197 Folgen

Der Börsenpodcast
Jede Woche sprechen Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan und Finanzjournalistin Jessica Schwarzer darüber, was die Märkte bewegt – und was das für Anleger bedeutet. Schnell, pragmatisch und auf den Punkt. Und wem die wöchentliche Dosis Börsenwissen nicht genügt, dem sei Stephans täglicher Newsletter „PERSPEKTIVEN am Morgen“ empfohlen. Mehr dazu auf deutsche-bank.de/pam

Soweit hier von Deutsche Bank die Rede ist, bezieht sich dies auf die Angebote der Deutsche Bank AG. Wir weisen darauf hin, dass die in dieser Publikation enthaltenen Angaben keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung darstellen, sondern ausschließlich der Information dienen. Die Information ist mit größter Sorgfalt erstellt worden. Bei Prognosen über Finanzmärkte oder ähnlichen Aussagen handelt es sich um unverbindliche Informationen. Soweit hier konkrete Produkte genannt werden, sollte eine Anlageentscheidung allein auf Grundlage der verbindlichen Verkaufsunterlagen getroffen werden. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden.

HINWEIS: BEI DIESEN INFORMATIONEN HANDELT ES SICH UM WERBUNG. Die Inhalte sind nicht nach den Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage- oder Anlagestrategieempfehlungen (vormals Finanzanalysen) erstellt. Es besteht kein Verbot für den Ersteller oder für das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen, vor bzw. nach Veröffentlichung dieser Unterlagen mit den entsprechenden Finanzinstrumenten zu handeln. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

PERSPEKTIVEN To Go – der Börsenpodcast Deutsche Bank

    • Wirtschaft
    • 4,6 • 243 Bewertungen

Der Börsenpodcast
Jede Woche sprechen Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan und Finanzjournalistin Jessica Schwarzer darüber, was die Märkte bewegt – und was das für Anleger bedeutet. Schnell, pragmatisch und auf den Punkt. Und wem die wöchentliche Dosis Börsenwissen nicht genügt, dem sei Stephans täglicher Newsletter „PERSPEKTIVEN am Morgen“ empfohlen. Mehr dazu auf deutsche-bank.de/pam

Soweit hier von Deutsche Bank die Rede ist, bezieht sich dies auf die Angebote der Deutsche Bank AG. Wir weisen darauf hin, dass die in dieser Publikation enthaltenen Angaben keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung darstellen, sondern ausschließlich der Information dienen. Die Information ist mit größter Sorgfalt erstellt worden. Bei Prognosen über Finanzmärkte oder ähnlichen Aussagen handelt es sich um unverbindliche Informationen. Soweit hier konkrete Produkte genannt werden, sollte eine Anlageentscheidung allein auf Grundlage der verbindlichen Verkaufsunterlagen getroffen werden. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden.

HINWEIS: BEI DIESEN INFORMATIONEN HANDELT ES SICH UM WERBUNG. Die Inhalte sind nicht nach den Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage- oder Anlagestrategieempfehlungen (vormals Finanzanalysen) erstellt. Es besteht kein Verbot für den Ersteller oder für das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen, vor bzw. nach Veröffentlichung dieser Unterlagen mit den entsprechenden Finanzinstrumenten zu handeln. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

    Berichtssaison Europa: gute Zahlen, schwache Ausblicke

    Berichtssaison Europa: gute Zahlen, schwache Ausblicke

    Wie stark belasten der Russland-Ukraine-Krieg, die hohen Energiepreise und die Lieferengpässe Europas Unternehmen? Darüber gibt die Berichtssaison in Europa Aufschluss, bei der die Firmen ihre Ergebnisse für das zweite Quartal vorlegen. Weitaus wichtiger für Marktteilnehmer: Der Blick nach vorn. Wie Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan die aktuelle Lage und den Ausblick der Unternehmen einschätzt, erfahren Sie im Gespräch mit Finanzjournalistin Jessica Schwarzer.

    • 14 Min.
    Schub für Infrastrukturinvestitionen

    Schub für Infrastrukturinvestitionen

    Internet, Telekommunikation, Gas, Wasser, Strom – diese und viele andere Bereiche sind auf eine gute Infrastruktur angewiesen. Hinzu kommen langfristige Themen wie etwa die Energiewende, die immense Investitionen erfordern. Wie Anlegende daran teilhaben können, erfahren Sie von Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan im Gespräch mit Finanzjournalistin Jessica Schwarzer.

    • 12 Min.
    Zinserhöhung: Heilmittel gegen die Inflation?

    Zinserhöhung: Heilmittel gegen die Inflation?

    Die Europäische Zentralbank hat die Zinsen stärker erhöht als erwartet – und steht mit ihrem Vorgehen unter Kritik. Wie reagiert die US-Notenbank darauf? In den USA läuft die Berichtssaison auf Hochtouren und auch in Europa gibt es immer mehr Zahlen. Wie stehen die Unternehmen da und wie reagieren die Märkte? Darüber spricht Dr. Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden, mit Finanzjournalistin Jessica Schwarzer.

    • 13 Min.
    Japan: Kurse gefallen, Chancen gestiegen?

    Japan: Kurse gefallen, Chancen gestiegen?

    In letzter Zeit gab es viele negative Schlagzeilen über Japans Wirtschaft: Der Yen-Kurs ist abgestürzt, die Schulden sind gestiegen, das Land nähert sich dem wirtschaftlichen Kollaps. Welche Auswirkungen das für Japan als Anlageregion hat, erfahren Sie im Börsenpodcast PERSPEKTIVEN To Go mit Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan.

    • 10 Min.
    Hoffen auf die Berichtssaison?

    Hoffen auf die Berichtssaison?

    Die Stimmung an den Märkten ist sehr schlecht. Wenn die Unternehmen in den kommenden Wochen Zahlen zum zweiten Quartal 2022 vorlegen, werden die Ausblicke der Firmenchefs besonders im Fokus stehen. Wie Dr. Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden, das Potenzial der Wirtschaft und Kapitalmärkte aktuell einschätzt, erfahren Sie im Gespräch mit Finanzjournalistin Jessica Schwarzer.

    • 11 Min.
    US-Zwischenwahlen: drei Szenarien für Anleger

    US-Zwischenwahlen: drei Szenarien für Anleger

    Anfang November stehen in den Vereinigten Staaten bei den sogenannten Midterm Elections wichtige Kongresssitze zur Wahl. Die Folgen für Wirtschaft und Kapitalmärkte können erheblich sein. Wie sich Anlegerinnen und Anleger darauf einstellen können, fasst Dr. Dirk Steffen, Leiter Kapitalmarktstrategie, im Gespräch mit Finanzjournalistin Jessica Schwarzer zusammen.

    • 11 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
243 Bewertungen

243 Bewertungen

ChrisK. ,

Auch wenn tendenziell eher bullish = guter Podcast

Ein professioneller Podcast mit zwei sympathischen Fachleuten.

Auch wenn der Chef-Anlagestratege der Deutsche Bank AG natürlich per se nicht zu bearish sein darf.

Themen sind aber gut und aktuell. Ich hire den Podcast sehr gerne.

clbach :-) ,

Bis jetzt keine Folge verpasst

Der Podcast ist extrem spannend und hilft mir aktuelle Trends zu bewerten. Ich bleibe ein treuer Hörer

Aköhfvbkgdf ,

Infos gut auf den Punkt gebracht 👍

Hilf dabei, sich eine eigene Meinung zu bilden. Gut gemacht, vielen Dank!

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Philipp Westermeyer - OMR
Hans-Jürgen Jakobs, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
WELT
Finanzfluss
Noah Leidinger, OMR
Philipp Glöckler, Philipp Klöckner

Das gefällt dir vielleicht auch

Markus Koch
Lena Jesberg, Anis Mičijević, Maximilian Nowroth
Focus-Money
WELT
WELT
Andreas Lipkow