300 episodes

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

WDR ZeitZeichen WDR

    • Society & Culture

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

    Beethoven im Wiener Burgtheater (am 29.3.1795)

    Beethoven im Wiener Burgtheater (am 29.3.1795)

    Unter den Wienern herrscht Unruhe. Politisch turbulente Jahre liegen hinter ihnen. Seit 1792 regiert mit Franz II. ein neuer Kaiser, der unglücklich agiert und keinen leichten Stand hat. In dieser Phase erreicht Ludwig van Beethoven die österreichische Hauptstadt, ein unglaublich begabter junger Mann, der, aus dem rheinischen Bonn kommend, durchaus mit der neuesten Musik seiner Zeit vertraut ist. Autor:Christoph Vratz

    • 14 min
    Die Wikinger brandschatzen Paris (am 28.3.845)

    Die Wikinger brandschatzen Paris (am 28.3.845)

    Im Norden Europas wächst im frühen 9. Jahrhundert eine Militärmacht heran, die mit Aggressivität und strategischer Finesse die etablierten Kräfte ins Wanken bringt: Die Wikinger. Sie haben ihr Geschäftsmodell vom friedlichen Im- und Export auf Piraterie umgestellt - selbstverständlich zur See, aber zum Entsetzen der Nachbarn bald auch zu Land. Autor: Uwe Schulz

    • 14 min
    Giovanni Battista Tiepolo, ital. Maler (Todestag 27.3.1770)

    Giovanni Battista Tiepolo, ital. Maler (Todestag 27.3.1770)

    Giovanni Battista Tiepolo galt als der beste Maler seiner Geburtsstadt Venedig. In Würzburg ist sein Hauptwerk zu bewundern, das riesige Deckengemälde im Treppenhaus der Residenz. Gestorben ist er in Madrid. Ein europäischer Künstler, der den Formenkanon seiner Zeit souverän bediente. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann

    • 14 min
    Der Reichstag zu Worms beginnt (am 26.3.1495)

    Der Reichstag zu Worms beginnt (am 26.3.1495)

    Jedes Staatswesen braucht Reformen. Das war im ausgehenden Mittelalter nicht anders als heute. 1495 rief Maximilian I. deshalb in Worms die Reichsstände zusammen. Dem römisch-deutschen König ging es vor allem um außenpolitische Maßnahmen, sprich Kriege gegen das expandierende osmanische Reich auf der einen und den französischen König auf der anderen Seite. Autor: Herwig Katzer

    • 14 min
    Das Verjährungsgesetz wird verabschiedet (am 25.3.1965)

    Das Verjährungsgesetz wird verabschiedet (am 25.3.1965)

    Dass Mörder heute ihr Leben lang fürchten müssen, doch noch gefasst und überführt zu werden, hängt auch mit den Verbrechen der Nationalsozialisten zusammen. Denn ursprünglich galt auch für Mord in der Bundesrepublik Deutschland eine Verjährungsfrist: 20 Jahre. Doch als 1965 klar wurde, dass viele Mörder aus der NS-Zeit noch frei herumliefen, kam es zu massivem Druck aus dem Ausland, und die DDR agitierte gegen die angebliche "faschistische" Bundesrepublik. Autor: Heiner Wember

    • 14 min
    Absturz des Germanwings-Flugs 9525 (am 24.3.2015)

    Absturz des Germanwings-Flugs 9525 (am 24.3.2015)

    Und dann war nichts mehr wie zuvor: Erst die Nachricht, dann der Schock, die Verzweiflung. Zu allem Überfluss noch die Medienmeute. Am 24. März 2015 brach über Haltern am See die Katastrophe herein. Beim Absturz des Germanwings-Fluges 9525 in den französischen Alpen starben 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des städtischen Joseph-König-Gymnasiums. Autor: Martin Herzog

    • 14 min

Top Podcasts In Society & Culture

Listeners Also Subscribed To

More by WDR