16 Folgen

Aktuelle Entscheidungen, Vertiefungen und Wiederholungen – und manchmal auch Kurioses – aus dem Erb- und Nachlassrecht. Verständlich eingeordnet, spannend und lebendig erzählt und mit konkreten Tipps für die Praxis und/oder die nächste Klausur. Für alle, die sich für dieses faszinierende Rechtsgebiet interessieren (müssen) und mit wenig Aufwand auf dem Laufenden bleiben wollen.

Lebendiges Erbrecht Prof. Dr. Jan Eickelberg

    • Bildung
    • 4,9 • 54 Bewertungen

Aktuelle Entscheidungen, Vertiefungen und Wiederholungen – und manchmal auch Kurioses – aus dem Erb- und Nachlassrecht. Verständlich eingeordnet, spannend und lebendig erzählt und mit konkreten Tipps für die Praxis und/oder die nächste Klausur. Für alle, die sich für dieses faszinierende Rechtsgebiet interessieren (müssen) und mit wenig Aufwand auf dem Laufenden bleiben wollen.

    Folge 15: Wiederholung: Pflichtteilsrecht und Übertragungsvertrag (1/2)

    Folge 15: Wiederholung: Pflichtteilsrecht und Übertragungsvertrag (1/2)

    Die aktuelle Folge des Erbrechtspodcast beschäftigt sich mit Menschlichem, Allzumenschlichen: dem Pflichtteilsrecht. Der besprochene Fall spielt vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis: Ein enttäuschter Vater überlegt, seine Immobilie schon zu Lebzeiten auf seine Frau oder Tochter zu übertragen, um den Pflichtteilsanspruch des rebellischen Sohnes nach seinem Tod zu schmälern. Was gilt es zu beachten?
    Die in Bezug genommene Entscheidung BGH v. 27.4.1994 - IV ZR 132/93 kann nachgelesen werden unter http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&nr=75236&pos=22&anz=576&Blank=1.pdf1
     
    0:00-2:35 Einführung
    2:36-5:29 Sachverhalt
    5:30-16:56 Rechtliche Einordnung
    16:57-18:27 Die 3 Kernbotschaften

    • 18 Min.
    Folge 14: Vererblichkeit und Allgemeines Persönlichkeitsrecht

    Folge 14: Vererblichkeit und Allgemeines Persönlichkeitsrecht

    Was haben Erbrecht, Verfassungsrecht und Helmut Kohl, Marlene Dietrich, Peter Lustig und Mephisto gemeinsam? Richtig - die Mai Folge des Erbrechts-Podcasts Lebendiges Erbrecht! 
    Es geht um (sehr) viel Geld, Falschzitate, eine bedeutsame – und nicht unbedingt sogleich eingängige – (erb-) rechtliche Differenzierung und eine höchst umstrittene Entscheidung, die es nicht nur in die NJW, sondern auch in die TAZ und die FAZ (und andere Zeitungen mit besonders großen Buchstaben) geschafft hat. 
    Das besprochene Urteil BGH v. 29.11.2021 - VI ZR 258/18 können Sie abrufen unterhttps://openjur.de/u/2380636.html (natürlich ebenso lesenswert: BGH v. 29.11.2021 - VI ZR 248/18, abrufbar unter https://openjur.de/u/2379166.html).
     
    Zeitmarken
    0:00-00:45: Prolog: Vorstellung des Themas
    0:46-2:29: Sachverhalt
    2:30-13:13: Rechtliche Würdigung
    13:14-16:05: Eigene Bewertung
    16:06-18:02: 3 Kernthesen
    18:03-23:37: Epilog: Weitergehende Überlegungen

    • 23 Min.
    Folge 13: Das mystische Testament

    Folge 13: Das mystische Testament

    In dieser (passenderweise) metaphysischen 13. Folge bekommen wir es mit einem wahrhaft zauberhaften Sachverhalt zu tun, der in einem mystischen Testament mündet. Fragt sich nur: Werden die drei wackeren Lieblingsschüler des Erblassers dessen umfangreiches magisches Vermögen bekommen oder geht am Ende doch alles an den eigentlich enterbten Bruder Aberforth? Wir werden uns wohl mal wieder mit der oftmals etwas nervigen Zwillingsschwester der Freiheit beschäftigen müssen...
     
    0:00-1:33 Einleitung 
    1:34-3:31 Sachverhalt 
    3:32-14:31 Rechtliche Einordnung
    14:32-16:38 Die drei Kernbotschaften
     
    Die angesprochenen Entscheidungen können Sie hier nachlesen:
    BGH v. 10.11.2021 – IV ZB 30/20. abrufbar unter: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=125603&pos=0&anz=1, OLG Hamburg v. 18.03.2015 - 2 W 5/1:  https://openjur.de/u/874098.html und
    OLG Köln v. 06.10.2014 - 2 Wx 249/14: abrufbar unter: https://openjur.de/u/762102.html.

    • 16 Min.
    Folge 12: Das Geschiedenentestament 2/2

    Folge 12: Das Geschiedenentestament 2/2

    Ich bin den treuen Podcasthörerinnen und -hörern ja seit einem Monat die vollmundig angekündigte familienrechtliche Seite des Geschiedenentestaments schuldig. In dieser Folge starten wir daher zwar im bekannten und bewährten fünften Buch, ziehen dann aber geschmeidig ein Haus weiter ins 4. Buch, bevor wir am Ende in einer Art Boxkampf je einen Vertreter der beiden Rechtsgebiete gegeneinander antreten lassen:
    Testamentsvollstrecker vs. Ergänzungspfleger. Zur Beruhigung: Wir kommen natürlich am Ende zu einem versöhnlichen, wenn auch in der Praxis schwierig umsetzbaren Ergebnis. 
     
    Ach ja: Wir besprechen auch noch ganz nebenbei, warum der Begriff „Geschiedenentestament“ vielleicht gar nicht mehr so ganz passend ist für die heutigen Familienverhältnisse.
     
    Die angesprochenen Entscheidungen können Sie wie gehabt nachlesen unter:
    OLG Brandenburg v. 28.11.2018 – 15 WF 196/18, abrufbar unter https://openjur.de/u/2252896.html
    OLG Schleswig v. 23.3.2007 – 8 WF 191/06 und 195/06, abrufbar unter https://openjur.de/u/167464.html
    BGH v. 5.3.2008 – XII ZB 2/07, abrufbar unter https://openjur.de/u/76153.html  
     

     
    0:00 - 0:55 Einleitung
    0:56 - 3:56 Zusammenfassung und Wiederholung der letzten Podcastfolge (Geschiedenentestament 1/2) 
    3:57 - 4:40 Familienrechtliche Problemstellung bei Alleinsorge des Ehemannes  
    4:41 - 15:30 Rechtliche Untersuchung 
    15:31 - 17:08 Zusammenfassung des Geschiedenentestaments in 3 Kernbotschaften

    • 17 Min.
    Folge 11: Das Geschiedenentestament 1/2

    Folge 11: Das Geschiedenentestament 1/2

    Laut Statista wurden im Jahr 2020 ca. 38,52% der Ehen geschieden. Anlass genug, sich einmal darüber Gedanken zu machen, ob in solchen Fällen auch ein erbrechtlicher Handlungsbedarf besteht. Spoiler: Es ist überraschenderweise (ganz anders als sonst bei uns Juristen) gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. 
     
    00:00-01:02 Prolog
    01:03-01:49 Sachverhalt
    01:50-14:56 Rechtliche Erörterung
    14:57-16:34 Epilog: die 3 Kernaussagen

    • 16 Min.
    Folge 10: Die Ausschlagung als erbrechtliches Gestaltungsmittel (unter besonderer Berücksichtigung minderjähriger Erben)

    Folge 10: Die Ausschlagung als erbrechtliches Gestaltungsmittel (unter besonderer Berücksichtigung minderjähriger Erben)

    Nach dem Besuch bei unseren FRIENDS in New York reisen wir nun zu einer berühmten Lübecker FAMILY. Hier ist der Katzenjammer groß – der hanseatisch-nüchtern vorbereitete Plan zur Vermögensaufteilung, zu Lebzeiten der Beteiligten, wurde jäh durch den Tod des Schenkers zunichte gemacht. Nun ist der Vermögensfluss in die gänzlich falsche Richtung abgebogen und MANN fragt sich verzweifelt, wie das wieder bloß repariert werden kann. Warum der gutgemeinte und naheliegende Rat einen Anruf bei der Allianz zur Folge hätte, welches eher unerwartete Mittel dafür umso größeren Erfolg verspricht und warum minderjährige Kinder ausnahmsweise mal nicht nur Freude, sondern rechtliches Kopfzerbrechen bereiten – all das (verbunden mit einem Kurzausflug ins stets befreundete Familienrecht) besprechen wir in dieser ersten Folge des Erbrechtspodcasts in 2022.
     
    Die besprochene Entscheidung des OLG Hamm kann heruntergeladen werden unter https://openjur.de/u/2139671.html.
     
    Zeitmarken:
    00:00-00:57: Prolog
    00:58 - 02:09: Sachverhalt 
    02:10-07:51: rechtliche Prüfung (ohne Minderjährigkeit)
    07:52-17:20: rechtliche Prüfung Fallabwandlung (mit Minderjährigkeit)
    17:21-19:10: Epilog: die 3 Kernaussagen

    • 19 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
54 Bewertungen

54 Bewertungen

Jen Nedab ,

Ein ausgezeichneter Podcast zum Erbrecht

Regelmäßige Fortbildung bei Prof. Eickelberg, kombiniert mit seinem Erbrechts-Podcast macht das Erbrecht tatsächlich „lebendig“, gut verständlich und äußerst interessant! Von mir gibt’s daher 5 Sterne.

Nils Hö... ,

Einer der besten Podcasts

Ich durfte bei Herrn Eickelberg diverse Vortage und Fortbildungen hören. Für mich zählt er zu den besten Referenten deutschlandweit! Der Podcast ist klasse!!

Dome_berlin ,

Sehr lebendig

Auch als Fachanwalt für Erbrecht und Notar gibt es für mich etwas zu lernen. Vor allem aber ist es schön, wie „lebendig“ oder „praxisnah“ Erbrecht sein kann. Vom Hörsaal direkt ins Ohr: Kaum einer kann Jura so spannend erklären, wie Prof. Dr. Eickelberg.

Top‑Podcasts in Bildung

Deutschlandfunk Nova
DASDING, Finnel
Bob Blume
Cari, Manuel und das Team von Easy German
Dr. Jordan B. Peterson
Christian Bischoff - Persönlichkeits- und Mentaltrainer

Das gefällt dir vielleicht auch

ZEIT ONLINE
Philip Banse & Ulf Buermeyer
Finanzfluss
NDR