3 episodes

So geht „backstage“ hinter den großen Bühnen und Tonstudios der Republik: Der neue Interview Podcast KORG KOFFEE BREAK bringt Künstlerinnen und Künstler vors Mikro, die man sonst eher nicht aus näherer Entfernung kennenlernt. Dass wir dabei meistens bis in die Küchen und Studios und Ateliers und Kreativzentren und Hinterzimmer und Vorgärten unserer GesprächspartnerInnen vordringen dürfen, gibt den Begegnungen in vielerlei Hinsicht ein gewisses Extra: an Intensität, an Einblicken, an geheimsten Geheimnissen und nicht für möglich gehaltenen Überraschungen.
Jede unserer Episoden hat zwei Schwerpunkte, zunächst den Menschen und seine Kunst. Dabei ist uns wichtig: Wir lassen sie alle immer ausreden, unsere Protagonisten, nehmen uns gerne zurück, geben ihnen gerne viel Raum für Erinnerungen, Anekdoten und Themen im Köcher.

Ein zweiter Fokus bekommt ebenso viel Raum. Mindestens! Zu Recht! Ihr werdet schon sehen, seid mächtig gespannt… Wir werden nerdy! Wir werden leidenschaftlich! Wir sind detailverliebt! Wenn es um Technik geht, und das beste Equipment für Studio, Bühne oder den Hobbykeller, wird der KORG KOFFEE BREAK zur perfekten Diskutierstube. Sounds, Einstellungen, alte und neue Maschinen, Fehlentwicklungen, Superstarprodukte und überhaupt allerlei Wissenswertes. Wir machen vor nichts Halt, haben Lust auf jede Anregung und jedes Wunschthema unserer Gäste. Und wir versprechen nicht zu viel, wenn wir für diesen Bereich spektakuläre Inhalte ankündigen.

Der KORG KOFFEE BREAK ist eine schöne, eine intensive, eine abwechslungsreiche Begleitung für Deinen BREAK, mit und ohne Kaffee, unterwegs oder auf heimischem Gestühl. Hier begegnen Menschen einander und teilen ihre Leidenschaft für Musik, ihre Leidenschaft für Technik, ihre Leidenschaft für das Leben. Das Ergebnis ist kurzweilig, mitunter sehr lustig, immer substanziell, kreativ, abwechslungsreich, kaum planbar, in jeder Episode aber mehrwertig. Wetten?

KORG KOFFEE BREAK | Der Interview Podcast KORG

    • Music

So geht „backstage“ hinter den großen Bühnen und Tonstudios der Republik: Der neue Interview Podcast KORG KOFFEE BREAK bringt Künstlerinnen und Künstler vors Mikro, die man sonst eher nicht aus näherer Entfernung kennenlernt. Dass wir dabei meistens bis in die Küchen und Studios und Ateliers und Kreativzentren und Hinterzimmer und Vorgärten unserer GesprächspartnerInnen vordringen dürfen, gibt den Begegnungen in vielerlei Hinsicht ein gewisses Extra: an Intensität, an Einblicken, an geheimsten Geheimnissen und nicht für möglich gehaltenen Überraschungen.
Jede unserer Episoden hat zwei Schwerpunkte, zunächst den Menschen und seine Kunst. Dabei ist uns wichtig: Wir lassen sie alle immer ausreden, unsere Protagonisten, nehmen uns gerne zurück, geben ihnen gerne viel Raum für Erinnerungen, Anekdoten und Themen im Köcher.

Ein zweiter Fokus bekommt ebenso viel Raum. Mindestens! Zu Recht! Ihr werdet schon sehen, seid mächtig gespannt… Wir werden nerdy! Wir werden leidenschaftlich! Wir sind detailverliebt! Wenn es um Technik geht, und das beste Equipment für Studio, Bühne oder den Hobbykeller, wird der KORG KOFFEE BREAK zur perfekten Diskutierstube. Sounds, Einstellungen, alte und neue Maschinen, Fehlentwicklungen, Superstarprodukte und überhaupt allerlei Wissenswertes. Wir machen vor nichts Halt, haben Lust auf jede Anregung und jedes Wunschthema unserer Gäste. Und wir versprechen nicht zu viel, wenn wir für diesen Bereich spektakuläre Inhalte ankündigen.

Der KORG KOFFEE BREAK ist eine schöne, eine intensive, eine abwechslungsreiche Begleitung für Deinen BREAK, mit und ohne Kaffee, unterwegs oder auf heimischem Gestühl. Hier begegnen Menschen einander und teilen ihre Leidenschaft für Musik, ihre Leidenschaft für Technik, ihre Leidenschaft für das Leben. Das Ergebnis ist kurzweilig, mitunter sehr lustig, immer substanziell, kreativ, abwechslungsreich, kaum planbar, in jeder Episode aber mehrwertig. Wetten?

    Der dritte im Bunde ist der Beste: Rodrigo „Rod“ González

    Der dritte im Bunde ist der Beste: Rodrigo „Rod“ González

    Seine Vita ist an manchen Stellen spannender, als im wohl lieb war: Im Alter von sechs Jahren landet Rodrigo, genannt Rod González in Hamburg. Seine ganze Familie erhält dort politisches Asyl, weil sie in ihrer Heimat Chile durch das Pinochet-Regime verfolgt wurden. Aus der Tragödie entwickelt sich am musikalischen Hot Spot Hamburg ein Pfad des Glücks für den musik- und technikbegeisterten jungen Rod. Bis er schließlich als festes Bandmitglied bei Die Ärzte landet, hat er schon einige Erfolge auf der Habenseite verbuchen dürfen.

    • 45 min
    Bodenständig am Bodensee: Rose Ann Dimalanta

    Bodenständig am Bodensee: Rose Ann Dimalanta

    Es geht natürlich auch um PRINCE. Wie könnte man einer Zeitzeugin begegnen und nicht all das spannenden Dinge um diesen in jeder Hinsicht besonderen Künstler abfragen. In Wirklichkeit erfahren Jörg und Steffen in dieser Episode aber, dass das große kleine, leider verstorbene Genie aus Minnesota im Grunde nur stellvertretend steht für eine Vielzahl an Weltstars, die Rose Ann Dimalanta begleitet hat, bereichert mit ihrer Kunst, ihrem Talent, ihrer Performance. Diese Frau hat viel erlebt und viel zu erzählen.

    • 44 min
    Wie alles begann: KORG KOFFEE BREAK und das Licht der Welt

    Wie alles begann: KORG KOFFEE BREAK und das Licht der Welt

    Wir sind neu. Wir sind begeistert. Wir sind leidenschaftlich. Wir sind musikalisch. Wir sind nerdy. Wir haben unsere Gäste im Blick und selbstverständlich unsere Hörerinnen und Hörer: Mit dem KORG KOFFEE BREAK - kurz KKB - startet ein Interview Podcast, der es im Wortsinne in sich hat. Wen und was genau, verraten die beiden Gastgeber, Jörg Sunderkötter und Steffen Richter, in dieser Episode, einer klassischen Nullfolge.

    • 17 min

Top Podcasts In Music