26 Folgen

Museologe Alexander Süß präsentiert Ihnen einen Podcast mit spannenden Themen Rund um die Fränkische Galerie.

EinfachKunst‪.‬ TVB Kronach

    • Kunst
    • 5.0 • 3 Bewertungen

Museologe Alexander Süß präsentiert Ihnen einen Podcast mit spannenden Themen Rund um die Fränkische Galerie.

    Sabine Raithel trifft Künstlerin Lisa Stöhr

    Sabine Raithel trifft Künstlerin Lisa Stöhr

    In dieser Folge trifft Sabine Raithel die Künstlerin Lisa Stöhr in ihrem Kronacher Atelier.

     

    Lisa Stöhr, geboren 1972 in Coburg, studierte in Dresden, Porto und Berlin freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei. Mit zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen hat sie sich als freischaffende Künstlerin einen Namen gemacht. Ihr Fachwissen gibt die Pädagogin an der Montessori Fachoberschule weiter, wo sie den Fachbereich Gestaltung mit aufgebaut hat. 

     

    "Lisa Stöhr erschafft keine durchgehend gegenstandslose Malerei in der ausschließlich Zufallsformen Bestand haben. In mehr oder weniger deutlich lesbaren Formen entdeckt die Malerin Figürliches und läßt Assoziationen zu. Dieses Assoziierte wird von Lisa Stöhr nach dem ersten Auftragen der Farbe ganz gewollt als solches belassen und von ihr in der Nachbearbeitung betont und definiert. Dabei bleibt die Interpretation - sowohl für die Künstlerin als auch später für den Betrachter/in sehr offen. Vieles ist gleichwertig im Nebeneinander. Manchmal, wird das Bild einem Impuls folgend gedreht - dann tauchen neue Assoziationen auf - und werden zugelassen und in den weiteren Malprozess integriert. Der Arbeitsprozess bei Lisa Stöhr entspricht einer Aktio-Reaktio-Handlungsweise. Auf die Inspiration folgt eine Interpretation und auf diese dann eine Umdeutung und eventuell eine weitere, neue Interpretation. Bei Bedarf und je nach Befindlichkeit werden dem Bild zeichnerische Elemente hinzugefügt, die ein Thema betonen. Auslöser für diese Malprozesse können aus der Reflexion entstehen oder aus einer Gefühlslage heraus die durch die Malerin vor das Bild gebracht werden oder welche aus dem Bild heraus die Malerin beeinflussen. Die letztendliche Bildwirkung des fertigen Kunstwerkes kann sehr ernst bis trübsinnig sein, aber auch aufbauend, erbaulich und energiereich. All dies - also das letzte Bildergebnis - ist nicht vorgeplant. Erschienenes, Entstandenes, im Bild Gesehenes und Gefühltes bleiben bis zum Schluß gleichwertig nebeneinander bestehen.“ (Zitat: Karol Hurec) 

    https://www.lisastoehr.com







    Diese Folge entstand in Kooperation mit dem Kronacher Kunstverein e.V. 

    https://www.kunstverein-kronach.de

    Programm: Sabine Raithel





    Alle Folgen: www.kronach.de/podcast





    Podcast zum Anhören: 

    iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/einfachkunst/id1512795731

    Spotify: https://open.spotify.com/show/3CeEDNPWs0heSQDTVPhTkZ

    Amazon Music: https://music.amazon.de/podcasts/2794f1c1-0ea3-4e99-bfd6-4436980f2676/EinfachKunst

    RSS-Feed: https://juid1e.podcaster.de/einfachkunst.rss

    YouTube: https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEmwneCRaC-jpUbZAnJr31M6





    Zu Staffel 1:

    https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEnp9LMMkfXfb754KxzyN6uQ





    Homepage: https://kronach.de/podcast 





    Dies ist ein Podcast von: Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt  Kronach 

    Programm: Alexander Süß 

    Technische Leitung: Philip Kober 

    Technische Ausstattung: Musik Kraus 

    Musik: Friedrich Meyer





    Homepage: www.kronach.de 

    Instagram: https://www.instagram.com/stadtkronach/ 

    Facebook: https://www.facebook.com/stadtkronach/





    #museum #podcast

    • 43 Min.
    Reliefpaar „Joachim und Anna an der Goldenen Pforte“ sowie „Darbringung Jesu im Tempel“

    Reliefpaar „Joachim und Anna an der Goldenen Pforte“ sowie „Darbringung Jesu im Tempel“

    Links: Das kinderlose ältere Paar, Joachim und Anna, fällt sie sich in die Arme. Sie haben erfahren, dass Gott ihren sehnlichen Kinderwunsch erfüllt, sie werden die Eltern der Jungfrau Maria. Rechts: Die Eltern Jesu, Maria und Joseph, weihen Ihren kleinen Sohn im Tempel als Erstgeborenen, wo ihn der Prophet Simeon als künftigen Messias erkennt und mit einem Loblied preist. – Kunstvoll geschnitzt und reich vergoldet faszinieren die Reliefe durch Dynamik und Detailreichtum. Auffällig sind die vielen seltsamen Kopfbedeckungen der gezeigten Frauen: die Hauben. Und die stehen im Focus dieser Podcastfolge von EinfachKUNST. Unser Gast, die Textilkennerin Tina Vadasz-Hain, und Museologe Alexander Süß sprechen über die Funktion von Kleidung, insbesondere über die faszinierende Welt der Hauben.

    Reliefpaar „Joachim und Anna an der Goldenen Pforte“ sowie „Darbringung Jesu im Tempel“
    Süddeutschland, um 1520/30
    Lindenholz (ca. H: 87 x B: 98 x T: 9cm)
    Fränkische Galerie, Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums

    Alle Folgen: www.kronach.de/podcast

    Podcast zum Anhören:
    iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/einfachkunst/id1512795731
    Spotify: https://open.spotify.com/show/3CeEDNPWs0heSQDTVPhTkZ
    Amazon Music: https://music.amazon.de/podcasts/2794f1c1-0ea3-4e99-bfd6-4436980f2676/EinfachKunst
    RSS-Feed: https://juid1e.podcaster.de/einfachkunst.rss
    YouTube: https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEmwneCRaC-jpUbZAnJr31M6

    Zu Staffel 1:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEnp9LMMkfXfb754KxzyN6uQ

    Homepage: https://kronach.de/podcast

    Dies ist ein Podcast von: Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt Kronach
    Programm: Alexander Süß
    Technische Leitung: Philip Kober
    Technische Ausstattung: Musik Kraus
    Musik: Friedrich Meyer

    Homepage: www.kronach.de
    Instagram: https://www.instagram.com/stadtkronach/
    Facebook: https://www.facebook.com/stadtkronach/

    #museum #podcast

    • 50 Min.
    Die Hl. Genoveva zwischen den heiligen Nikolaus und Barbara

    Die Hl. Genoveva zwischen den heiligen Nikolaus und Barbara

    Im Zentrum eines der aufregendsten Kunstwerke der Fränkischen Galerie stehen drei Heilige: Genoveva, Nikolaus und Barbara. Geschaffen hat das farbenprächtige Tafelbild der Dürer-Schüler Hans Süß von Kulmbach (um 1480-1522) um 1520 in Nürnberg. Das Altarbild hat in den rund 500 Jahren seit seiner Entstehung nichts von seiner Intensität und Anziehungskraft eingebüßt. Wie erreichte der Künstler diese intensive Leuchtkraft und Brillanz seiner Farben, wie genau arbeitete ein Künstler der Renaissance wie Hans Süß in seiner Werkstatt? Dazu tauschen sich der versierte Kunstmaler Florian Tschernitschek und der Museologe Alexander Süß aus.

    Hans Süß von Kulmbach (um 1480-1522)
    Die Hl. Genoveva zwischen den heiligen Nikolaus und Barbara
    Nürnberg um 1520
    Lindenholz (110 x 88cm)
    Fränkische Galerie, Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums

    Alle Folgen: www.kronach.de/podcast

    Podcast zum Anhören:
    iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/einfachkunst/id1512795731
    Spotify: https://open.spotify.com/show/3CeEDNPWs0heSQDTVPhTkZ
    Amazon Music: https://music.amazon.de/podcasts/2794f1c1-0ea3-4e99-bfd6-4436980f2676/EinfachKunst
    RSS-Feed: https://juid1e.podcaster.de/einfachkunst.rss
    YouTube: https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEmwneCRaC-jpUbZAnJr31M6

    Zu Staffel 1:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEnp9LMMkfXfb754KxzyN6uQ

    Homepage: https://kronach.de/podcast

    Dies ist ein Podcast von: Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt Kronach
    Programm: Alexander Süß
    Technische Leitung: Philip Kober
    Technische Ausstattung: Musik Kraus
    Musik: Friedrich Meyer

    Homepage: www.kronach.de
    Instagram: https://www.instagram.com/stadtkronach/
    Facebook: https://www.facebook.com/stadtkronach/

    #museum #podcast

    • 45 Min.
    Die Auferweckung des Lazarus

    Die Auferweckung des Lazarus

    Einfach Kunst.

    Die Auferweckung des Lazarus ist ein um 1490 in Mittelfranken entstandenes Relief, das ursprünglich wohl als Sockel (Predella) für einen heute verlorenen Altar diente. Sie zeigt ein wahres Wunder, nämlich den magischen Moment als der bereits tote Lazarus durch Jesus Christus wieder ins Leben zurückgeholt wird. Die Darstellung geht auf eine Erzählung im Johannes Evangelium zurück und ist auch wegen seiner wechselnden Darstellungsformen von besonderem Interesse. Hier verschmilzt  ein geschnitztes, farbig gefasstes Relief mit klassischer Tafelmalerei – ein spannender Wechsel zwischen 2D und 3D-Effekten. Der Reichtum an erzählerischen Details in diesem Kunstwerk lädt ein um über Leben, Tod und Kunst zu philosophieren.

    Die Auferweckung des Lazarus

    Mittelfranken, um 1490

    Lindenholz (51 x 110 x 9,5cm), Originalfassung mit Übermalungen

    Fränkische Galerie, Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums





    Alle Folgen: www.kronach.de/podcast





    Podcast zum Anhören: 

    iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/einfachkunst/id1512795731

    Spotify: https://open.spotify.com/show/3CeEDNPWs0heSQDTVPhTkZ

    Amazon Music: https://music.amazon.de/podcasts/2794f1c1-0ea3-4e99-bfd6-4436980f2676/EinfachKunst

    RSS-Feed: https://juid1e.podcaster.de/einfachkunst.rss

    YouTube: https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEmwneCRaC-jpUbZAnJr31M6





    Zu Staffel 1:

    https://www.youtube.com/playlist?list=PLckBnglODTEnp9LMMkfXfb754KxzyN6uQ





    Homepage: https://kronach.de/podcast 





    Dies ist ein Podcast von: Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt  Kronach 

    Programm: Alexander Süß 

    Technische Leitung: Philip Kober 

    Technische Ausstattung: Musik Kraus 

    Musik: Friedrich Meyer





    Homepage: www.kronach.de 

    Instagram: https://www.instagram.com/stadtkronach/ 

    Facebook: https://www.facebook.com/stadtkronach/





    #museum #podcast

    • 45 Min.
    Karl-Heinz Hoppe

    Karl-Heinz Hoppe

    Einfach Kunst.

    In Folge 22 unserer Podcast-Serie treffen sich Sabine Raithel und Alexander Süß in der Fränkischen Galerie mit Karl-Heinz Hoppe. Der frühere Unternehmer und Unternehmensberater ist nicht nur sehr kunstinteressiert, er ist darüber hinaus Kunstsammler und -förderer, und er ist selbst Künstler. Seine Fotografien, Malereien und Skulpturen haben oft mit den USA zu tun, wo er lange Jahre gelebt hat. Häufig haben sie eine gesellschaftspolitische Aussage.
    Bild: Karl-Heinz Hoppe, Weißkopfseeadler, 2017, Öl auf Leinwand

    Folgenübersicht: www.kronach.de/podcast

    Hören Sie diesen Podcast via: RSS Feed, Spotify, iTunes, Amazon Music - Suchbegriff: "EinfachKunst."

    Dies ist ein Podcast des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebs der Stadt Kronach in Zusammenarbeit mit dem Kronacher Kunstverein e.V.
    Programm: Sabine Raithel und Alexander Süß
    Technische Leitung: Philip Kober
    Technische Ausstattung: Musik Kraus

    Homepage: www.kronach.de
    Instagram: https://www.instagram.com/stadtkronach/
    Facebook: https://www.facebook.com/stadtkronach/

    • 45 Min.
    Exit Rose

    Exit Rose

    Einfach Kunst.

    Seit mehr als zehn Jahren ist Lukas Rosenberger, alias „Exit Rose“, in der Rap- und Hip-Hop-Szene zuhause. Mit seinem Rap-Song „Alle zusammen“ appelliert der Küpser Musiker an Vernunft und Solidarität in Zeiten von Corona. Der Song, der Mut machen und motivieren will, feiert auf YouTube Erfolge. Ganz aktuell ist ein Song, den er im Kampf gegen Hunger auf der Welt komponiert hat.
    Folgenübersicht: www.kronach.de/podcast

    Musik: „Alle Zusammen“ und „Wir gegen Hunger“; Text und Musik: Exit Rose und BMS Beats; alle Rechte vorbehalten

    Hören Sie diesen Podcast via: RSS Feed, Spotify, iTunes, Amazon Music - Suchbegriff: "EinfachKunst."

    Homepage: https://kronach.de/podcast

    Dies ist ein Podcast von: Tourismus- und Veranstaltungsbetriebs der Stadt Kronach in Zusammenarbeit mit dem Kronacher Kunstverein e.V.
    Programm: Sabine Raithel und Alexander Süß
    Technische Leitung: Philip Kober
    Technische Ausstattung: Musik Kraus

    Homepage: www.kronach.de
    Instagram: https://www.instagram.com/stadtkronach/
    Facebook: https://www.facebook.com/stadtkronach/

    • 22 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
3 Bewertungen

3 Bewertungen

Top‑Podcasts in Kunst