31 episodes

Going up! Im elevatr Podcast sprechen Nina Fiolka und Laura Schmidt mit leidenschaftlichen Persönlichkeiten und Vordenkern innerhalb und außerhalb der Hospitality-Welt. Gemeinsam mit ihren Talk-Partnern „elevaten“ sie branchenrelevante Trends und Impulse für die Next-Hospitality-Gen.

elevatr Podcast Nina Fiolka, Laura Schmidt

    • Society & Culture

Going up! Im elevatr Podcast sprechen Nina Fiolka und Laura Schmidt mit leidenschaftlichen Persönlichkeiten und Vordenkern innerhalb und außerhalb der Hospitality-Welt. Gemeinsam mit ihren Talk-Partnern „elevaten“ sie branchenrelevante Trends und Impulse für die Next-Hospitality-Gen.

    The „We Love Hospitality“ Volume 9: Antonia Schäfer über ihre Passion für die „Young Knights“ des Schlosshotel Steinburg

    The „We Love Hospitality“ Volume 9: Antonia Schäfer über ihre Passion für die „Young Knights“ des Schlosshotel Steinburg

    Personalarbeit empfand Antonia Schäfer lange Zeit als eher lästig. Heute ist die frühere Sales und Event-Expertin Ausbildungsbotschafterin des Schlosshotels Steinburg und glüht für ihre Tätigkeit im Recruiting und Personalmarketing. Welche Rolle dabei das hauseigene Azubi-Programm spielt, wie groß die Strahlkraft externer Zertifizierungen wie der des TOP-Ausbildungsbetriebs wirklich ist und wo die Hotellerie in Antonias Augen als Branche ihre Achillesferse hat – das und mehr reflektiert die Hospitality Enthusiastin im leidenschaftlichen Elevator-Talk.

    • 31 min
    Frank Marrenbach (Althoff Hotels) über unternehmerisches Handeln, menschliche Beziehungen & die beste Zeit im Leben

    Frank Marrenbach (Althoff Hotels) über unternehmerisches Handeln, menschliche Beziehungen & die beste Zeit im Leben

    Die empathische Fähigkeit, zu Menschen eine Verbindung aufzubauen, zählt für Frank Marrenbach zu den größten Learnings als Unternehmer. Als CEO und geschäftsführender Gesellschafter der Althoff Hotels versteht er sich zudem zu jeder Zeit als Gastgeber, um den Kern einer Hotelunternehmung auch bei seinem Tun in der Holding zu bewahren. Ein Talk über unternehmerisches Handeln, die Qualität menschlicher Beziehungen und die „gute Zeit“ im Leben.

    • 42 min
    The „We Love Hospitality“ Volume 8: Friedhelm Doesel (Schloss Elmau) über die Uniqueness der Elmau Valley Experience

    The „We Love Hospitality“ Volume 8: Friedhelm Doesel (Schloss Elmau) über die Uniqueness der Elmau Valley Experience

    Wie schafft man es, dass sich sieben Präsidenten gleichzeitig an einem Ort wohlfühlen? Friedhelm Doesel, Executive Assistant Manager im Schloss Elmau Luxury Spa Retreat & Hideaway, hat sich dieser Aufgabe bereits zweimal gestellt. Denn Schloss Elmau ist der erste Venue in der neueren G7-Geschichte, an dem der G7-Gipfel bereits zweimal stattgefunden hat. „Erst das Feuer, dann das Licht, dann die Menschen“, so die Antwort des leidenschaftlichen Gastgebers. Ein Talk über die Kraft menschlicher Urbedürfnisse und die Potenziale eines kontinuierlichen Perspektivwechsels.

    • 37 min
    Hybride Sales Strategien, Social Selling & Small Data: Stephanie Kubik über die Erfolgsfaktoren der Zukunft im Sales

    Hybride Sales Strategien, Social Selling & Small Data: Stephanie Kubik über die Erfolgsfaktoren der Zukunft im Sales

    Warme Leads durch Social Selling – darin liegt für Stephanie Kubik, Gründerin von SK Inpiring Hotels & Venues, die Zukunft des Sales in der Hospitality. Denn: Die klassische Kaltakquise lässt nicht nur Kunden oftmals kalt, sondern auch Vertriebsmitarbeitende zittern. Wie Social Selling Teil einer hybriden Sales Strategie wird und in welcher Form Automatisierung und Small Data taktisch unterstützen können, legt Stephanie auf dieser Elevator Fahrt dar.

    • 35 min
    Jochen Oehler und Christian Buer über die strategische Macht des Hoteleinkaufs

    Jochen Oehler und Christian Buer über die strategische Macht des Hoteleinkaufs

    Jochen Oehler, CEO der Dehag Hospitality Group und Progros, und Prof. Christian Buer, Head of Tourism & Hospitality der Hochschule Heilbronn, verbindet ihre Leidenschaft für die Disziplin des Hoteleinkaufs. Der Einkauf ist elementare Stellschraube für den Unternehmenserfolg eines Hotels. Heute wie künftig.

    Die Zukunft des Einkaufs in der Hotellerie ist in den Augen der beiden Experten prozessoptimiert, digitalisiert und automatisiert. Die Digitalisierung optimierter Prozesse ist dabei das Sprungbrett für die spätere Automatisierung und Robotisierung. Doch was bedeutet das für die Emotionalität des Hotelerlebnisses? Über welche Skills müssen Einkaufsverantwortliche dann verfügen? Und wie ist es um das weitere zentrale Zukunftsthema „Nachhaltigkeit“ bestellt?

    Außerdem zu hören: Was Tesla und Porsche mit Hoteleinkauf zu tun haben.

    ***

    Die Themen des elevatr Talks mit Jochen Oehler und Christian Buer im Überblick:

    • Im Einkauf liegt der Gewinn: Wieso die alte Kaufmannsregel heute wertvoller denn je ist (ab 2:30)

    • Von positiven Überraschungen und Momenten des Schreckens: Die zentralen Ergebnisse der Großen Studie zum Einkaufsmanagement & Digitalisierung (ab 04:30)

    • Marketing, Emotion & Kundenerlebnis on stage – schlanke, automatisierte Prozesse backstage: Das ist Industrialisierung (ab 12:30)

    • Make, don’t buy? Oder: Warum die Wertschöpfungstiefe in der Hotellerie bei 70% liegt, wenn sie problemlos auf 40% reduziert werden könnte? (ab 14:30)

    • Digitalisation is king: Der digitalisierte Prozess ist sieben Mal schneller als der analoge (ab 20:15)

    • 28: Warum es bei dieser durchschnittlichen Anzahl an Lieferanten, die ein Hotel hat, künftig nicht bleiben sollte (ab 24:40)

    • „Wenn du nicht für das Produkt brennst, geh‘ lieber woanders hin“: Warum Optimierung und Automatisierung keinesfalls mit einer Entemotionalisierung einhergehen dürfen (ab 30:00)

    • Einkaufsverantwortliche als Kaufleute, Kommunikatoren und Coaches: Das neue Berufsbild des Einkäufers und der Einkäuferin (ab 31:49)

    • Caution – Greenwashing ahead: Wie es um nachhaltige Alternativen im Hoteleinkauf bestellt ist (ab 39:06)

    • Bequemlichkeit als Tugend oder: Convenience als wirksame Waffe im Kampf gegen Food Waste (ab 44:00)

    • Looki looki nicht verboten: Die Augen öffnen und von anderen Branchen lernen (ab 47:40)

    • Robot Rock: Die Küche der Zukunft ist vollautomatisiert (ab 48:30)

    • Blick vom Rooftop: Prozesse optimieren, Handwerk konzentrieren und alles Übrige automatisieren (50:30)

    • 45 min
    The „We Love Hospitality“ Volume 6: Den Geist mit Georg Rosentreter (Freigeist & Friends) schweifen lassen

    The „We Love Hospitality“ Volume 6: Den Geist mit Georg Rosentreter (Freigeist & Friends) schweifen lassen

    Georg Rosentreter hat sich in jungen Jahren für eine Hotelfachausbildung statt für eine Banklehre entschieden. An seinem zweiten Tag im Hotel fand eine große Hochzeit statt, das Brautpaar lud die Bankettmitarbeitenden, darunter den jungen Auszubildenden, um fünf Uhr morgens schließlich zum Champagner ein. Spätestens dann war Georg klar, dass er in dieser Branche richtig ist.

    Heute führt er gemeinsam mit seiner Frau Isabelle und Carl Graf von Hardenberg fünf Hotels in Südniedersachsen, davon ein fünf Sterne-Relais & Chateaux Hotel und vier Freigeist Hotels. Warum der Evolutionsprozess hin zur Marken-DNA in ihrer heutigen Form eines langen Atems bedurfte, was ihn als Hotelier inspiriert und warum für den Unternehmer Georg Rosentreter Purpose und Verantwortung weit über der Gewinnmaximierung stehen? Darüber sprechen Laura und Maria mit Georg in dieser Episode von The „We Love Hospitality“ Volume.


    Die Themen von „The We Love Hospitality” Volume 6 mit Georg Rosentreter im Überblick:

    Food and drinks were his first love: Warum der junge Georg keine Banklehre, sondern eine Ausbildung zum Hotelfachmann begann (ab 3:50)

    München, London, Südniedersachsen: Wieso ausgerechnet Nörten-Hardenberg zum „place to be“ für Georg und seine Frau Isabelle wurde (ab 4:55)

    Ein frischer Geist für’s Waldhotel Gesundbrunnen: Die Geburtsstunde der Freigeist Hotels (ab 6:00)

    „Herr Rosentreter, hier spricht der Bürgermeister…“: Wieso es einige Überzeugungsarbeit brauchte, bis der Name Freigeist Hotel im beschaulichen Nörten gut ankam (ab 8:25)

    Von urban bis naturnah, von PS-Speicher bis Waldwerk: Freigeist across Südniedersachsen (ab 9:13)

    Lokal und familiär: Die Rolle der Freigeist Hotels als Arbeitgeber in der Region Südniedersachsen (ab 12:00)

    Das vielleicht freigeistigste Relais & Châteaux Hotel Deutschlands: Wieso das Fünf-Sterne-Hotel von Georg Rosentreter nicht der typische Vertreter seiner Klasse ist (ab 16:05)

    „Ich brauche viel Input“: Warum Georg am liebsten die Hälfte des Jahres auf Reisen verbringen würde (ab 17:40)

    Wachstum mit Augenmaß: Die Expansionsstrategie der Marke Freigeist (ab 20:01)

    More creativity, please!: Von Architektur bis Storytelling wünscht sich Georg noch mehr Mut für Kreativität in der deutschen Hotellerie (ab 22:35)

    Dress to impress?: Wie Uniformen auf das Selbstbewusstsein abfärben (ab 26:58)

    „Einfach mal machen – könnte ja gut werden“: Von Freiheit und Freiraum in im Leadership (29:33)

    Freigeistigkeit in progress: Wie Georg Rosentreter mit jedem Haus auch ein Stück weit mutiger wurde (ab 33:35)

    Hoteldirektor vs. Unternehmer: Was Georg seinem jüngeren Ich aus heutiger Sicht raten würde (ab 36:00)

    Future Georg: Purpose und Verantwortung als guiding principles (ab 38:05)

    • 41 min

Top Podcasts In Society & Culture

Inconceivable Truth
Wavland
Fallen Angels: A Story of California Corruption
iHeartPodcasts
Stuff You Should Know
iHeartPodcasts
This American Life
This American Life
Freakonomics Radio
Freakonomics Radio + Stitcher
Offsite Adventures
WaitWhat