49 Folgen

Der Tod ist ein Tabu. Für mich nicht. Ich bin David Roth und ich bin Bestatter. Für mich ist das der schönste Beruf der Welt. Für die Toten kann ich nichts mehr tun. Aber für die Lebenden. Warum Trauer auch ihre guten Seiten haben kann, das erfahrt ihr in meinem Podcast. Ich beantworte euch alle Fragen, die ihr euch sonst nicht zu stellen traut. Darf man die Urne der Oma zu Hause ins Regal stellen? Ist schon mal jemand an Leichengift gestorben? Wie riechen Tote? Was passiert zwischen Tod und Beerdigung? Darf man Abschiedsgeschenke in den Sarg legen. Hier bekommt ihr Antworten auf ungestellte Fragen, über die jeder schon einmal nachgedacht hat.

Talk about Tod Bestattungshaus Pütz-Roth

    • Tagebücher
    • 4.9 • 16 Bewertungen

Der Tod ist ein Tabu. Für mich nicht. Ich bin David Roth und ich bin Bestatter. Für mich ist das der schönste Beruf der Welt. Für die Toten kann ich nichts mehr tun. Aber für die Lebenden. Warum Trauer auch ihre guten Seiten haben kann, das erfahrt ihr in meinem Podcast. Ich beantworte euch alle Fragen, die ihr euch sonst nicht zu stellen traut. Darf man die Urne der Oma zu Hause ins Regal stellen? Ist schon mal jemand an Leichengift gestorben? Wie riechen Tote? Was passiert zwischen Tod und Beerdigung? Darf man Abschiedsgeschenke in den Sarg legen. Hier bekommt ihr Antworten auf ungestellte Fragen, über die jeder schon einmal nachgedacht hat.

    An oder mit Corona?

    An oder mit Corona?

    Diese holperige
    Formulierung hört man in den Medien täglich. Sie wird immer dann
    verwendet, wenn es um die Zahl der Verstorbenen geht.


    Mittlerweile sterben deutlich mehr Menschen als in einen „normalen“ Januar früherer Jahre ohne Pandemie.

    Bilden sich vor den
    Krematorien lange Warteschlangen? Sind Bestatter überlastet? Welche
    Möglichkeiten Abschied zu nehmen, gibt es noch?

    In unserem heutigen Podcast beantwortet David Roth Fragen, die bedingt durch die Corona-Pandemie, häufig gestellt werden.

     

    Wenn Sie Fragen haben, dann rufen Sie uns bitte an: Telefon (+49) 2202-93 58 0

    • 16 Min.
    Stille Nacht, Traurige Nacht?

    Stille Nacht, Traurige Nacht?

    Für
    die meisten Trauernden leider ja. Das erste Weihnachtsfest ohne den
    geliebten Menschen, der leider verstorben ist,
    wird für Familie und Freunde eine schwere Zeit. Wir möchten Mut machen,
    sich nicht zurückzuziehen und zu verstecken. Gemeinschaft kann helfen.
    Nun ist das im Moment natürlich nur eingeschränkt möglich. Wenn Sie
    einen trauernden Menschen kennen, der am Heiligen
    Abend allein sein könnte, versuchen sie Kontakt zu halten, rufen sie
    an, zoomen sie, wenn es möglich ist, dann treffen sie sich im Rahmen der
    Kontakteinschränkungen. Natürlich mit der gebotenen Vorsicht.  

    Gutes zu tun ist ein Geschenk, das man sich selbst macht. Frohes Fest! Schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch
    ins neue Jahr.  

    www.puetz-roth.de

    • 16 Min.
    Ist es am Ende egal, wo man unter die Erde kommt?

    Ist es am Ende egal, wo man unter die Erde kommt?

    Für den Toten im Sarg oder in der Urne wahrscheinlich schon. Wenn jemand genau festgelegt hat, wo und wie er bestattet
    werden will, dann sollte man sich an diesen letzten Willen
    halten. Die wenigsten legen das so genau fest. Meistens entscheiden die
    nächsten Angehörigen, wo und wie eine Verstorbene oder ein Verstorbener
    beerdigt werden soll. Wir raten dazu, sich Zeit
    zu lassen und darüber genau nachzudenken, wo der Gedenkort, denn das
    ist ein Grab, angelegt werden soll. Denn für die Trauernden ist es eben
    nicht egal.


    www.puetz-roth.de

    • 17 Min.
    Darf man um Tiere trauern?

    Darf man um Tiere trauern?

    Auf
    jeden Fall! Unsere Haustiere sind unsere treuen Begleiter in allen
    Lebenslagen und sie wachsen uns oft genauso ans
    Herz wie eine gute Freundin oder ein guter Freund. In einer Welt, in
    der immer mehr Menschen als Single leben, gehören Hunde und Katzen fest
    zur Familie. In unseren Gärten der Bestattung gibt es deshalb einen Ort,
    an dem Haustiere mit ihrem Frauchen oder Herrchen
    bestattet werden dürfen.

    www.puetz-roth.de

    • 8 Min.
    Soll man mit Sterbenden über den Tod reden?

    Soll man mit Sterbenden über den Tod reden?

    Auf diese Frage kann man nur eine persönliche Antwort geben. Und das wollen wir heute tun. Wie ist David Roth mit dem
    Sterben seines Vaters Fritz Roth umgegangen. Und auch Klaus Reichert erzählt von den letzten Gesprächen mit seinem Vater.

    www.puetz-roth.de

    • 15 Min.
    Erde drauf und fertig?

    Erde drauf und fertig?

    Viele
    Menschen glauben, die Beerdigung sei so eine Art Endpunkt. Der Tote
    wurde beigesetzt, man hat sich am Grab verabschiedet
    und das war es dann? Natürlich nicht. Über und unter der Erde passiert
    noch eine ganze Menge. Über Trauer reden wir ja immer wieder in unserem
    Podcast. Heute soll es einmal darum gehen, was geschieht, wenn der Tote
    in seinem Sarg in die Erde gebettet wurde.

    www.puetz-roth.de

    • 13 Min.

Kundenrezensionen

4.9 von 5
16 Bewertungen

16 Bewertungen

Klakna ,

Einzigartig...

... dieser Podcast bringt den Tod wieder dahin wo er hingehört. Mitten ins Leben.
Einfühlsam und unterhaltsam werden Tabuthemen angesprochen.

burnBjoern ,

Der Titel ist Programm

wie der Titel schon sagt, wird über den Tod gesprochen. Das besondere daran ist, es geschieht ganz offen. die Fragen hat man sich vielleicht schon einmal selbst gestellt. die Antworten sind absolut offen.

Anastasia1-1-1 ,

Offene Gespräche über den Tod

Ein etwas anderer Podcast. Offene Fragen und Antworten über den Tod.

Top‑Podcasts in Tagebücher

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: