21 Folgen

Prof. Dr.-Ing Martin Bonnet, Autor diverser Lehrbücher und Träger von bereits drei Lehrpreisen, ist einer der wenigen Werkstoffwissenschaftler, der sich mit gleicher Sicherheit im Bereich der metallischen, wie auch der nichtmetallischen Werkstoffe bewegt. Er ist außerdem bekannt durch seinen YouTube-Kanal „Welt der Werkstoffe“ und hochbeliebt durch seine Fähigkeit, technische Sachverhalte verständlich und auf sympathische Art anschaulich zu erklären. An jedem 1. des Monats führt er spannende Gespräche mit einem Experten aus Industrie und Forschung.

Welt der Werkstoffe - talk Prof. Dr.-Ing. Martin Bonnet

    • Technologie
    • 5,0 • 3 Bewertungen

Prof. Dr.-Ing Martin Bonnet, Autor diverser Lehrbücher und Träger von bereits drei Lehrpreisen, ist einer der wenigen Werkstoffwissenschaftler, der sich mit gleicher Sicherheit im Bereich der metallischen, wie auch der nichtmetallischen Werkstoffe bewegt. Er ist außerdem bekannt durch seinen YouTube-Kanal „Welt der Werkstoffe“ und hochbeliebt durch seine Fähigkeit, technische Sachverhalte verständlich und auf sympathische Art anschaulich zu erklären. An jedem 1. des Monats führt er spannende Gespräche mit einem Experten aus Industrie und Forschung.

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 21, C. Niesen: Additive Manufacturing mittels Laser Beam Melting

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 21, C. Niesen: Additive Manufacturing mittels Laser Beam Melting

    Christof Niesen ist Quality Management and Process Development Engineer bei der Voastalpine Additive Manufacturing Center GmbH und zudem ein ehemaliger Student von Prof. Bonnet. Er besucht ihn für diese Folge im Studio von „Welt der Werkstoffe - talk“ um über Additive Fertigung zu sprechen. Hauptthema ist das Laser Beam Melting (LBM) Verfahren.  Beim Additive Manufacturing werden Bauteile schichtweise aufgebaut, wobei es dabei verschiedene Verfahren, sowohl für Kunststoffe, wie auch für Metalle gibt. Bei dem pulverbettbasiertem Laserstrahlschmelzen (engl. LBM) erfolgt das Schmelzen mittels Laser und über Spiegelsysteme. Die Vorteile sind unter anderem freiere Gestaltungsmöglichkeiten des Konstrukteurs gegenüber herkömmlichen Fertigungsverfahren, sowie eine hohe Präzision, hohe Bauteildichte und kürzere Zykluszeiten gegenüber anderen additiven Fertigungsverfahren.  Die beiden sprechen über Vor- und Nachteile sowie Kosten der neuen Methode, aber auch über Möglichkeiten von hybriden Fertigungsverfahren. Wann macht welches Verfahren Sinn und wie lassen sie sich kombinieren? Falls Sie diese neue spannende Methode interessiert, schauen und hören Sie in die neueste Folge „Welt der Werkstoffe - talk“!

    • 43 Min.
    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 20, Oliver Vogt: Wärmebehandlung und gute Messer

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 20, Oliver Vogt: Wärmebehandlung und gute Messer

    Die neue Folge „Welt der Werkstoffe talk“ ist messerscharf. Prof. Bonnet hat diesmal Oliver Vogt eingeladen um mit ihm über Wärmebehandlung von Stählen und über Messer zu reden.  Oliver Vogt ist gelernter Werkstoffprüfer und arbeitet bei der Friedrich Dick GmbH & Co KG. Das Unternehmen, welches 1778 gegründet wurde, hat sich heute auf Messer für die Bereiche Industrie, Gastronomie und Privathaushalte spezialisiert. Die beiden sprechen über die Wärmebehandlung von Stählen allgemein. Es wird über die Grundlagen und die drei gängigsten Wärmebehandlungen (Das Härten/Vergüten, das Einsatzhärten und das Nitrieren) gesprochen.  Im Anschluss geht es um Messer: Was unterscheidet asiatische Messer von Europäischen? Dürfen Messer wirklich nicht in die Spülmaschine? Was macht ein Qualitätsmesser aus und wie prüft man die Qualität?  Diese Folge ist spannend, sowohl für Studierende, die wissen möchten was die Basics der Wärmebehandlung von Stählen sind, wie auch für Hobby- oder Profiköche, die etwas über Ihre Messer lernen möchten.  Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zuhören der neuen Folge „Welt der Werkstoffe - talk“!

    • 35 Min.
    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 19, Dana Zöllner: Körner und Kornwachstum

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 19, Dana Zöllner: Körner und Kornwachstum

    Nach einer längeren Talk-Pause geht es nun endlich weiter mit dem „Welt der Werkstoffe talk“ und Dr. Dana Zöllner als Gast von Prof. Bonnet. Die studierte Physikerin und Informatikerin hat viele Jahre rund um die Welt geforscht und ist nun unter anderem im Bereich des Forschungsmanagements tätig.

    Das Thema der neuen Folge lautet Körner und Kornwachstum. Hierbei geht es weder um Nahrung noch um Getreideanbau, denn wir bleiben in der Welt der Werkstoffe.

    Als Körner bezeichnet man kleine, abgegrenzte, kristalline Bereiche in metallischen Werkstoffen. Diese Körner und ihre Korngrenzen sind eigentlich atomare Defekte, die jedoch interessant sind, da diese Mikrostrukturen die mechanischen Eigenschaften der Werkstoffe bestimmen. Wie man sich diese Mikrostruktur vorstellen kann, wie man die Körner und die Korngrenzen ändern kann und wozu erfahren Sie in dieser Folge. Außerdem reden die beiden über Muscheln und wie die Strukturen einer Muschel uns in Zukunft eventuell neue Materialen mit neuen Eigenschaften ermöglichen könnten.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zuhören!

    • 46 Min.
    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 18, Victoria Jakob: Einfluss H2-reicher Erdgase auf Werkstoffe

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 18, Victoria Jakob: Einfluss H2-reicher Erdgase auf Werkstoffe

    Prof. Bonnet unterhält sich in der 18. Folge des Podcast mit Viktoria Jakob, einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin des Instituts für Werkstoffanwendung der TH Köln. Frau Jakob ist seit 2014 an der TH Köln. Sie hat dort ihren Bachelor und Master absolviert und arbeitet seit zwei Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin an dem Forschungsprojekt mit, dass Thema dieser Folge ist. Das Forschungsprojekt „Untersuchung der Auswirkung von Wasserstoff-Zumischungen ins Erdgasnetz auf industrielle Feuerungsprozesse in thermoprozesstechnischen Anlagen - Auswirkungen auf die Produktqualität und die gasführende Installation“ soll dabei helfen herauszufinden, wie man sowohl industrielle Prozesse, wie zum Beispiel Wärmebehandlungen von Metallen, aber auch das Gas für unsere Haushalte grüner gestalten kann.   Wasserstoff soll zukünftig eine grünere Alternative zu den fossilen Energieträgern sein, da er als Speicher für erneuerbare Energien verwendet werden kann und während der Verbrennung kein CO2 produziert.  In dieser Folge erfahren Sie nicht nur, wie Wasserstoff hergestellt wird und wieso wir diesen nicht schon viel mehr nutzen. Sie erfahren ebenfalls wie ein Forschungsprojekt im Allgemeinen abläuft, welche Partner dieses unterstützen und welche Erkenntnisse bei diesem Forschungsprojekt gewonnen wurden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zuhören von „Welt der Werkstoffe – talk“!

    • 40 Min.
    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 17, Carl Justus Heckmann: Fertigungsverfahren

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 17, Carl Justus Heckmann: Fertigungsverfahren

    In der aktuellen Folge hat Prof. Bonnet den Kollegen Prof. Carl Justus Heckmann von der Hochschule zu Gast. Er ist dort Professor für Fertigungsverfahren und Werkstofftechnik. Schwerpunkt dieser Folge sind daher verschiedene Fertigungsverfahren und vor allem ihr Bezug zur Werkstofftechnik – welche Werkstoffe eignen sich überhaupt für bestimmte Fertigungsverfahren und wie beeinflussen die Fertigungsverfahren die Werkstoffeigenschaften. Vor allem der zweite Aspekt wird in der Praxis vielfach unterschätzt. Es geht um die drei Säulen bzw. Fragen, die sich ein Ingenieur bei jeder Neukonstruktion fragen muss: 1. Wie wird werkstoffgerecht konstruiert? 2. Wie wählt man die richtigen Werkstoffe aus? 3. Welches Fertigungsverfahren ist hierfür am besten geeignet? In dem Talk unterhalten sich die beiden Werkstoffexperten unter anderem über Gussverfahren, Additive Fertigungsverfahren, Pulvermetallurgie, Kalt- und Warmwalzen oder auch Schmieden.  Welche Anforderungen an den Konstrukteur der Zukunft sich aus diesem Wissen ergeben, erfahren sie in dieser spannenden Folge von „Welt der Werkstoffe – talk“.  Viel Spaß beim Zuhören!

    • 52 Min.
    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 16, Konrad Weiss: Werkstoffprüfung unter dem Mikroskop

    Welt der Werkstoffe - talk, Folge 16, Konrad Weiss: Werkstoffprüfung unter dem Mikroskop

    Prof. Bonnet hat für die aktuelle Folge „Welt der Werkstoffe – talk“ Konrad Weiss, Mitinhaber und Gründer der Firma Kammrath und Weiss, eingeladen und mit ihm gesprochen.  Die 1995 gegründete Firma baut Manipulatoren und Zusatzgeräte für die Mikroskopie. Dabei haben sie sich auf Rasterelektronenmikroskope spezialisiert, welche mithilfe von Elektronen und Sekundärelektronen kleinste Teile sichtbar machen. Ihre Geräte erlauben so unter anderem Materialprüfungen im Rasterelektronenmikroskop, so dass während der Prüfung gleichzeitig mikroskopiert werden kann. Hierbei soll die Technik für den Kunden so einfach wie möglich gehalten werden, um diesem die Benutzung zu erleichtern. Die Technik, die in den Mikroskopen steckt, wird hierbei immer wieder verändert, je nachdem, wofür das Mikroskop benutzt werden soll. Man kann die zu untersuchenden Materialien hierbei zum Beispiel auf bis zu +1500 oder -269 Grad Celsius temperieren und gleichzeitig zuschauen, was mit dem Material passiert. Auch radioaktive Materialien können unter dem Mikroskop untersucht werden. Dies alles, aber auch was man ansonsten noch mit diesen hochpräzisen Mikrosystemen ermöglichen kann, erfahren sie in der neusten Folge „Welt der Werkstoffe – talk“. Viel Spaß beim Zuhören!

    • 36 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
3 Bewertungen

3 Bewertungen

ProfGuenther ,

Toller Podcast auch für Nicht-Nerds

Mal wieder prima Projekt des Herrn Bonnet. Auch für Nicht-Naturwissenschafter sind viele Folgen von Interesse.

Top‑Podcasts in Technologie

Lex Fridman
Meta
Jean-Claude Frick & Malte Kirchner
Chaos Computer Club Berlin
c’t Magazin
NDR Info

Das gefällt dir vielleicht auch