etwas anderen Perspektive.

Jede Woche eine neue ideologiekritische Analyse!

    Ep. 154: Alex Garlands Foto-Philosophie: CIVIL WAR – Kritik & Analyse

    Ep. 154: Alex Garlands Foto-Philosophie: CIVIL WAR – Kritik & Analyse

    Alex Garland beschreitet nach „Men“, „Ex machina“ und „Devs“ einen völlig anderen Weg: „Civil War“ ist ein Kriegsfilm und ein Road Movie – jedoch spielt die Geschichte nicht in einem Land, das ohnehin schon von Bürgerkriegen gebeutelt ist, sondern die Handlung vollzieht sich in naher Zukunft in den USA. Der Präsident ist in seiner dritten Amtszeit, draußen tobt ein blutiger Kampf, in dem sich ausgerechnet Texas und Kalifornien gegen den autokratischen Präsidenten verbündet haben. Wir folgen zwei Fotografinnen und zwei Kriegsreportern auf dem Weg von New York nach Washington ins Weiße Haus. Viele Kritiker sind enttäuscht von „Civil War“, weil sie sich eine Analyse der amerikanischen Gegenwart erhofften, doch Alex Garland geht es um Grundsätzliches: Er philosophiert über das Wesen der Kriegsfotografie. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der neuen Filmanalyse!
     
    Literatur:
    Susan Sontag: Das Leiden anderer betrachten. S. Fischer.
    Susan Sontag: Über Fotografie. S. Fischer.

    Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
    Wolfgang M. Schmitt
    Betreff: DIE FILMANALYSE
    IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
    BIC: MALADE51NWD

    PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse
    Patreon: https://www.patreon.com/wolfgangmschmitt

    Wolfgang M. Schmitt auf Twitter:
    https://twitter.com/SchmittJunior

    Wolfgang M. Schmitt auf Facebook:
    https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun/

    Wolfgang M. Schmitt auf Instagram:
    https://www.instagram.com/wolfgangmschmitt/

    Produziert von FatboyFilm:

    https://www.fatboyfilm.de/

    https://www.facebook.com/fatboyfilm/

    https://www.instagram.com/fatboyfilm/

    • 19 Min.
    Ep. 154: Warum Woody Allen noch immer genial jung ist

    Ep. 154: Warum Woody Allen noch immer genial jung ist

    Der 88-jährige Woody Allen kehrt mit einem wunderbaren Alterswerk zurück ins Kino: „Ein Glücksfall“ (Coup de Chance) ist ein sehr amüsanter und leichtfüßiger Film, dessen Tiefsinnigkeit aber nicht übersehen werden kann. Noch einmal beschäftigt sich Regisseur Allen mit der Frage, was wir Menschen eigentlich in der Hand haben und inwiefern wir dem Zufall ausgeliefert sind. Lou de Laâge als Fanny, Melvil Poupaud als ihr Mann Jean und Niels Schneider als Alain spielen in dieser Romanze, die sich in einen Krimi entwickelt, eine altbekannte Geschichte. Fanny ist eigentlich glücklich mit Jean, oder etwa nicht? Was wäre, wenn? Jedenfalls wird ihre routiniert verlaufende Ehe durcheinandergewirbelt, als plötzlich mit Alain ein ehemaliger Mitschüler ihr über den Weg läuft und mit dem Zufall sich auch die Liebe rasch einstellt. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der neuen Filmanalyse!
     
    Literatur:
    Arthur Schopenhauer: Über die vierfache Wurzel des Satzes vom zureichenden Grunde /Über den Willen in der Natur. Kleinere Schriften I. Diogenes.

    Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
    Wolfgang M. Schmitt
    Betreff: DIE FILMANALYSE
    IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
    BIC: MALADE51NWD

    PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse
    Patreon: https://www.patreon.com/wolfgangmschmitt

    Wolfgang M. Schmitt auf Twitter:
    https://twitter.com/SchmittJunior

    Wolfgang M. Schmitt auf Facebook:
    https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun/

    Wolfgang M. Schmitt auf Instagram:
    https://www.instagram.com/wolfgangmschmitt/

    Produziert von FatboyFilm:

    https://www.fatboyfilm.de/

    https://www.facebook.com/fatboyfilm/

    https://www.instagram.com/fatboyfilm/

    • 16 Min.
    Ep. 153: Inhumanes Kino: KONG X GODZILLA: THE NEW EMPIRE – Kritik & Analyse

    Ep. 153: Inhumanes Kino: KONG X GODZILLA: THE NEW EMPIRE – Kritik & Analyse

    Regisseur Adam Wingard erweitert mit „Kong x Godzilla: The New Empire“ das schreckliche Monster-Vers von Warner. Während der Riesenaffe in der Hohlwelt unter Zahnschmerzen leidet, eilt Godzilla als Echsen-Weltpolizei durch die Welt, um irgendwelche Angreifer unschädlich zu machen. Jedoch stimmt irgendetwas generell nicht: Das Machtgleichgewicht auf und in der Erde ist bedroht, da mit Scar King tief im Innern des Planeten ein weiterer Akteur mit Machtansprüchen in Erscheinung tritt. Eine Forscherin, ein Podcaster und ein Tierarzt machen sich auf den Weg in die Hohlwelt, um zu erkunden, was die Urgewalten so umtreibt. Die vermeintlich letzte Überlebende des Iwi-Stammes sorgt mit ihren telepathischen Kräften für Wunderliches. Eigentlich aber spielt der Mensch in diesem dumpfen Spektakel keine Rolle. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der neuen Filmanalyse!

    Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
    Wolfgang M. Schmitt
    Betreff: DIE FILMANALYSE
    IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
    BIC: MALADE51NWD

    PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse
    Patreon: https://www.patreon.com/wolfgangmschmitt

    Wolfgang M. Schmitt auf Twitter:
    https://twitter.com/SchmittJunior

    Wolfgang M. Schmitt auf Facebook:
    https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun/

    Wolfgang M. Schmitt auf Instagram:
    https://www.instagram.com/wolfgangmschmitt/

    Produziert von FatboyFilm:

    https://www.fatboyfilm.de/

    https://www.facebook.com/fatboyfilm/

    https://www.instagram.com/fatboyfilm/

    • 14 Min.
    Ep. 152: Der Film zur Ampel-Politik: CHANTAL IM MÄRCHENLAND – Kritik & Analyse

    Ep. 152: Der Film zur Ampel-Politik: CHANTAL IM MÄRCHENLAND – Kritik & Analyse

    Bora Dagtekin, der Til Schweiger für die jüngere Generation, kehrt nach Jahren zurück mit einem neuen Film, der bloß eine Auskopplung aus der erfolgreichen und furchtbaren „Fack ju Göhte“-Reihe ist: „Chantal im Märchenland“ schickt Jella Hase noch einmal in ihrer Paraderolle auf die Leinwand, diesmal verlässt sie aber rasch die soziale Wirklichkeit und tritt durch einen magischen Spiegel hinein in eine Märchenwelt, die patriarchal organisiert ist. Die deutsche Barbie kämpft gegen diese Verhältnisse an, während sich ihr ökonomischer Status nicht verbessert. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der Filmanalyse!
     
    Literatur:
    In den NEUEN ZWANZIGERN stellen wir den Armutsbericht vor: https://www.youtube.com/watch?v=D7LimpoSbpE&t
    Ted Gioia: The State of the Culture. https://www.honest-broker.com/p/the-state-of-the-culture-2024

    Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
    Wolfgang M. Schmitt
    Betreff: DIE FILMANALYSE
    IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
    BIC: MALADE51NWD

    PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse
    Patreon: https://www.patreon.com/wolfgangmschmitt

    Wolfgang M. Schmitt auf Twitter:
    https://twitter.com/SchmittJunior

    Wolfgang M. Schmitt auf Facebook:
    https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun/

    Wolfgang M. Schmitt auf Instagram:
    https://www.instagram.com/wolfgangmschmitt/

    Produziert von FatboyFilm:

    https://www.fatboyfilm.de/

    https://www.facebook.com/fatboyfilm/

    https://www.instagram.com/fatboyfilm/

    • 21 Min.
    Ep. 151: Geht das? Netflix verfilmt Cixin Liu: 3 BODY PROBLEM – Kritik & Analyse

    Ep. 151: Geht das? Netflix verfilmt Cixin Liu: 3 BODY PROBLEM – Kritik & Analyse

    Netflix verfilmt mit der Serie „3 Body Problem“ den Weltbestseller „Die drei Sonnen“ von Cixin Liu. In acht knapp einstündigen Episoden erzählt die erste Staffel den ersten Teil der Trisolaris-Trilogie. Die bange Ahnung, dass wir möglicherweise im Universum nicht allein sind, bestätigt sich. Durch eine mysteriöse Nachricht von Trisolaris erfahren die Menschen auf der Erde von der bevorstehenden Invasion durch die Trisolarians, die aufgrund des unstabilen Klimas ihres Heimatplaneten Zuflucht auf der Erde suchen. Während die Menschheit versucht, sich auf die drohende Bedrohung vorzubereiten, stellen sich existenzielle Fragen über die Natur der Zivilisation und die Zukunft des Universums. Die Erzählung erforscht Themen wie Wissenschaft, Politik und Menschlichkeit in langen, ausführlichen Exkursen, die Serie aber strafft dramaturgisch manche Details und ist viel mehr handlungsgetrieben. Vor allem stehen dem Zuschauer mit fünf ehemaligen Oxford-Absolventen Identifikationsfiguren zur Verfügung, die einen zwar unkompliziert durch die Serie führen, aber die Atmosphäre des Romans in den Hintergrund rücken. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der Filmanalyse!
     
     
    Literatur:
    Cixin Liu: Die drei Sonnen. Heyne.
    John Wilkins: Die Welt auf dem Mond. Der neue Planet. Tectum.

    Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
    Wolfgang M. Schmitt
    Betreff: DIE FILMANALYSE
    IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
    BIC: MALADE51NWD

    PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse
    Patreon: https://www.patreon.com/wolfgangmschmitt

    Wolfgang M. Schmitt auf Twitter:
    https://twitter.com/SchmittJunior

    Wolfgang M. Schmitt auf Facebook:
    https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun/

    Wolfgang M. Schmitt auf Instagram:
    https://www.instagram.com/wolfgangmschmitt/

    Produziert von FatboyFilm:

    https://www.fatboyfilm.de/

    https://www.facebook.com/fatboyfilm/

    https://www.instagram.com/fatboyfilm/

    • 26 Min.
    Ep. 150: Der Anti-DUNE-Film: KUNG FU PANDA 4 – Kritik & Analyse

    Ep. 150: Der Anti-DUNE-Film: KUNG FU PANDA 4 – Kritik & Analyse

    Die erfolgreiche „Kung Fu Panda“-Reihe, die bereits 2008 begann, erlebt eine weitere Fortsetzung: In Teil 4 muss Panda Po sich mit einer neuen Berufsaussicht anfreunden. Meister Shifu hat höhere Aufgaben für Po vorgesehen: Er soll nicht länger Drachenkrieger sein, sondern zum spirituellen Führer des gesamten Tals werden. Po ist davon zunächst überhaupt nicht begeistert, da er als Drachenkrieger beim Volk beliebt ist und gar nicht so recht weiß, was die neue Aufgabe von ihm verlangt. Zudem soll Po selbst einen Nachfolger auswählen, Meister Shifu ist zuversichtlich, dass Po seinen Nachfolger erkennen wird, wenn er ihn sieht. Einmal mehr geht es in der Reihe um die charismatische Herrschaft, die jetzt besonders spirituell aufgeladen wird. Das Volk im Tal wie das Publikum im Saal sollen erneut verführt werden. Wieder erweist sich die alberne Filmreihe als Spiegel der Gesellschaft. Mehr dazu von Wolfgang M. Schmitt in der Filmanalyse!
     
    Literatur:
    Thomas Mann: Mario und der Zauberer. Fischer.
    Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft. Herrschaft. MWS I/22-4. Studienausgabe. J.C.B. Mohr.
    Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft. Soziologie. MWS I/23. Studienausgabe. J.C.B. Mohr.

    Sie können DIE FILMANALYSE finanziell unterstützen – vielen Dank!
    Wolfgang M. Schmitt
    Betreff: DIE FILMANALYSE
    IBAN: DE29 5745 0120 0130 7858 43
    BIC: MALADE51NWD

    PayPal: http://www.paypal.me/filmanalyse
    Patreon: https://www.patreon.com/wolfgangmschmitt

    Wolfgang M. Schmitt auf Twitter:
    https://twitter.com/SchmittJunior

    Wolfgang M. Schmitt auf Facebook:
    https://www.facebook.com/wolfgangm.schmittjun/

    Wolfgang M. Schmitt auf Instagram:
    https://www.instagram.com/wolfgangmschmitt/

    Produziert von FatboyFilm:

    https://www.fatboyfilm.de/

    https://www.facebook.com/fatboyfilm/

    https://www.instagram.com/fatboyfilm/

    • 23 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
324 Bewertungen

324 Bewertungen

a19890419 ,

ideologiekritik

gerade in der heutigen zeit wichtig, um den blendern den spiegel ihrer angeblich ideologiefreien weltanschauung vorzuhalten.

coldpottercast Fan ,

Gute Kritik!!!

Ein muss für jede/n Filmliebhaber:in!!!!
Herr Wolfgang M. Schmitt sieht diese Filme aus einer anderen Perspektive und bringt diese spannend und Klug rüber.
Eine große Empfehlung! 👍

As'ka-65 ,

Anfrage

Bitte eine Analyse von „Der schlimmste Mensch der Welt“! Ich glaube es wäre sehr sehr bereichernd, diesen Film in der Filmanalyse zu besprechen!

Top‑Podcasts in TV und Film

Die Sendung mit der Maus
Westdeutscher Rundfunk
Radio Island
Visa Vie, Max Richard Leßmann, Seven.One Audio
Royal Spice
Tanja Tischewitsch und Sam Dylan
Wissen macht Ah! - Podcast
Westdeutscher Rundfunk
Kack & Sachgeschichten
Kack & Sachgeschichten
Cinema Strikes Back
funk - von ARD und ZDF

Das gefällt dir vielleicht auch

Wohlstand für Alle
Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt
Die Neuen Zwanziger
Stefan Schulz und Wolfgang M. Schmitt
Alias Fernsehpodcast
Stefan Schulz
Aufwachen!
Stefan Schulz & Tilo Jung
Geld für die Welt
Maurice Höfgen
Jung & Naiv
Tilo Jung