121 Folgen

Der transalpine Podcast von ZEIT ONLINE. Lenz Jacobsen, Politikredakteur in Berlin, bespricht mit den beiden ZEIT-Korrespondenten Matthias Daum aus Zürich und Florian Gasser aus Wien wöchentlich die aktuellen Debatten aus allen drei Ländern. Immer mittwochs, immer mit Dialekt.

Servus. Grüezi. Hallo. ZEIT ONLINE

    • Nachrichten
    • 4.8, 333 Bewertungen

Der transalpine Podcast von ZEIT ONLINE. Lenz Jacobsen, Politikredakteur in Berlin, bespricht mit den beiden ZEIT-Korrespondenten Matthias Daum aus Zürich und Florian Gasser aus Wien wöchentlich die aktuellen Debatten aus allen drei Ländern. Immer mittwochs, immer mit Dialekt.

    Aus den Alpen in den Wilden Westen

    Aus den Alpen in den Wilden Westen

    250.000 Deutsche wanderten allein in einem Jahr in die USA aus, aus der Schweiz und Österreich kamen vergleichbar viele – in Teil eins einer Doppelfolge zu den USA erzählen wir, welche Rolle unsere Landsleute bei der Besiedlung Nordamerikas gespielt haben. Und wie die USA später, nach dem Zweiten Weltkrieg, unseren Ländern beim Wiederaufbau geholfen haben.
    Außerdem bei "Servus. Grüezi. Hallo.": Alpen-Knigge, Teil 3, Kleidung. Welche Dresscodes bei Schweizer Banken herrschen und wie eine deutsche Abgeordnete mal für einen Dirndl-Eklat im Bundestag sorgte.

    • 46 Min.
    Kein Platz für die Schweine

    Kein Platz für die Schweine

    Als in Deutschland der Riesenschlachthof Tönnies wegen Corona-Infektionen stillstand – was passierte da mit den Schweinen? Und wie geht es denen überhaupt in unseren Ländern? Wir diskutieren Haltebedingungen von Tieren, den Kampf um Zentimeter in den Ställen, und die Frage, warum sich daran trotz grünen Regierungsbeteiligungen so wenig ändert.

    Außerdem bei Servus. Grüezi. Hallo.: Teil zwei des Alpen-Knigge, diese Woche mit der ewigen Frage: Duzen oder Siezen? Und mit der merkwürdigen Sowohl-als-auch-Antwort, die man sich in Hamburg darauf hat einfallen lassen.

    • 43 Min.
    Schluss mit Bussi, Bussi

    Schluss mit Bussi, Bussi

    Könnten sich Österreich und die Schweiz gegen Angriffe aus der Luft verteidigen? Ist das überhaupt nötig? Und was darf es kosten? In Wien will das Verteidigungsministerium die dafür nötigen Flugzeuge eigentlich verkaufen, hat aber auch keinen Ersatz. Und in der Schweiz will man im zweiten Anlauf auch mal aufrüsten. Wir diskutieren die militärische Flugabwehr und ein wegweisendes deutsches Gerichtsurteil dazu.
    Zweites Thema bei “Servus. Grüezi. Hallo.“: der große Alpen-Knigge, Teil eins, Begrüßungen und Verabschiedungen. Muss man in Österreich wirklich immer alle Titel mitsprechen, auch den Magister und das Diplom? Und was ist eigentlich ein polnischer Abgang?

    • 44 Min.
    Hier zocken nur die Schweizer

    Hier zocken nur die Schweizer

    Warum haben in der Schweiz so viel mehr Menschen Aktien als in Deutschland und Österreich? Und: Wie es der Bodenseeregion mit den geschlossenen Grenzen ging.

    Wirecard-Skandal, Lufthansa-Rausschmiss: Im wichtigsten deutschen Aktienindex Dax ist gerade einiges los. Und ausgerechnet mitten in der Corona-Zeit haben viele Kleinanleger den Börsenhandel für sich entdeckt. Warum aber gibt es in Deutschland und Österreich so viel weniger Aktienbesitzer als in der Schweiz? Ist das ein Problem? Und was hat Manfred Krug damit zu tun?

    Außerdem bei Servus. Grüezi Hallo.: Wie die Bodenseeregion die Zeit der Grenzschließungen überstanden hat. Wir berichten von Schiffskapitänen und Mittelständlern, die erst durch die Krise so richtig gemerkt haben, wie sehr sie auf die Nachbarländer und auf die offenen Grenzen angewiesen sind.

    • 45 Min.
    Walzer in Afrika

    Walzer in Afrika

    Österreich und die Schweiz hatten keine Kolonien, profitiert haben sie trotzdem. Und die Deutschen verübten in Afrika ihren ersten Völkermord. Warum reden wir nicht darüber?

    Mindestens 50.000 Tote, Konzentrationslager und gezieltes Verhungernlassen: Anfang des 20. Jahrhunderts verübte Deutschland einen Völkermord in seinen afrikanischen Kolonien, an den Herero und Nama. Es brauchte über 100 Jahre, bis die Regierung das eingestand. Und die Schweizer und Österreicher haben noch bis vor Kurzem offiziell so getan, als hätten sie mit Kolonialismus nichts am Hut, weil sie selbst keine Gebiete auf anderen Kontinenten kontrollierten. Dabei haben sie mit Sklaven gehandelt, gemordet, sich bereichert.

    In dieser Folge von “Servus. Grüezi. Hallo.” widmen wir uns ganz dem Kolonialismus. Erst berichten wir von den Verstrickungen unserer Länder in diesen globalen Ausbeutungszusammenhang. Dann diskutieren wir, ob wir auch heute noch in kolonialen Verhältnissen leben und wie eigentlich ein angemessener Umgang mit dem Kolonialismus heute aussehen würde.

    • 43 Min.
    Rassisten runter vom Sockel?

    Rassisten runter vom Sockel?

    Kriegsherren, Antisemiten, Sklavenhändler – wie sollen unsere Länder umgehen mit den Statuen von aus heutiger Sicht zwielichtigen Menschen? Und: Was der Ibiza-Ausschuss bringt.

    In Wien steht noch ein Denkmal für Karl Lueger, der Wiener Bürgermeister war – aber auch glühender Antisemit. Und in Hamburg schlafen Studenten der Bundeswehr-Uni in einem Studentenwohnheim, das nach Lothar von Trotha benannt ist, der einst den Völkermord an den Herero befahl. Gehören diese Denkmäler nun alle gestürzt, die Häuser und Straßen umbenannt? Wie viel hässliche Geschichte muten wir uns im öffentlichen Raum zu und wie perfekt müssen unsere Helden sein?

    Zweites Thema bei Servus. Grüezi. Hallo.: Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zum Ibiza-Skandal läuft an. Wie schlägt sich Heinz-Christian Strache und warum steht die Glücksspiel-Industrie so im Mittelpunkt?

    • 39 Min.

Kundenrezensionen

4.8 von 5
333 Bewertungen

333 Bewertungen

backslash78 ,

Ausgezeichnet!

Danke für diesen unterhaltsamen und humorvollen Podcast!

Hanna8br ,

Mein absoluter Lieblingspodcast!!!

Ich zähle jedes Mal die Tage bis zum Mittwoch ;)

Nick Wukovits ,

Extrem Gut

Wirklich ein toller Podcast, ich muss sagen ich hab als Österreicher extrem über die Schweiz und Deutschland gelernt.

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von ZEIT ONLINE