10 Folgen

Judith Gridl und Klaus Rathje sprechen mit Berliner Autor:innen übers Schreiben. Was treibt die Menschen an, die ihr Leben mit Geschichten und Büchern verbringen? Wie haben sie mit dem Schreiben angefangen und was sind ihre Geheimrezepte? In jeder Folge müssen die Interviewten außerdem drei Anekdoten aus ihrem Leben erzählen. Dabei sind nur zwei wahr und Judith und Klaus müssen herausfinden, welche Lebensgeschichte gelogen ist.

Judith Gridl hat Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und arbeitet beim Bayerischen Rundfunk im ARD-Hauptstadtstudio. Klaus Rathje, geboren an der Nordsee, schreibt nach ein paar Sachbüchern endlich seinen ersten Roman und füllt ansonsten Zeitungen und Magazine mit Reportagen und Interviews.

https://www.instagram.com/berlinerzimmer.podcast

https://www.facebook.com/berlinerzimmer.podcast

https://judithgridl.de

https://www.klausrathje.de

Berliner Zimmer Judith Gridl & Klaus Rathje

    • Kunst
    • 5,0 • 21 Bewertungen

Judith Gridl und Klaus Rathje sprechen mit Berliner Autor:innen übers Schreiben. Was treibt die Menschen an, die ihr Leben mit Geschichten und Büchern verbringen? Wie haben sie mit dem Schreiben angefangen und was sind ihre Geheimrezepte? In jeder Folge müssen die Interviewten außerdem drei Anekdoten aus ihrem Leben erzählen. Dabei sind nur zwei wahr und Judith und Klaus müssen herausfinden, welche Lebensgeschichte gelogen ist.

Judith Gridl hat Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und arbeitet beim Bayerischen Rundfunk im ARD-Hauptstadtstudio. Klaus Rathje, geboren an der Nordsee, schreibt nach ein paar Sachbüchern endlich seinen ersten Roman und füllt ansonsten Zeitungen und Magazine mit Reportagen und Interviews.

https://www.instagram.com/berlinerzimmer.podcast

https://www.facebook.com/berlinerzimmer.podcast

https://judithgridl.de

https://www.klausrathje.de

    Wladimir Kaminer im Berliner Zimmer

    Wladimir Kaminer im Berliner Zimmer

    Er ist sozusagen die Naturgewalt unter den Erzählern: Wladimir Kaminer hat das „Berliner Zimmer“ gerockt und das gemacht, was er am besten kann: Geschichten erzählen. Selten hattten wir einen Gast, der sich derart ins Lügenspiel reinhängt, wie der Wahl-Berliner und Ex-Sowjetbüger, der mit seinem ersten Buch „Russendisko“ gleich einen Auflagen-Hit gelandet hat. Der 55-Jährige, der immer noch wirkt, als würde er gerade die Zeit zwischen Abi und Zivildienst überbrücken, ist nach wie vor als DJ unterwegs. Seine legendären Club-Abende heißen aber inzwischen „Ukrainedisko“. Judith Gridl und Klaus Rathje sprechen mit Wladimir Kaminer über seine jüngsten Bücher, sein Leben und Krokodile.

    • 1 Std. 19 Min.
    Steffen Schroeder im Berliner Zimmer

    Steffen Schroeder im Berliner Zimmer

    Als Teenager hat er Neue-Deutsche-Welle-Songs im Schwimmbad gesungen. Trotzdem ist aus ihm etwas Anständiges geworden, nämlich Schauspieler und Schriftsteller: Steffen Schroeder hat in kurzer Folge gleich zwei Romane geschrieben, die wir beide im „Berliner Zimmer“ ausführlich behandeln. In „Mein Sommer mit Anja“ (2020) erlebt ein Jugendlicher eine tragische Liebe im München der 80er-Jahre. In seinem neuen Buch „Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor“ geht es um das Leben des Nobelpreisträgers Max Planck, der um das Leben seines Sohnes bangen muss, den die Nazis zum Tode verurteilt haben. Parallel dazu wird die Geschichte von Albert Einstein erzählt, den Planck als Physikgenie entdeckt hat. Natürlich muss Steffen Schroeder bei uns auch das Lügenspiel bestehen und so manche Überraschung aushalten – schließlich ist der einstige „Soko Leipzig“-Kommissar mit einem der beiden „Berliner Zimmer“-Moderator:innen zur Schule gegangen …

    • 1 Std. 12 Min.
    Jackie Thomae im Berliner Zimmer

    Jackie Thomae im Berliner Zimmer

    Jetzt können wir es ja verraten: Wir haben unseren Literatur-Podcast nur gestartet, um Jackie Thomae einmal persönlich treffen zu können. Das haben wir nun geschafft – im „Berliner Zimmer“ erzählt die Wahl-Berlinerin von ihren Romanen „Brüder“ und „Momente der Klarheit“ (erschienen bei Hanser Berlin). Darüber hinaus konnten wir ihr ein paar lustige Anekdoten aus ihrem Leben entlocken. Wer also wissen will, was Jackie Thomae mit der einstigen Dating-Show „Herzblatt“ zu tun hat, sollte unbedingt in die neue Folge reinhören.

    • 1 Std. 26 Min.
    Julia Rothenburg im Berliner Zimmer

    Julia Rothenburg im Berliner Zimmer

    Einige Bücherfans kennen sie noch aus dem Berliner Buchladen ocelot: Julia Rothenburg ist zu Gast im „Berliner Zimmer“ und spricht über ihre drei Romane aus der Frankfurter Verlagsanstalt: „Koslik ist krank“, „hell/dunkel“ und „Mond über Beton“. Aber viel wichtiger sind die Fragen: Wird Klaus endlich die Lügenspiel-Vorherrschaft seiner Co-Moderatorin Judith brechen können? Welches Geschenk hat sich das Podcaster-Duo diesmal ausgedacht? Und wer ist hier eigentlich wirklich aus Berlin oder nur aus dem Norden oder Süden der Republik zugereist? In jedem Fall danken wir unserer megatollen Producerin Branka Prlic.

    • 1 Std. 11 Min.
    Yael Inokai im Berliner Zimmer

    Yael Inokai im Berliner Zimmer

    „Das Düstere wird hier gespenstisch zart serviert“: So beschreibt das St. Galler Tagblatt den Roman „Ein simpler Eingriff“ von Yael Inokai. Wir haben die gebürtige Schweizerin ins „Berliner Zimmer“ locken können und sie eingehend zu ihrer schillernden Karriere befragt. Gerade hat die Wahl-Berlinerin den renommierten Preis der Anna-Seghers-Stiftung bekommen. Das hat sie aber nicht davon abgehalten, das Moderatorenduo Judith Gridl und Klaus Rathje im Lügenspiel aufs Glatteis zu führen. Unsere Gäste werden immer ausgefuchster!

    • 1 Std. 12 Min.
    Julia Franck im Berliner Zimmer

    Julia Franck im Berliner Zimmer

    Große Aufregung im Café BilderBuch in Berlin-Schöneberg: Die großartige Julia Franck war zu Gast und fast hätten Judith und Klaus vorher einen Wodka getrunken, um die Nerven zu beruhigen. Aber, außer dass es manchmal etwas laut war in dem Kultcafé, lief alles ganz entspannt.
    Julia Franck ist 1970 in Berlin zur Welt gekommen und hatte ihren literarischen Durchbruch endgültig mit dem preisgekrönten Roman „Die Mittagsfrau“ (2007). Im „Berliner Zimmer“ spricht sie über ihre bewegte Familiengeschichte, die nicht nur schönen Seiten des Erfolgs und ihre jüngsten Romane „Rücken an Rücken“ sowie „Welten auseinander“.
    Als Gastgeschenk gab es diesmal edelsten Tee aus Frankreich.

    • 1 Std. 14 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
21 Bewertungen

21 Bewertungen

Pocast_Hoererin__ ,

Super Podcast

Finde die Sprecher super und hoffe auf noch mehr tolle Folgen!

RaKrä ,

Das geheime Leben hinter den Wörtern.

Hier gibts praxisnahe Werkstattberichte für alle, die sich als Lesende und/oder Schreibende für jene Laboratorien interessieren, in denen ihr Lieblinsstoff zusammengemischt wird, wo zwischendurch auch mal etwas mit einem Knall verschütt geht, wo aber auch Bombenerfolge entstehen können. Gut zu hören. Und vielleicht widmet sich eine kommende Folge ja auch noch dem titelgebenden Berliner Zimmer und seiner Geschichte. Die wurde ja auch schon beschrieben...

mil0891 ,

Lustig

Sehr unterhaltsam. Hoffentlich kommt noch mehr.

Top‑Podcasts in Kunst

Feli-videozeugs
ZEIT ONLINE
NDR
Tim Mälzer / Sebastian E. Merget
Westdeutscher Rundfunk
Schokofrösche

Das gefällt dir vielleicht auch