22 Folgen

Künstliche Intelligenz im Kontext von Kommunikation und Ethik – der Podcast aus dem Cyber Valley in Baden Württemberg.
Der Cyber-Podcast ist ein gemeinsames Projekt der Kommunikationsagenturen Storymaker aus Tübingen und DESIGN HOCH DREI aus Stuttgart. Wir sind in Deutschlands Cyber Valley zuhause und wollen dazu beitragen, dass sich Baden-Württemberg und Deutschland als Hightech-Standort weiterentwickelt.

Cyber-Podcas‪t‬ Cyber-Podcast

    • Technologie
    • 5.0 • 10 Bewertungen

Künstliche Intelligenz im Kontext von Kommunikation und Ethik – der Podcast aus dem Cyber Valley in Baden Württemberg.
Der Cyber-Podcast ist ein gemeinsames Projekt der Kommunikationsagenturen Storymaker aus Tübingen und DESIGN HOCH DREI aus Stuttgart. Wir sind in Deutschlands Cyber Valley zuhause und wollen dazu beitragen, dass sich Baden-Württemberg und Deutschland als Hightech-Standort weiterentwickelt.

    #22 Robert Weber:„Kommunikator*innen müssen mehr mit den Fachkolleg*innen reden“

    #22 Robert Weber:„Kommunikator*innen müssen mehr mit den Fachkolleg*innen reden“

    … über den Vorteil von Podcasten, über KI im Mittelstand, über Clubhouse, über die Kommunikationsprobleme der Kommunikator*innen, über die Unwissenheit und Ignoranz in der Agenturszene – und natürlich über den Erfolg des KI-Podcast, den er seit dem 31. Januar 2019 mit dem KI-Experten Peter Seeberg macht. Robert kennen wir aus der Zeit, als er Fachjournalist war – bei Logistik heute, MM Maschinenmarkt, zuletzt als Chefredakteur bei Elektrotechnik. Auch über die Unterschiede zwischen Fachjournalismus und Podcast-Produzent spricht unser Interviewer und Tech-Autor bei Storymaker, Dr. Matthias Ernst, mit ihm.
    „Generalisten sind am Ende. Heute braucht man Nischenthemen und Communities mit Relevanz.“
    „Alle wollen sich positionieren. Aber viele haben null Ahnung von dem, was sie tun.“
    „Ich mag Podcasten, weil es mehr Nähe hat und weniger Eingriffe: Gesagt ist gesagt.“

    • 28 Min.
    #21 Sebastian Löwe&Marc Engenhart“Designer*innen finden mit ML-Systemen eine Inspirationsquelle“

    #21 Sebastian Löwe&Marc Engenhart“Designer*innen finden mit ML-Systemen eine Inspirationsquelle“

    Wie können Designer*innen KI in ihrer Tätigkeit sinnvoll einbinden? Welche Tools gibt es? Lohnt es sich, eigene Tools zu produzieren? Mit Sebastian Löwe, Professor für Design Management, und Marc Engenhart, Diplomdesigner, sprechen wir über die konkrete Anwendung von KI im Designkontext. Beide beschäftigen sich schon lange mit Machine Learning und haben 2020 ihre eigene Konferenz „Designing with Artificial Intelligence“ (DAI) ins Leben gerufen, um die Designdisziplin im KI-Bereich zu stärken.

    „Die Machine Learning Welt ist etwas, mit der Designer*innen spielerisch umgehen können, um zu Ergebnissen zu kommen, die fast nicht zu vermuten sind.“

    „Designer*innen müssen sich damit auseinandersetzen, dass sich ihr Handwerkszeug mit der Automatisierung und Machine Learning Systemen erweitert.“

    „Es ist erstaunlich, wie ein Designprozess mit ML-Systemen an Power gewinnt."

    „Wenn Daten relevant oder authentisch sind, lohnt es sich über eine Automatisierung nachzudenken, um einen großen Effekt in einem Kommunikationsprojekt zu erreichen."

    • 1 Std. 17 Min.
    #20 Peter Welchering: „Wir Journalisten haben längst die Kontrolle an die Internetkonzerne verloren“

    #20 Peter Welchering: „Wir Journalisten haben längst die Kontrolle an die Internetkonzerne verloren“

    Mit fast 40 Jahren Berufserfahrung in Radio, Print und TV blickt unser Gast auf den Journalismus – und was dort in Zeiten des Algorithmus schiefläuft. Peter Welchering schreibt für ARD und ZDF über Technologie und spricht im Deutschlandfunk über „Computer und Kommunikation“, eine der wenigen Technologiesendungen in der Rundfunklandschaft. Zudem unterrichtet Welchering, der lange im Deutschen Journalistenverband eine warnende Stimme war, den Nachwuchs, zum Beispiel in digitaler Recherche. Er hält sich mit Kritik an der eigenen Branche nicht zurück und legt den Finger treffsicher in die Wunde.
    „Bei Algorithmen wird nicht mehr hinterfragt, was im journalistischen Produktionsprozess dringend hinterfragt werden müsste.“
    „Der Mainstream behandelt fast keine schwierigen Themen mehr. Gesellschaftliche Probleme können wir aber nur lösen, wenn sie im breiten Kontext diskutiert werden.“
    „Wir haben die Aufsicht über die Meinungsfreiheit den großen Internetkonzernen zwar nicht übertragen, aber passiv überlassen. Das ist schlimm genug!“

    • 40 Min.
    #19 Aeneas Stankowski "Design ist die verbindende Disziplin"

    #19 Aeneas Stankowski "Design ist die verbindende Disziplin"

    In dieser Folge sprechen wir mit dem Diplom-Designer Aeneas Stankowski. Er ist Mitarbeiter am Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) und kennt durch seine Studienlaufbahn die Welt des Designs und die des Ingenieurs. Er hat sich frühzeitig mit Machine Learning und KI auseinandergesetzt und findet selbst, dass Design eine größere Rolle in der Technologieentwicklung einnehmen muss. Für ihn ist Design die verbindende Disziplin zwischen Mensch und Technologie. Wir sprechen mit ihm über die Herausforderung sich als Designer in Deutschland und in der KI-Branche durchzusetzen. Wie schafft man es, als Designer überhaupt in diese Branche? Inwieweit muss sich der Bildungsansatz im Design verändern? Und wie schwierig ist es, die Rolle des entwerfenden und des vermittelnden Designers zu vereinen?

    „Der Designbegriff in Deutschland wird erstmal nicht mit angewandten KI-Projekten in Verbindung gebracht, deshalb muss in der Kundenakquise viel Vermittlung geleistet werden, was modernes Produkt- und Industriedesign eigentlich leisten kann.“

    „Design kann die Lücke zwischen extremer Vereinfachung und dem sehr komplexen Entwicklungsalltag schließen, dadurch das Designer*innen technisch geschult sind, aber den Blick fürs große Ganze haben.“

    „Die Rolle von Technologie im Designstudium wird noch zu unbewusst bearbeitet. Es wurde bisher versäumt eine Technologiegrundlagen-Ausbildung im Design zu integrieren."

    • 38 Min.
    #18 Prof. Franz Josef Radermacher: „Auch Menschen spielen Gefühle vor“

    #18 Prof. Franz Josef Radermacher: „Auch Menschen spielen Gefühle vor“

    Seit Jahrzehnten ist er eine Stimme aus der Wissenschaft, die gehört wird: Franz Josef Radermacher. Nicht nur in der Informatik-Gemeinde hoch geschätzt, auch als Mitglied im Club of Rome und Vizepräsident im ökosozialen Forum Europas und Sprecher auf vielen Leadership-Veranstaltungen. Im Interview spricht er über Emotionen und Vertrauen in der Kommunikation und die Unterschiede zwischen Mensch und Maschine. Seit vielen Jahren forscht er zu den Themen Intelligenz, Bewusstsein und Superorganismen. Für ihn ist der „Mensch eine Kombination aus Panther und Rechner“. Warum und was das bedeutet? Zuhören lohnt sich.

    „Dass Technik immer besser wird und Aufgaben übernimmt, ist nichts Neues, sondern etwas Graduelles.“
    „Alles was berechenbar ist, kann man über neuronale Netze abbilden.“
    „Wenn wir mit Alexa sprechen, geht es im Grunde um Nichts.“
    „Ich habe lieber eine Maschine, die mir glaubwürdig Gefühle vorspielt.“

    • 31 Min.
    #17 Philipp Thesen "Design muss Technologie handhabbar machen"

    #17 Philipp Thesen "Design muss Technologie handhabbar machen"

    „Die Aufgabe des Designers ist es, dafür zu sorgen, dass das, was entwickelt wird, dem Menschen dient.“

    Mit Philipp Thesen, Designer, Strategieberater und Professor für Mensch-System-Interaktion, sprechen wir über Design und die Humanisierung von künstlicher Intelligenz. Wie muss die Interaktion zwischen Mensch und Technik gestaltet sein? Worauf kommt es an, wenn wir Technologien erleben und mit ihr interagieren? Denn KI verändert unseren bereits digital geprägten Alltag, wenn auch auf nicht immer sichtbare Art und Weise. Eine Folge über die Stärke von Design, nicht nur als Verbindung zwischen Mensch und Technik.

    „Ist der Moment, indem wir eine Technologie banal finden, nicht auch das Ergebnis von gutem Design?“

    „Design hat die Aufgabe, zu übersetzen, was Technologie vermag und Brücken zu bauen zu den Nutzern, den Menschen. Design muss Technologie handhabbar machen und sie so ausgestalten, dass sie das Leben bereichert, vereinfacht und Sinn stiftet.“

    „KI wird unseren Alltag immer weiter durchdringen. Neu ist, dass Maschinen Entscheidungen treffen. Komplexere Entscheidungen, die bisher nur Menschen treffen konnten. Dadurch verselbstständigt sich der Alltag und das Erleben von Technologie und dafür brauchen wir neue Designantworten.“

    • 43 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
10 Bewertungen

10 Bewertungen

hbenny77 ,

Informativer Podcast über KI mit Interessenten Gästen

Sehr interessanter und informativer Podcast mit sehr unterschiedlichen Interessenten Gästen.

Top‑Podcasts in Technologie