26 Folgen

Das Haus am Dom ist ein Bildungs-, Kultur- und Tagungszentrum des Bistums Limburg in Frankfurt am Main. Es versteht sich als Plattform zwischen Kirche und Gesellschaft und als Drehscheibe des städtischen und gesellschaftlichen Diskurses. Eröffnet wurde das Haus am Dom am 14. Januar 2007 durch Bischof Franz Kamphaus. Seither führen hier Gesprächsrunden und Akademietagungen zu aktuellen gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Themen Menschen zusammen. Es ist auch Podium für das Aktuelle Forum des Domkreises Kirche und Wissenschaft, zentraler Veranstaltungsort der Frankfurter katholischen Gemeinden und attraktiver Tagungsort für nichtkirchliche Gruppen und Institutionen. Ausstellungsräume des Museums für Moderne Kunst, der MMK-Zollsaal, und des Dommuseums, das so genannte Sakristeum, ergänzen das Angebot. Untergebracht ist das Zentrum im ehemaligen Hauptzollamt der Stadt in der Frankfurter Altstadt und in direkter Nachbarschaft zum Kaiserdom St. Bartholomäus.

Haus am Dom - Der Podcast Haus am Dom

    • Bildung
    • 5.0, 1 Bewertung

Das Haus am Dom ist ein Bildungs-, Kultur- und Tagungszentrum des Bistums Limburg in Frankfurt am Main. Es versteht sich als Plattform zwischen Kirche und Gesellschaft und als Drehscheibe des städtischen und gesellschaftlichen Diskurses. Eröffnet wurde das Haus am Dom am 14. Januar 2007 durch Bischof Franz Kamphaus. Seither führen hier Gesprächsrunden und Akademietagungen zu aktuellen gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Themen Menschen zusammen. Es ist auch Podium für das Aktuelle Forum des Domkreises Kirche und Wissenschaft, zentraler Veranstaltungsort der Frankfurter katholischen Gemeinden und attraktiver Tagungsort für nichtkirchliche Gruppen und Institutionen. Ausstellungsräume des Museums für Moderne Kunst, der MMK-Zollsaal, und des Dommuseums, das so genannte Sakristeum, ergänzen das Angebot. Untergebracht ist das Zentrum im ehemaligen Hauptzollamt der Stadt in der Frankfurter Altstadt und in direkter Nachbarschaft zum Kaiserdom St. Bartholomäus.

    "Elektrische Fische" & Co. - Jugendliteratur fürs Klassenzimmer

    "Elektrische Fische" & Co. - Jugendliteratur fürs Klassenzimmer

    Die
    Autorinnen-Lesung mit Susan Kreller ist vergeben, aber noch 10 weitere
    Schulen haben die Chance auf ausgezeichnete Literatur im Klassenzimmer.
    Ab Herbst kommt Altine Emini vom Schauspiel Frankfurt in die Schulen
    und löst Katharina Bach bei den Klassenzimmerlesungen ab. Kurz vor ihrem
    Wechsel an die Münchner Kammerspiele präsentiert Katharina Bach im Haus
    am Dom noch die aktuellen Bücher der zweiten Staffel: „Elektrische
    Fische“ von Susan Kreller (Carlsen) und „Long Way Down“ von Jason
    Reynolds (dtv). Und weil es ihr so viel Spaß macht, liest sie noch ihr
    Lieblingskapitel aus der 1. Staffel, aus dem Buch „Die Ritter von
    Crongton“ von Alex Wheatle (Antje Kunstmann Verlag). Infos zum Projekt
    „Ausgezeichnete Literatur in Schulen“ gibt’s hier:
    l.strassberger@bistumlimburg.de / bibliothek@st-angela-schule.de



    Kooperationspartner:
    Katholische Akademie Rabanus Maurus, Sankt-Hildegard-Schulgesellschaft,
    Amt für katholische Religionspädagogik Frankfurt, Junges Literaturhaus
    Frankfurt, gefördert vom Kulturamt Frankfurt, mit freundlicher
    Unterstützung der Verlage
    Elektrische Fische von Susan Kreller, Carlsen Verlag
    Long Way Down von Jason Reynolds, übersetzt von Petra Bös, dtv
    Die Ritter von Crongton von Alex Wheatle, übersetzt von Conny Lösch,
    Verlag Antje Kunstmann


    Buchtitel
    "Elektrische Fische" von Susan Kreller, Carlsen Verlag
    "Long Way Down" von Jason Reynolds, übersetzt von Petra Bös, dtv
    "Die Ritter von Crongton" von Alex Wheatle, übersetzt von Conny Lösch,
    Verlag Antje Kunstmann

    • 41 Min.
    Hartmut Rosa: Wie kann das Leben gelingen?

    Hartmut Rosa: Wie kann das Leben gelingen?

    Der Soziologe Hartmut Rosa sagt: das gute Leben besteht aus qualitativen Weltbeziehungen! Wir sprechen über Beschleunigung, Corona, Resonanz, Religion und vieles mehr.

    • 52 Min.
    Recht auf Leben – Recht auf Sterben

    Recht auf Leben – Recht auf Sterben

    Diskussion vom 4. Mai 2020 mit Pro. Dr. Reiner Anselm und Prof. Dr. Gian
    Domenico Borasio, moderiert von Dr. Kurt W. Schmidt.




    Es ist die mittlerweile dritte Veranstaltung in der Reihe „Schaut hin“,
    die wir gemeinsam mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, der
    Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Hessischen Rundfunk durchführen.
    Diesmal geht es um Sterbehilfe, die durch das Urteil des
    Bundesverfassungsgerichts und die Corona-Krise wieder im Gespräch ist.
    Über den aktuellen Stand der Debatte sprechen der Theologe Reiner Anselm
    und der Mediziner Gian Domenico Borasio.

    • 1 Std. 36 Min.
    Damit es aufhört: Vom befreienden Kampf der Opfer sexueller Gewalt in der Kirche

    Damit es aufhört: Vom befreienden Kampf der Opfer sexueller Gewalt in der Kirche

    Matthias Katsch ist einer der Betroffenen, die 2010 die Missbrauchsfälle
    am Berliner Canisius-Kolleg aktiv öffentlich gemacht haben. Seitdem
    streitet er um Aufklärung, Hilfe und Entschädigung für die Opfer
    sexuellen Missbrauchs. Erstmals erzählt er, in diesem Buch, wie es ihm
    persönlich gelang, das Schweigen zu durchbrechen und seine Geschichte
    öffentlich zu machen und zieht nach zehn Jahren Bilanz. Eine bewegende
    Geschichte. Ein aufrüttelndes Plädoyer. Ein Aufruf zum Handeln.

    • 1 Std. 11 Min.
    Die große Gereiztheit: Wege aus der kollektiven Erregung

    Die große Gereiztheit: Wege aus der kollektiven Erregung

    Die Art des Umgangs miteinander verrät viel über den Zustand einer Gesellschaft. Die Kommunikationsformen der Gegenwart unterscheiden sich in vielem von den Üblichkeiten früherer Zeiten. Beschleunigung, Reichweite und Direktkommunikation begünstigen einerseits unmittelbare Teilhabe am öffentlichen Diskurs, verführen aber auch zu Ausschlägen und Vulgarität.

    Wie entwickeln sich neue Kommunikationsbräuche? Welche neuen Formen sind erkennbar? Und, ist der kommunikative Umbruch, den wir erleben, tatsächlich so ungewöhnlich, wie wir ihn empfinden? Diesen Fragen gehen die 10. Frankfurter Hausgespräche 2020 in verschiedenen thematischen Ausprägungen nach.

    • 1 Std. 4 Min.
    Verschwörungstheorien - aktuell

    Verschwörungstheorien - aktuell

    Steckt Bill Gates hinter Covid 19? Wir fragen nach aktuellen Verschwörungstheorien, deren Funktion und wie man damit umgehen kann.

    • 49 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Bildung