58 Folgen

Geschichten von Seglern und weiter See. - Im Segelradio spricht Segelabenteurer und -journalist Hinnerk Weiler seit 2010 mit Crews rund um den Globus über Segeln und Leben auf See. Teils live im Cockpit vor weißen Palmenstränden, am Polarkreis oder auch über das Internet auf der anderen Seite der Erde. Die Themen reichen von Reiseträumen über Land und Leute bis hin zu den ganz speziellen Eigenarten dieses ungewöhnlichen Lifestyles.

Segelradio Hinnerk Weiler

    • Freizeit
    • 4,6 • 88 Bewertungen

Geschichten von Seglern und weiter See. - Im Segelradio spricht Segelabenteurer und -journalist Hinnerk Weiler seit 2010 mit Crews rund um den Globus über Segeln und Leben auf See. Teils live im Cockpit vor weißen Palmenstränden, am Polarkreis oder auch über das Internet auf der anderen Seite der Erde. Die Themen reichen von Reiseträumen über Land und Leute bis hin zu den ganz speziellen Eigenarten dieses ungewöhnlichen Lifestyles.

    Wetterberatung mit Sebastian Wache

    Wetterberatung mit Sebastian Wache

    Wind und Wellen, bestimmen beim Segeln ganz erheblich die Reisezeit, zuweilen sogar das Reiseziel selbst. Insbesondere dann, wenn es auf See dann doch anders als erwartet wurde.

    Lange mussten Skipper ihre Vorhersagen dazu aus Wolkenbildern, Taupunktkurven und Luftdruckmessungen auf längeren Passagen selbst an Bord aktualisieren. Heute gehören Törnberatungen dank moderner Kommunikationsmittel an Bord zum Alltag und die Vorhersagen der Profis werden immer genauer und pünktlicher.

    Darüber spreche ich mit Sebastian Wache. Der ist dipl. Meteorologe bei der Kieler WetterWelt GmbH und berät dort unter Anderem Segler auf langen, aber auch auf kurzen Törns.

    Ich wollte von ihm wissen, wie er zu seinen Vorhersagen kommt und wie die dann zum Segler kommen?


    Mehr zu Sebastians Arbeitsplatz auf https://www.wetterwelt.de

    • 56 Min.
    Bootsmakeln und See im Herzen

    Bootsmakeln und See im Herzen

    Wir mögen das Leben in der Schweiz, hin und wieder vermissen wir aber auch mal Norddeutschland. Marie ist jetzt beruflich öfter dort und berichtet von ihren ersten Wochen als Bootsmaklerin und Gelegenheit, über den Bootsmarkt an der Ostsee zu plaudern und die Frage zu stellen, warum eigentlich irgendwo mit einem Boot hinzufahren so viel schöner ist, als irgendwo mit dem Auto hinzufahren. Außerdem: Hinnerk arbeitet jetzt für den Trans Ocean e.V. und sucht für dessen Instagram-Kanal nach Momenten mit #seeimherzen.

    • 34 Min.
    Nordmännertörn auf den Spuren der Wikinger

    Nordmännertörn auf den Spuren der Wikinger

    Claus Aktoprak segelte 2018 mit seiner Kamera auf alten Handelswegen der Wikinger kreuz und quer durch die Ostsee. Bei den Dreharbeiten zu seiner Dokureihe: "Die Route der Wikinger", fiel ihm bereits damals auf, dass die Navigation der Nordmänner früher eher für Reisen auf der Nordsee entwickelt wurde. Zusammen mit Torsten Mohr, auf einem größeren Schiff, und mit Island als Ziel, geht es in diesem Sommer zur Fortsetzung auf die Reise nach Westen: Weniger dokumentarisch als die Filmtrilogie und mehr unterhaltend, soll das Ergebnis werden. Spannend wird es aber sicher sein. Drei Monate haben beide sich Zeit für die gemeinsame Spurensuche genommen. Ausreichend, sofern die Zwei das mit Westen und Osten unterwegs noch ausdiskutiert bekommen. Jedenfalls verspricht das Abenteuer wieder viele Bilder von Wikingerorten, nordischen Landschaften und Sight-Seeing auf Island und den Färöer Inseln ins Kino zu bringen.

    Die Route der Wikinger:
    https://millemari.de/shop/filme/segelfilme/route-der-wikinger-die-triologie/

    Sonnenstein https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstein_(Wikinger)

    Sonnenkompass https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenkompass

    LUVGIER Webseite http://luvgier.de/

    Youtube Kanal https://www.youtube.com/c/ClausAktoprak

    • 48 Min.
    Alles geht auf Booten besser

    Alles geht auf Booten besser

    Alles geht auf Booten besser



    Es geht um Krimi, Seepferdchen, Windsteueranlagen Kurzgeschichten für Kinder und natürlich ums Plaudern mit Detlef Jens.


    Der hat wieder Bücher mitgebracht. Denn nach langer Pause gibt es natürlich jede Menge neuen Lesestoff für die Saison 2021. Vorher muss Detlef aber von seinem neuen Boot berichten und wir lernen, das alles auf Booten besser geht. – Wir schweifen also schon ab, bevor wir überhaupt loslegen.


    Das Boot wird für Detlef auch zur Schreibwerkstatt. Hier entsteht gerade der dritte Teil seiner Fabian Timpe Reihe, über den er aber noch nicht viel verraten will. Sonst noch dabei:


    Volle Fahrt Voraus

    https://literaturboot.de/2021/03/volle-fahrt-voraus/

    Ein überschäumendes Feuerwerk lustiger Kindergeschichten voller Lebensfreude. Mit Kürzeren und längeren Texten, die auch Erwachsenen noch Spaß machen. Nachhaltig beeindruckt haben Detlef selbst die Killer-Seegurken und sich streitende Türme über Hamburg. Das Buch aus dem Kollektiv der "Elbautoren" (https://elbautoren.de) bleibt dabei im Norden und referenziert immer wieder die Region, Land und Leute. Perfekt zum abendlichen Vorlesen oder etappenweisem Selbstlesen.


    Lenzpumpe - Das Magazin im Literaturboot

    https://literaturboot.de/lenzpumpe-das-magazin/

    Für Detlef ist Schreiben eine Herzensangelegenheit. Mit "Lenzpumpe" hat er auf Literaturboot.de ein kleines Segelreisemagazin gestartet. Dort beschreibt er seine Sicht auf das Segeln. Schwerpunkt sind Häfen, Land, Leute und das Leben zwischen Flensburg und Gibraltar.

    *** Wer also mehr von Detlef lesen möchte, kann dort das Literaturboot übrigens auch regelmäßig mit Steady auf Kurs halten. ***


    Selbststeuern unter Segeln

    https://literaturboot.de/2021/04/windsteueranlagen-selbststeuern-unter-segeln/

    Windsteueranlagenbauer Peter Foerthmann hat den Klassiker neu überarbeitet. Dabei geht er nicht nur auf die Windpilot-Anlagen aus eigener Produktion ein, sondern beschreibt auch die Produkte anderer Hersteller detailliert und weitgehend neutral. In der neuen Auflage spielen des quasi Standartwerks in sachen Windsteuerung kommen sogar elektrische Lösungen vor. Selbst ist Peter Foerthmann intensiv in der Segler-Szene aktiv und greift auf einen Erfahrungsschatz aus 40 Jahren zurück. Den hat er in dem stets fortgeschriebenen das Buch kondensiert. Nebenbei lernt man viel über die Meilensteine der Segelszene und gewinnt einen tiefen Einblick in die Entstehung und Funktion von Windsteueranlagen. – Gerade in der heutigen Zeit, in der das ganze Leben Chip-Gesteuert ist, stellt die Windsteueranlage eine analoge, technisch bemerkenswert einfache und zugleich spannend komplexe Anlage an Bord dar. Man kann an ihr Physik erleben und so Wind und Wasser um Zusammenspiel besser verstehen.


    Crazy Horse

    https://literaturboot.de/2021/04/crazy-horse-die-schillernde-welt-der-seepferdchen/

    Es geht also um Seepferdchen – "Verrückte Viecher", wie Detlef sie beschreibt und mit Überraschung feststellt, dass man über Seepferdchen ein spannendes und unterhaltendes Buch schreiben kann. Dabei bleiben aber auch naturwissenschaftliche Beobachtungen nicht im Hintergrund. Mit dem humorvollen Sachbuch beschreibt Till Hein das Leben dieser auffälligen Fischart und einiger Menschen, die ihnen ihr Leben gewidmet haben.




    Der Letzte Grund

    https://literaturboot.de/2021/04/der-letzte-grund/

    Ein Fischkutter namens Sansibar und ein Titel: "Der letzte Grund". Die Bezüge zu Alfred Anderschs "Sansibar oder der letzte Grund" sind offenkundig. Volker Pesch schreibt jedoch seine eigene Geschichte mit den Wurzeln in Anderschs Werk. Der unterhaltende Krimi mit Setting an der deutschen Ostseeküste sorgt für kurzweilige Abende an Bord.



    Eingefroren am Nordpol

    https://amzn.to/2Q95IDM (Audible Affiliate Link)

    Eine Reise zum Norpol auf den Spuren Fridjof Nansens. Die Mosaic-Expedition ist genau das und gleichzeitig natürlich ganz anders. Das Schiff, Polarstern ist ein riesiger Eisbrecher un

    • 1 Std. 7 Min.
    Cuxhaven ist das Tor zur Welt

    Cuxhaven ist das Tor zur Welt

    Bei der zweiten Ausgabe "Heimkehr fragen" mit Marlene und Bert Frisch müssen wir zuerst noch einmal das Einkochen ansprechen. Außerdem erklärt Bert kurz, wie der Trans Ocean e.V. die Seminarreihe im vergangenen Winter realisiert hat und welche Aktivitäten der Verein noch für angehende und aktive Langfahrtsegler parat hält.

    Deren Reisen Richtung Westen beginnen, aus Norddeutschland kommend, fast immer vor der Tür des Trans Ocean e.V. in Cuxhaven. Entsprechend hangeln wir uns im Podcast von. dort aus gemütlich entlang des Englischen Kanals. An der Südküste Englands scheint Bert nicht nur jedes gute Restaurant zu kennen, sondern er und Marlene haben auch diverse Tipps für gemütliche Zwischenstopps.

    #####################################
    Links zur Sendung
    ---------------------------------------
    Reeds Almanac 2021 (affiliate Link) - https://amzn.to/3y1Hxbr
    Reeds Almanac 2021 Looseleaf (affiliate Link) - https://amzn.to/2Q76lhc
    Tides Planner (Apple & Android) - https://www.imray.com/tides-planner-app/
    Trans Ocean e.V. - https://www.trans-ocean.org
    ######################################

    Dabei schweifen wir natürlich immer wieder weit vom Thema ab. Damit aber niemand die Übersicht verliert, gibt es auf www.segelradio.de und in den Kapitelmarken kleine Übersichtskarten zu den angesprochenen Orten.
    Auf der Webseite sind auch alle Kontaktmöglichkeiten und Informationen zum Segelradio und zu Marlene und Bert zu finden.


    Moderation: Hinnerk Weiler

    • 1 Std. 12 Min.
    Artgerechtes Maxi segeln

    Artgerechtes Maxi segeln

    Über Mini 6.50 haben wir im Segelradio hin und wieder schon gesprochen. Die 25 Meter lange HEXE gehört klar zu den Hinguckern am anderen Ende der Längenskala, wenn sie in einen Hafen fährt. Seit Jahren liegt sie aber in Cuxhaven in einer Halle eingemottet. Da gehören Boote aber nicht hin, findet nicht nur mein Gesprächspartner Ralph Kaebe und hat mit fünf Freunden und Bootseigner Norbert Plambeck eine Idee ausgetüftelt, die HEXE wieder aufs Wasser zu bringen.

    „Ein herrlicher Regattaschlitten – mit zwei Fußballmannschaften plus Trainern an Bord.“ So beschreibt Wilfried Erdmann die HEXE. Eine kompromisslose Rennyacht, Masthöhe 34 Meter über dem Wasser, mehr als 400 qm misst allein der Genaker. Fürs Hochseesegeln und Langstrecke ist das Boot wie geschaffen.

    Losgehen soll es mit kleinen Trips, der Traum ist aber die „artgerechte Haltung“ im Langstrecken und Regattazirkus. Mit Rund Skagen beispielsweise hat die Hexe, bzw. ihr Eigner, noch eine Rechnung offen…

    Klar, ein Boot wie die HEXE will man einfach nur segeln. Aber "Wir stehen alle auf den Schultern von Leuten, die uns unterstützt haben", erklärt Ralph einen weiteren Teil des Antriebs für das Projekt. Alle im Team wollen auch von dem, was ihnen Möglich gemacht wurde, gern etwas weitergeben und ihrerseits Möglichkeiten schaffen, insbesondere dem Segelnachwuchs einen Weg ins Maxi-Segeln zu eröffnen.

    ** Das Projekt
    ** http://www.offshoresailingexperience.com
    ** https://www.facebook.com/hexesegeln

    Das Konzept sieht einen Mix aus Ausbildung, Segelerlebnissen und knallharten Regatten vor. Zumindest den Großteil der Betriebskosten müssen sie so decken. Aber dazu gehört, das Boot über einen eigens gegründeten Verein anderen Segelvereinen zugänglich zu machen, um sportliches Offshore Maxi-Segeln auch für Clubs zu ermöglichen, die sonst eher auf Binnenreviere beschränkt sind.

    Noch ein kleines Glossar aus der Regattaszene:
    Hot Bunking (dt. Warme Koje). - Zwei Crewmitglieder werden in unterschiedlichen Wachen eingeteilt, teilen sich aber eine gemeinsame Koje. Die ist also immer schon "warm", wenn ein Crewmitglied nach dem Wachwechsel ins Bett geht.

    PS: Mehr vom Segelradio und alle Infos zur Sendung gibt es auf www.segelradio.de
    Moderation: Hinnerk Weiler

    • 1 Std. 7 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
88 Bewertungen

88 Bewertungen

inm Tomms ,

Absolut toller Podcast auch für Segeleinsteiger

Als Einsteiger in dieses Thema bekomme ich auf eine sehr unterhaltsame Art wertvolle Infos. Weiter so!

H16f ,

Ich liebe diese Podcasts

Insbesondere wenn ich gerade nicht segel, holen mich die Folgen vom Segelradio zumindest in Gedanken schnell zurück aufs Wasser. Inspirierend und interessant, außerdem ist es super angenehm zuzuhören, was nicht zuletzt an der angenehmen Art des Moderators Hinnerk Weiler liegt.

nordstern987 ,

Sehr abwechslungsreich

Toll, dass Du wieder so engagiert dabei bist und viel Podcast der maritimen Branche erzeugst. Danke

Top‑Podcasts in Freizeit

Das gefällt dir vielleicht auch