9 episodes

GLOBAL TROUBLE. Der Podcast von medico international.
Trouble heiß Not, Unruhe, Störung, auch Anstrengung und Sorge. Und es heißt Knall. Um all das geht es in dem Podcast der Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international. Wir wollen reden. Über globale Ungerechtigkeit und imperiale Lebensweisen; globale Gesundheit und krankmachende Verhältnisse; globale Migration und nationale Abschottungen; globale Lieferketten und einstürzende Textilfabriken; über weltweite Krisen, transnationale Bewegungen und länderübergreifende Solidarität. Ein Podcast mit den Perspektiven von Menschen aus dem Netzwerk von medico international und darüber hinaus. Wir müssen reden. GLOBAL TROUBLE.

Global Trouble Der medico-Podcast

    • Society & Culture

GLOBAL TROUBLE. Der Podcast von medico international.
Trouble heiß Not, Unruhe, Störung, auch Anstrengung und Sorge. Und es heißt Knall. Um all das geht es in dem Podcast der Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international. Wir wollen reden. Über globale Ungerechtigkeit und imperiale Lebensweisen; globale Gesundheit und krankmachende Verhältnisse; globale Migration und nationale Abschottungen; globale Lieferketten und einstürzende Textilfabriken; über weltweite Krisen, transnationale Bewegungen und länderübergreifende Solidarität. Ein Podcast mit den Perspektiven von Menschen aus dem Netzwerk von medico international und darüber hinaus. Wir müssen reden. GLOBAL TROUBLE.

    10 Jahre Rojava

    10 Jahre Rojava

    Vor zehn Jahren hat in Nordostsyrien ein ganz besonderes Projekt begonnen: die Selbstverwaltung Rojavas. Zehn Jahre, die von Selbstbehauptung gegen immer wieder kehrende Angriffe geprägt waren, inmitten autoritär-repressiver Mächte.
    Gemeinsam mit Martin Glasenapp und Anita Starosta von medico international lassen wir die Geschichte und Herausforderungen dieses auf egalitäre und demokratische Werte ausgerichteten Experiments Revue passieren. In Folge 7 unserer Podcastreihe Global Trouble sprechen wir über den Kampf um Selbstbestimmung der Menschen in der Region, was der Sieg gegen den IS bedeutet, die Folgen der wechselhaften Konjunkturen medialer Aufmerksamkeit und politischer Anerkennung, aber auch über die Herausforderungen für Basisdemokratie unter permanenter Bedrohung und was es für eine Zukunft Rojavas heute braucht.

    Eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Radiojournalisten Steen Thorsson, Host des Podcasts, und dem Produzenten Max Stern. Zu hören auch auf Spotify, iTunes und überall, wo es Podcasts gibt.

    • 52 min
    Geschichte und Weltgedächtnis

    Geschichte und Weltgedächtnis

    Ein Gespräch mit Charlotte Wiedemann über Politiken des Erinnerns

    • 44 min
    Libanon: Politik und Verbrechen

    Libanon: Politik und Verbrechen

    Ein Gespräch mit der Filmemacherin und Aktivistin Monika Borgmann aus Beirut

    • 1 hr 5 min
    8. März ff. - Globale Feminismen

    8. März ff. - Globale Feminismen

    Ob 2015 in Buenos Aires, später in Warschau, Santiago und Bagdad oder vielerorts sonst: Weltweit hat das feministische Aufbegehren in den vergangenen Jahren Plätze und Diskurse neu besetzt. Es sind diverse Kämpfe, gegen Patriarchat und Heteronormativität, für (reproduktive) Gerechtigkeit, Freiheit, Selbstbestimmung und vieles mehr. Doch was eint die Kämpfe von Frauen und Queers weltweit? Was etwa hat der Einsatz für die Entkriminalisierung von Abtreibungen der einen mit antikapitalistischen Bewegungen der anderen zu tun? Und worauf zielt die Bewegung für einen internationalen feministischen Streik? Eine Folge über Differenzen und Allianzen bzw. über lokale Kämpfe und globale Verbundenheiten. Mit Zofia Nierodzińska (Polen), Pierina Ferretti (Chile), Susanne Schultz/Kitchen Politics (Deutschland), Nadia Mahmood (Irak) und vielen anderen.

    Eine Produktion von medico international in Zusammenarbeit mit dem Radiojournalisten Steen Thorsson, der Sound-Künstlerin Katharina Pelosi und dem Produzenten Max Stern. Zu hören auch auf Spotify, iTunes und überall, wo es Podcasts gibt.

    • 1 hr 2 min
    Pandemie und Versagen

    Pandemie und Versagen

    Gestern Lockdown, heute Impfpflicht: Die öffentliche Auseinandersetzung um die staatliche Corona-Politik geht weiter – und das oft erbittert. Hier Impfgegnerschaft, Corona-Leugnung und Maskenverweigerung, dort Befürwortung der Maßnahmen oder sogar die Forderung nach ihrer Intensivierung. Ist in dieser Gemengelage eine demokratische Gesundheitspolitik noch denkbar und möglich? Der Arzt und Historiker Karl-Heinz Roth hat gerade ein dickes Buch über den bisherigen Pandemieverlauf und verfehlte politische Antworten vorgelegt. Für diese Folge von GLOBAL TROUBLE haben wir uns mit ihm getroffen. Ein kritischer Blick auf fatale Shutdowns und die Pharmaindustrie, ZeroCovid und Giorgio Agamben – und ein Plädoyer für einen „dritten Weg“, in dem die Kritik an autoritärer Politik und das Eintreten für eine effektive Reaktion auf das Virus keine Gegensätze sind.

    • 53 min
    BOOSTERKAPITALISMUS

    BOOSTERKAPITALISMUS

    Und nun auch noch Omikron... Zwei Jahre Pandemie, zwei Jahre eskalierende globale Ungleichheiten. Mehr dazu in der GLOBAL TROUBLE Folge #2: Boosterkapaitalismus

    • 36 min

You Might Also Like

Bayerischer Rundfunk
NDR Info
ARD Weltspiegel
Tilo Jung
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Micky Beisenherz & Studio Bummens