77 Folgen

Im Podcast von BVL.digital, der Innovationseinheit der Bundesvereinigung Logistik e.V.(BVL), sprechen wir mit den führenden Vordenkern, Entscheidern und Machern des Wirtschaftsbereichs Logistik.

Wir präsentieren Euch eine attraktive Mischung aus Gästen aus dem In- und Ausland. Von bekannten Köpfen aus den etablierten Konzernen bis zu Gründern von disruptiven Startups und anerkannten Experten aus den Bereichen Logistik, Supply Chain Management, Mobility, Industrie, Handel, Politik und Wissenschaft.

Bei uns geht es um Themen wie Digitale Transformation, Nachhaltigkeit, Technologien und Innovationen, Startups, Welthandel und die Logistik als Arbeitsfeld.

Das alles auf eine informative und zugleich unterhaltsame Art und Weise. In einem ausführlichen, persönlichen Gespräch, das einen echten Blick hinter die Kulissen der Unternehmen, der Personen und deren Ideen und Herausforderungen ermöglicht.

Ziel ist es, Menschen die mit Logistik zu tun haben, oder an dem Thema Logistik Interesse haben, zu inspirieren. Wir wollen Euch aber auch handfeste Ideen und Ratschläge mit auf den Weg geben, wie man den Wandel der Logistik im eigenen Unternehmen meistern kann.

Euer Moderator Boris Felgendreher lädt Euch ein wöchentlich in eine neue Folge reinzuhören. Die meisten Episoden sind auf Deutsch, einige auch auf Englisch. Den BVL.digital Podcast gibt es kostenlos auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Plattformen. Einfach abonnieren, damit Ihr keine Folge verpasst.

Viel Spaß.

BVL.digital Podcas‪t‬ Boris Felgendreher und BVL.digital GmbH

    • Management
    • 4.6 • 28 Bewertungen

Im Podcast von BVL.digital, der Innovationseinheit der Bundesvereinigung Logistik e.V.(BVL), sprechen wir mit den führenden Vordenkern, Entscheidern und Machern des Wirtschaftsbereichs Logistik.

Wir präsentieren Euch eine attraktive Mischung aus Gästen aus dem In- und Ausland. Von bekannten Köpfen aus den etablierten Konzernen bis zu Gründern von disruptiven Startups und anerkannten Experten aus den Bereichen Logistik, Supply Chain Management, Mobility, Industrie, Handel, Politik und Wissenschaft.

Bei uns geht es um Themen wie Digitale Transformation, Nachhaltigkeit, Technologien und Innovationen, Startups, Welthandel und die Logistik als Arbeitsfeld.

Das alles auf eine informative und zugleich unterhaltsame Art und Weise. In einem ausführlichen, persönlichen Gespräch, das einen echten Blick hinter die Kulissen der Unternehmen, der Personen und deren Ideen und Herausforderungen ermöglicht.

Ziel ist es, Menschen die mit Logistik zu tun haben, oder an dem Thema Logistik Interesse haben, zu inspirieren. Wir wollen Euch aber auch handfeste Ideen und Ratschläge mit auf den Weg geben, wie man den Wandel der Logistik im eigenen Unternehmen meistern kann.

Euer Moderator Boris Felgendreher lädt Euch ein wöchentlich in eine neue Folge reinzuhören. Die meisten Episoden sind auf Deutsch, einige auch auf Englisch. Den BVL.digital Podcast gibt es kostenlos auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Plattformen. Einfach abonnieren, damit Ihr keine Folge verpasst.

Viel Spaß.

    #55: Praxisbeispiel - Digitalisierung beim mittelständischen Textillogistiker (Arvato Systems, HTH Logistics Solutions)

    #55: Praxisbeispiel - Digitalisierung beim mittelständischen Textillogistiker (Arvato Systems, HTH Logistics Solutions)

    Diese Folge des BVL.digital Podcasts ist Teil 2 unserer 3-teiligen Sonderserie Fulfillment 2021.

    In dieser Sonderserie beleuchten wir in drei Episoden, wie technologische Aspekte im Fulfillment zu einem besseren Kundenerlebnis beitragen, Kosten senken und so langfristig den Erfolg sichern können.

    Zu Gast heute sind Bernd Jaschinski-Schürmann, Head of Digital Supply Chain Management bei Arvato Systems und Marc Ternieden, Geschäftsführer des Textillogistikers HTH Logistics Solutions.

    Mit unserem Host Boris Felgendreher sprechen die beiden unter anderem über folgende Themen:

    - Das Leistungsspektrum von der HTH von der Beschaffung in Fernost bis zur Endkundenbelieferung für Textilkunden wie Peek & Cloppenburg, Ulla Popken oder TK Maxx

    - Wie 2018 die strategische Entscheidung gefallen ist die Digitalisierung ernst zu nehmen und umzusetzen

    - Welche ursprünglichen Pain-Points die HTH mit der Implementierung der Digitalisierungslösung adressieren wollte

    - Der Stellenwert von Transparenz und Statusmeldungen in Echtzeit

    - Welche papierbasierten Prozesse eliminiert wurden

    - Wie zukunftsfähig die Lösung sein sollte, um mit den “Großen” der Branche mithalten zu können

    - Welche Komponenten das eingeführte "platbricks" System beinhaltet

    - Agile Entwicklung, angepasst an bestehende und neue Prozesse

    - Wie die Mitarbeiter auf die Einführung der neuen Tools reagiert haben

    - Wie die Implementierung in Mitten der Corona-Pandemie überhaupt geklappt hat

    - Welche konkreten Vorteile sich jetzt schon erkennen lassen

    - Learnings die sich aus dieser Erfahrung ergeben

    - Warum das gläserne Warehouse die Grundlage für viele Digitalisierungsprojekte ist

    - Die Unterschiede bei der Digitalisierung im Mittelstand im Vergleich zum Konzern

    - und vieles mehr


    Mehr Informationen über Fulfillment 2021 und Arvato unter:
    https://bvl-digital.de/fulfillment2021/

    Mehr Informationen über BVL.digital unter: www.bvl-digital.de

    Mehr Informationen über BVL unter: www.bvl.de

    • 42 Min.
    #54: Frischepost - Die Lieferkette von nachhaltig produzierten Lebensmitteln neu gedacht (Eva Neugebauer, Gründerin/CEO)

    #54: Frischepost - Die Lieferkette von nachhaltig produzierten Lebensmitteln neu gedacht (Eva Neugebauer, Gründerin/CEO)

    Eva Neugebauer ist Mitgründerin und CEO des Startups Frischepost aus Hamburg. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt die Lieferketten von nachhaltig und lokal produzierten Lebensmitteln neu zu denken. In diesem Deep Dive blicken wir hinter die Kulissen des Unternehmens mit besonderem Augenmerk auf die Digitalisierung der Logistik- und Lieferkettenprozesse. Gemeinsam mit unserem Host Boris Felgendreher spricht Eva Neugebauer in dieser Episode unter anderem über folgende Themen:


    - Die Gründungszeit 2014/2015, Praktika bei HelloFresh und anderen und die Erkenntnisse der frühen Testphasen mit Freunden und Familie

    - Woher überhaupt der Unternehmergeist und die Risikofreudigkeit des weiblichen Gründer-Duos kommt, welcher Stellenwert der Social Impact für die beiden spielt

    - Was die Bio-Kisten schon seit 25 Jahren machen, was Frischepost anders machen will und welche Rolle die Automatisierung und Digitalisierung dabei spielen

    - Welche Rolle der norddeutsche “Bauernschnack” dabei gespielt hat, um die ersten ländlichen Erzeugerpartner für die Idee zu gewinnen

    - Welche Vorteile lokale Erzeuger über die Frischepost-Plattform haben

    - Die Vorteile und Herausforderung der Erzeugung nach Bestellung ohne große Lagerhaltung, wie wichtig die aktive, transparente Kommunikation mit den Endkunden spielt

    - Warum das Unternehmen den Großteil seiner Tools und Systeme selber gebaut hat und welche nicht

    - Die Komplexität und Herausforderungen des Pfandsystems

    - Was genau läuft hinter den Kulissen im Laufe des Bestellprozesses

    - Die Herausforderung der Integration mit den Systemen der Lieferanten

    - Wie die vielen manuellen Prozesse in Zukunft automatisiert und skaliert werden können

    - Wie das System den Corona-bedingten Boom der letzten Monate bewältigen konnte

    - Der Einsatz von Elektrofahrzeugen und die Vor- und Nachteile die dadurch entstehen

    - Wie Frischepost die bundesweite und vielleicht auch die europaweite Expansion angehen will

    - Das Lizenz- und Franchise-System von Frischepost

    - Der Smart Fridge für Firmenkunden

    - Wie in Zukunft auch ländliche Regionen beliefert werden könnten

    - und vieles mehr


    Mehr Informationen über Frischepost unter: www.frischepost.de

    Mehr Informationen über BVL.digital unter: www.bvl-digital.de

    Mehr Informationen übere BVL unter: www.bvl.de

    • 54 Min.
    #53: Warum die Digitalisierung der Luftfracht überfällig ist (Oliver Neumann, Gründer und Managing Director, cargo.one)

    #53: Warum die Digitalisierung der Luftfracht überfällig ist (Oliver Neumann, Gründer und Managing Director, cargo.one)

    Oliver Neumann ist Gründer und Managing Director von cargo.one, einem Berliner Startup, das angetreten ist, um das Luftfrachtgeschäft zu digitalisieren.

    Über die cargo.one Plattform können Speditionen die Spotraten von Luftfrachtkapazitäten der teilnehmenden Airlines in Echtzeit abrufen und buchen. Das ist eine Entwicklung die von vielen Marktteilnehmern als überfällig beschrieben wird und deshalb hat cargo.one inzwischen das Interesse vieler finanzkräftiger Investoren geweckt. Unter anderem ist auch die Lufthansa Cargo Investor bei cargo.one.

    Gemeinsam mit unserem Host Boris Felgendreher spricht Oliver Neumann in dieser Episode unter anderem über folgende Themen:

    - Der "Trend" erfolgreicher, junger Gründer von Logistik Tech-Startups die NICHT aus der Logistik kommen

    - Wie die erste Idee, das erste Produkt von cargo.one 2017 aussah

    - Warum die Gründer 2017 erstmal "Praktika" bei mittelständischen Luftfrachtspediteuren gemacht haben und welche Ideen daraus entstanden sind

    - Die Parallelen zur Entstehungsgeschichte von Sennder

    - Ein Überblick über die traditionelle Art und Weise Luftfracht zu buchen und welche Probleme damit verbunden sind

    - Warum sich ineffiziente Prozesse in der B2B-Logistik so hartnäckig halten

    - Wie die Coronakrise die Branche verändert hat und die Digitalisierung beschleunigt

    - Welche Rolle cargo.one im Ökosystem des Luftfracht-Geschäfts einnehmen will. Werden Speditionen ersetzt?

    - Wie cargo.one mit Airlines und Speditionen zusammen arbeitet (Co-Creation) um die Plattform iterativ besser zu machen

    - Wie cargo.one finanziert ist. Der Investor Lufthansa Cargo, Point Nine Capital,...

    - Was die Plattform heute kann, wie sie funktioniert

    - Wie viele Airlines und Speditionen heute auf der Plattform aktiv sind. Wie viele könnten es in Zukunft theoretisch sein und welche Netzwerkeffekte dadurch erstehen. Wie groß ist der Markt?

    - Potentielle Gründe warum Airlines und Speditionen NICHT auf der cargo.one Plattform aktiv sein wollen

    - Was cargo.one anders macht als die Unternehmen die in der Vergangenheit versucht haben die selben Probleme zu lösen

    - Wie groß ist cargo.one derzeit eigentlich? Wie sehen die Wachstumspläne aus. Die Konkurrenzsituation.

    - Das Geschäftsmodell. Wer bezahlt für was?

    - Was zukünftig mit den Daten die über die Plattform laufen möglich sein könnte

    - cargo.one als remote-Organisation. Es gibt "noch" kein physisches Büro.

    Mehr Informationen über cargo.one unter: https://www.cargo.one/

    Mehr Informationen über BVL.digital unter: https://bvl-digital.de/

    Mehr Informationen über BVL: https://www.bvl.de/

    • 45 Min.
    #52: Drohnen im Lager - Digitale Bestandsaufnahme im Flug (Benjamin Federmann, Gründer/CEO, doks.innovation)

    #52: Drohnen im Lager - Digitale Bestandsaufnahme im Flug (Benjamin Federmann, Gründer/CEO, doks.innovation)

    Benjamin Federmann ist CEO und Mitgründer von doks.innovation einem Startup aus Kassel dass zum Nummer eins Anbieter weltweit für das Verarbeiten von optischen Daten im Intralogistikbereich werden will. Der Weg dahin führt erstmal über eine sehr innovative Lösung die Drohnen mit Bodenfahrzeugen kombiniert, die dann ganz autonom im Lager digitale Bestandsaufnahmen und Inventuraufgaben übernehmen.

    Gemeinsam mit unserem Host, Boris Felgendreher, spricht Benjamin in dieser Folge unter anderem über folgende Themen:

    - Die Gründungsgeschichte von doks.innovation und die Verbindung zum Fraunhofer IML

    - Welche traditionellen und fortgeschrittenen Methoden der Bestandserfassung typischerweise in der Logistik heute zum Einsatz kommen

    - Welche Probleme doks.innovation in der Lagerlogistik lösen will

    - Die Vor- und Nachteile von Drohnen-basierter Bestandserfassung

    - Die Bestandteile der inventAiry XL Lösung von doks.innovation und welche Rolle das verbundene Bodenfahrzeug und die Softwareplattform im Hintergrund spielen

    - Warum Drohnen nur einer von vielen denkbaren Tools zur optischen Datenerfassung in der Intralogistik sind

    - Die Zukunftspläne des Unternehmens in Bezug auf Technologien, Wachstum und Expansion

    - und vieles mehr

    Mehr Informationen zu doks.innovation unter: https://doks-innovation.com/

    Mehr Informationen zu BVL.digital unter: https://bvl-digital.de/

    • 32 Min.
    #51: Wann setzen sich Drohnen in der Transportlogistik durch? (Christian Bauer, Chief Commercial Officer, Volocopter)

    #51: Wann setzen sich Drohnen in der Transportlogistik durch? (Christian Bauer, Chief Commercial Officer, Volocopter)

    Christian Bauer ist der Chief Commcercial Officer des deutschen Lufttaxi Startups Volocopter, ein Pionier im Bereich des Urband Air Mobility.

    Das Unternehmen arbeitet fleißig an der VoloDrone, einer unbemannten, elektrisch angetriebenen Lastendrohne.

    DB Schenker hat bereits in Volocopter investiert und will die VoloDrone, die heute schon 200kg Fracht bis zu 40 Kilometer weit transportieren kann, zum Einsatz bringen.

    Gemeinsam mit unserem Host Boris Felgendreher diskutiert Christian Bauer in dieser Episode unter anderem über folgende Themen:

    - Die Enstehungsgeschichte von Volocopter und wie ein virales Video damit zu tun hat

    - Die wichtigen Meilensteine der Drohnentechnologie in den letzten Jahren

    - Was sind die wichtigen technischen Innovationen die bemannte Drohnen und Lastdrohnen möglich machen

    - Die Vision von Volocopter, die Technologien, die Anwendungsbereiche

    - Welche Rolle Wasserstoff in Zukunft spielen könnte

    - Wann und in welchen Städten Flugtaxis in den nächsten Jahren erwartet werden

    - Last- und Transportdrohnen in der Logistik. Wo machen wie wirklich Sinn, wo weniger? Wie kommen Drohnen über die Nischenanwendungen hinaus

    - Konkrete Szenarien wie Logistikdienstleister aber auch Industrie und Handel selber Drohnen einsetzen können und werden

    - Wie, wo und wann man sich bald mal wieder selber ein Bild davon machen kann wie weit die Technik schon ist

    - und vieles mehr

    Mehr Informationen über Volocopter unter: https://www.volocopter.com/de/

    Videos von Volocopter Drohnen im Einsatz: https://www.youtube.com/c/Volocopter/videos
    https://press.volocopter.com/index.php/footage

    Mehr Informationen über BVL.digital unter: https://bvl-digital.de/

    Mehr Informationen über BVL unter: https://www.bvl.de/

    • 36 Min.
    #50: Digitale Verkehrsführung und Routenplanung per Schwarmintelligenz (Sebastian Heise, Gründer und COO, Graphmasters)

    #50: Digitale Verkehrsführung und Routenplanung per Schwarmintelligenz (Sebastian Heise, Gründer und COO, Graphmasters)

    Das Start-up Unternehmen Graphmasters aus Hannover entwickelt ein weltweit einzigartiges "Kollaboratives Routing System" das bei KEP-Dienstleistern, LKW-Speditionen, dem Verkehrsmanagement des Landes Niedersachsens und in der NUNAV Handy-App vieler Autofahrer im Einsatz ist. In dieser Folge des BVL.digital Podcast spricht unser Host Boris Felgendreher mit Sebastian Heise, dem Gründer und COO von Graphmasters unter anderem über folgende Themen:


    - Die Gründungsgeschichte und das "Warum" von Graphmasters

    - Wie das Unternehmen finanziert ist

    - Wie das allererste Produkt aussah und wie es sich im Laufe der Jahre verändert hat

    - Was die NUNAV-App für Endverbraucher, also Autofahrer, von vergleichbaren Apps wie What3Words, Waze oder die Google- und Apple-Navigations-Apps unterscheidet

    - Wie der Routing-Algorithmus von NUNAV aktiv Staus verhindern kann. Stichwort "Schwarmintelligenz"

    - Warum es ein Trugschluß ist zu glauben, dass das System abhängig sei von einer hohen Anzahl an Nutzern um nützlich zu sein

    - Worin die Schwäche von "egoistischen" Routing-Systemen liegt

    - Das Gemeinschaftsprojekt mit dem Land Niedersachsen zum Thema digitales Verkehrsmanagement

    - Warum das kollaborative Routing-System von Graphmasters weltweit einzigartig ist

    - Tourenoptimierung für KEP-Dienstleister. Was sind die Herausforderungen

    - Der Arbeitsalltag eines Paketdienstleisters am Beispiel Hermes

    - Welche Kriterien zur Routenoptimierung zur Verfügung stehen

    - Welche Meßbaren Erfolge mit der Optimierung zu erzielen sind

    - The speziellen Herausforderungen bei der Optimierung von LKW-Transporten

    - Ein Blick in die Zukunft wenn sich autonome Fahrzeuge durchsetzen

    Mehr Infos über Graphmasters unter: https://www.graphmasters.net/

    Mehr Infos über BVL.digital unter: http://bvl-digital.de/

    Mehr Informationen über BVL unter: https://www.bvl.de/

    • 42 Min.

Kundenrezensionen

4.6 von 5
28 Bewertungen

28 Bewertungen

Volley7 ,

Einblick in den Wirtschaftsbereich Logistik

Spannender, informativer Podcast mit super Gästen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik. Mehr insights in den Bereich bietet kein anderer Podcast!

SvenT_BER ,

Gut gemachter Podcast zum Thema Logistik und Digitalisierung

Das ist ein sehr gut gemachter Podcast. Sehr abwechslungsreiche Gäste. Hab noch nicht alle durch, aber bisherige Favoriten sind: David Nothacker (Sender), Sascha Pallenburg (Daimler), Frank Dreeke (BLG), Jana Köhler (DFKI). Toll dass es jetzt immer mehr Podcasts gibt, die sich mit Logistik beschäftigen. So kann es weiter gehen.

Maschbauer1 ,

Inhalte leider immer schlechter

Am Anfang waren manchmal gute Themen dabei. Aber mittlerweile ist es leider sehr werblich und die Akustik bleibt grenzwertig.

Top‑Podcasts in Management

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: