50 episodes

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

Echo der Zeit Schweizer Radio und Fernsehen

    • News

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

    Bäuerinnen sollen finanziell besser abgesichert werden

    Bäuerinnen sollen finanziell besser abgesichert werden

    Die Schweizer Landwirtschaft soll sich mehr in Richtung Ökologie bewegen, wenn es nach Bundesrat Guy Parmelin geht. Es steht aber noch mehr in den Vorschlägen des Bundesrats. Zum ersten Mal sind auch sozialpolitische Massnahmen enthalten, die die Situation der Bäuerinnen verbessern sollen. Weitere Themen: Russland lockert Einreisebestimmungen - Es gibt sie noch, die differenzierten Stimmen in den USA - Grüne Bürgermeisterin für Hamburg? - «Die Menschen müssen sich auf den Klimawandel einstellen» - Im Dilemma: Junge Kroatinnen und Kroaten im Ausland - Digitalisierung im Operationssaal

    • 44 min
    Wetten auf die Pandemie

    Wetten auf die Pandemie

    Seit knapp drei Jahren können Investoren auf Pandemien wetten. Bis jetzt haben die Anleger mit diesen so genannten Pandemiefonds nur Geld verdient - und nie verloren. Doch das könnte sich nun erstmals ändern, wegen des sich weiter ausbreitenden neuartigen Corona-Virus. Weitere Themen: Der Westen, ein verletzliches Vorbild - Viktor Orban stellt Justiz in Frage - Die Krokodilflüsterer von Osttimor

    • 27 min
    Wenn der Recherchejournalist verleumdet wird

    Wenn der Recherchejournalist verleumdet wird

    Die Schweizer Crypto AG wurde von der amerikanischen CIA und dem deutschen BND kontrolliert, wie Recherchen zeigen. Hinweise darauf gab es schon lange. Der schottische Journalist Duncan Campbell hat schon früh über diese Verstrickungen publiziert. Er wurde deswegen verleumdet und musste vor Gericht. Die Schweizer Verschlüsselungsfirma Crypto AG wurde von der amerikanischen CIA und dem deutschen Bundesnachrichtendienst kontrolliert, wie Recherchen zeigen. Hinweise, dass das so war, gab es schon lange. Der schottische Journalist Duncan Campbell hat schon früh über diese Verstrickungen publiziert. Er wurde deswegen verleumdet und musste vor Gericht. Weitere Themen: Wenig Optimismus an Sicherheitskonferenz - Der Patriarch, der einen säkularen Staat will - Die Uefa greift durch

    • 28 min
    Büro des Nationalrats will GPDel und Bundesrat anhören

    Büro des Nationalrats will GPDel und Bundesrat anhören

    Das Büro des Nationalrats hat noch nicht entschieden, ob eine Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK) die Geheimdienst-Affäre um die Zuger Firma Crypto untersuchen soll. Es will zuerst den Präsidenten der GPDel sowie den Bundesrat anhören.Gaudenz Wacker Weitere Themen: «Neutralität: eine Überlebenstrategie im schwierigen Umfeld» - Wer hat Angst vor Bernie Sanders? - Wie wird sich das Corona-Virus verhalten? - Ungarn: Orban widersetzt sich der Justiz - Syngenta will Pionier werden in Sachen Klimaschutz - 25 Jahre Letten-Schliessung

    • 42 min
    Bund will ökologischere Landwirtschaft

    Bund will ökologischere Landwirtschaft

    Es gibt etwa gleich viel Geld wie bisher für die Schweizer Bauern, aber deutlich mehr Auflagen. Das ist die Kurz-Zusammenfassung der neuen Agrarpolitik, die Bundesrat Guy Parmelin heute vorgestellt hat. Die Landwirtschaft soll umweltfreundlicher werden. Weitere Themen: Parlament nimmt Spionage-Untersuchung selbst in die Hand - Britischer Finanzminister wirft das Handtuch - Deutschland: Wie umgehen mit der AfD? - Die Credit Suisse holt auf - Konservative Welle schwächt die Frauen - Spanien darf Asylanträge verweigern - Russland: Der Elefant im Raum - China: Wegen Fieberkontrollen im Stau stehen

    • 45 min
    Geheimdienst-Affäre – wusste der Bundesrat Bescheid?

    Geheimdienst-Affäre – wusste der Bundesrat Bescheid?

    Bei der Geheimdienst-Affäre rund um die Zuger Firma Crypto AG steht ein neuer Verdacht im Raum. Dokumente zeigen, dass zumindest ein Bundesrat über die Spionage-Aktion informiert gewesen sein soll. Was ist da dran? Weitere Themen: Schweizer Cybersecurity-Firmen machen sich Sorgen - «Geheimdienste machen das halt» - Droht Matteo Salvini das Gefängnis? - Papst-Entscheid zum Zölibat in der Amazonas-Region - Grosser Widerstand gegen IS-Rückkehrer - Indien - Verfassungswidriges Einbürgerungsgesetz - Sofia, die Hauptstadt mit der grössten Luftverschmutzung

    • 42 min

Top Podcasts In News

Listeners Also Subscribed To

More by Schweizer Radio und Fernsehen