14 Folgen

Aktuelle Debatten, nutzwertige Informationen, Sportliches sowie Tipps und Tricks für den Alltag. Im Podcast von Sächsische.de werden Experten verschiedenster Gebiete mit Fragen unserer Community auf Instagram, Facebook und Twitter konfrontiert. Ein Podcast, bei dem Nutzer zu Wort kommen.

Die Drittelstunde Sächsische.de

    • Nachrichten

Aktuelle Debatten, nutzwertige Informationen, Sportliches sowie Tipps und Tricks für den Alltag. Im Podcast von Sächsische.de werden Experten verschiedenster Gebiete mit Fragen unserer Community auf Instagram, Facebook und Twitter konfrontiert. Ein Podcast, bei dem Nutzer zu Wort kommen.

    Der Grüne, dem zur Wahl in Dresden Besonderes glückte

    Der Grüne, dem zur Wahl in Dresden Besonderes glückte

    Nach der Landtagswahl überwiegen auf der politischen Landkarte Sachsens die Farben schwarz und blau. In Dresden fällt allerdings eine andere Farbe auf: grün. Verantwortlich für den bunten Tupfer ist Thomas Löser.

    Der Politiker hat sich bei der Wahl in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen in seinem Wahlkreis gegen CDU-Kandidat Gunter Thiele durchgesetzt. Am Ende gewann der Grüne mit rund 259 Stimmen mehr - und zieht ins neue Landesparlament ein. Erstmals seit der Wiedervereinigung, und das ist das Besondere, ist es nun einem Nicht-CDU-Politiker in Dresden gelungen ein Direktmandat zu holen.

    Im Talk mit den SZ-Redakteuren Fabian Deicke und Andreas Weller schildert Löser seine Erlebnisse des turbulentknappen Wahlabends. Außerdem gibt er die in der Dresdner Lokalpolitik mit Spannung erwartete Antwort auf die Frage, wie es mit ihm im Stadtrat weitergeht. Bis zuletzt führte der 47-Jährige die Grünen- und zugleich stärkste Fraktion an.

    Wie immer in der Drittelstunde wurden im Vorfeld des Talks auch diesmal wieder Community und Leser von Sächsische.de aufgerufen, Fragen an den Podcast-Gast zu senden. Eine Auswahl der Fragen wurde gestellt. Dabei ging es grob um die Themen Kenia-Koalition, Verkehrspolitik, E-Scooter und - na klar - Waldschlößchenbrücke.

    • 24 Min.
    Landtagswahl in Sachsen: Wie sieht man im Wahlkampf durch?

    Landtagswahl in Sachsen: Wie sieht man im Wahlkampf durch?

    Sachsen wählt am 1. September - also am kommenden Sonntag - einen neuen Landtag. Die Parteien sind aber schon längst im Wahlkampfmodus. Es wird auf Podien diskutiert, auf Straßen plakatiert und über alle möglichen Koalitionen spekuliert. Wie soll man da noch durchsehen, welche Partei wofür steht? Und welchen Wert haben die Umfragen, die derzeit die CDU deutlich vor der AfD sehen?

    In dieser Drittelstunde (20 Minuten mit etwas Nachspielzeit) spricht SZ-Redakteur Fabian Deicke mit Hendrik Träger über genau diese Fragen. Der Politikwissenschaftler von der Uni Leipzig erklärt, wo die thematischen Schwerpunkte der Parteien liegen, und ob sich diese auch mit den Bedürfnissen und Vorstellungen von Wählern in Sachsen decken. Dazu hat Sächsische.de im Vorfeld des Gesprächs seine Follower auf Instagram und Facebook in einer nichtrepräsentativen Umfrage befragt.

    Außerdem zu Gast in dieser Podcast-Folge: Tobias Winzer. Der SZ-Redakteur ist der Kopf hinter dem kürzlich gestarteten Newsletter "Politik in Sachsen".

    PS: "Politik in Sachsen" erscheint von Montag bis Freitag immer um 5 Uhr morgens. Hier wird das politische Geschehen im Freistaat kurz und komprimiert zusammengefasst. Auf einen Blick erfahren die Abonnenten, worüber Sachsen redet und wie hiesige Medien berichten. Wie man den kostenlosen Newsletter abonniert, steht hier: https://www.saechsische.de/newsletter-politik-in-sachsen-startet-5100845.html

    Natürlich gibt es Montag ein Wahl-Spezial mit allen Ergebnissen, Analysen und Meinungen.

    • 28 Min.
    Die Drittelstunde geht in die Sommerpause

    Die Drittelstunde geht in die Sommerpause

    Im Februar 2019 ist die Drittelstunde zum ersten Mal auf Sendung gegangen. Seitdem sind elf Folgen des SZ-Podcasts erschienen. Mit unseren Gästen haben wir die Fragen unserer Community auf Facebook und Instagram beantwortet. Es ging um aktuelle Debatten, wie die zu den „Fridays for Future“-Demos in Dresden, oder über die spannende OB-Wahl in Görlitz. Aber auch Sportliches und Nützliches für den Alltag ist in den immer rund 20-minütigen Talks in lockerer Atmosphäre besprochen worden.

    Jetzt geht der Podcast bis August in die Sommerpause. Diese wollen wir nutzen, um neue Themen und interessante Gäste zu finden. Weil die Drittelstunde ein Podcast ist, bei dem Nutzer zu Wort kommen, kann sich auch hierbei jeder, der möchte, mit Vorschlägen einbringen.

    Welches Thema würde Sie interessieren? Oder haben Sie eine Meinung, Anmerkung, Kritik zum Podcast? Lassen Sie es Drittelstunde-Moderator Fabian Deicke wissen und schreiben Sie ihm eine E-Mail an fabian.deicke@saechsische.de!

    • 2 Min.
    Das bringt der Kontroll-Marathon der Dresdner Polizei

    Das bringt der Kontroll-Marathon der Dresdner Polizei

    "Respekt durch Rücksicht", so heißt die Aktion der Dresdner Verkehrspolizei, die aktuell in der sächsischen Landeshauptstadt für Aufsehen sorgt. Und das im positiven Sinne, ist sich Gerald Baier schon vor dem Abschluss am 7. Juli sicher.

    Der Chef der Verkehrspolizisten spricht im SZ-Podcast Drittelstunde über die in Sachsen bisher beispiellose Aktion, was der damit verbundene Kontroll-Marathon bringt und wie die Bevölkerung darauf reagiert. Außerdem beantwortet er Fragen, die Follower von Sächsische.de auf Facebook und Instagram gestellt haben.

    Neben dem Chef der Verkehrspolizei ist auch SZ-Redakteur Christoph Springer zu Gast in der Drittelstunde. Springer ist seit vielen Jahren als Blaulichtreporter in Dresden unterwegs und kennt das oft angespannte Verhältnis von Auto- und Radfahrern in der Stadt.

    Hintergund: Die Verkehrspolizei reagiert mit der Aktion auf den Anstieg tödlicher Unfälle mit Radfahrern in der Stadt. Neben verstärkten Kontrollen von Mitte Juni bis Ende Juli ist ein Bürgerportal zentrales Element der Aktion. Hier hatte die Polizei dazu aufgerufen, Stellen zu benennen, an denen es besonders häufig zu kritischen Situationen kommt - unter anderem wegen Missachtung von Ampeln, aber auch wegen zu geringer Abstände, wenn Autos Radfahrer überholen. Rund 3.000 Meldungen sind zusammengekommen.

    • 21 Min.
    Die fabelhafte Filmnächte-Story

    Die fabelhafte Filmnächte-Story

    Die Filmnächte am Elbufer in Dresden sind das größte Open-Air-Kino Deutschlands. Ende Juni geht die Veranstaltung in ihre 29. Saison. In dieser Drittelstunde geht es um Kino, Kaiser, Konzerte - und was diesmal neu ist.

    Wer bestimmt, welche Filme gezeigt werden? Und was passiert, wenn Roland Kaiser mal nicht mehr will oder kann? Über diese und viele weitere Fragen redet Mandy Uhlmann vom Filmnächte-Team mit Podcast-Moderator Fabian Deicke.

    Außerdem zu Gast: SZ-Redakteur Oliver Reinhard, der seit Jahren über das Filmfest berichtet und auch diesmal das Programm genau unter die Lupe nimmt.

    Fragen aus der Community von Sächsische.de werden wie immer in der Drittelstunde auch diesmal beantwortet - nützliche Hinweise zu dem am 27. Juni beginnenden Open-Air-Event inklusive.

    • 22 Min.
    Görlitzer Stichwahl: Das sagt der Noch-OB

    Görlitzer Stichwahl: Das sagt der Noch-OB

    Görlitz steht vor einer spannenden Entscheidung: Wird Sebastian Wippel der erste AfD-Oberbürgermeister Deutschlands oder setzt sich in der Stichwahl CDU-Kandidat Octavian Ursu durch? Die Menschen in der Stadt an der Neiße ganz im Osten Sachsens scheinen sich kurz vor dem entscheidenden Urnengang nicht einig zu sein. Experten rechnen mit einem möglicherweise engen und deshalb vorher nicht wirklich absehbaren Ergebnis.

    Wie blickt einer, der sieben Jahre lang die Geschicke im Rathaus lenkte, auf das, was am Sonntag passiert? In unserem Podcast Drittelstunde gibt Siegfried Deinege als noch amtierendes Stadtoberhaupt Einblicke. Mit den SZ-Redakteuren Sebastian Beutler und Fabian Deicke spricht Deinege über seine Stadt, die Wahl und darüber, was ein Bürgermeister alles tun muss.

    Das Gespräch mit Siegfried Deinege wurde am Donnerstag (13. Juni) aufgezeichnet. Diese Folge Drittelstunde geht ein wenig in die Nachspielzeit - Abspieldauer diesmal 30:55 Minuten statt der üblichen 20 Minuten.

    • 30 Min.

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: