37 Folgen

Um ein komplexes Thema besser zu verstehen, lohnt sich oft ein Blick in die Geschichte. Denn hier beginnen die Dinge, die uns heute beschäftigen und das auch in Zukunft tun werden. "Terra X History – Der Podcast" geht mit Menschen aus Geschichtswissenschaft und Gesellschaft an die Anfänge zurück und fragt: Wie wurde unsere Welt so, wie sie ist? Und (was) können wir aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen?

Alle zwei Wochen auf www.terra-x.zdf.de und überall, wo es Podcasts gibt.

Terra X History - Der Podcast ZDF - Terra X

    • Geschichte
    • 4,6 • 322 Bewertungen

Um ein komplexes Thema besser zu verstehen, lohnt sich oft ein Blick in die Geschichte. Denn hier beginnen die Dinge, die uns heute beschäftigen und das auch in Zukunft tun werden. "Terra X History – Der Podcast" geht mit Menschen aus Geschichtswissenschaft und Gesellschaft an die Anfänge zurück und fragt: Wie wurde unsere Welt so, wie sie ist? Und (was) können wir aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen?

Alle zwei Wochen auf www.terra-x.zdf.de und überall, wo es Podcasts gibt.

    Dunkelheit: Zwischen Mythos, Angst und Notwendigkeit

    Dunkelheit: Zwischen Mythos, Angst und Notwendigkeit

    Am Anfang war nicht das Wort, sondern die Dunkelheit. Zumindest, wenn man die biblische Schöpfungsgeschichte glaubt. Und als Gott sprach: Es werde Licht! Ward es Licht. Und die Dunkelheit war zumindest am Tag überwunden. Seit Anbeginn sucht die Menschheit Wege aus der Dunkelheit – und erfand Kerzen und künstliches Licht. Denn die Dunkelheit hat einen schlechten Ruf: Dämonen und Vampire treiben der Legende nach in dieser Zeit ihr Unwesen. Viele Menschen haben Angst, wenn es dunkel wird. Aber warum ist das so? Und warum hat die Dunkelheit einen so schlechten Ruf? Und wie ist das eigentlich, wenn man viele Monate im Dunklen lebt? In dieser Folge nähern wir uns der Geschichte der Dunkelheit und finden heraus, warum wir die Dunkelheit für unser Leben unbedingt brauchen.

    **Literatur:**

    - Biel, Jörg (1974): Zur Neolithischen Besiedlung der Schwäbischen Alb.
    - Fischer, Ernst-Peter (2015): Durch die Nacht. Eine Naturgeschichte der Dunkelheit.
    - Flindt, Stefan; Leiber, Christian (1998): Kulthöhlen und Menschenopfer im Harz, Ith und Kyffhäuser. Hrsg.: Landkreis Osterode am Harz. Mitzkat, Holzminden 1998.
    - Kind. Claus-Joachim; Beutelspacher, Thomas (2010): Ausgrabungen 2009 im Stadel am Hohlenstein im Lonetal, Gemeinde Asselfingen, Alb-Donau-Kreis. Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2009, S. 62–69.

    **Internetlinks:**
    - https://www.projekt-gutenberg.org/stifter/sonnenfi/sonnenfi.html
    - https://www.helmholtz.de/newsroom/artikel/wie-alt-ist-das-universum/#:~:text=So%20k%C3%B6nnen%20Forscher%20das%20Alter,Protonen%2C%20Neutronen%20und%20Elektronen%20gef%C3%BCllt.
    - https://www.geo.de/natur/tierwelt/warum-leuchten-tieraugen-im-dunkeln--33028608.html
    - https://www.montanregion-erzgebirge.de/welterbe-erfahren/wissenswertes-montanregion/bergbaugeschichte.html
    - https://besucherbergwerk-zinnwald.de/
    - https://www.kas.de/documents/252038/11055681/Kriminalit%C3%A4tsstudie+-+Wenn+es+Nacht+wird+in+Deutschland.pdf/c833794b-033e-4cd2-db44-01023cc92039#:~:text=Zwischen%2011%20Prozent%20und%2012,bis%205%20Prozent%20recht%20wenige.
    - https://mittelalter.hypotheses.org/

    **Team:**
    - Moderation: Mirko Drotschmann
    - Sprecher*innen: Dominik Freiberger, Inga Haupt
    - Redaktion objektiv media GmbH: Janine Funke und Andrea Kath
    - Technik: Moritz Raestrup
    - Musik: Sonoton
    - Fachliche Beratung: Daniela Ssymank, Luisa Zech
    - Produktion: objektiv media GmbH im Auftrag des ZDF
    - Redaktion ZDF: Katharina Kolvenbach

    • 50 Min.
    Schenken: uralte Tradition oder neumodischer Kommerz?

    Schenken: uralte Tradition oder neumodischer Kommerz?

    Schenken gehört zu Weihnachten genau wie der Weihnachtsbaum und das traditionelle Weihnachtsessen. Mehr als 250 Euro wollen die Deutschen dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Aber warum ist es so wichtig, dass wir uns gegenseitig etwas schenken? Wir machen uns in dieser Folge auf die Spurensuche zum Ursprung des Schenkens. Wir wollen herausfinden, welche gesellschaftliche und politische Bedeutung das Schenken seit der Antike hat und warum Geschenke auch für unsere sozialen Beziehungen wichtig sind. Und natürlich wollen wir die Frage klären, was ein gutes Geschenk eigentlich ausmacht.

    **Literatur:**

    - Aßmann, Elena (2019): Schenken. In: Dieter Frey, Psychologie der Rituale und Bräuche.

    - Degens, Philipp (2018): Geld als Gabe. Zur sozialen Bedeutung lokaler Geldformen.

    - Degens, Philipp und Lukas Lapschieß (2021): Zivilgesellschaftliches Wirtschaften. Ein konzeptioneller Vorschlag.

    - Frenkel, Miriam; Yaacov Lev (2009): Charity and Giving in Monotheistic Religions, Band N.F. 22 der Reihe Studien zur Geschichte und Kultur des islamischen Orients.

    - Jarchow, Margarete (1998): Hofgeschenke. Wilhelm II. zwischen Diplomatie und Dynastie 1888-1914. Hamburg.

    - Kammler, Henry (2009): Der Nordwestenküsten-Potlach aus wissenskultureller Perspektive, in: Paideuma 55: 2001-2019.

    - Mauss, Marcel (1925): Die Gabe.

    - Stauss, Bernd (2021): Das perfekte Geschenk.

    - Soch, Konstanze (2018): Eine große Freude? Der innerdeutsche Paketverkehr im Kalten Krieg (1949-1989).

    - Wagner-Hasel, Beate (2020): The Fabric of Gifts: Culture and Politics of Giving and Exchange in Archatic Greece.

    **Internetlinks:**

    - https://www.stern.de/politik/deutschland/staatsgeschenke-umtausch-ausgeschlossen-3545798.html

    - https://www.sueddeutsche.de/politik/russland-wladimir-putin-angela-merkel-1.5599678

    - https://www.sueddeutsche.de/politik/bundestagsabgeordnete-gastgeschenke-bundestag-1.5575602

    - https://www.abgeordnetenwatch.de/recherchen/informationsfreiheit/rolex-muenzen-teppiche-was-abgeordnete-geschenkt-bekommen

    - https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Kuriose-Staatsgeschenke-Vom-Teppich-bis-zum-Krokodil-Was-sich-Politiker-schenken-id52227786.html

    - https://www.deutschlandfunk.de/alternative-gesellschaftsmodelle-philosophie-der-gabe-100.html

    - http://friedrichrost.de/online-texte/kah-vortrag.pdf
    - https://de.statista.com/statistik/daten/studie/208623/umfrage/durchschnittliche-ausgaben-fuer-weihnachtsgeschenke-in-deutschland/

    - https://ambiente.messefrankfurt.com/content/dam/messefrankfurt-redaktion/ambiente/general/management-reports/2017/manrep-schenken-deutschland.pdf

    - https://de.statista.com/statistik/daten/studie/71364/umfrage/beliebteste-kategorien-fuer-weihnachtsgeschenke/#:~:text=Zu%20den%20beliebtesten%20Weihnachtsgeschenken%20der,Gutscheine%20oder%20Geld%20zu%20verschenken.

    **Youtube-Video zu Scobel als Grumpy Santa (Weihnachtsmann)**
    - https://www.youtube.com/watch?v=qtY_YRCMDmY&ab_channel=Scobel

    **Team:**

    - Moderation: Mirko Drotschmann
    - Sprecher*innen: Dominik Freiberger, Janine Funke, Inga Haupt, Fabian Janssen, Andrea Kath, Marvin Neumann, Jan Schattka, Daniela Ssymank
    - Redaktion objektiv media GmbH: Janine Funke und Andrea Kath
    - Technik: Moritz Raestrup
    - Musik: Extreme Music
    - Fachliche Beratung: Daniela Ssymank und Luisa Zech
    - Produktion: objektiv media GmbH im Auftrag des ZDF
    - Redaktion ZDF: Katharina Kolvenbach

    • 51 Min.
    Gesang: ein uraltes Gemeinschaftsgefühl

    Gesang: ein uraltes Gemeinschaftsgefühl

    Es ist gesund. Macht gute Laune. Stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Und hat eine große politische Kraft. Doch wenn es um das Singen geht, sind wir Deutschen gespalten. Die einen singen für ihr Leben gern, die anderen finden nichts schrecklicher. Dabei ist uns das Singen nach Meinung der meisten Forscher sogar angeboren. Es gibt Musikwissenschaftler*innen die sagen: Unmusikalische Menschen gibt es nicht. Und jeder kann singen. Oder es zumindest lernen. Denn noch bevor die Menschheit gesprochen hat, hat sie möglicherweise schon gesungen. Aber wie hat sich der Gesang dann weiterentwickelt? Welche Bedeutung hatten gemeinsame Lieder in der Geschichte? Und lässt sich durch Gesang mit der Kraft der Stimme womöglich sogar politisch etwas verändern?

    **Literatur:**

    - Adorno, Theodor W. (1932): Zeitschrift für Sozialforschung 1 (1-2).

    - Altenmüller, Eckart (2015): Musik – Die Sprache der Gefühle? Neurobiologische Grundlagen emotionaler Musikwahrnehmung, 139-155 aus: Wahrnehmung-Kognition-Ästhetik, Neurobiologie und Medienwissenschaften, Ralf Schnell (Hrsg). 2015, Bielefeld, transcript Verlag.

    - Broszka, Matthias u. Michael Heinemann (Hrsg) (2004): Die Geschichte der Musik. 3. Bd. Laaber, Laaber-Verlag.

    - Brown, Steven (2000): The „Musilanguage“ – Model of Music Evolution, in: Wallin, Nils/Merker,Björn/Brown, Steven (Hrsg): The origins of music, Cambridge, 271-300.

    - Haefliger, Ernst (2010): Die Kunst des Gesangs. 5. erw. Aufl. Mainz, Schott.

    - Kamen, Henry (2001): Philip V. of Spain. The King Who Reigned Twice. Yale, University Press.

    - Mason, Laura (1996): Singing The French Revolution. Popular Culture and Politics 1787-1799.


    **Internetlinks:**


    - https://www.bmu-musik.de/fileadmin/Medien/BMU-Magazin/MUaktuell04/MU_aktuell_4_Oberschmidt.pdf
    - https://www.sueddeutsche.de/bildung/musik-in-der-schule-aus-dem-takt-1.3456254, https://www.focus.de/wissen/mensch/deutsche-immer-unmusikalischer-gesellschaft_id_1754517.html
    -https://www.sozwiss.hhu.de/fileadmin/redaktion/Fakultaeten/Philosophische_Fakultaet/Sozialwissenschaften/Soziologie_Allgemein/Reuband/Sozialstruktur_Opernbesucher_01.pdf
    - https://www.br-klassik.de/themen/klassik-entdecken/was-heute-geschah-06101600-urauffuehrung-euridice-oper-100.html
    - https://www.bpb.de/kurz-knapp/hintergrund-aktuell/338777/vor-30-jahren-estland-und-lettland-erklaeren-unabhaengigkeit/
    - https://jewish-music.huji.ac.il/sites/default/files/03%20Vom%20liturgischen%20Sprechgesange%20zur%20autonomen%20Musiksprache%20-%20Stationen%20der%20Entwicklung%20von%20abenlaendischer%20Notenschrift%20und%20Musikgesichte%2092-112%20tp.pdf
    - https://www.deutschlandfunk.de/stille-zum-hoeren-der-gregorianische-choral-boomt-wieder-100.html
    - https://glarean-magazin.ch/2021/02/13/musik-forschung-chorgesang-und-kognitive-faehigkeiten-chorsingen-fuer-das-emotionale-und-kognitive-wohlbefinden-studie-aus-helsinki/
    - https://www.wissenschaft.de/erde-umwelt/herzen-von-chorsaengern-schlagen-im-gleichtakt/
    - (https://books.google.de/books?id=HtFTUh9w6hYC&pg=PA26&hl=de&source=gbs_toc_r&cad=3#v=onepage&q&f=false )
    - https://www.spiegel.de/geschichte/ein-kaiser-als-popstar-a-00310781-0002-0001-0000-000063823577
    - https://www.planet-wissen.de/geschichte/antike/das_klassische_athen/pwiediegriechischetragoedie100.html
    - https://www.welt.de/print-welt/article152898/Wo-im-Gehirn-spielt-die-Musik.html#:~:text=Wenn%20wir%20Musik%20h%C3%B6ren%20und,von%20Musik%20unterschiedlich%20stark%20ausgepr%C3%A4gt.
    - https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/evolution-singen-bringt-menschen-ueberlebensvorteil-a-501895.html
    - https://www.wissenschaft.de/erde-umwelt/linke-gehirnhaelfte-bei-musikern-besonders-aktiv/
    - https://www.mpg.de/9735071/hirnareal-sprache-und-musik
    - https://bundesmusikverband.de/zahlen/#:~:text=Die%20deutschen%20Chorverb%C3%A4nde%20z%C3%A4hlen%20rund,Kirchen%20als%20Kulturvermittler%20in%20Deutschland.
    - https://www.nmz.de/artikel/belastbare-zahlen-vom-chorkontinent-europa#:~:text=Mit%20knap

    • 58 Min.
    Krankenpflege: die Geschichte eines Notstandes

    Krankenpflege: die Geschichte eines Notstandes

    „Pflege brennt“ – damit lässt sich die derzeitige Situation in deutschen Krankenhäusern gut beschreiben. Es fehlen fast überall professionelle Kräfte. In der Pandemie ist uns das zum ersten Mal richtig bewusst geworden. Doch statt Reformen von der Politik gab es Balkonklatschen, Lavendelbüsche und Schokolade. Auch die Streiks der Pflegekräfte für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt haben bislang so gut wie nichts gebracht. Aber der sogenannte Pflegenotstand ist nicht neu in der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Gibt es vielleicht sogar historische Gründe für die heutigen Probleme, die noch weiter zurückliegen? Und wie hat sich die Krankenpflege seit der Antike bis heute entwickelt?


    Gesprächspartner*innen:

    - Anja Katharina Peters
    - Monja Schünemann
    - Franziska Böhler
    - Fritz Dross
    - Christoph Schwamm

    **Literatur:**



    - Basilius von Caesarea. Mönchsregeln übersetzt und kommentiert von Karl Suso Frank, 155. Frage, S. 323f, Sankt Ottilien 2010.

    - Böhler, Franziska und Kubsova, Jarka (2020): I’m a Nurse. Warum ich meinen Beruf als Krankenschwester liebe – trotz allem. München, Heyne.

    - Celsus, Aulus Cornelius. De medicina- über die Arzneiwissenschaft. In acht Büchern, übersetzt und erklärt von E. Scheller (2. Auflage, Braunschweig 1906).

    - Genz, Katharina; Peters, Anja Katharina und Andrea Thiekötter (Hrsg) (2022): Pflege und Politik im Spiegel der Zeit. Hungen, Hpsmedia.

    - Nutting M. Adelaide; Dock, Lavinia L. und Agnes Karll (Übersetz.) (1910): Geschichte der Krankenpflege. Entwicklung der Krankenpflege-Systeme von Urzeiten bis zur Gründung der ersten englischen und amerikanischen Pflegerinnen. Bd. 1. Berlin, de Gruyter.

    - Rost, Achim (2007): Verwundet und versorgt – Indizien für Sanitätswesen auf dem Schlachtfeld in Kalkriese? in: Xanter Berichte, Band 16.

    - Schünemann, Monja (2022): Der Pflege-Tsunami: Wie Deutschland seine Alten und Kranken im Stich lässt. Hamburg, Edel Books.

    - Wilmanns, C. Juliane (1995), Der Sanitätsdienst im Römischen Reich, eine sozialgeschichtliche Studie zum römischen Militärsanitätswesen nebst einer Prosopographie des Sanitätspersonals. Hildesheim, Olms-Weidmann.

    - Wilmanns, C. Juliane (1995): Der Arzt in der römischen Armee der frühen und hohen Kaiserzeit, in: Ancient Medicine in Its Socio-Cultural Context, Volume 1. Brill-Verlag.


    **Internetlinks:**



    - https://www.regionalgeschichte.net/bibliothek/aufsaetze/militzer-rolle-spital-ritterorden.html#cLL5
    - Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) e.V.: https://www.dbfk.de/de/index.php
    - Sektion Historische Pflegeforschung in der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.: https://dg-pflegewissenschaft.de/sektionen/pflege-und-gesellschaft/historische-pflegeforschung/
    - Peters, Anja Katharina, „Conti, Nanna“ in: NDB-online, veröffentlicht am 01.10.2022, URL: https://www.deutsche-biographie.de/126221146.html#dbocontent
    - https://medwing.com/DE/de/magazine/artikel/geschichte-der-krankenpflege/
    - https://dg-pflegewissenschaft.de/
    - https://www.gesetze-im-internet.de/pflbg/BJNR258110017.html#BJNR258110017BJNG000200000
    - https://assets.johanniter.de/Orden/Genossenschaften/Hessische_Genossenschaft/Dokumente/Hessische_Genossenschaft/Vortraege/HospitalordnungRogerDeMolins1181.pdf
    - https://www.regionalgeschichte.net/bibliothek/aufsaetze/militzer-rolle-spital-ritterorden.html
    - https://www.regionalgeschichte.net/fileadmin/Superportal/Bibliothek/Autoren/Knefelkamp/Knefelkamp_GL56_Endfassung-9.pdf
    - https://www.aerztezeitung.de/Politik/Knatsch-um-neue-Pflegekampagne-Ehrenpflegas-413698.html


    **Team:**


    - Moderation: Mirko Drotschmann
    - Sprecher*innen: Inga Haupt, Fabian Janssen, Andrea Kath, Marvin Neumann
    - Redaktion objektiv media GmbH: Janine Funke und Andrea Kath
    - Technik: Moritz Raestrup
    - Musik: Extreme Music
    - Fachliche Beratung: Daniela Ssymank
    - Produktion: objektiv media GmbH im Auftrag des ZDF
    - Redaktion ZDF: Katharina Kolvenbach

    • 58 Min.
    Der deutsche Wald: zwischen Mythos und Waldsterben

    Der deutsche Wald: zwischen Mythos und Waldsterben

    Um ihn ranken sich viele Mythen und Geschichten. Einige Menschen fürchten sich vor ihm, andere suchen hier nach Entschleunigung und Ruhe. Und wieder andere sehen im Wald vor allem Holz, das sie verkaufen können. Ganz gleich, welches Verhältnis jeder oder jede zum Wald hat – Deutschland ohne Wald, das können sich die meisten nicht vorstellen. Aber wie wurde er eigentlich zu dem Wald, den wir heute kennen? Und was hat es auf sich, wenn heute vom Waldsterben 2.0 gesprochen wird und davon, dass es vielleicht in naher Zukunft gar keinen Wald mehr geben könnte? Wir blicken zurück in die Geschichte und fragen uns unter anderem: Wann hat sie eigentlich angefangen, diese große Liebe der Deutschen zum Wald?

    Mehr zum "Wald" gibt es auch im Terra X-Dreiteiler "Unsere Wälder":
    https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/unsere-waelder-die-sprache-der-baeume-100.html

    **Gesprächspartner*innen:**
    Jan Hüsing und Felix Sahlmann
    Frank Uekötter
    Gisela Immich
    Viktoria Urmersbach
    Rolf Oeltjenbruns


    **Literatur:**



    - Arbeitskreis Chemische Industrie/Katalyse Umweltgruppe Köln e.V. (1984: Das Waldsterben. Ursachen, Folgen, Gegenmaßnahmen. Köln, Volksblattverlags GmbH.

    - Booth, John (1903): Die Einführung ausländischer Holzarten in Preußischen Staatsforsten unter Bismarck. Forstwissenschaftliches Centralblatt 25, 344.

    - Cotta, Heinrich (1817): Anweisung zum Waldbau. Dresden, Arnoldsche Buchhandlung.

    - Franz, Thorsten (2020): Geschichte der deutschen Forstverwaltung. Wiesbaden, Springer.

    - Holzberger, Rudi (1995): Das sogenannte Waldsterben: zur Karriere eines Klischees: das Thema im journalistischen Diskurs. Bergatreute, Eppe.

    - Uekötter, Frank (2020): Im Strudel. Eine Umweltgeschichte der modernen Welt. Frankfurt, Campus Verlag.

    - Urmersbach, Viktoria (2022): Von wilden Wäldern und der Liebe zur Linde. Waldgeschichten zwischen Realität und Mythos, in: Berr, Karsten; Jenal, Corinna (Hrsg.): Wald in der Vielfalt möglicher Perspektiven. Wiesbaden, Springer.

    - Schmidt, Uwe Eduard (2017): Die Fichte in der Wald- und Forstgeschichte – eine soziokulturelle Betrachtung, in: LWF-Wissen 80, S. 35-43. Freising, BLWF.

    - Wilson, Edward O. (1984): Biophilia, Cambridge University Press.


    **Internetquellen:**



    - Waldbericht der Bundesregierung 2021, https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/waldbericht2021.pdf?__blob=publicationFile&v=11

    - Bundesarchiv, https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Dokumente-zur-Zeitgeschichte/19181111_waffenstillstand.html

    - https://forsterklaert.de/

    - https://www.schenklengsfeld.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=97354

    - https://visit.freiburg.de/attraktionen/waldtraut-hoechster-baum-deutschlands

    - https://www.bmel.de/DE/themen/wald/wald-in-deutschland/waldbericht2021.html

    - https://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/portal/Internet/finde/langDatensatz.php?urlID=849&url_tabelle=tab_websegmente

    - https://www.kalkriese-varusschlacht.de/die-varusschlacht.html

    - https://www.spiegel.de/politik/es-verschlug-mir-die-sprache-a-5ed03fdc-0002-0001-0000-000009095439

    - https://www.welt.de/politik/deutschland/article165630666/Privat-ist-privat.html

    - https://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/wissenstransfer/dateien/w80_schmidt_forstgeschichte.pdf

    - http://www.urbane-waelder.de/

    - https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/ergebnisse-waldzustandserhebung-2021.pdf?__blob=publicationFile&v=8


    **Team:**


    - Moderation: Mirko Drotschmann
    - Sprecher*innen: Sebastian Blum, Inga Haupt, Fabian Janssen, Andrea Kath
    - Redaktion objektiv media GmbH: Janine Funke und Andrea Kath
    - Technik: Moritz Raestrup
    - Musik: Extreme Music /“O Täler weit, o Höhen“, Live-Aufnahmen Gemischter Chor Hülsa, Sonntagskonzert 25.4.1993 und Bremer Jazzchor „Just Friends“, Wettbewerb
    - „Deutschland, deine Chöre 1998.
    - Fachliche Beratung: Daniela Ssymank
    - Produktion: objektiv media GmbH im Auftrag des ZDF
    - Redaktion ZDF: Katharina Kolvenbach

    • 50 Min.
    Kolonialismus: Wie Deutschland zur Imperial-Macht wurde

    Kolonialismus: Wie Deutschland zur Imperial-Macht wurde

    1884 betritt Deutschland mit der Kolonie Deutsch-Südwestafrika, heute Namibia, die koloniale Bühne. Bis heute wird der deutsche Imperialismus oft als eine kurze, harmlose Episode der Geschichte abgetan. Dabei begeht Deutschland 1904 den ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts an den Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika. Und wird in nur wenigen Jahren viertgrößten Kolonialmacht. Die Deutschen herrschen in ihren Kolonien mit derselben Härte wie andere Kolonialmächte. Mit Ende 1. Weltkriegs verliert das Deutsche Reich alle seine Kolonien. Bis heute ist diese dunkle Seite der deutschen Geschichte nur unvollständig aufgearbeitet. Wir werfen einen kritischen Blick auf die deutsche Kolonialgeschichte und fragen uns: Wie könnte eine angemessene Erinnerungskultur aussehen?

    Gesprächspartner*innen:
    - Ulrike Lindner
    - Jürgen Zimmerer
    - Kokou Azamede
    - @DeinBruderStève

    **Literaturliste:**


    - Azamede, Kokou (2022): Kolonialbilder in Togo heute, in: Historische Anthropologie, Jahrgang 30, Heft 1/2022.
    - Conrad, Sebastian (2008): Deutsche Kolonialgeschichte. München, C.H. Beck (C.H. Beck Wissen in der Beck’schen Reihe).

    - Drechsler, Horst (1984): Südwestafrika unter deutscher Kolonialherrschaft. Der Kampf der Herero und Nama gegen den deutschen Imperialsimus (1884-1915). 2. Aufl. Berlin.

    - Krüger, Gesine (1999): Kriegsbewältigung und Geschichtsbewusstsein. Realität, Deutung und Verarbeitung des deutschen Kolonialkrieges in Namibia 1904 bis 1907, Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft.

    - Lindner, Ulrike: Das Deutsche Kaiserreich und seine Kolonien – zwischen Weltgeltung, Rassismus und globalen Bezügen, in: Birgit Aschmann/Monika Wienfort (Hg.): Zwischen Licht und Schatten. Das Kaiserreich (1871-1914) und seine neuen Kontroversen, Frankfurt a.M. / New York: Campus, 2022.

    - Morlang, Thomas (2008): Askari und Fitafita. „Farbige“ Söldner in den deutschen Kolonien. Berlin, Ch. Links Verlag. Bd. 8 der Reihe „Schlaglichter der Kolonialgeschichte“.

    - Schumann, Gerd (2021): Kaiserstraße. Der deutsche Kolonialismus und seine Geschichte. Köln, PapyRossa Verlag.

    - Schnurr, Eva-Maria u. Frank Patalong, Hg. (2022): „Deutschland, deine Kolonien“ – Geschichte und Gegenwart einer verdrängten Zeit. München, Deutsche Verlagsanstalt.

    - Zimmerer, Jürgen; Zeller, Joachim Hg. (2003): Völkermord in Deutsch-Südwestafrika. Der Kolonialkrieg (1904-1908) in Namibia und seine Folgen, Berlin: Christoph Links Verlag.

    - Zimmerer, Jürgen (2013): Kein Platz an der Sonne. Erinnerungsorte der deutschen Kolonialgeschichte. Campus-Verlag, Frankfurt am Main.


    **Internetlinks:**

    - https://www.spiegel.de/geschichte/kolonialismus-in-kamerun-die-tragoedie-um-rudolf-manga-bell-a-1280584.html

    - https://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/186874/widerstand-und-genozid-der-krieg-des-deutschen-reiches-gegen-die-herero-1904-1908

    - https://www.deutschlandfunk.de/menschenexperimente-robert-koch-und-die-verbrechen-von100.html#:~:text=Zu%20Kolonialzeiten%20war%20es%20%C3%BCblich,kolonialen%20Tropenmedizin%20wirken%20bis%20heute.
    - https://www.rki.de/DE/Content/Institut/Geschichte/robert_koch_node.html;jsessionid=31936D2D74D139F159309DEF0876ACB5.internet082

    - https://www.spiegel.de/geschichte/robert-koch-der-beruehmte-forscher-und-die-menschenexperimente-in-afrika-a-769a5772-5d02-4367-8de0-928320063b0a

    - https://katapult-magazin.de/de/artikel/wie-geschaeftsleute-den-kolonialismus-ermoeglichten-und-heute-noch-davon-profitieren

    - https://linktr.ee/deinbrudersteve

    **Team:**
    - Moderation: Mirko Drotschmann
    - Sprecher*innen: Inga Haupt, Fabian Janssen, Andrea Kath, Felix Leibelt, Marvin Neumann
    - Redaktion objektiv media GmbH: Janine Funke und Andrea Kath
    - Technik: Moritz Raestrup
    - Musik: Extreme Music
    - Fachliche Beratung: Daniela Ssymank
    - Produktion: objektiv media GmbH im Auftrag des ZDF
    - Redaktion ZDF: Katharina Kolvenbach

    • 53 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
322 Bewertungen

322 Bewertungen

Laggi09 ,

Super Podcastreihe

Finde diesen Podcast sehr schön gemacht, mit Interviews und Erzählungen.

kblums ,

Sehr gerne zum anhören in der Bahn zum Beispiel

Den Podcast kann ich nur empfehlen und mir anhören. Könnt gerne weiter machen!🙂

Halligali ,

Super Podcast

Super Podcast

Schau die Sendung im TV sehr gerne und find es echt klasse das es jetzt eine wirklich gelungenen Podcast dazu gibt.

Macht weiter so 👍🏻

Top‑Podcasts in Geschichte

Richard Hemmer und Daniel Meßner
ZEIT ONLINE
Westdeutscher Rundfunk
NDR Info
Bayerischer Rundfunk
David & Victor

Das gefällt dir vielleicht auch

ZDF - Terra X
David & Victor
Deutschlandfunk Nova
Bayerischer Rundfunk
ZEIT ONLINE
Richard Hemmer und Daniel Meßner