6 Folgen

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. Geschichte sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.

Geschichte rbb

    • Geschichte
    • 4,0 • 52 Bewertungen

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. Geschichte sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.

    Koloniale Raubkunst - Die Benin-Bronzen

    Koloniale Raubkunst - Die Benin-Bronzen

    Die Frage nach der Provenienz der Objekte in ethnologischen Sammlungen fokussiert sich zur Zeit auf die Debatte um die sogenannten Benin-Bronzen. Im zukünftigen Museum of West Afican Art in Nigeria hofft man, die Bronzen zu versammeln. Von Harald Asel und Dunja Sadaqi

    • 15 Min.
    "In die Weite" - Kölner Ausstellung über jüdisches Leben in Deutschland

    "In die Weite" - Kölner Ausstellung über jüdisches Leben in Deutschland

    Im Kölner Kolumba-Museum wurde am 15. September eine Ausstellung über jüdisches Leben eröffnet, die den Bogen schlägt vom Rheinland in die Ferne und von der Spätantike in die Gegenwart: "In die Weite". Durchaus mit spektakulären Objekten und ebenso spektakulären Geschichten, wie Harald Asel feststellt.

    • 15 Min.
    Eine Geschichte des 11. September

    Eine Geschichte des 11. September

    Ein Tag allein ändert nicht die Weltgeschichte, aber es gibt durchaus historische Zäsuren. Neben 9/11 lässt Harald Asel Augenzeugen über die Öffnung des Eisernen Vorhangs an der Österreichisch-Ungarischen Grenze am 11. September 1988 und den Militärputsch in Chile 1973 zu Wort kommen.

    • 15 Min.
    In den Ruinen von Berlin – Die Jahre 1945-48

    In den Ruinen von Berlin – Die Jahre 1945-48

    Stunde null. In Berlin türmen sich die Trümmer. Die Menschen durchleben bitterkalte Winter - und fürchten so manchen Befreier. Es sind starke Frauen, die Berlin tragen - bevor die Blockade beginnt. Von Jens Lehmann und Harald Asel

    • 16 Min.
    60 Jahre Mauerbau: "Mein Junge ist in der Zone, hoffentlich kommt er wieder!"

    60 Jahre Mauerbau: "Mein Junge ist in der Zone, hoffentlich kommt er wieder!"

    Berlin, 13. August 1961 - der Bau der Berliner Mauer begann. "Schießt vor allen nicht auf eure eigenen Landsleute!", bat Bürgermeister Willy Brandt inständig. Wie hörten sich die Gedanken und Sorgen der Menschen im Rundfunk West und Ost an? Eine Collage mit Originaltönen von Harald Asel

    • 15 Min.
    Die erste Schlacht des Kalten Krieges

    Die erste Schlacht des Kalten Krieges

    Zehn Monate lang, vom 24.6.1948 bis zum 12.5.1949, war der Westteil von Berlin von der Versorgung durch das Umland abgeschnitten und die Transitstrecken durch die sowjetische Zone gesperrt. Die Sowjetunion verfolgte das Ziel, ganz Berlin in den kommunistischen Machtbereich zu integrieren. Ein milder Winter und nicht zuletzt die Findigkeit der Alliierten wie der Berliner führte dazu, dass Stalin das Ziel des Aushungerns der Stadt aufgeben musste.

    • 14 Min.

Kundenrezensionen

4,0 von 5
52 Bewertungen

52 Bewertungen

Top‑Podcasts in Geschichte

Listeners Also Subscribed To

Mehr von rbb