398 Folgen

Ein Kessel Buntes aus den Bereichen Allgäu, Reisen, Camping, Outdoor, Wandern und Lesen

die hoermupfel Dotti Gross

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,4 • 31 Bewertungen

Ein Kessel Buntes aus den Bereichen Allgäu, Reisen, Camping, Outdoor, Wandern und Lesen

    Fahrradtouren um den Starnberger See

    Fahrradtouren um den Starnberger See

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Ich habe einen Caddy-Ausflug an den Ammersee gemacht. Davon und von der Pedelec-Tour um den Starnberger See erzähle ich euch in dieser Episode. Außerdem beantworte ich zwei weitere Fragen der Podcast-Challenge.

    • 34 Min.
    Millionen Schritte

    Millionen Schritte

    In der letzten Episode über unseren Harz-7-Urlaub erzähle ich euch vom langen, steinigen Weg zum Harzer Wanderkaiser. Ob wir es überhaupt geschafft haben, erfahrt ihr heute. Außerdem beantworte ich Frage 12 und 13. Viel Spaß beim Hören.

    • 29 Min.
    falsche Wettervorhersagen im Harz

    falsche Wettervorhersagen im Harz

    Am ersten Tag unseres Urlaubs haben wir eine ausgiebige Burgen-und-Schlösser-Tour durch den Harz gemacht. Was wir dabei erlebt haben und was das mit der Wettervorhersage und einer Schutz gebende Brücke zu tun hat, erzähle ich euch in dieser Episode.

    • 32 Min.
    Erlebnisse im Harz7-Urlaub

    Erlebnisse im Harz7-Urlaub

    Heute erzähle ich euch von unserer Fahrt in den Harz7-Urlaub, den wir in einer Ferienwohnung verbracht haben. Es geht um Corona-Regeln, um Besuche in einem Restaurant und einer Eisdiele und darum, dass ich die Linse meiner neuen DJI Pocket 2 verloren habe

    • 39 Min.
    Fotobücher von Cewe aus Kroatien

    Fotobücher von Cewe aus Kroatien

    Das ist die letzte Episode der Hörmupfel. Darin blättere ich mit euch durch mein Fotobuch. Wir waren 2009 in Kroatien und Kärnten und davon gibt es einige Bilder. Außerdem verabschiede ich mich in die Urlaubspause.

    • 25 Min.
    Punkte sammeln für eine Currywurst

    Punkte sammeln für eine Currywurst

    Heute erzähle ich euch von »Punkte sammeln« und »Rabatte nutzen« und von einer Currywurst. Außerdem beantworte ich wieder zwei Fragen der Twitter-Podcast-Challenge.
    Viel Spaß beim Hören wünscht die Hörmupfel

    • 26 Min.

Kundenrezensionen

4,4 von 5
31 Bewertungen

31 Bewertungen

UFaust ,

Immer wieder schön zu hören 🎧

Auch wenn es schon lange zur Gewohnheit geworden ist, regelmäßig die Hörmupfel zu hören, muss ich doch mal hier schreiben wie gerne ich dies tue. Über die Jahre kommt es mir schon so vor, Dotti sehr gut zu kennen 😉.
Hat eigentlich der goldige Caddy schon einen Namen?
Viele Grüße Uli @brommibulli

TaxlerKE ,

Kontaktloses Zahlen beim Bäcker

Hallo Mupfel,

vielen Dank für den Beitrag!!!

Du sprichst mir sozusagen aus dem Herzen, ich bemerke schon sehr lange, dass vor allem bei den jüngeren Mensch die sozialen Kontakte immer mehr abnehmen. Dies ist mit Sicherheit eine Folge der Automatisierung in unserem Leben. Ich will nicht zu weit zurückgreifen aber das fing schon mit der Industrialisierung der Autoindustrie an und setzt sich heute mit der Dauernutzung der Handys fort. Früher musste man sich mit dem Kollegen unterhalten, absprechen, um eine Arbeit zu erledigen, man hat an seinem Gesichtsausdruck oder an seiner Stimmlage sofort gemerkt wie das gesprochene angekommen ist, die Zwischentöne machen es aus.
Und Heute, die „Wischergeneration“, schaut mit gesenktem Haupt durch die Fußgängerzonen laufend, ständig auf ihr Handy, wischt und tippt irgendwelche von Google vorgeschlagen Worte ein und wundert sich warum sie so missverstanden wird.
Es kommt dem Gegenüber oft seltsam, erstaunt vor, wenn man mal einen schönen Tag wünscht und ihm / ihr mal dabei in die Augen schaut und ein Lächeln im Gesicht hat.
Um auf dein Beispiel mit der Bäckerei in Kempten zu kommen, bei Betrieben die immer mehr automatisieren wird im Vordergrund die Einsparung von Personal stehen und dann erst die Hygiene. Hygienisch ist es z.B. wenn die Verkäuferin für die Warenausgabe einen Handschuh benutzt. Oder bei zwei Verkäuferinnen die eine nur kassiert.
Letztendlich werden wir an der Entwicklung nichts mehr ändern können, wir müssen uns aber immer wieder vor Augen halten, dass wir es sind, die die Situationen beeinflussen können und wie lautet ein Sprichwort so schön: so wie man in den Wald reinruft so schallt es auch wieder raus. Oder so ähnlich .?
In diesem Sinne.
Liebe Grüße aus Frankfurt
Von Kurt Engelmann

Legofreund 🎮 ,

Zu viel...

Urmel aus dem Eis geguckt

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: