45 Folgen

Der Telekom Electronic Beats Podcast geht den spannenden und facettenreichen Geschichten des Nachtlebens nach. Gesine Kühne und Jakob Thoene treffen DJs, Clubbetreiber*innen, Türsteher*innen, Tänzer*innen und viele weitere Protagonist*innen der Nacht.

Electronic Beats Podcast Telekom Electronic Beats

    • Musik

Der Telekom Electronic Beats Podcast geht den spannenden und facettenreichen Geschichten des Nachtlebens nach. Gesine Kühne und Jakob Thoene treffen DJs, Clubbetreiber*innen, Türsteher*innen, Tänzer*innen und viele weitere Protagonist*innen der Nacht.

    Kasper Bjørke – Klimawandel, Zugreisen und Umweltbewusstsein

    Kasper Bjørke – Klimawandel, Zugreisen und Umweltbewusstsein

    Internationale DJ-Gigs, Langstreckenflüge und Klimaschutz – wie lässt sich das miteinander vereinen? Der dänische DJ, Produzent und Musikmanager Kasper Bjørke hat sich dieser polemischen Frage angenommen und setzt sich, seitdem er vor fünf Jahren Vater wurde, dafür ein, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Unter anderem vermeidet der umweltbewusste DJ so weit wie möglich Flugreisen und versucht, nur in Städte zu touren, die mit der Bahn erreichbar sind. Für den Telekom Electronic Beats Podcast trafen sich Kasper Bjørke und Gesine Kühne vor seinem Auftritt im Mailänder Grace Club. Im Interview erzählt er von 25-stündigen Zugreisen und wie er sich dabei am liebsten die Zeit vertreibt. Er beschreibt, wie seine umweltfreundlichen Entscheidungen seine Karriere prägen und dass er hofft, andere Menschen zu inspirieren, ohne jemanden zu belehren. Aber wie lässt sich die Musik- und Clubszene langfristig nachhaltiger gestalten? Wie können DJs, Clubbesitzer*innen, Booker*innen und Agent*innen aktiv werden? Das Gespräch mit Kasper Bjørke soll zum Nachdenken anregen.*

    *Das Interview wurde auf Englisch geführt

    • 47 Min.
    Inga Humpe – Konkurrenz, Maßlosigkeit und Jugendwahn

    Inga Humpe – Konkurrenz, Maßlosigkeit und Jugendwahn

    Mit Charisma und einer guten Portion Sturheit haben sich Inga Humpe seit jeher viele Türen geöffnet. Schon seit den 70ern ist die begnadete Songtexterin, Sängerin und Komponistin ein unnachahmlicher Teil der deutschen Musikszene. Dabei haben einige Dinge durchaus Zeit benötigt. Die selbsternannte “Spätzünderin” stand im Alter von 23 Jahren zum ersten Mal mit ihrer Band Neonbabies auf der Bühne, danach folgten Auftritte mit DÖF und Humpe & Humpe oder gemeinsam mit Tommi Eckart in Form von 2raumwohnung. Mit Gesine Kühne spricht Humpe im Telekom Electronic Beats Podcast über ihre Liebe für lebendige Musik und wie sie kurzerhand für Fridays for Future einen ihrer alten Songs neu zu einem Protestsong im Kampf gegen die Klimakrise umschrieb. Neben Einblicke in ihr politisches Wirken teilt Inga Humpe im Interview auch sehr persönliche Gedanken über die Beziehung zu ihrer älteren Schwester Annette Humpe, mit der sie Ende der 80er Jahre das Musikprojekt “Humpe & Humpe” betrieb. Sie erzählt, was passiert, wenn kreatives Arbeiten und Familienleben extrem eng miteinander verbunden sind, welche Krisen die Schwestern sowohl emotional als auch künstlerisch zu meistern hatten und welchen Einfluss all dies auf ihre individuellen Karrieren hatte.

    • 49 Min.
    Dixon – Transmoderna

    Dixon – Transmoderna

    Wie stark lassen sich Clubkultur, Musik und Design miteinander verbinden und wie lässt sich ein DJ-Set heute darstellen, ohne alleine den DJ in den Mittelpunkt zu stellen? Darüber spricht der weltberühmte DJ, Musik- und Modelabelbetreiber Dixon mit Podcast-Host Jakob Thoene in der letzten Telekom Electronic Beats Podcast Folge des Jahres. Als ersten Versuch einer neuen Darstellungsmöglichkeit führt der DJ sein neuestes Projekt Transmoderna an, eine 20-wöchige Residency im Pacha auf Ibiza, bei der Sound, Licht und Architektur miteinander verschmelzen. Der Dancefloor, die Party und der Moment sollen erlebt, anstatt für die Selbstdarstellung in den Sozialen Medien genutzt zu werden. Dixon erläutert seine Meinung zur Tragweite moderner Technologien und den gegenseitigen Einfluss von Mode und Clubkultur. 2018 entstand daraus das Modelabel Together We Dance Alone, dass er gemeinsam mit seiner Frau Diane leitet. Im Podcast Interview spricht Dixon außerdem über die Zukunft von Clubbing, die Ambivalenz der Clubszene auf Ibiza und welche Innovationen der weltberühmte DJ sich für die Clubkultur der Zukunft vorstellt.

    • 1 Std. 2 Min.
    Cinthie – Tausendsassarin

    Cinthie – Tausendsassarin

    Was genau ist eine eierlegende Wollmilchsau? Podcast Host Gesine Kühne weiß es spätestens seit ihrem Telekom Electronic Beats Podcast-Interview mit Cinthie, denn sie ist so eine Person, die alles kann und auch alles macht. Die in Berlin geborene und in Saarbrücken aufgewachsene Tausendsasserin erzählt von ihrer frühen Leidenschaft für Plattenläden und das Auflegen. Ihre ersten Gigs spielte Cinthie in Frankfurt, obwohl sie noch minderjährig war. Dadurch nahm sie in der von Männern dominierten Clubszene schon sehr früh eine wichtige Vorreiterrolle für Frauen ein. In den frühen 2000er Jahren wurde Cinthie von Westbam entdeckt und unter Vertrag genommen, wodurch ihre Karriere weiter ins Rollen kam. Es folgten ein Umzug nach Berlin, viele internationale DJ Gigs, ein eigenes Label und ihre Tochter. Aus der deutschen und internationalen Clublandschaft ist Cinthie nicht mehr wegzudenken. Im Podcast erzählt das Multitalent, von ihrem ersten 4 Stunden Set als 17-jährige, ihrem Weg zurück in die Techno-Metropole Berlin und wie sie es heute schafft mehrere Labels, einen Plattenladen, ihr DJ-Leben und das Muttersein unter einen Hut zu bekommen.

    • 1 Std. 12 Min.
    Klaus Blatter – Erfinder des Acid House

    Klaus Blatter – Erfinder des Acid House

    Wer oder was bestimmt die Geschichtsschreibung? Klaus Blatter muss es wissen. In der aktuellen Folge des Telekom Electronic Beats Podcasts trifft Host Gesine Kühne auf den gebürtigen Dortmunder und Acid-Pionier Klaus Blatter, der nach dreißig Jahren Abwesenheit an Sichtbarkeit gewinnt. In einigen Kreisen wird er felsenfest als der Übervater des Acid-House gehandelt. Nachdem ein Brand sein Studio und Archiv zerstörte, verschwanden er und seine Arbeit als Mysterium lange Zeit aus der öffentlichen Wahrnehmung. Zwischenzeitlich wurde gar von Blatters Tod gemunkelt. Nachdem Danny Rampling, Gründer der britischen Clubszene, kürzlich Kontakt zu Blatter aufnahm, fiel der Entschluss ein neues Acid-House-Album aufzunehmen und das große Klaus-Blatter-Comeback in Angriff zu nehmen. Erste Singles sind bereits erschienen, das Album folgt im Frühjahr 2020. Gesine Kühne und Klaus Blatter sprechen im Interview über eine von ungewöhnlichen Schicksalsschlägen geprägte Karriere, die anhaltende Leidenschaft für den Fußballverein Borussia Dortmund und darüber, weshalb die Zukunft immer wichtiger ist als die Vergangenheit.

    • 46 Min.
    Daniel Best & Alex Gallus – Reise durch die 90er

    Daniel Best & Alex Gallus – Reise durch die 90er

    In der aktuellen Folge des Telekom Electronic Beats Podcasts begleitet Host Gesine Kühne die DJs und Veranstalter Daniel W. Best und Alex Gallus durch eine Reise in die Zeit der 90er-Jahre Berlins. Als sich die beiden vor über 20 Jahren kennengelernt haben, steckten sie schon mittendrin in der Clubkultur der pulsierenden Hauptstadt. Alex Gallus stand damals hinter der Theke des Berliner Plattenladens Such A Sound und legte später in Clubs wie dem King Size oder der Bar Tausend auf. Daniel W. Best etablierte sich Mitte der 90er als DJ und Partyveranstalter und war die treibende Kraft des Labels Sonarkollektiv – auch heute ist er mit seinem Deep House Label Best Works Records fester Bestandteil der Szene. Die Musikschaffenden teilen Erinnerungen an die Zeit nach dem Mauerfall, vom Leerstand in Ostberlin, Abenden in legendären Clubs wie dem WMF oder ChaCha sowie dem Wert einer Platte in der Phase des Umbruchs. Das Gespräch mündet in einer Bilanz über die Veränderungen der Clubkultur durch die Digitalisierung und der Frage, wie Vinyl und digitale Musik den heutigen Sound definieren.

    • 1 Std. 15 Min.

Kundenrezensionen

Limes ,

Klaus Blatter

Grossartig, endlich wird die Geschichte des House mal ordentlich aufgearbeitet.
Unbedingt in dem Zusammenhang auch mal das Interview von Carl Loben mit Klaus Blatter anhören.
Sein Englisch ist fast noch besser als sein Ruhrpottdialekt.
Wirklich eine sehr kurzweilige und interessante Episode.

Magicsoul77 ,

Überraschend gut

Sehr gute tiefsinnige Unterhaltung sozusagen. Grade die Geschichtsaufbereitung eines Hell, Westbam, Hegemann, DjT...hochspannend, notwendig & brandaktuell. Werde mehr nachhören, hoffe auf mehr solche Thematiken, hätte weniger von diesem Podcast erwartet, steht & fällt mit den Protagonisten , und die sind in Form der Interviewer doch authentisch & interessiert!
Bitte weiterso!
Edit: Grossteil aller Folgen gehört, mit dem Highlight Lars Eidinger, eine der besten Folgen!

Don‘t stop the rock

AlexMax23 ,

Absolut cool!

Ich stand in den 90er-Jahren langhaarig auf der anderen Seite der Musikkultur und habe elektronische Musik lange unterschätzt. Wenn man sich für die Geschichte und die tatsächliche Tiefgründigkeit der Szene interessiert, dann bekommt man gleich in den ersten beiden Folgen mit DJ Hell und Westbam eine historische Aufarbeitung geliefert. Mit der aktuellen Folge über Drogenkonsum und Clubkultur schaut man auch in Bereiche, die sonst freundlich ausgespart werden. Insgesamt also ein kulturell sehr interessanter, aber vor allem wahnsinnig unterhaltsamer Podcast.

Top‑Podcasts in Musik

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: