64 Folgen

Die Zwanziger waren erst wild, dann golden und endeten doch düster. Und nun sind sie wieder da.

Die Neuen Zwanziger Die Neuen Zwanziger

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,8 • 407 Bewertungen

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

Die Zwanziger waren erst wild, dann golden und endeten doch düster. Und nun sind sie wieder da.

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

    Corona-Stress, Hörerkommentare, Städtebau, Salon TEASER

    Corona-Stress, Hörerkommentare, Städtebau, Salon TEASER

    Die Liebe, eine recht moderne Angelegenheit, die sich auf romantischem Wege zwischen zwei Buchdeckeln den Weg in unsere Köpfe bahnte und die Gesellschaft in ihren Bann schlug. Gute Ideen suchen sich immer zwei Wege: Entweder als Buch, oder als Technologie. Nun ist die Technik dran, die wir wie früher Bücher in den Händen halten. Smartphones, bewaffnet mit Dating Apps, Social Media und Konnektivität, verführen uns zu neuen Sehnsüchten. Alfie Bown hat ein wildes Buch darüber geschrieben, wie wir uns verlaufen, während wir Orientierung suchen. Er nimmt sich viel Zeit für seine ideengebenden Autoren, will aber nicht so richtig in die Tiefe.

    Anschließend reden wir über Chinas Verhältnis mit Hollywood. China will zensieren und schafft es aus der Ferne immer besser. Die NYT zeigt uns, wie quälend und brutal der identitätspolitische Kampf inzwischen in Schulbibliotheken ausgetragen wird. Wie es um den Journalismus hierzulande, abhängig von amerikanischen und chinesischen Diensten steht, zeigt die Otto Brenner Stiftung.

    • 51 Min.
    SALON: Dreamlovers, Hollywood in China, Book Bans, Funk, Elliot Page, Rocko Schamoni, Futurama-Theorem

    SALON: Dreamlovers, Hollywood in China, Book Bans, Funk, Elliot Page, Rocko Schamoni, Futurama-Theorem

    Die Liebe, eine recht moderne Angelegenheit, die sich auf romantischem Wege zwischen zwei Buchdeckeln den Weg in unsere Köpfe bahnte und die Gesellschaft in ihren Bann schlug. Gute Ideen suchen sich immer zwei Wege: Entweder als Buch, oder als Technologie. Nun ist die Technik dran, die wir wie früher Bücher in den Händen halten. Smartphones, bewaffnet mit Dating Apps, Social Media und Konnektivität, verführen uns zu neuen Sehnsüchten. Alfie Bown hat ein wildes Buch darüber geschrieben, wie wir uns verlaufen, während wir Orientierung suchen. Er nimmt sich viel Zeit für seine ideengebenden Autoren, will aber nicht so richtig in die Tiefe.

    Anschließend reden wir über Chinas Verhältnis mit Hollywood. China will zensieren und schafft es aus der Ferne immer besser. Die NYT zeigt uns, wie quälend und brutal der identitätspolitische Kampf inzwischen in Schulbibliotheken ausgetragen wird. Wie es um den Journalismus hierzulande, abhängig von amerikanischen und chinesischen Diensten steht, zeigt die Otto Brenner Stiftung.

    Rocketscience, Waldbrände, Sri Lanka, Elektrische Identität, Roblox, Demographie

    Rocketscience, Waldbrände, Sri Lanka, Elektrische Identität, Roblox, Demographie

    Sri Lanka ist im ökonomischen und politischen Chaos angekommen. Tunesien hat den "Arabischen Frühling" revidiert. China, Indien, Amerika und wir kämpfen um die Macht. Man würde sich gern in eine andere Welt flüchten. Nur wohin? Das derzeit beliebteste Angebot ist Roblox. Ein wenig Lego, ein wenig Minecraft, viel Kapitalismus, keine Politik. Wir besprechen die Lage der Welt, inklusive Cyberspace. Wir sollen importiert werden. Nach Jahrhunderten Geschichtsschreibung über unsere Identitäten, Passagiere und Papiere, tritt das Silicon Valley an, unsere digitalen Duplikate zu authentifizieren, diesmal so, dass auch der Staat was mit dem kryptographischen Datensalat anfangen kann. Er seht sich seit langem danach, doch es gelang ihm nie. Nun arbeiten alle Unternehmen zusammen, die soziale Landkarte neu zu schreiben.

    Wir reden zudem über die Waldbrände und hören Thomas Zurbuchen, der für die NASA Raketen baut und uns sagt: Am Ende seien es immer soziale Probleme, die die Raumschiffe am Boden halten. Die Technik lässt uns eigentlich nicht im Stich. So auch in Brandenburg. Es brennt, weil niemand bereit war, die Feuerpanzer aus der Garage zu holen. Gegen Ende geben wir ein kleines Update zur demographischen Weltlage und empfehlen euch den Salon.

    • 4 Std 39 Min.
    Corona-Stimmung, politisches Handeln und Unterlassen, SALON Teaser

    Corona-Stimmung, politisches Handeln und Unterlassen, SALON Teaser

    Stefan und Wolfgang treffen sich vorm Salon

    • 33 Min.
    SALON: Dunkle Christdemokratie, Food-Apps, Afrikapower, Zukunftslose, Tom Cruise, Kinder sind Könige

    SALON: Dunkle Christdemokratie, Food-Apps, Afrikapower, Zukunftslose, Tom Cruise, Kinder sind Könige

    Die Christdemokratie, was ist das eigentlich, und was hat sie mit dem Christentum und der Demokratie wirklich zu tun. Der österreichische Politikwissenschaftler Fabio Wolkenstein hat sich diese Frage gestellt und meint, sein Buch würde Christdemokraten wohl eher nicht gefallen. Stimmt wahrscheinlich. Aber lehrreich ist es, für alle Interessierten und für selbsternannte Christdemokraten. Deren Geschichte ist wechselvoll und vielseitig. Die Fides ist schon ins rechte Lager gewandert. Die ÖVP regierte mit ihm, nur in Deutschland grenzen sie sich noch ab. Aber besonders identitätsstiftend ist das nicht. Was will Friedrich Merz, mit einer Partei, die eigentlich nie ein Programm brauchte, die ihre Leitideen sprunghaft wechselt und noch immer an der schwächelnden Kirche klebt? Wir lesen es nach und sind begeistert von so viel Materialsammlung und heuristischer Inspiration.

    Dann besprechen wir das Thema Essen auf dem Smartphone und die Energiegewinnung in Afrika. Es geht derzeit in allen Feldern turbulent zu. Man rechnet nicht mit Prozentpunkten, sondern Faktoren um Marktbewegungen zu beschreiben. Wir legen einen größeren Fokus auf Russland. Was will Putin; und was will die Opposition? Literatur über französische Influencer sind auch im Programm, und das erste Mal lesen wir eine Hörer-Mail.

    Documenta, Pflichtjahr, Arbeitskämpfe, Industrietag, Russland, Lamda

    Documenta, Pflichtjahr, Arbeitskämpfe, Industrietag, Russland, Lamda

    Die Freibäder sind endlich offen, aber Wolfgang geht nicht hin. Dabei geböte es die Hitze. Es ist warm, doch der Sommer beginnt er jetzt. So scheinen wir am Anfang einiger Probleme und Paradoxien zu stehen. Derzeit sind insbesondere elektronische Heizöfen ausverkauft. Die Auftragsbücher der Unternehmen sind voll, aber die Angst vor der Rezession sind groß. Wir besprechen heute die Turbulenzen durch Inflation, Arbeitskraftmangel und Krieg. Dabei hören wir in den Deutschen Industrietag hinein und in die Debatte, wie sie Putin bei seinem Petersburger Wirtschaftsforum führte.

    Außerdem Besuchen wir die Documente im Geiste. Bazon Brock war wahrscheinlich auch nicht wirklich vor Ort. Er schlussfolgert aber klug über die Unterscheidung von Kunst und Kultur, mit der sich die freie Welt lange schmückte, aber die nun wohl endgültig ausgeräumt wurde. Er argumentiert es gut, aber aufwendig. Wenn man versteht, was er meint, kriegt man eine Gänsehaut. Außerdem heute: Die neuen Arbeitskämpfe, in Amerika und die Schaffenskraft der Jugend hierzulande, die man gerne in Pflichtsozialarbeit sähe.

    • 4 Std 46 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
407 Bewertungen

407 Bewertungen

nigelnice ,

Hintergrund Recherche Top aufgearbeitet

Es gibt kaum ein Format, das so tief in Materie einsteigt und Themen so ausgiebig behandelt und wie dieser Podcast. Dabei nie trocken und immer top aufgearbeitet. Stefan und Wolfgang ergänzen sich phänomenal!

Hyael ,

Content mit Hand und Fuß

Ich bin und bleibe treuer Hörer

Jooonitz ,

BITTE LESEN @ Stefan und Wolfgang

5 Sterne für den Hörspass und den Content. Ich bin treuer und dankbarer Hörer.

Würde gerne 1 Stern für die Übersichtlichkeit bei Apple Podcasts geben.

Ich abonniere den Salon über Steady und habe den Link in die Podcast-App integriert. Jetzt wird mir jeden Monat folgendes angezeigt:

- Neue Zwanziger Folge im Neue Zwanziger Podcast
- SALON-Teaser im Neue Zwanziger Podcast
- SALON-Folge im Neue Zwanziger Podcast als Apple-Abo-Möglichkeit (die ich wegen Steady nicht brauche)
- SALON-Folge im SALON-Podcast

Ich glaube ihr seid ja auch eher ordnungsliebende Menschen, besonders du Stefan, deshalb könnt ihr mein leid vielleicht nachvollziehen:

Einerseits ist es super unübersichtlich, welche Folge ich jetzt noch nicht gehört habe. Außerdem ist es doch viel schöner, wenn man in seinen Lieblingspodcasts überall die „gespielt“-Kennzeichnung hat.

Konstruktiver Vorschlag für alle, die wie ich über Steady kommen: Packt doch die kostenlose Neue Zwanziger Folge mit in die Steady-Playlist und benennt die Folgen gleich:

Normale Folge ohne Präfix, SALON-Folge mit Präfix „SALON“.

Dann kann ich das Abo für die kostenlosen Neuen Zwanziger beenden und das Chaos hat endlich ein Ende.

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
Atze Schröder & Leon Windscheid
SWR3
ZEIT ONLINE
Mit Vergnügen
Studio Jot, Studio Bummens & Audio Now

Das gefällt dir vielleicht auch

Stefan Schulz
Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt
Wolfgang M. Schmitt
Tilo Jung
Metaebene Personal Media - Tim Pritlove
Übermedien