105 episodes

Allerlei Geschichten die eines gemeinsam haben: Sie sollen Fantasie und Kreativität anregen und beim Zuhörer Gedankenschlösser entstehen lassen. Das Themenfeld erstreckt sich von Steampunk bis hin zu unglaublichen Begebenheiten aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Zeitrisse Tonquelle Hofer / RAG

    • Arts

Allerlei Geschichten die eines gemeinsam haben: Sie sollen Fantasie und Kreativität anregen und beim Zuhörer Gedankenschlösser entstehen lassen. Das Themenfeld erstreckt sich von Steampunk bis hin zu unglaublichen Begebenheiten aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

    Vom Lago Maggiore

    Vom Lago Maggiore

    Im 19. Jahrhundert erfreuten sich Reiseberichte grosser Beliebtheit, die darin abgegebenen Tipps konnten bei der Planung eigener Reisen mit einbezogen werden. Reisebeschreibungen avancierten damals zu einem eigenen Literatur-Genre. Schriftsteller wie Ewald von Zedtwitz liessen neben der akribischen Darstellung landschaftlicher Schönheit aber immer auch Humor einfliessen, schliesslich sollte in erster Linie für Unterhaltung gesorgt werden.

    • 24 min
    Wind

    Wind

    Eine Episode zum Thema "Wind" mit der Quintessenz: nicht nur in der Natur, auch im zwischenmenschlichen Bereich kann es durchaus mal stürmisch, respektive gewitterhaft werden, wirklich spannend was es 1891 diesbezüglich im "Schweizerischen Familienwochenblatt" zu lesen gab. Das Podcast-Cover übrigens mit einem Ausschnitt von Caspar Friedrichs bezauberndem Gemälde "Auf dem Segler" (entstanden um 1820 herum) das die Aspekte Natur, Mensch und Beziehung wunderschön vereint.

    • 17 min
    Brot

    Brot

    In "Brot", so der Titel dieser Zeitrisse-Episode, nimmt uns Autor Otto Lehmann in seinem 1893 in "Illustirte Welt" ("Illustrirt" wurde ohne "ie" geschrieben) erschienenen Artikel mit auf eine Reise in die Geschichte des Brotes. Neben allerlei Wissenswertem zu Brot, wird auch fleissig Latein in den Text eingestreut: so auch "panem et circenses" - "Brot und Zirkusspiele" - das berühmte geflügelte Wort des römischen Dichters Juvenal findet bis heute Anwendung. Der Podcaster macht dann noch eine kleinen Ausflug in die eigene Vergangenheit und zwar in die Backstube seines Grossvaters Jakob, der war einst Bäcker.

    • 19 min
    Poesiealbum №4

    Poesiealbum №4

    In Poesiealbum №4 versammeln sich exklusiv für diese Zeitrisse-Episode ein paar ausgewählte Reimheiten aus "Die fidele Kommode", eine wunderschöne Zusammenstellung "Deutscher Humordichtung", die erste Auflage erschien 1912, die der Zeitrisse-Redaktion vorliegende, erweiterte Ausgabe stammt vermutlich von 1917. Es bleibt übrigens nicht beim letzten Auftritt von Lady Irene Treegarden, bereits wurde die Vertonung einer weiteren, epischen Dichtung ins Auge gefasst.  

    • 19 min
    Aberglaube und Hexenglaube

    Aberglaube und Hexenglaube

    "Aberglaube und Hexenglaube" entstammt dem Buch "Die gute alte Zeit" (1904) von Hans Lehmann, Kunsthistoriker, von 1904 bis 1936 zudem Direktor des Schweizerischen Landesmuseums in Zürich. Die Zeit der Inquisition, der Hexenverfolgungen und Scheiterhaufen war auf den Buchtitel bezogen allerdings eher "eine weniger gute Zeit", aber eben, geschichtliche Tatsachen lassen sich im Nachhinein nicht mehr ändern.

    • 19 min
    Zur Geschichte der Briefmarke

    Zur Geschichte der Briefmarke

    Die Briefmarke, diese geniale Erfindung des Briten Rowland Hill aus dem 19. Jahrhundert begeisterte seit jeher nicht nur Philatelisten (Briefmarkensammler), sondern auch alle die Liebesbriefe, ganz ordinäre Briefe, Pakete oder dergleichen verschickten oder erhielten. Postwertzeichen existieren immer noch, auch wenn die digitalen Erscheinungsformen der Gegenwart nicht annähernd der Aura von gedruckten und perforierten Briefmarken das Wasser reichen können. 

    • 19 min

Top Podcasts In Arts

Fresh Air
NPR
The Moth
The Moth
99% Invisible
Roman Mars
Snap Judgment Presents: Spooked
Snap Judgment
The Magnus Archives
Rusty Quill
The Pink House with Sam Smith
Lemonada Media