90 Folgen

Warum lässt eine Frau ihren Mann erschießen? Wie kommt ein Kommissar an ein Geständnis? Und warum lügen Zeugen manchmal? Was, wenn Polizisten kriminell handeln oder Sachverständige versuchen, ihre Irrtümer zu kaschieren? Und was, wenn Unschuldige in die Mühlen der Strafjustiz geraten – und niemand ihnen glaubt …?

Sabine Rückert aus der ZEIT-Chefredaktion ist Expertin für Verbrechen und deren Bekämpfung. Sie saß in großen Strafprozessen, schrieb preisgekrönte Gerichtsreportagen und ging unvorstellbaren Kriminalfällen nach. Durch ihre Berichterstattung deckte sie außerdem zwei Justizirrtümer auf. Sie beschäftigt sich mit Rechtsmedizin und Kriminalpsychiatrie ebenso wie mit Glaubwürdigkeitsbegutachtung und Profiling. Rückert kennt die Welt der Verbrechensbekämpfung von der Polizeiwache bis zum Bundesgerichtshof.

Mit Andreas Sentker, dem Leiter des Wissensressorts der ZEIT, spricht Sabine Rückert über die Fälle ihres Lebens.

Verbrechen ZEIT ONLINE

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,8 • 799 Bewertungen

Warum lässt eine Frau ihren Mann erschießen? Wie kommt ein Kommissar an ein Geständnis? Und warum lügen Zeugen manchmal? Was, wenn Polizisten kriminell handeln oder Sachverständige versuchen, ihre Irrtümer zu kaschieren? Und was, wenn Unschuldige in die Mühlen der Strafjustiz geraten – und niemand ihnen glaubt …?

Sabine Rückert aus der ZEIT-Chefredaktion ist Expertin für Verbrechen und deren Bekämpfung. Sie saß in großen Strafprozessen, schrieb preisgekrönte Gerichtsreportagen und ging unvorstellbaren Kriminalfällen nach. Durch ihre Berichterstattung deckte sie außerdem zwei Justizirrtümer auf. Sie beschäftigt sich mit Rechtsmedizin und Kriminalpsychiatrie ebenso wie mit Glaubwürdigkeitsbegutachtung und Profiling. Rückert kennt die Welt der Verbrechensbekämpfung von der Polizeiwache bis zum Bundesgerichtshof.

Mit Andreas Sentker, dem Leiter des Wissensressorts der ZEIT, spricht Sabine Rückert über die Fälle ihres Lebens.

    Der verlorene Hirte

    Der verlorene Hirte

    Über Jahre vergeht sich der evangelische Pastor Rainer S. an seinen Konfirmanden. Und alle verschließen die Augen vor seinen Verbrechen. 15 Jahre lang. Wie kann das sein?

    In Folge 90 sprechen Sabine Rückert und Andreas Sentker im Live-Podcast der Langen Nacht der ZEIT über einen diabolischen Gottesmann.

    Die neue Ausgabe des Kriminalmagazins ZEIT Verbrechen liegt am Kiosk und ist hier online bestellbar: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/zeit-verbrechen/

    Der Artikel zur Folge ("Der verlorene Hirte" von Sabine Rückert) ist in Ausgabe 3/19 des Magazins ZEIT Verbrechen erschienen: https://www.zeit.de/zeit-verbrechen/2019/03/sexueller-missbrauch-kirche-pfarrer-rainer-s-dorfen-konfirmanden

    • 1 Std. 10 Min.
    Schaurige Verwandtschaft

    Schaurige Verwandtschaft

    Fast jeder Mensch hat Mörder oder Vergewaltiger in seiner Verwandtschaft, von denen er keine Ahnung hat. Doch sucht man im Stammbaum nur lange genug, stößt man auf sie. Eine neue Kriminaltechnik nutzt das aus, um Cold Cases zu lösen und Mörder Jahrzehnte nach der Tat zu überführen.

    In Folge 89 sprechen Sabine Rückert und Andreas Sentker mit dem Wissenschaftsreporter Max Rauner über Mörder, die auf sehr merkwürdigen Wegen aufgestöbert werden.

    Die neue Ausgabe des Kriminalmagazins ZEIT Verbrechen liegt am Kiosk und ist hier online bestellbar: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/zeit-verbrechen/

    Der Artikel zur Folge ("Eine verhängnisvolle Verwandtschaft" von Max Rauner) ist im März 2021 im Magazin ZEIT Wissen erschienen: https://www.zeit.de/zeit-wissen/2021/02/forensik-dna-kriminalfall-verwandtschaft-verbrecher-cold-cases

    • 1 Std. 4 Min.
    Der Fall Kachelmann, Teil 3: das Interview

    Der Fall Kachelmann, Teil 3: das Interview

    Vor zehn Jahren wurde Jörg Kachelmann vom Landgericht Mannheim vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Vor fünf Jahren gewann er vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main den Zivilprozess gegen jene Frau, die ihn falsch beschuldigt hatte. Kachelmann hat zahllose Prozesse geführt – gegen Zeitungsverlage und Privatpersonen. Die meisten hat er gewonnen.

    In Folge 88 sprechen Sabine Rückert und Andreas Sentker mit Jörg Kachelmann und dessen Verteidiger Johann Schwenn über sein Leben nach dem Freispruch.

    Die neue Ausgabe des Kriminalmagazins ZEIT Verbrechen liegt am Kiosk und ist hier online bestellbar: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/zeit-verbrechen/

    Sabine Rückert hat Jörg Kachelmann gemeinsamen mit Stefan Willeke bereits vor zehn Jahren zu den Ereignissen interviewt. "Mich erpresst niemand mehr" erschien am 9. Juni 2011 im Dossier der ZEIT: https://www.zeit.de/2011/24/DOS-Interview-Kachelmann

    • 48 Min.
    Der Fall Kachelmann, Teil 2: Der Prozess

    Der Fall Kachelmann, Teil 2: Der Prozess

    Jörg Kachelmann sitzt jetzt auf der Anklagebank. 12 Gutachter marschieren auf und jede Menge Ex-Freundinnen. In den Berichten der Frauen hofft die Strafjustiz auf belastende Indizien zu stoßen.

    In Folge 87 reden Sabine Rückert und Andreas Sentker über den Fortgang der Justizkatastrophe am Landgericht Mannheim.

    Die neue Ausgabe des Kriminalmagazins ZEIT Verbrechen liegt am Kiosk und ist hier online bestellbar: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/zeit-verbrechen/

    Von Sabine Rückert: "Schlacht um Kachelmann", erschienen am 16. Dezember 2010 im Dossier: https://www.zeit.de/2010/51/DOS-Kachelmann

    • 1 Std. 9 Min.
    Der Fall Kachelmann, Teil 1: Der Verdacht

    Der Fall Kachelmann, Teil 1: Der Verdacht

    Jörg Kachelmann sitzt wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung in Untersuchungshaft. Obwohl der Strafjustiz alle Beweise abhanden kommen, hält sie an ihrer Anklage fest und zerstört das Leben des Fernsehmeteorologen.

    In Folge 86 reden Sabine Rückert und Andreas Sentker über eine Justizkatastrophe am Landgericht Mannheim.

    Die neue Ausgabe des Kriminalmagazins ZEIT Verbrechen liegt am Kiosk und ist hier online bestellbar: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/zeit-verbrechen/

    Von Sabine Rückert: "Schuldig auf Verdacht", erschienen am 24. Juni 2010 im Dossier: https://www.zeit.de/2010/24/DOS-Justiz-Kachelmann

    • 1 Std. 10 Min.
    Amok

    Amok

    Der 18-jährige David tötet anscheinend anlasslos neun Zufallsopfer in München. Später findet man in seinen Hinterlassenschaften haufenweise Beweise für seine Radikalisierung zum Rassisten und Rechtsterroristen. Woher kommt so viel Hass? Und warum blieb er unbemerkt?

    In Folge 85 sprechen Sabine Rückert und Andreas Sentker mit dem Reporter Bastian Berbner über einen isolierten 18-Jährigen, der zum Massenmörder wird.

    Die neue Ausgabe des Kriminalmagazins ZEIT Verbrechen liegt am Kiosk und ist hier online bestellbar: https://shop.zeit.de/sortiment/die-zeit-magazine/zeit-verbrechen/

    Das Stück zur Folge von Bastian Berbner et al.: "Warum es nicht aufhört", erschienen am 28. Juli 2016, finden Sie hier: https://www.zeit.de/2016/32/gewalt-terror-amoklauf-europa

    • 45 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
799 Bewertungen

799 Bewertungen

Taurin777atalia ,

Sehr spannend

Gut aufbereitete Fälle mit interessanten Hintergründen zur journalistischen Tätigkeit.

Elisa_3003 ,

Überheblich und kleingeistig zugleich

Habe eine Zeit lang den Podcast gehört, da er so gehypt wird, aber ihn irgendwann gelangweilt wieder deabonniert. Mir geht die überhebliche Art der beiden Journalist:innen auf die Nerven, wie sie sich manchmal recht flapsig über die Betroffenen der Verbrechen und Gewalttaten auslassen und sich zu Moralaposteln aufschwingen. Schaut man allerdings mal genauer hinter ihre moralischen Positionen, verbirgt sich dahinter meist ein ziemlich kleingeistiges und spießbürgerliches Weltbild.

Zwei Sterne gibts dafür, dass die Fälle immerhin recht gut recherchiert zu sein scheinen; allerdings bekommen wir hier natürlich immer nur die Sicht der beiden Journalist:innen auf die Fälle geboten. Manchmal frage ich mich schon, ob die Sachlage mancher Fälle vielleicht nicht differenzierter und komplizierter gestaltet ist, als in dem Podcast dargestellt.

espre66o ,

JUNI

Juni, Juni, Juni!!!! Der sechste Monat des Jahres heißt *JUNI* und nicht Juno! Liebe Frau Rückert, eine Möchtegernspitzenjournaillie wie Sie sollte sich zumindest einer korrekten Ausdrucksweise bedienen.
Ihre moralische Empörung steht diametral zu ihrer Sprachqualität! Pudeln sie sich weniger auf!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Listeners Also Subscribed To

Mehr von ZEIT ONLINE