10 Folgen

Jedes Podcast-Gespräch zu "Frau hat Vision" soll Inspiration sein - als Motivation für alle, die eigene kreative und künstlerische Projekte verwirklichen wollen. Darin steckt nicht nur meine eigene Erfahrung als Filmregisseurin, sondern auch als Coach für sämtliche Herausforderungen von Kreativen* und Künstler*innen auf ihrem pesönlichen Weg.

Frau hat Vision Dagmar Ege

    • Kunst
    • 5,0 • 4 Bewertungen

Jedes Podcast-Gespräch zu "Frau hat Vision" soll Inspiration sein - als Motivation für alle, die eigene kreative und künstlerische Projekte verwirklichen wollen. Darin steckt nicht nur meine eigene Erfahrung als Filmregisseurin, sondern auch als Coach für sämtliche Herausforderungen von Kreativen* und Künstler*innen auf ihrem pesönlichen Weg.

    Wenn du deine Kunst nicht mehr ausübst, oder: wie du dir ein neues Standbein aufbaust. Im Gespräch mit BEATRIX SCHWARZBACH.

    Wenn du deine Kunst nicht mehr ausübst, oder: wie du dir ein neues Standbein aufbaust. Im Gespräch mit BEATRIX SCHWARZBACH.

    Mit großer Offenheit erzählt Beatrix Schwarzbach von ihrer inneren Arbeit, sich von ihrem Herzensberuf als Theaterregisseurin zu lösen, als sie nach 10 Jahren Arbeit fürs Theater schwanger wurde. Seitdem baut sie sich ihr eigenes Unternehmen als Rhetoriktrainerin auf. Ihr neues Selbstverständnis als Unternehmerin hat sie erst nach und nach im Tun entwickelt. Dass sie sich dabei intensiv mit der Verbindung der praktischen Erfahrung aus dem Theaterbereich mit ihre Rhetoriktrainings auseinandersetzt, lässt sie jetzt anschlussfähig sein. Demnächst inszeniert sie auch wieder am Theater. Ihr Unternehmen will sie aber nicht mehr missen!

    Ein Plädoyer für den Mut Entscheidungen zu treffen und den ganz eigenen Weg zu gehen!

    Du erfährst in der Folge unter anderem:

    - Wie du mit deiner Angst vorm Scheitern umgehst, wenn du gerade nicht in deinem Herzensberuf arbeitest
    - Wie du mit deiner Sorge "Was Leute aus deinem künstlerischen Bereich über dich denken, wenn du dir ein weiteres Standbein aufbaust" klar kommst
    - Welche Stärke du gewinnst, wenn du Schritt für Schritt die (Über)Identifikation mit deiner Arbeit lockerst
    - 3 Dinge, die dir helfen, mit deinem künstlerisch geprägten Mindset in unternehmerisches Denken und Handeln reinzuwachsen

    • 52 Min.
    Selbstmarketing über Instagram, oder: wie du deine Kunst in sozialen Kanälen selbst kuratierst. Im Gespräch mit FRIEDERIKE RUFF.

    Selbstmarketing über Instagram, oder: wie du deine Kunst in sozialen Kanälen selbst kuratierst. Im Gespräch mit FRIEDERIKE RUFF.

    Friederike kuratiert ihren Instagram Account ganz bewusst für ihr Selbstmarketing als Künstlerin. Nur Fotos ihrer Arbeiten zu posten ​findet ​sie ​langweilig, deshalb ​reflektiert sie in ihren Posts das ganze Spektrum ihrer Arbeit​. Wir reden im Podcast über d​en Fluch des Vergleichs, Selbstzensur und Perfektionismus, über den Unterschied von persönlichen und privaten Inhalten und über die Interaktion zwischen Instagram-Nutzung und eigenem künstlerischem Prozess. Außerdem ​erzählt Friederike offen von ihren ​größten Herausforderungen und positiven Erfahrungen in ihrem ​Selbstmarketing über Instagram.

    Du erfährst in der Folge unter anderem:
    - Was du gewinnst, wenn du dich und deine Kunst auf Instagram selbst kuratierst
    - Wie Posts persönlich, aber nicht zu privat ​gelingen
    - Wie du mit den Themen Vergleich, Selbstzensur und Perfektionismus im Selbstmarketing über Instagram umgehst
    - Wie dein bewusster Umgang mit Instagram deine Kunst positiv beeinflusst ​


    Links:
    Friederike Ruff Homepage
    ​@friederike_ruff

    • 42 Min.
    Der Kunstbetrieb muss elternfreundlicher werden, oder: wie du Kind und Kunst gut zusammen bringst. Im Gespräch mit HANNAH COOKE.

    Der Kunstbetrieb muss elternfreundlicher werden, oder: wie du Kind und Kunst gut zusammen bringst. Im Gespräch mit HANNAH COOKE.

    Kunst und Kind, klar geht das zusammen! Hannah Cooke stellt in ihren Arbeiten institutionelle und hierarchische Standards und Konzepte in Frage. Mit der Videoarbeit "Ada vs." kritisiert sie die Aussagen zweier sehr prominenter Frauen im Kunstbetrieb, Marina Abramovic und Tracey Enim. Beide halten ihrerseits Mutterschaft und Kunst für unvereinbar. Hannah knüpft an ihre Kritik an derart abwertenden Haltungen gegenüber Müttern in einem monopol-Interview an und fordert: Der Kunstbetrieb muss elternfreundlicher werden. Grund genug sich mit Hannah über das vielschichtige Thema Kunst+Kind im Podcast zu unterhalten.

    Du erfährst in der Folge unter anderem:

    Wie du Kunst + Kind gut zusammen bringst
    Was sich im Kunstbetrieb ändern muss, um elternfreundlicher zu werden
    Wie du mit deiner Mutterschaft im CV umgehen kannst
    Was Netzwerke unter Künstler:innen mit dem Thema Weiblichkeit, Mutterschaft, Kunst Postitives bewirken können

    Links:
    Hannah Cooke - https://hannahcooke.de/
    Mehr Mütter für die Kunst Manifest - http://mehrmütterfürdiekunst.net/index.php?s=start
    Procreate Project Initiative für Künstler:innen+Mütter - https://www.procreateproject.com/

    • 35 Min.
    Webseiten als Kunst, oder: wie man unabhängige und nützliche Kunst macht. Im Gespräch mit RICARDA KIEL.

    Webseiten als Kunst, oder: wie man unabhängige und nützliche Kunst macht. Im Gespräch mit RICARDA KIEL.

    Ricarda ist Lyrikerin. Sie hat aber auch ein Händchen, andere
    im Gestalten von eigenen
    Webseiten, die nach ihnen riechen sollen, zu unterstützen. Was
    sie lange als Brotjob
    neben der Kunst gehalten hat, wird jetzt immer mehr eins mit der Kunst. Das Ergebnis ist nicht nur ein antikapitalistisches und soziales Manifest für Webseiten. Sondern auch der Transfer von arte util (nützlicher  Kunst) als Grundlage
    für den Prozess eigene Webseite zu kreieren und  für die Gesellschaft nützlich zu sein.
    Für mich ein Beispiel sozialen  Unternehmertums de luxe!

    Du erfährst in der Folge unter anderem:

    - Wie man als Künstler*in unabhängiger vom eingleisigen Karriereweg wird
    - Welchen inneren Prozess man dabei durchläuft

    - Was
    arte util (nützliche Kunst) damit zu tun hat
    - Warum das kein einfacherer Weg ist, sondern ein Weg Kunst, Broterwerb und das, was einen im großen Ganzen motiviert, zu vereinen


    Links:
    Ricarda Kiel
    Die gute Webseite

    • 34 Min.
    Visionen für ein Heilhaus in Berlin, oder: wie Sterbende Frieden finden. Im Gespräch mit PETRA MITTWOCH.

    Visionen für ein Heilhaus in Berlin, oder: wie Sterbende Frieden finden. Im Gespräch mit PETRA MITTWOCH.

    Petra lebt in Berlin und arbeitet seit 40 Jahren als Körpertherapeutin mit Menschen, die im Sterben liegen. Ihr Vision ist der Aufbau eines Heilhauses in Berlin in einem gut geerdeten spirituellen, individuellen und kollektiven Sinn. Ein Ort für heilende Angebote, an dem interdisziplinär Medizin, Spiritualität und Kreativität zusammen kommt. An dem gearbeitet, gelebt, gelehrt, geboren und auch gestorben wird. Ein ​langer Weg zu einer menschlichen Gemeinschaft nach eigenen Regeln. So einzigartig in Deutschland.

    Du erfährst in der Folge unter anderem:

    -> Menschliche Gemeinschaft – wie kann das auch gehen?
    -> Wie man in einer Gruppe an Visionen wirklich dran bleibt.
    -> Was man in Präsenz im Moment von Sterbenden erfährt.
    -> 3 essentielle Tipps für ein glückliches Leben.

    • 26 Min.
    Wenn die Scham anrollt, oder: wie du als Kreative*r mit Schamgefühlen umgehst. Im Gespräch mit ALINA GAUSE.

    Wenn die Scham anrollt, oder: wie du als Kreative*r mit Schamgefühlen umgehst. Im Gespräch mit ALINA GAUSE.

    Ich spreche mit ALINA GAUSE, Psychologin und Mitinitiatorin des Spiegel-Artikels "#metoo: Schauspielagent soll Schauspielerinnen ausgenutzt haben" von Laura Backes (4/2021) über den Umgang mit Schamgefühlen explizit in kreativen Bereichen. 

    Du erfährst: 

    Wo #metoo im Künstler*innen Alltag passiert und jetzt an die Öffentlichkeit kommt.

    Warum Schamgefühle uns als Kreative häufig unprofessionell reagieren lassen und wie du damit besser umgehen kannst.

    Warum Vermeidungsstrategien von Scham uns oft unglücklicher machen, als das Schicksal in die Hand zu nehmen und mit dem Gefühl zu arbeiten.

    • 37 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Kunst