14 episodes

Willkommen am virtuellen Lagerfeuer. Wo die Nächte lang und die Podcasts spannend sind. Wir nehmen uns Themen vor, die aktuell für Gesprächsstoff sorgen. Und wir erzählen euch dazu Geschichten, die ihr so noch nicht gehört habt - aus den Bereichen Politik und Wirtschaft. Habt ihr Themenvorschläge? Dann schreibt uns an hotspot@srf.ch.

Hotspot Schweizer Radio und Fernsehen

    • Politics

Willkommen am virtuellen Lagerfeuer. Wo die Nächte lang und die Podcasts spannend sind. Wir nehmen uns Themen vor, die aktuell für Gesprächsstoff sorgen. Und wir erzählen euch dazu Geschichten, die ihr so noch nicht gehört habt - aus den Bereichen Politik und Wirtschaft. Habt ihr Themenvorschläge? Dann schreibt uns an hotspot@srf.ch.

    Die Genderfalle, Folge 4: Werbung jenseits von Blau und Pink

    Die Genderfalle, Folge 4: Werbung jenseits von Blau und Pink

    Rosarote Rasierer für Frauen oder Kugelschreiber für Männer - Gendermarketing bestimmt unseren Alltag und betrifft mehr Branchen als wir vielleicht denken. Dabei machen gewisse Unternehmen mit «gegenderten» Produkten viel Geld. Die meisten Firmen allerdings sitzen selber in der Genderfalle. Wem ist das nicht auch schon begegnet: Das genau gleiche Produkt, einmal in Rosa für die Frau, einmal in Blau für den Mann. Geschlechtergetrennte Spielsachen, Kleider und Esswaren sind normaler Alltag für uns. Und das, erzählt uns die Historikerin, obwohl es die farblich zweigeteilte Welt erst seit den Neunzigerjahren in dieser Ausprägung gibt.

    Doch Gendermarketing geht viel tiefer als die Farbenlehre: Von den Versicherungen bis zum Möbelgeschäft setzen Firmen auf Mann-Frau-Produkte. Für die einen ist das knallhartes Business: Gilette, Coca Cola, Disney und Co. machen mit ihren Genderprodukten gutes Geld. Andere Firmen würden aber besser umdenken, sagen uns Marketingexperten: Denn die Kategorie Mann-Frau wird zwar sehr häufig gewählt, um ein Produkt zu gestalten und zu bewerben. Doch wirklich taugen tut diese Kategorisierung nur ganz selten. Einen riesigen Einfluss auf unsere Gesellschaft hat sie aber alleweil.

    Deine Erfahrungen, Erlebnisse, Inputs interessieren uns! Schick uns eine Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder schreib uns auf hotspot@srf.ch.

    Das ist ein Podcast von SRF Hotspot. Stimme und Recherche: Isabelle Maissen, Produktion: Maj-Britt Horlacher.

    • 20 min
    Die Genderfalle, Folge 3: Die moderne Teilzeit-Hausfrau

    Die Genderfalle, Folge 3: Die moderne Teilzeit-Hausfrau

    Teilzeit arbeiten, daneben Haushalt und Kinder schmeissen – das ist für Mütter hierzulande noch immer DAS gelebte Modell. Obwohl sich alle, Frauen und Männer, mehr Ausgewogenheit wünschten. Und obwohl die Realität bei den Frauen ein grosses Loch ins Portmonnaie reisst. Catherine Heuberger Golta ist studierte Juristin und hätte auch als SP-Politikerin Karriere machen können. Heute ist ihr Ehemann voll berufstätig, sie dagegen arbeitet Teilzeit, schaut zu Haushalt und Kindern und sagt, sie fühle sich keineswegs gleichberechtigt. Ihr Familienmodell ist noch immer das meist gelebte in der Schweiz – und dies obwohl viele Paare der Auffassung sind, sie wollten Arbeit und Haushalt möglichst ausgewogen aufteilen.

    Ein Besuch bei der Historikerin zeigt Erstaunliches: Die «traditionelle» Rollenaufteilung hat noch gar nicht so lange Tradition. Und die Vorsorgespezialistin rechnet uns vor: Dass wir trotz vermeintlicher Gender-Parität gar nicht so gleichberechtigt leben, hat auch finanzielle Konsequenzen. Zum Beispiel fehlen Frauen, die Teilzeit arbeiten, nach der Pensionierung monatlich Hunderte Franken Rente.

    Hast du auch schon persönlich das Gefühl gehabt, in der Genderfalle zu sitzen? Schick uns eine Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder per Email auf hotspot@srf.ch.

    Das ist ein Podcast von SRF Hotspot. Stimme und Recherche: Isabelle Maissen, Produktion: Maj-Britt Horlacher.

    • 24 min
    Die Genderfalle, Folge 2: Der vermeintlich starke Mann

    Die Genderfalle, Folge 2: Der vermeintlich starke Mann

    Männer leiden still unter dem Bild des starken Beschützers. Das kann sie krank machen und sogar tödliche Folgen haben. Und dass die meisten Väter nach wie vor ihre Familie ernähren und stärker berufstätig sind als die Mütter, kann für sie bei einer Scheidung dramatische Folgen haben. Psychisch krank sein, depressiv sein, das ist für Männer nicht vorgesehen. Das erzählt uns Andres Andrekson a.k.a. Rapper Stress. Und dass er manchmal nach einem Konzert weinen müsse, das sei für seine Bandkollegen am Anfang schwierig zu akzeptieren gewesen. Stress ist nicht allein, das haben die Recherchen für diesen Podcast gezeigt: Viele Männer fühlen sich mit ihren Sorgen und Schwächen allein gelassen, nicht ernst genommen.

    Und die Fakten geben ihnen recht: Depressionen werden bei Männern viel seltener diagnostiziert. Sie sterben früher. Bei der Witwerrente werden sie benachteiligt. Vor Richtern und Behörden zählt die Vaterrolle schlicht weniger als die Mutterrolle. Väter sind so bei einer Trennung und dem Sorgerecht für die Kinder schon von Anfang an in der Rücklage. Das bestätigt uns auch ein Anwalt. Sitzen also Männer auch in der Genderfalle? Reproduzieren sie Rollenbilder, die ihnen eigentlich schaden?

    Erzähl uns von deinen eigenen Erfahrungen oder schick uns deine Fragen: als Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder per Email auf hotspot@srf.ch.

    Das ist ein Podcast von SRF Hotspot. Stimme und Recherche: Isabelle Maissen, Produktion: Maj-Britt Horlacher.

    • 24 min
    Die Genderfalle, Folge 1: Wilde Buben, brave Mädchen?

    Die Genderfalle, Folge 1: Wilde Buben, brave Mädchen?

    Typisch Bub, typisch Mädchen: Schon bald nach ihrer Geburt beginnen sich Kinder anders zu verhalten, je nach Geschlecht. Wieviel davon ist anerzogen, wieviel Natur? Dieser Frage geht Isabelle Maissen in der ersten Folge von «Die Genderfalle» auf den Grund. Frauen würden genau gleich gut Fussball spielen wie Männer - wenn sie nur anders trainiert würden. Das sagt Sarah Akanji, Amateurfussballerin und Schwester von Spitzenfussballer Manuel Akanji. Wir haben sie auf dem Fussballplatz in Winterthur besucht. Doch was machen wir mit all den Clichés, die wir – sind wir mal ehrlich - im Alltag doch alle mal beobachten: Buben klettern halt gerne auf Bäume, Mädchen lieben Tiere und Puppen. Frauen arbeiten seltener in technischen Berufen, Männer parkieren besser.

    Ein Kinderarzt und ein Neuropsychologe sagen in diesem Podcast: Unterschiede von Natur aus gibt es zwischen Mädchen und Buben kaum, weder bei den Genen noch den Hormonen; ein ganz grosser Teil der geschlechterspezifischen Verhaltensweisen ist anerzogen. Die Geschlechterrollen machen wir also grösstenteils selber. Bleibt die Frage: Schadet uns das auch? Sitzen wir alle in der Genderfalle?

    Deine Erfahrungen, Erlebnisse, Inputs interessieren uns! Schick uns eine Sprachnachricht auf 079 859 87 57 oder schreib uns auf hotspot@srf.ch.

    Das ist ein Podcast von SRF Hotspot. Stimme und Recherche: Isabelle Maissen, Produktion: Maj-Britt Horlacher

    • 23 min
    Demnächst: Die Genderfalle

    Demnächst: Die Genderfalle

    Gleichberechtigung? Das haben wir doch längst kapiert. Frauen dürfen abstimmen, arbeiten was sie wollen und so viel sie wollen. So denken viele. Doch: Alte Rollenbilder halten sich in der Schweiz hartnäckiger, als wir alle vielleicht glauben wollen – mit einschneidenden Folgen für Frauen UND Männer. Die vierteilige Serie «Die Genderfalle» spürt der Frage nach: Wo überall wiederholen wir unbewusst Geschlechterrollen? Und schaden wir uns damit selber? Sitzen wir also alle in der Genderfalle? Am 28. Januar hier auf SRF Hotspot.

    • 2 min
    Folge 2: Das Energie-Monopoly

    Folge 2: Das Energie-Monopoly

    Windräder und Sonnenkollektoren quer über Europa verteilt - und mit soviel Power wie vier AKWs: Das haben sich die Schweizer Stromunternehmen in den vergangenen Jahren zusammengekauft. Das AKW Mühleberg ist mengenmässig längst ersetzt.  Das Problem aber ist: All die ausländischen Kraftwerke in Schweizer Besitz sind keine Garantie, dass auch in Zukunft konstant Strom aus unseren Steckdosen kommt. Das Horrorszenario eines grossflächigen Stromausfalls wird sogar wahrscheinlicher. Das berichtet SRF-Wirtschaftsredaktor Matthias Heim in Folge 2. #srfhotspot

    • 21 min

Customer Reviews

MustangFm1 ,

Super Podcast

Der neue Podcast ‚Hotspot‘ von SRF ist sehr informativ sowie spannend gestaltet. Auch die Themen sind sehr gut gewählt.
Was ich mir jedoch wünschen würde wäre, dass nicht alle Folgen miteinander am gleichen Tag heraus kommen würden, sondern vielleicht im Wochen-Turnus. Ansonsten 5 von 5 Sternen...

frasib20 ,

Genderfalle

Habe diese zweite Serie in einem Stück durchgehört. Sehr spannend und informativ!

Nsnb ,

Super Start

Folge 1 gehört - bisher grossartig!

Top Podcasts In Politics

Listeners Also Subscribed To

More by Schweizer Radio und Fernsehen