247 Folgen

Wolltest Du schon immer über Aktien und Börse lernen?
In diesem Podcast erfährst Du, wie Du Dein Geld anlegst und richtig investierst.
Du erfährst nicht nur, was Ulrich Müller so erfolgreich gemacht hat, sondern bekannte Persönlichkeiten geben ihre besten und schlechtesten Investitionen preis.

Seit seinem 16. Lebensjahr interessiert sich Ulrich Müller für Investments aller Arten. Mittlerweile ist er ein Aktienprofi, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat.
Du wirst dadurch mit auf eine Reise genommen und bekommst Erfolgsrezepte, Tools und Strategien von Coaches, Investmentberatern, Börsenprofis, Immobilien-Investoren, sowie bekannten Autoren und Personen aus seiner Börsenfamilie an die Hand, die Du in Dein eigenes Leben integrieren kannst.
Es geht hier darum, wie Du Dich selbst, sowie die richtigen Chancen für Dein Leben erkennst um somit Deine persönlichen Erfolge zu feiern.

Der Börseninvestor - Aktien, Börse & Geldanlage mit Ulrich Müller Ulrich Müller

    • Wirtschaft
    • 4,7 • 223 Bewertungen

Wolltest Du schon immer über Aktien und Börse lernen?
In diesem Podcast erfährst Du, wie Du Dein Geld anlegst und richtig investierst.
Du erfährst nicht nur, was Ulrich Müller so erfolgreich gemacht hat, sondern bekannte Persönlichkeiten geben ihre besten und schlechtesten Investitionen preis.

Seit seinem 16. Lebensjahr interessiert sich Ulrich Müller für Investments aller Arten. Mittlerweile ist er ein Aktienprofi, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat.
Du wirst dadurch mit auf eine Reise genommen und bekommst Erfolgsrezepte, Tools und Strategien von Coaches, Investmentberatern, Börsenprofis, Immobilien-Investoren, sowie bekannten Autoren und Personen aus seiner Börsenfamilie an die Hand, die Du in Dein eigenes Leben integrieren kannst.
Es geht hier darum, wie Du Dich selbst, sowie die richtigen Chancen für Dein Leben erkennst um somit Deine persönlichen Erfolge zu feiern.

    #248 Wie Du Mieten auch mit Aktien generierst: Die beste Optionsstrategie für Investoren!

    #248 Wie Du Mieten auch mit Aktien generierst: Die beste Optionsstrategie für Investoren!

    Ist die Aktie die bessere Immobilie?

    Doch stell Dir vor, Du könntest eine Miete mit Aktien einnehmen! Was komisch klingt, ist in der Praxis tatsächlich möglich und birgt die Chance auf einen sehr stabilen und reizvollen Cashflow! In dieser Folge möchte ich Dir daher einen Einblick in diese Strategie geben und erklären, warum Aktien für mich die besseren Immobilien sind.


    Das erwartet Dich in dieser Folge:


    Welche Investment-Möglichkeiten gibt es und wo steht der Mensch gerade?

    Cash Secured Puts - Aktien vermieten: So geht’s!


    Welche Investment-Möglichkeiten gibt es?

    Viele Menschen investieren gerne, doch wenn wir uns “draußen” mal umschauen, sind die Rahmenbedingungen nicht immer optimal. Inflation und Kriege sind nur zwei Beispiele von vielen Umständen, die die Welt gerade beschäftigen. Doch welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, um zu investieren? Es gibt Cash, Immobilien, Gold und mittlerweile gibt es auch “neue Welten”, wie die Kryptos. Auch Whisky, Uhren und Oldtimer sind nach wie vor begehrt - im Grunde kannst Du in alles investieren, das irgendwie limitiert ist. Alles, was eine gewisse Exklusivität hat und einen gewissen Nutzen bringt, ist als Geldaufbewahrung geeignet. 


    Vor allem ist wichtig, egal worin Du investiert bist: Du musst den Markt kennen und sicherstellen, dass es auch einen Käufer gibt. Gerade bei Themen wie Kunst beispielsweise. Kunst ist auch ein schönes Beispiel für das Drumherum einer Investition: Wie lagere ich die Kunst richtig? Wie versichere ich die Kunstwerke? Und eben auch: Wie veräußere ich sie wieder?


    Für mich ist in der heutigen Zeit die Aktie eine schöne, breit gefächerte Möglichkeit, um finanzielle Ziele zu erreichen. In diesem Zusammenhang ist es eben besonders spannend, auch auf den Bereich der Miete einzugehen (neben den üblichen Möglichkeiten). Natürlich wird die Folge nicht ausreichen, um einen richtigen “DeepDive” zu machen, aber ich kann Dir den Rahmen erklären, wie Du überhaupt mit Aktien Mieten einnehmen kannst, und warum diese Option so spannend ist.


    Wo steht der Mensch gerade und warum haben Aktien einen schlechten Ruf?

    Wenn wir uns die letzten Jahrzehnte in Deutschland anschauen, wird schnell klar, warum Aktien als Geldanlage so negativ konnotiert sind. Die Erfahrungen, die die “Normalverbraucher”, der Mittelstand, mit Aktien gemacht hat, sind alles andere als schön und wiederholenswert: Da war die Dotcom-Krise, der Bankencrash, die Telekom kam an die Börse und rauschte ab; viele haben einfach Geld verloren. Auch Corona und Kriege haben die Börse ganz schön auf Trab gehalten. Ich selbst investiere seit mittlerweile 30 Jahren an der Börse und habe entsprechend all diese Dinge live miterlebt. 


    Um zu verstehen, warum sich ein Invest trotzdem lohnt, musst Du verstehen, wie Aktien funktionieren. Wenn Du Aktien besitzt, bist Du Mitbesitzer des jeweiligen Unternehmens. Wenn Du finanziell frei werden willst, hast Du grundsätzlich als Unternehmer bessere Chancen dazu. Als Angestellter bist Du sehr vom guten Willen Deines Chefs abhängig, ob er Dir mehr Geld (und damit die Möglichkeit eines Investments) gibt oder nicht. Denn als Angestellter bist Du vergleichbar. Dein Job, Deine Arbeit — alles wird mit dem Markt verglichen und resultiert in einem Gehaltsdurchschnitt. Ob Du jemals stark abweichende Gehälter beziehen wirst, ist daher ziemlich unwahrscheinlich.


    Grundsätzlich ist die Aktie für mich die sicherste Geldanlage der Welt, und viel zu viele Menschen haben das Potenzial immer noch nicht begriffen. Wenn wir uns das Aktienportfolio anschauen, gibt es mehrere Möglichkeiten mit Aktien Geld zu verdienen:


    Wenn Aktien langfristig steigen: über die Buy & Hold-Strategie

    Dividende: große Mischkonzerne, die antizyklisch sind (also immer verkaufen) bieten hier die Möglichkeit eines Zugewinns. Beispiele: P&G, Coca Cola

    Optionen: Du vermietest Deine Aktien a

    • 18 Min.
    #247 Sell in May and go away - Mythos oder Wahrheit?

    #247 Sell in May and go away - Mythos oder Wahrheit?

    Worauf solltest Du jetzt achten?

    Sell in May and go away - but remember to come back in September! Doch was ist wirklich dran? Ist die aktuelle Lage am Aktienmarkt wirklich hoffnungslos? Der April ist vorüber, und damit starten wir nach Mai/ab Mai in eine eher schwächere Zeit an der Börse. In dieser Folge bekommst Du daher wieder ein detailliertes Marktupdate, einen Überblick über aktuell relevante Werte und eine kleine Aktienprognose für die nächsten Monate. Wie immer gilt: Alle genannten Werte sind keine Kaufempfehlung.


    Das erwartet Dich in dieser Folge:


    Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell?

    Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten

    Ein Fazit & ein Ausblick


    Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell? Die Werte von April 2024

    Wie immer bekommst Du auch zu Beginn dieses Marktberichts erstmal eine Übersicht darüber, was im vergangenen Monat an der Börse so los war. Vorweg: Die Märkte sind etwas schwächer gelaufen — aber das war fast schon zu erwarten. Schauen wir uns also an, was bei Dow Jones & Co. wichtig war:


    Dow Jones: Von 39.807 ging es runter auf 38.386, daraus ergibt sich ein Minus von 4 %.


    Nasdaq: Auch hier ging es runter — von 18.254 auf 17.780 um -3 %.


    S&P 500: Ebenfalls ein kleines Minus von 2,7 % - von 5.254 runter auf 5.116. 


    DAX: Der DAX reiht sich in die Minusrunde ein, von 18.492 ging es runter auf 18.118 um -2 %.


    Russell 2000: Ein deutlicherer Verlust von 2.124 auf 2.016 um satte -5,2 %.


    MSCI World: Auch hier ein kleines Minus von 3.437 auf 3.347 um -2,7 %.


    Gold/Silber: Die Beiden haben ein schönes Plus zu verzeichnen, für Gold ging es von 2.229 rauf auf 2.335 und zwar um +4,7 %, Silber hat noch mehr zu bieten, von 2496 auf 2714 beträgt die Steigerung satte +8,73 %.


    Öl: Hier gibt es kaum eine Änderung - von 83,17 haben wir uns um -0,6 % auf 82,63 bewegt.


    Euro/Dollar: Ebenfalls eine Mini-Bewegung um 0,6 %, von 1,08 auf 1,07.


    Bitcoin: Hier ging es trotz Halving von 71.000 um deutliche 11 % runter auf 63.000.


    UM Strategy Fund: Im Gegensatz zu vielen der großen Indizes haben wir nur ein bisschen verloren, von 97,03 ging es um 0,7 % runter auf 96,36.


    Doch wie haben sich eigentlich die Magnificent 7, also die großen 7, so geschlagen? Um die Entwicklungen ein bisschen besser nachvollziehen zu können, werfen wir mal einen detaillierteren Blick darauf.


    Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten

    Im letzten Jahr haben wir von den großen 7 einen extremen Run gesehen — was ist daraus geworden? Wie beeinflussen diese Entwicklungen Deine Handlungen? Werte wie Google, Tesla und auch Amazon waren zunächst etwas stockend unterwegs, das hat sich mittlerweile geändert. Apple hat vor allem auf dem chinesischen Markt gerade Schwierigkeiten, das beeinflusst den Wert - von rund 200 Dollar sind wir aktuell bei etwa 140 Dollar gelandet. Das Wachstum ist durch die Probleme eingebremst und hemmt damit auch die Entwicklung. 


    Auffällig war auch die deutliche Schwäche der Tech-Werte im April, mir fällt spontan das Beispiel AMD ein. In der Spitze haben wir Werte wie 220/210 gesehen, zwischendurch ist der Wert auf 145 gefallen. Die 200-Tage-Linie wird gerne als Regel genannt, das funktioniert meiner Meinung nach nicht immer gut. Warum? Weil sich entsprechend alles um diese 200-Tage-Linie dreht. Manche Werte (KI-basierte beispielsweise) waren aber in der letzten Zeit deutlich darüber hinaus und diese Werte waren eigentlich einfach zu teuer. Viel zu teuer, um nach der Regel in naher Zukunft einzusteigen.


    Wie haben sich also die großen 7 verhalten?


    Google Alphabet: Von 150 waren wir zwischendurch bei fast 175 und dem “All Time-High”. Durch die ganze KI-Seite bei Google gibt es eine Menge an Wachstum.


    Microsoft: Auch hier gab es zwischendurch ein “All Time-High” von 430 Dollar Anfang April, jetzt ging es im Tief eher so auf 387 runter. Letztendlich kann man aber sage

    • 19 Min.
    #247 Sell in May and go away: Mythos oder Wahrheit?

    #247 Sell in May and go away: Mythos oder Wahrheit?

    Aktienmarkt aktuell: Worauf solltest Du jetzt achten? Sell in May and go away - but remember to come back in September! Doch was ist wirklich dran? Ist die aktuelle Lage am Aktienmarkt wirklich hoffnungslos? Der April ist vorüber, und damit starten wir nach Mai/ab Mai in eine eher schwächere Zeit an der Börse. In dieser Folge bekommst Du daher wieder ein detailliertes Marktupdate, einen Überblick über aktuell relevante Werte und eine kleine Aktienprognose für die nächsten Monate. Wie immer gilt: Alle genannten Werte sind keine Kaufempfehlung.
     
    Das erwartet Dich in dieser Folge:
     
    Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell?
    Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten
    Ein Fazit & ein Ausblick
    Wie entwickelt sich der Aktienmarkt aktuell? Die Werte von April 2024 Wie immer bekommst Du auch zu Beginn dieses Marktberichts erstmal eine Übersicht darüber, was im vergangenen Monat an der Börse so los war. Vorweg: Die Märkte sind etwas schwächer gelaufen — aber das war fast schon zu erwarten. Schauen wir uns also an, was bei Dow Jones & Co. wichtig war:
    Dow Jones: Von 39.807 ging es runter auf 38.386, daraus ergibt sich ein Minus von 4 %.
    Nasdaq: Auch hier ging es runter — von 18.254 auf 17.780 um -3 %.
    S&P 500: Ebenfalls ein kleines Minus von 2,7 % - von 5.254 runter auf 5.116. 
    DAX: Der DAX reiht sich in die Minusrunde ein, von 18.492 ging es runter auf 18.118 um -2 %.
    Russell 2000: Ein deutlicherer Verlust von 2.124 auf 2.016 um satte -5,2 %.
    MSCI World: Auch hier ein kleines Minus von 3.437 auf 3.347 um -2,7 %.
    Gold/Silber: Die Beiden haben ein schönes Plus zu verzeichnen, für Gold ging es von 2.229 rauf auf 2.335 und zwar um +4,7 %, Silber hat noch mehr zu bieten, von 2496 auf 2714 beträgt die Steigerung satte +8,73 %.
    Öl: Hier gibt es kaum eine Änderung - von 83,17 haben wir uns um -0,6 % auf 82,63 bewegt.
    Euro/Dollar: Ebenfalls eine Mini-Bewegung um 0,6 %, von 1,08 auf 1,07.
    Bitcoin: Hier ging es trotz Halving von 71.000 um deutliche 11 % runter auf 63.000.
    UM Strategy Fund: Im Gegensatz zu vielen der großen Indizes haben wir nur ein bisschen verloren, von 97,03 ging es um 0,7 % runter auf 96,36.
     
    Doch wie haben sich eigentlich die Magnificent 7, also die großen 7, so geschlagen? Um die Entwicklungen ein bisschen besser nachvollziehen zu können, werfen wir mal einen detaillierteren Blick darauf.
    Die großen 7: Das musst Du jetzt beachten Im letzten Jahr haben wir von den großen 7 einen extremen Run gesehen — was ist daraus geworden? Wie beeinflussen diese Entwicklungen Deine Handlungen? Werte wie Google, Tesla und auch Amazon waren zunächst etwas stockend unterwegs, das hat sich mittlerweile geändert. Apple hat vor allem auf dem chinesischen Markt gerade Schwierigkeiten, das beeinflusst den Wert - von rund 200 Dollar sind wir aktuell bei etwa 140 Dollar gelandet. Das Wachstum ist durch die Probleme eingebremst und hemmt damit auch die Entwicklung. 
     
    Auffällig war auch die deutliche Schwäche der Tech-Werte im April, mir fällt spontan das Beispiel AMD ein. In der Spitze haben wir Werte wie 220/210 gesehen, zwischendurch ist der Wert auf 145 gefallen. Die 200-Tage-Linie wird gerne als Regel genannt, das funktioniert meiner Meinung nach nicht immer gut. Warum? Weil sich entsprechend alles um diese 200-Tage-Linie dreht. Manche Werte (KI-basierte beispielsweise) waren aber in der letzten Zeit deutlich darüber hinaus und diese Werte waren eigentlich einfach zu teuer. Viel zu teuer, um nach der Regel in naher Zukunft einzusteigen.
    Wie haben sich also die großen 7 verhalten?
     
    Google Alphabet: Von 150 waren wir zwischendurch bei fast 175 und dem “All Time-High”. Durch die ganze KI-Seite bei Google gibt es eine Menge an Wachstum.
     
    Microsoft: Auch hier gab es zwischendurch ein “All Time-High” von 430 Dollar Anfang April, jetzt ging es im Tief eher so auf 387 runter. Letztendlich kann man aber sagen, Microsoft bekommt man nie günstig. Sie ist langfr

    • 19 Min.
    #246 Jeden Monat Dividende - Mit diesen 11 Aktien!

    #246 Jeden Monat Dividende - Mit diesen 11 Aktien!

    11 Dividenden-Titel, die jeder im Depot haben sollte!

    Disclaimer: Auch alle in dieser Folge genannten Titel und Dividenden Aktien sind keine Kaufempfehlung. Es geht um meine Meinung und eine schulische Information für Dich und Deine Strategie. 


    Wusstest Du, dass Du monatlich (wenn nicht sogar wöchentlich) Dividenden-Ausschüttungen bekommen kannst? Um das zu schaffen, brauchst Du allerdings eine bestmöglich funktionierende Strategie. Diese Folge gibt Dir Einblicke in die aktuell attraktivsten Dividenden Aktien. Darunter Dividenden Aristokraten, die seit stellenweise 50+ Jahren stetig steigende Dividenden auszahlen. Ich sage nicht, dass Du all diese Titel kaufen musst. Aber ich bin überzeugt von diesen Titeln, die in einer guten Strategie (so auch in meiner eigenen) vertreten sein müssen. Am Ende triffst aber nur Du selbst Deine Anlageentscheidungen. Welchen Titel hast Du erwartet und welcher hat Dich überrascht?


    Diese Informationen erwarten Dich in der Folge:


    Welche hochwertigen Dividenden lohnen sich?

    Welche Titel solltest Du 2024 unbedingt bei Deiner Strategie beachten?

    So vereinfachst Du Deine Cash-Generierung!


    Welche hochwertigen Dividenden lohnen sich?

    Es gibt im DAX tatsächlich sechs Unternehmen, die keine Dividende ausschütten, wusstest Du das? Dennoch gibt es natürlich genug andere Aktien, bei denen Du eine schöne Ausschüttung erwarten kannst. Wichtig ist jedoch ein paar Punkte zu beachten, damit Deine Dividende wirklich hoch und nachhaltig ist: Achte darauf, seit wann das Unternehmen existiert, seit wann es Dividenden ausschüttet und auch, seit wann diese Werte steigen. Auch wichtig: Zu welcher Ausschüttungsquote werden Dividenden gezahlt?


    Außerdem solltest Du prüfen, wie sich die Dividenden in den letzten 10 bis 20 Jahren verändert haben —  das gibt Dir viel Aufschluss darüber, was Du langfristig zu erwarten hast. Dividenden sind keine Werte, die Dich morgen reich machen. Aber auf lange Sicht kannst Du Dir hier wunderschön einen Cashflow aufbauen, der Dich quasi nebenbei mit Geld versorgt und Dir immer wieder die Gelegenheit gibt, “gratis Geld” in neue Aktien zu reinvestieren.


    Auf die Schnelle genannte, spannende Werte aus Deutschland sind beispielsweise: 


    Allianz: 5,1 % Dividenden-Rendite

    BASF (Chemie): 6,5 %

    BMW: 5,7 %

    Porsche: 5,2 %

    RWE: 3,2 %

    Sixt: 4,2 %

    VW: 7,6 %


    Ein Blick auf die Dividende hat erstmals den Anschein, dass diese Werte sehr attraktiv sind. Das sind sie in diesem Fall auch, dennoch darfst Du nicht vergessen, bei Deiner Auswahl auch zu berücksichtigen:


    Wie entwickelt sich die Aktie allgemein?

    Welche Umsatzsteigerung gibt es im Unternehmen?

    Machen die Unternehmen auf lange Sicht große Gewinne?


    Nur dann kannst Du sicher sein, auch wirklich hochwertige Dividenden-Titel in Deinem Portfolio aufzunehmen, die Dir auf lange Sicht Erfolge bringen und Freude bereiten.


    In Deutschland werden übrigens mittlerweile über die Hälfte der Dividenden aus DAX-Unternehmen ins Ausland ausgeschüttet, was für mich einem Super-GAU gleicht. Deswegen habe ich es mir zur Mission gemacht, das Thema Aktien in Deutschland attraktiver zu machen. Denn hier liegt das Geld tatsächlich immer noch meist ohne Benefit auf einem Sparbuch oder steckt in Immobilien, die gerade im letzten Jahr deutlich an Attraktivität abgenommen haben und zunehmend zur Belastung werden.


    Welche Titel solltest Du 2024 unbedingt bei Deiner Strategie beachten?

    Nachfolgend habe ich Dir 11 Titel zusammengestellt, die Du unbedingt bei Deiner Vermögens-Strategie beachten musst. Wie immer ist das keine Kaufempfehlung, aber der Weg zu nachhaltigem Reichtum führt unter anderem über eine kluge Aktienstrategie und damit auch über die Dividenden. Zusätzlich zu der Höhe der Dividenden erfährst Du auch, wie lange schon Dividenden ausgeschüttet werden, seit wann sie steigen, wie sie sich im 10-20-Jahre-R

    • 19 Min.
    #245 KI-Aktien: Ist Nvidia noch im Spiel?

    #245 KI-Aktien: Ist Nvidia noch im Spiel?

    Megatrends und KI-Aktien zum Investieren nutzen

    Die Welt steckt voller Hypes und Trends - doch welcher Hype wird zum Megatrend und welche KI-Aktien lohnen sich (noch)? Wird uns KI als Thema noch länger begleiten oder ist das alles morgen schon Schnee von gestern? In dieser Folge möchte ich Dir einen Rundum-Blick geben, damit Du weißt, was wirklich wichtig ist. Wir schauen uns die Definition von Megatrends an; ich erkläre Dir, welche Megatrends es in der heutigen Zeit gibt, und vor allem schauen wir auf Nvidia: Hat das Unternehmen seinen Zenit schon überschritten oder lohnt es sich noch, in die KI-Aktien zu investieren? Der Mensch lebt für den Fortschritt und ist immer im Wandel, alles und jeder will besser werden. Entsprechend spannend sind die Möglichkeiten, die sich daraus an der Börse ergeben.


    Wie immer gilt: Alle genannten Aktien sind keine Kaufempfehlung.


    Auf diese Fragen bekommst Du in der Folge eine Antwort:


    Was sind Megatrends und welche gibt es aktuell?

    Wo ist KI schon im Alltag angekommen?

    Die Akt(i)e Nvidia und ein Fazit zu KI-Aktien und Megatrends


    Was sind Megatrends und welche gibt es aktuell?

    Alles im Leben ist auf Fortschritt ausgerichtet, dennoch gibt es einige Dinge, die uns über Jahrzehnte begleiten: Die Megatrends. Der Mensch neigt dazu, zu überschätzen, was er auf kurze Sicht schafft und zu unterschätzen, was er auf lange Sicht schaffen kann. Und genau dasselbe gilt auch für Megatrends und KI. 


    Doch was ist eigentlich die Definition von Megatrend? Gemeinhin unterscheidet man drei Stadien: 


    Hype

    Trend

    Megatrend


    Der Hype bezeichnet etwas, das jetzt gerade sehr modern und angesagt ist, aber schnell wieder in der Versenkung verschwindet. Er wird die Welt nicht verändern.


    Trends hingegen sind schon etwas beständiger: Sie halten durchaus ein paar Jahre, erledigen sich dann aber doch irgendwann wieder. 


    Megatrends hingegen verändern die Zukunft. Ein Megatrend hält gerne mal Jahrzehnte an und produziert für die Unternehmen entsprechend viel Geld.


    Wir haben 2024 12 große Megatrends auf der Welt:


    Megatrend Sicherheit: Unsere Welt ist ein wenig im Daueralarm-Zustand. Auf Corona folgten Kriege, Krisen und Cyberkriminalität. Damit ist Sicherheit ein Megatrend, der immer weiter wachsen wird.

    Megatrend Silver Society: Der Mensch wird immer älter und den Älteren gebührt Aufmerksamkeit und Respekt - das hat nicht zuletzt die Coronakrise gezeigt. Viele Dinge müssen aufgrund der alternden Bevölkerung neu gedacht werden, drei davon sind Rente, Fachkräfte(mangel) und Pflege.

    Megatrend Urbanisierung: Die Menschen ziehen vom Land in die Stadt, um kürzere Wege und eine leichtere Verbindung von Leben und Arbeit zu finden. 

    Megatrend Wissenskultur: Das Informationszeitalter und die Wissensvermittlung schreiten weiter voran, der Mensch will sich immer mehr weiterbilden und mehr Wissen anhäufen.

    Megatrend Individualisierung: Wer bin ich, wer kann ich sein? Der Mensch hat ungeahnte Möglichkeiten der Selbstverwirklichung - Tendenz steigend.

    Megatrend Neo-Ökologie: Vereinfacht gesagt geht es hierbei um alles rund um Nachhaltigkeit - ein Thema, das aufgrund der Klimakrise und der Weiterentwicklung der Menschen immer mehr an Relevanz gewinnt und diverse Konsumtrends mit sich bringt.

    Megatrend Gesundheit: Dieser Megatrend geht Hand in Hand mit Themen wie Sport und gesunder Ernährung - Themen, die seit Jahrzehnten boomen und das auch weiterhin werden.

    Megatrend Mobilität: Der Mensch kam vom Fahrrad zum Motorrad, zum Auto, zum Zug,... Wir bewegen uns immer weiter fort und auch hier gibt es schier unendliche Weiterentwicklung - aktuell in Verbindung mit KI im Bereich des autonomen Fahrens.

    Megatrend Globalisierung: Fluch und Segen zugleich, ermöglicht die Globalisierung es der Welt, zusammenzuwachsen und gegenseitig voneinander zu profitieren.

    Megatrend New Work: Sind

    • 18 Min.
    #244 Nike Aktie zum Sonderangebot: Das ist meine Prognose!

    #244 Nike Aktie zum Sonderangebot: Das ist meine Prognose!

    Ist Nike jetzt gerade ein Investment wert oder sollte man auf lange Sicht lieber die Finger davon lassen?

    Stell Dir vor, Du bist Weltmarktführer und erleidest einen Schwächeanfall. So geschehen aktuell bei der Nike Aktie, diese gibt es gerade im Sonderangebot. Eigentlich bärenstark, sind die Dividenden der Nike Aktie stetig steigend. Dennoch schwankt das Unternehmen aktuell ganz gewaltig. In dieser Folge schauen wir uns an, warum das so ist und was das für die Menschen bedeutet, die in Nike Aktien investiert haben. Ist Nike jetzt gerade ein Investment wert oder sollte man auf lange Sicht lieber die Finger davon lassen? Wie sieht die Prognose für die Nike Aktie aus? Quasi “Nike - just don’t”?


    Kurzer Disclaimer: Auch wenn ich hier einzelne Aktien vorstelle und benenne, ist das alles wie immer keine Kaufempfehlung. Ich teile meine schulischen Ideen mit Dir und gebe meine Einschätzung zur Lage.


    Auf diese Fragen bekommst Du in der Folge eine Antwort:


    Wie sieht der Sport-Aktienmarkt aus?

    Was hat die Nike Aktie für ein Problem?

    Wie sieht die Prognose für die Nike Aktie aus?

    Der Nike Aktienkurs und die Nike-Aktien-Dividende


    Wie sieht der Sport-Aktienmarkt aus?

    Werfen wir zunächst mal einen Blick auf die Aktien im Sportbereich ganz generell. Es gibt vor allem Nike, Adidas und mittlerweile auch das Schweizer Unternehmen On (Sportschuhe) sowie Under Armour. Es gibt mehrere Gründe, warum die Aktien dieser Unternehmen auf lange Sicht weiter steigen werden. 


    Nike beispielsweise ist fast schon ein wahrer Dividenden-Aristokrat. Zwischendurch lag der Kurs schon bei 180 Dollar, eingebrochen war er bisher auf 94 Dollar. Wenn wir einen genaueren Blick darauf werfen, hat der Rutsch schon Ende 2021 angefangen. Doch woran leidet Nike eigentlich? Grob geschätzt kann man die nachlassende Nachfrage sowie die wachsende Konkurrenz als Hauptfaktoren nennen. 


    Was hat die Nike Aktie für ein Problem?

    Aktuell sind viele junge Leute eben nicht mehr dazu bereit, 140+ Dollar für Nike-Turnschuhe auszugeben. Das ist jedoch ein Problem, das viele Unternehmen betrifft, denn wenn die Discounter es wesentlich günstiger machen, ist die Wahl des Konsumenten meist klar. Ich persönlich glaube aber, dass der Kurs zu stark abgestraft worden ist.


    Wenn man sich die Causa Nike, das Umsatz-Multiply und das Value Kapital Umsatz (KUV) mal anschaut, dann sieht man ein Kurs-Umsatz-Verhältnis, das aktuell von der Bewertung her zu gering ist. Der Markt ist vom Preis her halbiert worden, wenn man aber die Umsätze und Gewinne anschaut, sieht man, dass sich da gar nicht so viel verändert hat. 


    Der Vorstand hat schon auf das Thema Wachstum hingewiesen. Aktuell glaubt man in den nächsten Monaten eher an ein kleineres Wachstum. Man ist aber auch der Ansicht, dass die Wall Street an dieser Stelle aktuell zu pessimistisch ist. Auch andere führende Experten sind der Ansicht, Nike könnte unter Umständen eine der besten Ideen in 2024 sein. Das Kursziel wird bei ca. 130 Dollar gesehen. Das Management von Nike hat zudem den Grundstein für viele neue Produkteinführungen gelegt, gerade die zweite Hälfte von 2024 sieht da ganz gut aus. Auch die Olympischen Spiele sowie die EM werden ihren Teil dazu beitragen.


    Wie sieht die Prognose für die Nike Aktie aus?

    Wenn wir uns Nike saisonal ansehen, sehen wir immer eine schöne Outperformance ab April/Mai. Anhand der Quartalszahlen erkennen wir, dass die Aktie zuletzt einen kleinen Gewinn von 0,77 Dollar erwirtschaftet hat. Die Analysten hatten tatsächlich nur mit 0,74 gerechnet. Der Umsatz lag mit 12,43 Milliarden Dollar ebenfalls leicht über den Schätzungen von 12,31. Aber er ist nur um 0,3 % gestiegen, das ist praktisch gar kein Wachstum mehr.


    Was der Nike Aktie helfen kann

    Seit ca. 1,5 Jahren fehlt ein bisschen der Schwung im Umsatz, allerdings lag die Bruttomarge im letzten Quartal immer noch bei fast 45 %. Die Schätzungen

    • 17 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
223 Bewertungen

223 Bewertungen

ChriTom ,

Super Podcast.

Ein Genialer Podcast. Auch als Ergänzung zu den wöchentlichen Webinaren. Vielen Dank an Ulli und das komplette Team der UMWA. Macht weiter so. Freue mich jedes Mal auf den Montag wenn eine neue Folge rauskommt.

Dimitrios nicolaos ,

Bester Podcast

Danke Uli
ich freue mich auf jede Folge von Dir und das gute es ist eine tolle Ergänzung zum wöchentlichen live Webinar der Ulrich Müller Wealth Academy. Hier lernen wir das was das Schulsystem versäumt ein Muss für wirklich jeden!!

Danke

eric lederer ,

Ulrich Müller

Folge 113 und 114 gehört. Absolut genial und inspirierend. Gerade Ende November perfekte Sonntagsgestaltung😀☀️

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Alles auf Aktien – Die täglichen Finanzen-News
WELT
Doppelgänger Tech Talk
Philipp Glöckler, Philipp Klöckner
OMR Podcast
Philipp Westermeyer - OMR
Kampf der Unternehmen
Wondery
Handelsblatt Morning Briefing - News aus Wirtschaft, Politik und Finanzen
Teresa Stiens, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
Finanzfluss Podcast
Finanzfluss

Das gefällt dir vielleicht auch

Aktien.kauf
Weg zur finanziellen Freiheit
Erichsen Geld & Gold, der Podcast für die erfolgreiche Geldanlage
Lars Erichsen
echtgeld.tv - Geldanlage, Börse, Altersvorsorge, Aktien, Fonds, ETF
echtgeld.tv
BörsenWoche | Der Podcast rund um Geldanlage, Börse und Finanzen
Philipp Frohn, Felix Petruschke
Aktien fürs Leben
RTL+ / Capital / Audio Alliance
Wall Street mit Markus Koch - featured by Handelsblatt
Markus Koch