32 Folgen

„Queer is near“ ist ein Podcast für alle queeren Menschen und die, die es noch werden wollen ;0).
Als lesbisch lebende und liebende Frau berichte ich in den ersten Episoden über den langen Prozess meines späten Coming-Outs. Später wird es primär um die Lebenswirklichkeit von queeren Menschen gehen.
Aus eigener Erfahrung kann ich euch aus meinen zwei Lebenswirklichkeiten berichten. Für alle anderen Lebensentwürfe möchte ich mir Gäste einladen und im besten Fall gelingt es mir mit dem Podcast, zur besseren Verständigung untereinander beizutragen.

Queer is near Martina Tirolf

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,8 • 23 Bewertungen

„Queer is near“ ist ein Podcast für alle queeren Menschen und die, die es noch werden wollen ;0).
Als lesbisch lebende und liebende Frau berichte ich in den ersten Episoden über den langen Prozess meines späten Coming-Outs. Später wird es primär um die Lebenswirklichkeit von queeren Menschen gehen.
Aus eigener Erfahrung kann ich euch aus meinen zwei Lebenswirklichkeiten berichten. Für alle anderen Lebensentwürfe möchte ich mir Gäste einladen und im besten Fall gelingt es mir mit dem Podcast, zur besseren Verständigung untereinander beizutragen.

    #29 Die Schubladen-Sprengerin

    #29 Die Schubladen-Sprengerin

    Kim ist 50 Jahre alt und hat in ihrem Leben viel erreicht. Aus einem, wie sie sagt, nicht ganz so bildungsnahen Elternhaus arbeitet sie sich die Karriereleiter ganz nach oben. Doch einfach war das Leben für sie nie. Schon als Kind spürt sie, dass sie nicht ganz in die Mädchenrolle, die ihr zugeschrieben wird, passt. Das Fußballspielen verbietet ihr der Vater: „Das machen nur Mannsweiber!“ Aber vorschreiben kann man Kim sowieso nichts, das stachelt sie eher an. Und so entwickelt sie sich, engagiert sich früh in der AIDS-Hilfe und küsst im jungen Erwachsenenalter Frauen, führt aber dennoch Männerbeziehungen. „Chaos“ meint sie. Ihr späterer Mann bringt auf einmal Ordnung ins Leben, aber gleichzeitig wird das heteronormative Korsett enger. Doch sie funktioniert, wird zweifache Mama und stürzt sich in ihre Karriere und Mutterrolle.

    Warum der Auszug ihrer erwachsenen Kinder den Stein ins Rollen brachte? Wovor sie „Rießenscheißangst hatte? Und warum manchmal die Dinge im Kopf schwieriger erscheinen, als sie dann tatsächlich sind? Das alles erfahrt ihr hier in der Episode mit Kim.

    • 1 Std. 18 Min.
    #Kleiner Leckerbissen zwischendurch

    #Kleiner Leckerbissen zwischendurch

    Kleiner „Queer is near“-Leckerbissen gefällig? Du hast vom Podcast gehört aber noch nicht reingehört?
    Dann sind die folgenden drei Minuten genau richtig für dich. In der ersten Staffel habe ich meine Latebloomer-Geschichte in kleinen Häppchen erzählt. Nun in meiner zweiten Staffel habe ich Menschen zu Gast, die über ihr spätes Coming-Out sprechen. Bei jeder einzelnen Geschichte habe ich etwas über uns Menschen gelernt und nebenbei schreibt das Leben halt nun mal einfach auch in Dramen die lustigsten Situationen. Reinhören und abonnieren lohnt sich ;0)

    • 3 Min.
    #28 Heterosexualität als Werkseinstellung

    #28 Heterosexualität als Werkseinstellung

    Joanna ist der festen Überzeugung, hetero zu sein. Auch noch, als sie bereits ein Jahr mit einer Frau flirtet und es zum filmreifen Showdown kommt. In ihrer Hetero-Ehe fühlte sie sich schon lange nicht mehr wohl, aber sie blieb für die Kinder. Das sollte sich ändern als ihre Flirtpartnerin aufs Ganze geht. Aus einem Witz wird Liebe und ein Gefühl von Begehren, das Joanna noch nicht kannte.
    Wie ihre Kinder sich verhielten als sie ihnen sagte, dass sie nun in eine Frau verliebt ist? Warum Joanna und ihre Partnerin auch nach vier Jahren noch immer getrennt wohnen und sich daran auch nicht so schnell etwas ändern soll? Und warum sie erst zwei Jahre nach ihrem äußeren Coming-Out auch ihr inneres Coming-Out vervollständigte? Das und vieles mehr erfahrt ihr von Joanna in ihrer persönlichen LateBloomer-Geschichte.

    • 1 Std. 21 Min.
    #27 Unterwegs in ein neues Leben

    #27 Unterwegs in ein neues Leben

    Sabines Jugend war geprägt von dem Gefühl, nicht verstanden zu werden. Wenn die Mädels verliebt den Jungs hinterher rannten, dann rannte sie mit, um dabei zu sein, gefühlt hat sie damals nicht das Gleiche. Was sie da so alles schon gegenüber Mädchen gefühlt hat, das wurde ihr erst viele Jahre später bewusst. Erst einmal zwängte sie sich in das enge Korsett der Heteronormativität. Gepasst hat es nie. Die Befreiung daraus war erst durch eine professionelle Aufarbeitung möglich. Und durch eine Frau, die sie liebevoll die "Augenöffnerin" nennt.
    Warum die Augenöffnerin für ihr Coming-Out wichtig war, es aber weitere Frauen für weitere Schritte brauchte, dies und vieles mehr erzählt Sabine in dieser Queer is near Folge.

    • 1 Std. 12 Min.
    #26 Das Gefühl anders zu sein

    #26 Das Gefühl anders zu sein

    Lena wuchs in einer liberalen Familie auf, verliebte sich in der Jugend in Jungs und führte von 17 bis 20 ihre erste feste Beziehung. Doch irgendetwas fühlte sich immer nicht richtig an. Mit dem ihr von der Natur geschenkten weiblichen Körper haderte sie schon immer. Komplimente für ihr Äußeres konnte sie nie richtig ernst nehmen. Mitte 20 verliebte sie sich erneut in einen Mann, gründete eine Familie und dann…kamen mit Mitte dreißig das erste Mal Gefühle für eine Frau. Danach ging vieles schnell: Trennung, Auszug und der Mut ihre Gefühle zu kommunizieren.
    Warum die erste Beziehung zu einer Frau mit einer Bruchlandung endete? Wieso sie glaubte, nun erst einmal von allem genug zu haben? Und wie sie heute zu ihrem Körper steht? Das erfahrt ihr in der neuen Episode!

    • 1 Std. 12 Min.
    #25 LateBloomerin hoch3

    #25 LateBloomerin hoch3

    In dieser Folge erzählt Dorothee ihre späte Coming-Out Geschichte. Nach eigenen Angaben ist sie eine Latebloomerin hoch3. Was sie damit genau meint, was Podcasts zum Entdecken der eigenen Identität beitragen können und warum sie laut Dorffunk mit einigen Menschen aus dem Dorf zusammen war, ohne es zu wissen? Das und vieles mehr verrät die 57-jährige IT-Beraterin im Interview.

    • 58 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
23 Bewertungen

23 Bewertungen

latebloomerin ,

toller Podcast

Sehr authentische Erzählung mit viel Gefühl. Man wird Stück für Stück mitgenommen und entdeckt auch immer mal wieder Parallelen. Weiter so!

AnikaTo ,

Queer

Dieser Podcast lässt einen alle zwei Wochen dem Freitag entgegen fiebern!

Manisha70 ,

Sehr gut!

mutig, authentisch und sehr ermutigend! Lohnt sich auf alle Fälle! Weiter so Martina!!!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
Sophia Thiel, Paula Lambert, Seven.One Audio
Mit Vergnügen
NDR Info
Atze Schröder & Leon Windscheid
SWR, WDR

Das gefällt dir vielleicht auch

Aquema
Ricarda
WDR 2
Bayerischer Rundfunk
Deutschlandfunk Nova
Deutschlandfunk Kultur