50 episodes

Der Telekom Electronic Beats Podcast geht den spannenden und facettenreichen Geschichten des Nachtlebens nach. Gesine Kühne und Jakob Thoene treffen DJs, Clubbetreiber*innen, Türsteher*innen, Tänzer*innen und viele weitere Protagonist*innen der Nacht.

Electronic Beats Podcast Telekom Electronic Beats

    • Music

Der Telekom Electronic Beats Podcast geht den spannenden und facettenreichen Geschichten des Nachtlebens nach. Gesine Kühne und Jakob Thoene treffen DJs, Clubbetreiber*innen, Türsteher*innen, Tänzer*innen und viele weitere Protagonist*innen der Nacht.

    DJ Gigola - Leidenschaft, Hingabe und die ferne Zukunft

    DJ Gigola - Leidenschaft, Hingabe und die ferne Zukunft

    In der neuen Folge des Telekom Electronic Beats Podcast spricht Jakob Thoene mit Paulina, die Clubgänger*innen unter dem Namen DJ Gigola bekannt ist. Das Interview wurde, aufgrund des Aufrufs zu sozialer Distanz, per Telefon zwischen Hamburg und Paulinas Zuhause in Berlin-Schöneberg aufgenommen. Im Interview spricht die junge DJ über ihre Vorliebe für Berlin und die Einflüsse, die sie dort in den 90er und 00er Jahren aufgesogen hat. Auch heute schöpft sie viel Inspiration aus dieser Zeit und nutzt den Stil und Sound von damals als stilistisches Mittel für ihre Musik. DJ Gigola studierte Medizin an der Charité Berlin – momentan konzentriert sie sich allerdings voll und ganz auf ihre Leidenschaft das Auflegen. Im Podcast Interview spricht sie darüber, wie sich Musik und Medizin miteinander vereinen lassen, wieso sie nicht in der Modebranche arbeiten möchte und warum sie das Leben als Musikerin dem der Medizinerin vorzieht. In diesem sehr persönlichen Gespräch erzählt sie auch, wie sie mit oberflächlichen Gedanken anderer Menschen zu ihrer Person umgeht, wie ihr Künstlername entstanden ist und wo sie ihre berufliche Zukunft sieht.

    • 49 min
    Daniel Wang - Integration, Ausgrenzung und Erziehung

    Daniel Wang - Integration, Ausgrenzung und Erziehung

    In der aktuellen Folge des Telekom Electronic Beats Podcast trifft Gesine Kühne auf DJ, Produzent und Label-Betreiber Daniel Wang. Von seinen Fans wurde der leidenschaftliche und begnadete Musikkenner und Liebhaber zum Disco Professor ernannt. Der Sohn chinesischer Einwanderer ist in Nord-Kalifornien, Taiwan und Hongkong aufgewachsen und studierte später Ingenieurwesen an einer Eliteuniversität in New York. Anstatt zu studieren ging er lieber in die Underground Clubs, tanzte zu Disco- und House Musik und machte sich einen Namen als DJ. Seit Beginn der 00er Jahre lebt und arbeitet Wang in Berlin. Im Interview erzählt er von seinen ersten Gigs in New York, bei denen er selbst aufgenommene Kassetten abspielte, von seinem Leben in Berlin und was ihn an der deutschen Hauptstadt besonders fasziniert. Er spricht über seine Außenseiterrolle als homosexueller einer Einwandererfamilie, der in einer ungleichen Amerikanischen Gesellschaft aufwuchs, über Integration und die offene Erziehung seiner Eltern. Im Interview gibt der leidenschaftliche Musiker außerdem preis, wie wenig Geld er als DJ in Berlin verdient und was er davon hält, wenn Influencer hohe Summen für die gleiche Arbeit bekommen.

    • 55 min
    Dr. Matthias Rauch - Kultursektor, Covid-19 und neue Möglichkeiten

    Dr. Matthias Rauch - Kultursektor, Covid-19 und neue Möglichkeiten

    In der Sonderfolge des ​Telekom Electronic Beats Podcast zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die Clubkultur, spricht ​Jakob Thoene ​mit dem Leiter für kulturelle Stadtentwicklung/ STARTUP in Mannheim, ​Dr. Matthias Rauch​. Das Interview wurde, aufgrund des Aufrufs zu sozialer Distanz, per Telefon zwischen Hamburg und Mannheim aufgenommen. Gemeinsam tauschen sich beide über die derzeitige Ausnahmesituation für Clubbetreiber*innen und deren Mitarbeiter*innen aus und sprechen über die drohende Existenznot vieler Menschen aus der Club Branche. Aber wie kann das Clubsterben gestoppt werden? Die Initiative ​United we stream,​ streamt ab sofort DJ-Sets aus Berliner Clubs in die ganze Welt. So werden Clubber weltweit mit Musik versorgt und können gleichzeitig durch Spenden zum Erhalt der Clubkultur beitragen. Im Interview erzählt Dr. Matthias Rauch, welche Anforderungen jetzt an die Menschen, aber auch an die Kulturbeauftragten in den Städten gestellt werden. Wie kann Künstler*innen weltweit geholfen werden und welche Aufgaben kommen auf den Deutschen Kulturrat, im Rahmen der Förderung von Clubkultur, zu?

    • 34 min
    Michail Stangl - Subkulturen, kultureller Wandel und Clubmusik als Politikum

    Michail Stangl - Subkulturen, kultureller Wandel und Clubmusik als Politikum

    Mit einer monatlichen Reichweite von 240 Millionen Menschen ist Boiler Room innerhalb von zehn Jahren zum größten musikalischen Underground-Musikprojekt der Welt herangewachsen. Im Telekom Electronic Beats Podcast spricht Michail Stangl, Executive Producer und Leiter des deutschen Büros, über die stetige Weiterentwicklung der Videoübertragungen von internationalen DJ Sets. Im Gespräch mit Jakob Thoene erklärt der Tausendsassa, der außerdem als DJ (Opium Hum), Berater, Radiomoderator und Kurator des CTM Festivals arbeitet, inwiefern der Zugang zum Internet auch Zugang zu Kultur bedeutet und wieso Boiler Room heute eine so wichtige kuratorische Rolle in der Vermittlung von elektronischer Musikkultur einnimmt. Im Interview spricht Michail Stangl von Inklusion im Club und Clubmusik als wichtiges Politikum. Er erklärt, aus welchem Grund er niemals mit DJ Tiesto arbeiten möchte und stellt sich ein mögliches Ende von Boiler Room vor.

    • 1 hr 12 min
    Caba Kroll - Großraumdisko, Digitalisierung und virtuelle Räume

    Caba Kroll - Großraumdisko, Digitalisierung und virtuelle Räume

    Für den Telekom Electronic Beats Podcast traf Jakob Thoene den DJ, Musikproduzent und Partyveranstalter Carsten aka Caba Kroll in seiner Heimat Essen. Caba, der heutzutage ausschließlich als Veranstalter tätig ist, fand Mitte der 80er durch die holländische Radiosendung And The Beat Goes On zum Techno. Durch die Nähe zur holländischen Grenze verschaffte er sich Zugang zu Musik, die in Deutschland kaum jemand kannte und mischte diese mit Mainstream-Hits. Seine Sets, bestehend aus einem Mix ausgefallener Genres, wurden schnell zum Markenzeichen in Europas größter Großraumdisko, dem tarm CENTER Bochum. Caba erzählt von der Zeit, in der Großraumdiscos einen wichtigen Kulturellen Raum dargestellt haben, an dem sich Menschen nicht nur zum Feiern trafen, sondern vom Abendessen bis in die frühen Morgenstunden Zeit miteinander verbrachten. Aus dem Wunsch, sich und seiner Umgebung Zugang zu neuer Musik zu verschaffen, wurde eine zehnjährige Residency und eine ernstzunehmende Musikkarriere. 1990 gründete Caba Kroll zusätzlich das DJ Meeting, dass sich von einem jährlichen Treffen in kleiner Runde zu einer Messe mit stetig wachsenden Besucherzahlen entwickelte. 2012 fand der Szenetreff zum letzten Mal statt. Im Podcast erzählt er, wieso er sich dazu entschlossen hat, das DJ Meeting abzusagen, wie es zum Aussterben der klassischen Großraumdiscos gekommen ist und wieso die Digitalisierung und Kommunikation über Soziale Medien als Wendepunkt in seiner Karriere gelten.

    • 56 min
    Kasper Bjørke – Klimawandel, Zugreisen und Umweltbewusstsein

    Kasper Bjørke – Klimawandel, Zugreisen und Umweltbewusstsein

    Internationale DJ-Gigs, Langstreckenflüge und Klimaschutz – wie lässt sich das miteinander vereinen? Der dänische DJ, Produzent und Musikmanager Kasper Bjørke hat sich dieser polemischen Frage angenommen und setzt sich, seitdem er vor fünf Jahren Vater wurde, dafür ein, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Unter anderem vermeidet der umweltbewusste DJ so weit wie möglich Flugreisen und versucht, nur in Städte zu touren, die mit der Bahn erreichbar sind. Für den Telekom Electronic Beats Podcast trafen sich Kasper Bjørke und Gesine Kühne vor seinem Auftritt im Mailänder Grace Club. Im Interview erzählt er von 25-stündigen Zugreisen und wie er sich dabei am liebsten die Zeit vertreibt. Er beschreibt, wie seine umweltfreundlichen Entscheidungen seine Karriere prägen und dass er hofft, andere Menschen zu inspirieren, ohne jemanden zu belehren. Aber wie lässt sich die Musik- und Clubszene langfristig nachhaltiger gestalten? Wie können DJs, Clubbesitzer*innen, Booker*innen und Agent*innen aktiv werden? Das Gespräch mit Kasper Bjørke soll zum Nachdenken anregen.*

    *Das Interview wurde auf Englisch geführt

    • 47 min

Top Podcasts In Music

Listeners Also Subscribed To