149 Folgen

Im neuen ZEIT Podcast berichten unsere Redakteure von den Höhepunkten ihrer Recherchen und bieten dem Hörer damit einen direkten und oft sehr persönlichen „Blick“ hinter die Kulissen ihrer täglichen Arbeit. Was hat sie an dem Thema gereizt? Was war überraschend? Welche Persönlichkeiten haben sie beeindruckt? Wo sind sie auf Widerstände und wo vielleicht auch mal an ihre Grenzen gestoßen?

Mit dem Podcast möchten wir unseren Freunden der ZEIT die Möglichkeit geben, die Redakteure hinter den Geschichten besser kennen zu lernen und gleichzeitig tiefere Einblicke in ihre journalistische Arbeit zu erlangen. Freuen Sie sich auf das zehnköpfige Team aus den unterschiedlichsten Ressorts der ZEIT. Viel Spaß.

DIE ZEIT: Hinter der Geschichte DIE ZEIT // Freunde der ZEIT

    • Nachrichten
    • 4.4, 141 Bewertungen

Im neuen ZEIT Podcast berichten unsere Redakteure von den Höhepunkten ihrer Recherchen und bieten dem Hörer damit einen direkten und oft sehr persönlichen „Blick“ hinter die Kulissen ihrer täglichen Arbeit. Was hat sie an dem Thema gereizt? Was war überraschend? Welche Persönlichkeiten haben sie beeindruckt? Wo sind sie auf Widerstände und wo vielleicht auch mal an ihre Grenzen gestoßen?

Mit dem Podcast möchten wir unseren Freunden der ZEIT die Möglichkeit geben, die Redakteure hinter den Geschichten besser kennen zu lernen und gleichzeitig tiefere Einblicke in ihre journalistische Arbeit zu erlangen. Freuen Sie sich auf das zehnköpfige Team aus den unterschiedlichsten Ressorts der ZEIT. Viel Spaß.

    #Vanlife – Der Traum vom Bulli (DIE ZEIT 34/2020)

    #Vanlife – Der Traum vom Bulli (DIE ZEIT 34/2020)

    In Zeiten von Corona träumen viele vom Reisen mit dem Wohnmobil. Auch diejenigen, denen diese Form des Urlaubs bislang eher fern lag. Doch woher kommt die neue Faszination der Deutschen für VW-Bus, Wohnmobil und Co? Darüber spricht Cathrin Scharkowski mit dem ZEIT-Autor Ulrich Stolte. Er selbst ist ein passionierter Bulli-Besitzer und hat in der aktuellen ZEIT eine Gebrauchsanweisung für das Campen geschrieben.

    • 14 Min.
    Spezial: »Das Unglück in Beirut ist Ausdruck politischen Versagens!«

    Spezial: »Das Unglück in Beirut ist Ausdruck politischen Versagens!«

    Die Tragödie im Libanon trifft das ohnehin gebeutelte Land hart. Die Wirtschaft am Boden, Corona, und jetzt diese Katastrophe mit mehr als hundert Toten, tausenden Verletzten, hunderttausenden Obdachlosen und einer Stadt in Trümmern. Die Nahostkorrespondentin der ZEIT Lea Frehse lebt in einem der betroffensten Viertel Beiruts und berichtet im Podcast darüber, wie sie die Lage vor Ort gerade wahrnimmt.

    • 17 Min.
    Techno fürs Feuilleton? (DIE ZEIT 32/2020)

    Techno fürs Feuilleton? (DIE ZEIT 32/2020)

    Die Corona-Pandemie hat die Berliner Clubszene tief in die Krise gestürzt, und der elektronischen Musik fehlt der Austausch über Grenzen hinweg. Autor Jens Balzer erklärt im Gespräch mit Fritz Habekuß, wieso die kollektive Gemeinschaftserfahrung essenziell ist, wieso so viele musikalische Innovationen aus der LGBTQ-Bewegung kommen und wieso es Techno schwer hat, es ins ZEIT-Feuilleton zu schaffen.

    • 17 Min.
    Wie berichtet man über Kindesmissbrauch? (DIE ZEIT 31/2020)

    Wie berichtet man über Kindesmissbrauch? (DIE ZEIT 31/2020)

    In Deutschland gibt es Tausende Fälle von sexueller Gewalt an Kindern. Astrid Geisler und ihre Kollegen aus dem Investigativ-Ressort von ZEIT und ZEIT ONLINE haben recherchiert, wie Ermittler einem riesigen Geflecht aus Tätern auf die Schliche gekommen sind. Im Podcast spricht sie mit Jens Tönnesmann über die monatelange Recherche – und darüber, vor welchem schwierigen Dilemma die Journalisten standen.

    • 22 Min.
    Wohin mit 400.000 Schweinen, die nicht geschlachtet werden können? (DIE ZEIT 30/2020)

    Wohin mit 400.000 Schweinen, die nicht geschlachtet werden können? (DIE ZEIT 30/2020)

    Die lange Schließung des Tönnies-Schlachthofs stellt die Fleischindustrie vor ein bislang unbekanntes Problem: Die Tiere leben einfach weiter. Merlind Theile schreibt im Politikteil der aktuellen ZEIT über eine Industrie, die bislang mit tödlicher Effizienz arbeitete und nun aus dem Takt geraten ist. Außerdem spricht sie im Interview mit Lennart Schneider über die Frage, ob Tönnies zum Fukushima der Fleischindustrie werden könnte.

    • 25 Min.
    Belgien stellt sich dem eigenen Rassismus (Die ZEIT 29/2020)

    Belgien stellt sich dem eigenen Rassismus (Die ZEIT 29/2020)

    Einst war unser kleines Nachbarland eine große Kolonialmacht – nun hat der König erstmals über die historische Schuld seiner Landsleute und seiner eigenen adligen Vorfahren im Kongo gesprochen. Der ZEIT-Europa-Korrespondent Ulrich Ladurner hat sich im afrikanischen Viertel der belgischen Hauptstadt Brüssel umgehört, wie die Menschen dort das Schuldeingeständnis des Königs aufnehmen. Und wie es ihnen im Belgien des Jahres 2020 geht.

    • 9 Min.

Kundenrezensionen

4.4 von 5
141 Bewertungen

141 Bewertungen

Jünnu ,

Spannende Einblicke

Wirklich ein empfehlenswerter Podcast, der spannende Einblicke liefert. Die Korrespondenten-Serie hat mir bisher am besten gefallen. Aber auch das Feuilleton-Spezial ist sehr unterhaltsam!

Schwabistan ,

Lars du Weißbrot

Bitte folge mir endlich auf Twitter ich like auch alle schlechten Witze von dir :(

Kratzbuerste ,

Journalismus inside

Authentisch und ziemlich sympathisch gewährt ihr einen Blick hinter die Kulissen. Was für eine Themenvielfalt, welche Geduld, welcher Mut.... mein Blickwinkel auf eure Arbeit hat sich sehr verändert!

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: