20 Folgen

Wir, DIE RETTUNGSAFFEN, sind zwei Notfallsanitäter, ein Volljurist und beide im Rettungsdienst mit Spaß und Freude tätig und verfolgen mit großem Interesse Entwicklungen und Forschungen in der Notfall- und Rettungsmedizin. Wir sind große Anhänger evidenzbasierter Medizin und vor allem des #FOAMed-Gedanken. Neben Themen aus der Notfallmedizin und des Rettungsdienstes, beschäftigen wir uns mit juristischen Themen. In unseren Podcastfolgen wenden wir uns einzelnen Fragestellungen und Themen zu.

Die Rettungsaffen Die Rettungsaffen

    • Wissenschaft
    • 4,6 • 23 Bewertungen

Wir, DIE RETTUNGSAFFEN, sind zwei Notfallsanitäter, ein Volljurist und beide im Rettungsdienst mit Spaß und Freude tätig und verfolgen mit großem Interesse Entwicklungen und Forschungen in der Notfall- und Rettungsmedizin. Wir sind große Anhänger evidenzbasierter Medizin und vor allem des #FOAMed-Gedanken. Neben Themen aus der Notfallmedizin und des Rettungsdienstes, beschäftigen wir uns mit juristischen Themen. In unseren Podcastfolgen wenden wir uns einzelnen Fragestellungen und Themen zu.

    GIN-Serie Teil 4: Palliative Notfälle – es gibt sie!!!

    GIN-Serie Teil 4: Palliative Notfälle – es gibt sie!!!

    Es geht heute um Notfälle in der Palliativmedizin. Situationen mit denen wir in der Präklinik immer wieder konfrontiert sind. Denn auch am Ende seines Lebens hat jeder Mensch Anspruch auf eine gute, anspruchsvolle und angemessene Behandlung. Dabei dürfen und sollten natürlich auch die Angehörigen nicht vergessen werden. Es handelt sich bei solchen Notfällen oft um komplexe Einsätze. Häufig geht es zwar gerade nicht um „Leben und Tod“ im klassisch heroischen Sinne, da der Tod unausweichlich scheint und unmittelbar bevorsteht, gleichwohl sind und bleiben es indizierte Rettungsdiensteinsätze. Diese gehören unserer Auffassung nach ganz klar zu unseren Aufgaben. Unklarheiten, Unwissenheit und sich daraus entwickelndes Unvermögen können so einen Einsatz leicht zu einer großen Herausforderung machen.

    In unserer heutigen Folge haben wir das Vergnügen uns mit Dr. Tim Eschbach darüber zu unterhalten, Internist und Notfallmediziner, Leiter einer Zentralen Notaufnahme und Mitglied des fantastischen Teams der nerdfallmedizin (https://nerdfallmedizin.blog/about/), welches wir an dieser Stelle ganz herzlich grüßen.

    Zwei Rettungsaffentaschenkarten:

    https://dierettungsaffen.files.wordpress.com/2022/09/die-rettungsaffen-taschenkarte-palliative-notfaelle-stand-08-2022.pdf 

    https://dierettungsaffen.files.wordpress.com/2022/09/die-rettungsaffen-taschenkart-besd-beurteilung-von-schmerzen-bei-demenz-stand-05-2022.pdf

    Wir freuen uns, wenn Ihr eine positive Bewertung da lasst.  

    Shownotes:SOP Symtomkontrolle beim palliativmedizinischen Notfall, Tim Eschbach und Petra Sanftl, Notarzt 2022, 52-56, DOI: 10.1055/a-1724-9754 

    Advance Care Planing - mehr als eine Patientenverfügugn - Ärztekammer Nordrhein https://www.aekno.de/aerzte/rheinisches-aerzteblatt/ausgabe/artikel/2021/august-2021/advance-care-planning-mehr-als-eine-patientenverfuegung-20

    Advance Care Planing - ein Fallbeispiel - Ärztekammer Nordrhein https://www.aekno.de/aerzte/rheinisches-aerzteblatt/ausgabe/artikel/2021/9-2021-september-2021/advance-care-planning-ein-fallbeispiel

    Advance Care Planning – „Behandlung im Voraus planen“ in der Notfallmedizin;  March 2018Notfallmedizin Up2date 13(01):23-36; DOI:10.1055/s-0043-118768

    Nauck F, Marckmann G, in der Schmitten J (2021): Behandlung im Voraus planen - Bedeutung für die Intensiv- und Notfallmedizin. Intensiv 29 (9), 90-98. DOI

    ACP Konkret – rechtliche Grundlagen -; eine gute Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte: https://acp-d.org/acp-konkret/

    • 1 Std. 1 Min.
    Einwilligungsfähigkeit in der Notfallmedizin - unser Vortrag bei foam-live

    Einwilligungsfähigkeit in der Notfallmedizin - unser Vortrag bei foam-live

    Letzten Monat hatten wir im Rahmen der Reihe #FOAM-live einen Webinar zu dem Dauerbrenner „Einwilligungsfähigkeit in der Notfallmedizin“ halten dürfen.

    Wie schon des Öfteren ging es um die Einwilligungsfähigkeit und darum, dass jeder Patient grundsätzlich selbst entscheiden kann, was passiert. Anhand von einigen Fallbeispielen haben wir ein paar Facetten näher beleuchtet.

    Die z.T. schlechte Tonqualität bitten wir zu entschuldigen, leider war uns ein Fehler unterlaufen, den wir zu spät festgestellt hatten.

    Wir wünschen dennoch viel Spaß beim Anhören und vergesst nicht uns zu bewerten. Natürlich freuen wir uns auch über Anregungen, Kritik und Feedback.

    • 1 Std. 15 Min.
    GIN – Serie Teil 3: Polypharmazie – ein Gespenst mit vielen Gesichtern

    GIN – Serie Teil 3: Polypharmazie – ein Gespenst mit vielen Gesichtern

    Heute ist wieder GIN – Time. Diesmal mit einem Thema, welchem vielfach schlicht ausgewichen wird. Wechselwirkungen, UAWs (unerwünschte Arzneimittelwirkungen), Nebenwirkungen, Kontraindikationen und vieles mehr, was im Zusammenhang mit der Polypharmazie immer wieder aufploppt. Irritationen, Verunsicherungen, meist auch multimorbide vorerkrankte Menschen, die dieses Thema zu einem Sperrgebiet machen.

    Nicht selten sind die Medikamentenlisten teils länger, als so manches Telefonbuch. 

    Alles jedoch keine Gründe sofort und ohne weiteres das Handtuch zu werfen und präklinisch lieber nichts zu machen.

    Wir haben uns heute mit Dr. Christoph Hüser, Mitbetreiber von der sehr, sehr guten FOAM-Seite ToxDocs, über genau dieses Thema unterhalten. Wir sprechen darüber, wann von Polypharmazie zu sprechen ist, welche wichtigen Eckpfeiler es u.U. zu beachten gilt und was mögliche Red-Flags sein können. Danke Christoph für das spannende Gespräch, es hat großen Spaß gemacht. 

    Wir hoffen, Ihr habe mindestens genauso viel Spaß beim Anhören. 

    Anregungen, Fragen, Kritik oder einfach schlicht Feedback ist jederzeit herzlich willkommen und wenn es Euch gefallen hat, freuen wir uns über eine positive Bewertung bei iTunes/Apple-Podcast

    ShownotesTox Docs – Alles rund um Intoxikationen

    Voigt N et al. Arzneimittelinteraktionen, die man kennen muss – Pneumologie 2019; 73: 306–318

    Burkhardt, H., Wehling, M. & Gladisch, R. Pharmakotherapie älterer Patienten. Internist 48, 1220–1231 (2007). https://doi.org/10.1007/s00108-007-1947-1

    PRISCUS-Liste potenziell inadäquater Medikation für ältere Menschen

    FORTA-Liste FORTA steht für Fit fOR The Aged.

    Karow, Lang-Roth, Allgemeine und spzeielle Pharmakologie und Toxikologie 2022

    Graefe/Lutz/Bönisch, Duale Reihe Pharmakologie und Toxikologie, 2. Auflage

    • 49 Min.
    GIN (Geriatrie in der Notfallmedizin) – Serie Teil 2: Das Delir - nicht einfach nur irre

    GIN (Geriatrie in der Notfallmedizin) – Serie Teil 2: Das Delir - nicht einfach nur irre

    Wir setzen unsere GIN Serie fort, heute mit einem vielleicht oft einfach nur belächeltem Thema,„Das Delir“. Früher als Durchgangssyndrom abgestempelt und in der vollkommen falschen Schublade abgelegt, stellt das Delir im klinischen, aber auch im präklinischen Alltag immer wieder eine sehr, sehr wichtige Rolle dar. Es ist nämlich viel mehr als nur „aus der Spur geraten“, unbehandelt besteht eine Letalität bis zu 30%, was nicht auch zuletzt daran liegt, dass das Delir bisweilen erst gar nicht, oder auch zu spät erkannt wird.

    Nur weil das Adjektiv delirant gerne und pauschal mit Patienten gleichgesetzt wird, welche „am Durchdrehen sind“, das Delir also scheinbar immer augenfällig zu sein scheint, darf nicht darüber hinweg täuschen, dass auch der ruhige und vermeintlich „pflegeleichte“ Patient sich durchaus im Delir befinden kann. Die äußere Erscheinung schließt nicht im Ansatz eine solche Diagnose sicher aus.

    Auch wenn wir uns im Rahmen der GIN-Serie diesem Thema zugewendet haben und dieses sicherlich insgesamt einen deutlich geriatrischen Schwerpunkt hat, wollen wir dennoch darauf hinweisen, dass grundsätzlich jeder Patient der Gefahr ausgesetzt ist, ein Delir zu erleiden und das mit allen Risiken. Also auch hier nicht pauschal von Äußerlichkeiten auf Diagnosen schließen.

    Wir haben uns mit Zoi Netou-Kandylidou, Fachärztin für Neurologie über dieses Thema unterhalten. und danken ihr für das kurzweilige und sehr, sehr informative Gespräch.

    Wir wünschen viel Spaß beim Anhören.

    Anregungen, Fragen, Kritik oder einfach schlicht Feedback ist jederzeit herzlich willkommen und wenn es Euch gefallen hat, freuen wir uns über eine positive Bewertung bei iTunes/Apple-Podcast



    ShownotesConfusion Assessment Method für Intensivstation (CAM-ICU)

    Test zur Bewertung von Delir und kognitiver Einschränkung

    S1 Leitlinie Delir und Verwirrtheitszutände AWMF - RegNR. 038-023

    S2k-Leitlinie „Notfallpsychiatrie“ – Stand 2019 – AWMF-RegNr. 038-023. 

    S3-Leitlinie Analgesie, Sedierung und Delirmanagement in der Intensivmedizin, AWMF-RegNr. 001/012   

    Spies, M., Frey, R., Friedrich, M. et al. Delir – ein evidenzbasierter Überblick. Wien. Klin. Wochenschr. Educ (2019) DOI: 10.1007/s11812-019-00093-1 

    Feltus/Heiligers, Alle nur dement? - Oder einfach einmal „3D denken“? in Elsevier EMERGENCY Nr. 4/2020, S. 4ff

    Zoremba N, Coburn M: Acute confusional states in hospital. Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 101–6. DOI: 10.3238/arztebl.2019.0101

    • 1 Std. 24 Min.
    Erst ein Flüchtigkeitsfehler – dann die Mordanklage vor dem Schwurgericht

    Erst ein Flüchtigkeitsfehler – dann die Mordanklage vor dem Schwurgericht

    In der heutigen Folge unterhalten wir uns darüber, was eigentlich geschehen kann, wenn ein Fehler passiert ist und keiner etwas unternimmt den Tod des Patienten zu verhindern. Dem zugrunde liegt ein Verfahren, welches im Jahre 2017 begonnen hatte und vor wenigen Tage endete. Eine große Rolle spielt dabei auch das Revisionsurteil des Bundesgerichtshofs vom 19.08.2020.

    Wir wünschen viel Spaß beim Anhören. Wir freuen uns auch immer über Feedback.

    Shownotes:Urteil des Bundesgerichtshofs vom 19.08.2020 Az. 1 StR 474/19

    Patient aus Niederbayern stirbt wegen falscher Medikamente (BR vom 08.09.2017)

    Altenpfleger wegen Mordes durch Unterlassen angeklagt (BR13.06.2018)

    Urteil im Altenpfleger-Prozess -Drei Angeklagte wegen des versuchten Mordes durch Unterlassen verurteilt- (www.wochenblatt.de vom 25.09.2019)

    Tod nach Medikamenten-Verwechslung: Neuer Prozess in Landshut(BR vom 14.05.2021)

    Tod nach Medikamenten-Verwechslung - Prozess wird neu aufgerollt (BR vom 01.10.2021)

    Tod nach Arzneiverwechslung: Bewährungsstrafen für drei Pfleger (SZ vom 05.11.2021)

    Tod nach Arzneiverwechslung: Bewährungsstrafen für drei Pfleger (BR vom 05.11.2021)

    • 27 Min.
    Todesserie Teil 5 - Tod im RTW

    Todesserie Teil 5 - Tod im RTW

    In dem heutigen Podcast wenden wir uns der Frage zu, was ist, wenn ein Patient während eines Rettungsdiensteinsatzes verstirbt. Was geschieht mit der Leiche? Wie können möglichst alle Interesse berücksichtigt werden?

    In einem Rettungsaffenhandout haben wir all die Punkte zusammengetragen, die unserer Ansicht nacht wichtig und zu beachten sind. Jenes kann wie üblich hier heruntergeladen werden, wir bitten nur darum, die Hinweise zu beachten.

    Wir wünschen viel Spaß beim Anhören unserer neuen Podcastfolge.

    SHOWNOTESTodesserie Teil 1: Todesfeststellung und Todesbescheinigung (Podcast-Folge)

    Rettungsaffenhandout- Todesserie Teil 1 – Todesfeststellung und Todesbescheinigung

    Todesserie Teil 2 – Interviewe mit PD Dr. Claas Buschmann

    Birkholz, T., Bigalke, M., Hollnberger, H. et al. Umgang des Rettungsdienstes mit in der Präklinik verstorbenen Patienten. Notfall Rettungsmed 22, 420–429 (2019). https://doi.org/10.1007/s10049-018-0527-3

    ERC-Reanimationsleitlinien 2021, Alle Kapitel, Übersetzung des GRC, Notfall+Rettungsmedizin 2021, S. 271ff

    Grunau B et al., Association of Intra-arrest Transport vs Continued On-Scene Resuscitation With Survival to Hospital Discharge Among Patients With Out-of-Hospital Cardiac Arrest. JAMA 2020; 324: 1058-1067, doi:10.1001/jama.2020.14185

    HinweisDisclaimer: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir hier immer nur unsere Meinung und unsere Sicht darlegen. Die erfolgten Zitierungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, Fehler können gleichwohl nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

    Copyright: Unsere Ausarbeitung kann frei und ohne jede Einschränkung verwendet werden, Voraussetzung ist jedoch, dass wir als Quelle richtig und vollständig zitiert werden und keine Veränderungen – ohne unser Einverständnis – vorgenommen werden.

    • 40 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
23 Bewertungen

23 Bewertungen

Sreamp ,

Weiter so

Sehr guter Podcast macht weiter so :)

Top‑Podcasts in Wissenschaft

WELT
Quarks
Bayerischer Rundfunk
Deutschlandfunk
Florian Freistetter
SWR

Das gefällt dir vielleicht auch