12 Folgen

Mord im Pott - Der True Crime Podcast aus dem Ruhrgebiet. Alle 4 Wochen beleuchte ich einen Kriminalfall aus dem Ruhrgebiet. Wer bin ich? Mein Name ist Anna Deschke, ich arbeite als Radiojournalistin in Dortmund. Die Recherche und die anschließende Berichterstattung über Verbrechen, Festnahmen und Fahndungen gehören beim Radio zum Alltag. Wir erzählen diese Geschichten im Radio in der Regel in recht kurzer Zeit, wir fassen die wichtigsten Fakten und Aspekte in wenigen Minuten für unsere Hörer zusammen. So ist jeder, auch wenn er nicht ganz so viel Zeit mitbringt, gut informiert. Für alle, die noch tiefer in die Kriminalfälle eintauchen möchten, noch mehr wissen wollen - gibt es bald diesen Podcast. Wir wollen noch weiter hinter die Kulissen blicken, genauer über einzelne Aspekte sprechen. Wir werden uns einzelne, besonders spektakuläre Fälle genauer anschauen - sei es die Geschichte von Marcel H., dessen gescheiterter Selbstmord zwei Menschen das Leben kosten sollte - oder die jahrzehntelange Fahndung nach dem Mörder von Nicole Denise Schalla, bei der am Ende eine einzige Hautschuppe zu einer Festnahme führte.
Gebt mir auch ein Like auf Facebook: https://www.facebook.com/mordimpott oder folgt mir bei Instagram: https://www.instagram.com/mordimpott/

Mord im Pott Anna Deschke

    • Wahre Kriminalfälle
    • 4.8 • 5 Bewertungen

Mord im Pott - Der True Crime Podcast aus dem Ruhrgebiet. Alle 4 Wochen beleuchte ich einen Kriminalfall aus dem Ruhrgebiet. Wer bin ich? Mein Name ist Anna Deschke, ich arbeite als Radiojournalistin in Dortmund. Die Recherche und die anschließende Berichterstattung über Verbrechen, Festnahmen und Fahndungen gehören beim Radio zum Alltag. Wir erzählen diese Geschichten im Radio in der Regel in recht kurzer Zeit, wir fassen die wichtigsten Fakten und Aspekte in wenigen Minuten für unsere Hörer zusammen. So ist jeder, auch wenn er nicht ganz so viel Zeit mitbringt, gut informiert. Für alle, die noch tiefer in die Kriminalfälle eintauchen möchten, noch mehr wissen wollen - gibt es bald diesen Podcast. Wir wollen noch weiter hinter die Kulissen blicken, genauer über einzelne Aspekte sprechen. Wir werden uns einzelne, besonders spektakuläre Fälle genauer anschauen - sei es die Geschichte von Marcel H., dessen gescheiterter Selbstmord zwei Menschen das Leben kosten sollte - oder die jahrzehntelange Fahndung nach dem Mörder von Nicole Denise Schalla, bei der am Ende eine einzige Hautschuppe zu einer Festnahme führte.
Gebt mir auch ein Like auf Facebook: https://www.facebook.com/mordimpott oder folgt mir bei Instagram: https://www.instagram.com/mordimpott/

    Der Werwolf - Teil 1

    Der Werwolf - Teil 1

    Der Bauer Peter Stump soll sich jahrzehntelang immer wieder in einen Wolf verwandelt und dann eine ganze Reihe von brutalen Morden begangen haben. Für diese Verbrechen wurde er am 31. Oktober 1589 gerädert, geköpft und verbrannt. Wir begeben uns auf die Spuren des Werwolfs in unserem Halloween Special!

    • 30 Min.
    Drei Monate - zwei Morde

    Drei Monate - zwei Morde

    "In dieser Nacht war eine Maschine unterwegs." - das wird der Mörder Jahrzehnte später vor Gericht sagen.

    • 26 Min.
    Der Lehrer

    Der Lehrer

    Ein Garagenhof, ein Hammer, ein Mord. Das war der Plan von drei Jugendlichen in Dortmund.

    • 26 Min.
    Das Mörderhaus

    Das Mörderhaus

    Es ist ein kühler Aprilabend im Jahr 1919. In Brambauer sitzt Josef R. im Haus einer befreundeten Familie - es wird Karten gespielt, Alkohol getrunken. Später an diesem Abend wird Josef R. alle Menschen in diesem Haus töten. Was ist da passiert?

    • 28 Min.
    Der Mord an Cindy Koch

    Der Mord an Cindy Koch

    Am 9. August 1997 geht Cindy Koch in Oberhausen mit einer Freundin feiern. In der Diskothek Turbinenhalle lernt Cindy vermutlich ihren Mörder kennen. Der Fall ist bis heute nicht aufgeklärt.
    Wenn ihr ernstzunehmende Hinweise zu dem Fall haben solltet - dann meldet euch bei der Essener Polizei - die Rufnummer lautet: 0201-829-0

    • 20 Min.
    Der Rhein Ruhr Ripper

    Der Rhein Ruhr Ripper

    Wir reden in der heutigen Folge über den Rhein Ruhr Ripper - sein wirklicher Name lautet Frank Gust. Vier Frauen wurden zwischen 1994 und 1998 Opfer dieses Mannes. Er hat die Leichen der Frauen teils grausam verstümmelt und offen am Wegesrand liegen lassen.

    • 29 Min.

Kundenrezensionen

4.8 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: