50 Folgen

Der Mensch hat die Sprache beim Geschichtenerzählen erfunden. Geschichten erklären die Welt. Sie können uns Mut oder Angst, Freude oder Trauer fühlen lassen, uns Wissen oder Weisheit vermitteln. Eine Geschichte ist kein Werk, sondern ein Akt. Wir denken, schreiben, sprechen und Du hörst uns zu – so kommt sie erst in die Welt.



Wir haben über 75 Stunden im Archiv, professionell produziert und kostenlos zu hören. Viele Geschichten sind phantastisch, die meisten regen zum Nachdenken an, einige sind Erlebniserzählungen und hin und wieder sind sie auch komisch.



Alle Geschichten sind exklusiv für unseren Podcast geschrieben, gesprochen, aufgenommen, geschnitten und abgemischt. Wir machen keine Werbung, haben keinen Sponsor und es gibt weder Paywall noch Abonnement.



Um unabhängig zu bleiben und unsere Arbeit zu finanzieren, suchen wir allerdings nach Unterstützer*innen und haben uns für ‚Steady‘ aus Berlin entschieden. Wer uns monatlich ein paar Euro widmet, kann uns im Blog oder im eigenen Feed zuhören, wie wir uns nach der Aufnahme einer Geschichte über die Hintergründe, Gedanken und Ideen dazu unterhalten. (Gut. Das ist zu hochgestochen und klingt langweiliger, als es ist. Die Wahrheit ist: Meistens diskutieren wir Themen aus unseren Leben, die am Rande mit der Geschichte zu tun haben.)

Anders & Wunderlich: Der Geschichten-Podcast Oliver Wunderlich

    • Fiktion
    • 4,7 • 74 Bewertungen

Der Mensch hat die Sprache beim Geschichtenerzählen erfunden. Geschichten erklären die Welt. Sie können uns Mut oder Angst, Freude oder Trauer fühlen lassen, uns Wissen oder Weisheit vermitteln. Eine Geschichte ist kein Werk, sondern ein Akt. Wir denken, schreiben, sprechen und Du hörst uns zu – so kommt sie erst in die Welt.



Wir haben über 75 Stunden im Archiv, professionell produziert und kostenlos zu hören. Viele Geschichten sind phantastisch, die meisten regen zum Nachdenken an, einige sind Erlebniserzählungen und hin und wieder sind sie auch komisch.



Alle Geschichten sind exklusiv für unseren Podcast geschrieben, gesprochen, aufgenommen, geschnitten und abgemischt. Wir machen keine Werbung, haben keinen Sponsor und es gibt weder Paywall noch Abonnement.



Um unabhängig zu bleiben und unsere Arbeit zu finanzieren, suchen wir allerdings nach Unterstützer*innen und haben uns für ‚Steady‘ aus Berlin entschieden. Wer uns monatlich ein paar Euro widmet, kann uns im Blog oder im eigenen Feed zuhören, wie wir uns nach der Aufnahme einer Geschichte über die Hintergründe, Gedanken und Ideen dazu unterhalten. (Gut. Das ist zu hochgestochen und klingt langweiliger, als es ist. Die Wahrheit ist: Meistens diskutieren wir Themen aus unseren Leben, die am Rande mit der Geschichte zu tun haben.)

    Goldmund reitet

    Goldmund reitet

    Ich hatte zu viel getrunken, zugegeben. Das hat mich nicht nur den Führerschein gekostet, sondern mir vier Wochen Arbeit im Altersheim eingebracht. Dort begegnete ich dem Buch „Narziß und Goldmund“, dass ich seither nicht ein einziges Mal mehr in die Hand genommen habe. Und das bleibt auch so. Ich schwöre!



    Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!

    Download der Sendung hier.

    Musiktitel: „Dies Irae“ von Ryan Main

    • 23 Min.
    Nur ein Punkt aus Licht I

    Nur ein Punkt aus Licht I

    Eigentlich hat meine Schwester den Kontakt abgebrochen, sie hält mich für unverantwortlich. Aber schließlich fliege ich nur einmal im Leben zum Mars – da kann sie ihren Kindern wenigstens mein Tagebuch vorspielen, oder?



    Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!

    Download der Sendung hier.

    Musiktitel: „Space Elevator“ von The Smiling Lies

    • 20 Min.
    Singe ein Lied!

    Singe ein Lied!

    Alle lieben den Mann, den ich liebe. Doch ich liebe ihn anders als alle. Denn ich weiß, dass er ein Tänzer ist. Ich weiß das seit jenem Morgen, als er durch meinen Hain ging und ich ihm ans Meer gefolgt bin. Aber, ja, singen kann er auch. Wie er singen kann!



    Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!

    Download der Sendung hier.

    Musiktitel: „Orpheus & Eurydike“, Christoph Willibald Gluck, Solist: Emmanuel Pahud

    • 18 Min.
    Das Messer im Bett

    Das Messer im Bett

    Bei diesem Termin wollte ich meiner Therapeutin erzählen, wie es kam, dass meine Mutter und ich nicht mehr miteinander reden – denn für mich war das eine Katastrophe. Doch zu Tage kam, nach etwas Nachbohren, etwas viel Unheimlicheres.



    Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!

    Download der Sendung hier.

    Nach der autobiografischen Geschichte von Natalie Nicole Dressel. (Twitter)

    Musiktitel: „I Put A Spell On You“ von Cami Clune

    • 20 Min.
    Mappenvorbereitungskurs

    Mappenvorbereitungskurs

    Zeichnen ist kein Beruf, haben meine Eltern gesagt. Doch ich durfte nach München ziehen, um „Kommunikationsdesign“ zu studieren – ein Kompromiss. Und in einer Ecke dieser seltsamen Stadt, da ist es passiert: Da habe ich „Heimat“ gefunden. Und Marie. Oder, besser: sie mich.



    Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!

    Download der Sendung hier.

    Musiktitel: „Weltverdruss“ von Troubardinchen Sabine

    • 20 Min.
    Einhundert Worte

    Einhundert Worte

    Jeder weiß, dass es keine Hexen gibt. Niemand kann behaupten: „Für jede Person hast Du nur 100 Worte. Ein Wort mehr und sie stirbt!“. Solche Flüche sind unmöglich. Das ist unwissenschaftlich. Wie sollte das funktionieren? Oder?



    Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!

    Download der Sendung hier.

    Musiktitel: „100 Words“ von Prateek Kuhad

    • 20 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
74 Bewertungen

74 Bewertungen

Hillier Robert ,

Die einzig wahre Morgenschow

Hier gibt es die Apokalypse die vier apokalyptischen Reiter, Einhörner als Haustiere den Tod das Leben und zwei wundervolle Menschen die Geschichten erzählen.
Anscheinend schreibt Herr Wunderlich (Allseits bekannter Podcaster) jeden Tag eine Geschichte und unterhält uns damit. Ganz anders ist Wunderlich mit Frau Anders. Hier bekommen die Geschichten noch mehr Leben und Glanz.
Nach jeder Geschichte erzählen sie noch ein Wenig über die Entstehung der Geschichte oder befassen sich mit dem Thema.
Eine Sekte haben die beiden auch gegründet. Man muß sofort Mitglied werden.
Die zwei Machen diese Storys mit einer Leidenschaft die zu spüren ist. Ich hoffe auf viele Jahre Wunderliche Anders Storys.
Ach ja. Am Ende jeder Folge kommt Musik die GEMA frei ist. In all den Folgen hat mir auch schon ein Lied gefallen. Da bin ich aber ziemlich allein mit dieser Meinung. Scheinbar gefallen vielen die Musik die am Ende kommt. Die Auswahl der Musikstücke hat auch immer einen Sinn.

So genug geschrieben. Jetzt schnell abonnieren und bei Folge 1 anfangen. Och wie ich euch Neulinge beneide, jede Folge von neuen anhören zu dürfen und sie nicht zu kennen. Viel Spaß.

Jeremias Cornelius ,

Inzwischen nicht mehr ganz täglicher Podcast, aber immer noch in Super-Qualität

Der Explikator war einer meiner drei Lieblingspodkasts und mein tägliches Muss! Beim Nachfolger Morgenradio schaffen Ellen und Oliver das nicht mehr ganz täglich. Wie die beiden es schaffen fast jeden Tag einen Podcast dieser Güte zu veröffentlichen, ist mir ein Rätsel. Der Wandel zum Geschichtenpodcast ist gut gelungen, manchmal vermisse ich allerdings Olivers Explikator-Rants und seine Nerd-Exkursionen, aber mit Ellen Anders hat er eine tolle Partnerin. Empfehlung? Unbedingt! Eigentlich verdienen sie einen Wikipedia-Eintrag und einen ewigen Platz im Internet-Archiv.

Der Tüdelbüdel ,

Ihr Lieben!

Hört das! Es ist gut!

Top‑Podcasts in Fiktion

Das gefällt dir vielleicht auch