55 Folgen

„STEP INTO THE FUTURE“ ist der Podcast von MELAWEAR, in dem es um Mode, Nachhaltigkeit und gesellschaftlichen Wandel geht. Hier teilt das nachhaltige Modeunternehmen sein Wissen, die eigene Unternehmensphilosophie, praktische Erfahrungen aus erster Hand und ermöglicht Einblicke in die Textilindustrie. Diskutiert wird mit Akteuren, die sich aktiv mit dem Thema Nachhaltigkeit in all ihren Facetten auseinandersetzen.

STEP INTO THE FUTURE MELAWEAR

    • Kunst
    • 4,8 • 15 Bewertungen

„STEP INTO THE FUTURE“ ist der Podcast von MELAWEAR, in dem es um Mode, Nachhaltigkeit und gesellschaftlichen Wandel geht. Hier teilt das nachhaltige Modeunternehmen sein Wissen, die eigene Unternehmensphilosophie, praktische Erfahrungen aus erster Hand und ermöglicht Einblicke in die Textilindustrie. Diskutiert wird mit Akteuren, die sich aktiv mit dem Thema Nachhaltigkeit in all ihren Facetten auseinandersetzen.

    #54 In the light of the climate crisis- Holding organizations & individuals accountable for their actions

    #54 In the light of the climate crisis- Holding organizations & individuals accountable for their actions

    Todays episode is with our colleague Jonas who is chatting with his interesting and humorous friend Vivek Gilani, an environmental scientist, activist and sustainablity consultant from Mumbai. Vivek is spurring individual accountability to achieve a sustainable balance in global carbon emissions. For that he is creating a range of tools and solutions that enable citizens and institutions to measure their environmental impact and transform it through informed consumption choices. With his environmental agency CBalance Vivek has traveled with us to our shoe supply chain in Sri Lanka to measure the carbon footprint of our sneaker and to find out reduction potentials. Here the two will share insights and learnings from that journey.
    https://cbalance.in/

    • 44 Min.
    #53 Mode Made in Europe- alles fair?

    #53 Mode Made in Europe- alles fair?

    Der jüngste Skandal um Fynn Kliemann hat eine Debatte über das Label „Made in Europe“ angestoßen. In unserer aktuellen Episode schildern wir unsere Sicht auf das Thema und verdeutlichen warum Textilproduktionen in Europa nicht automatisch fair und Textilproduktionen in Asien nicht automatisch unfair sind. Erst vor zwei Wochen hat Henning Produktionsstätten in Polen besucht und wagt sich an einen Vergleich mit Indien. Außerdem sprechen wir über das Thema Löhne. Wusstet ihr zum Beispiel, dass der existenzsichernde Lohn in Ungarn circa viermal so hoch sein müsste, wie der Mindestlohn, der aktuell gezahlt wird?

    https://www.instagram.com/p/CckUnH7D5hy/?utm_source=ig_web_copy_link
    https://labourbehindthelabel.org/report-tailored-wages-uk-2019/

    • 19 Min.
    #52 Ein gemeinsames Ziel, zwei konträre Ansätze

    #52 Ein gemeinsames Ziel, zwei konträre Ansätze

    Verena Benz und ihr Label Lovjoi kennen die meisten von den Modemessen aus Berlin. Aber wer wusste, dass Verena zunächst einen Bio-Supermarkt leitete und inzwischen Geschäftsführerin einer Holding mit mehreren Mode- und IT-Firmen ist? In dieser Podcastfolge stellt Verena die fünf Unternehmen ihrer Holding vor. Gemeinsam mit Henning von MELA, diskutiert Sie über Herausforderungen und das Spannungsverhältnis von Mode und Nachhaltigkeit. Während Verena für ihre Holding den Grundsatz vertritt „Wenn es noch nicht perfekt machbar ist, dann machen wir es trotzdem” erklärt Henning für MELA „entweder wir erarbeiten uns die nachhaltigste Lösung oder wir lassen es ganz”. Ein gemeinsames Ziel: mehr Nachhaltigkeit in der Modeindustrie mit zwei konträren Ansätzen. Es wird also wieder mal spannend!
    Mehr Infos zu unserem Gast Verena findest du hier:
    https://www.linkedin.com/in/verena-paul-benz-5b55741a0/

    • 43 Min.
    #51 WELEDA: Wie schafft man es, nachhaltig zu wachsen?

    #51 WELEDA: Wie schafft man es, nachhaltig zu wachsen?

    Dr. Stefan Siemer ist als Head of Corporate Sustainability verantwortlich für das Thema Nachhaltigkeit bei Weleda. In dieser Folge tauchen wir tief ein in die Nachhaltigkeits- und Wachstumsdebatte. Mit seinen 100 Jahren Firmengeschichte hat Weleda es geschafft nachhaltig zu wachsen. Wie ist das gelungen und wie kann ein Unternehmen wachsen und gleichzeitig innerhalb des 1,5° Grad-Ziels bleiben? Spielt Zeit beim Thema Wachstum eine essenzielle Rolle? Diese und viele weitere spannende Fragen haben wir mit Stefan diskutiert.


    Alle Infos zu unserem Gast Stefan und der Weleda AG findest Du hier:
    www.weleda.de
    www.instagram.com/weleda_ag/
    www.linkedin.com/in/stefan-hermann-siemer/

    • 48 Min.
    #50 Was hat meine Idee oder meine Handlung hinterher für Auswirkungen?

    #50 Was hat meine Idee oder meine Handlung hinterher für Auswirkungen?

    Wir waren zu Gast in der Textilwerkstatt der Uni Kassel und haben die Werkstattleiterin Nadja Porsch getroffen. Nadja erzählt uns von ihrem beruflichen Werdegang, angefangen mit einer Ausbildung zur Maßschneiderin am Theater hin zum Studium und dem ersten Job als Produktdesignerin von Heimtiertextilien. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit Produktionen in Asien und wie sich dadurch ihre Sicht aufs Design verändert hat und so die Frage „Was hat meine Idee oder meine Handlung hinterher für Auswirkungen?“ mit der Zeit für sie immer wichtiger wurde. Gleichzeitig berichtet Nadja auch von aktuellen Projekten in der Textilwerkstatt, z.B. mit dem Färben von Textilien mit natürlichen Farbstoffen aus Algen.

    http://www.textilprofiler.de
    https://kunsthochschulekassel.de/personen/porsch-nadja.html

    • 30 Min.
    #49 Loveco: Sieben Jahre vegane & nachhaltige Mode

    #49 Loveco: Sieben Jahre vegane & nachhaltige Mode

    Henning und Christina haben zwei Gemeinsamkeiten; beide gründeten im Herbst 2014 ihr eigenes Unternehmen. Während Christina Wille den ersten von mittlerweile drei nachhaltigen, veganen Loveco Stores plus Online Shop in Berlin aufbaute, entschied sich Henning für die Gründung des Fair Fashion Labels MELA. In der heutigen Folge stellen sich beide den Fragen des jeweils Anderen. Wir erfahren mehr darüber, wie es dazu kam, dass Christina Loveco gründete. Was ihre Nachhaltigkeits Schwerpunkte beim Einkauf sind und wie sie es so erfolgreich schafft den Stationären mit dem Online Handel zu verbinden. Außerdem verrät uns Henning, warum MELA in Indien produziert, wie die Brand das Thema Kreislauffähigkeit angeht und wie er zum staatlichen Siegel Grüner Knopf steht.
    Mehr über Christina und LOVECO erfahrt ihr hier: https://loveco-shop.de/
    Fotocredits: Sarah Fitzbauer / LOVECO

    • 49 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
15 Bewertungen

15 Bewertungen

Leeeni91 ,

Neugierig geworden

Coole Idee und spannendes Thema! Bis jetzt gefallen mir die Folgen, da es nicht all zu viel Werbung ist und nett rübergebracht wird. Hoffentlich bleibt das so.
Bin gespannt, ob es noch mehr Infos zu wichtigen Themen geben wird und wirklich ein Blick hinter die Kulissen geworfen wird mit ehrlicher Selbstreflektion von einer Modefirma.

Kathykatse ,

Aus dem Nähkästchen geplaudert

Toller Podcast, in dem der Gründer Henning aus dem Nähkästchen plaudert und sein Wissen aus dem Bereich Nachhaltigkeit und Textilproduktion teilt. Ich freue mich auf weitere Folgen

;..:' ,

Ein Podcast für alle die weiter denken...

Bei Step into the future werden Themen der nachhaltigen Bekleidungsindustrie aufgegriffen, vom Modelabel MELAWEAR erläutert und anschließend begründet. Dies gibt eine Idee der verantwortungsvollen Antwort auf die Frage: who made my clothes? und ist damit sehr aktuell!

Top‑Podcasts in Kunst

ARD Kultur
ZEIT ONLINE
Tim Mälzer / Sebastian Merget
NDR
Westdeutscher Rundfunk
Bayerischer Rundfunk