51 Folgen

Jung und Freudlos ist euer Podcast aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Freiburg. Das Projekt wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg unterstützt und ist Teil der Lehre in der Psychiatrie. Unser Team besteht aus Ärztinnen und Ärzten,
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Medizinstudierenden. Sebastian und Ismene, Assistenzarzt und Assistenzärztin und auf dem Weg zum Facharzt für Psychiatrie, beantworten alle 14 Tage die von Moritz, einem Medizinstudenten, gestellten Fragen zu psychischen Krankheitsbildern und psychiatriebezogenen Themen. Zusätzlich sind immer wieder Experten zu Gast und werden zu ihren Spezialgebieten interviewt.

Was wir wollen/Unsere Ziele:

Wir wollen informieren, aufklären und mit Vorurteilen aufräumen. Wir möchten dazu beitragen, dass psychische Erkrankungen weniger stigmatisiert werden und Betroffene die Hilfe in Anspruch nehmen können, die sie brauchen. Und wir wollen dabei Spaß haben und mit euch unsere Begeisterung für die Psyche und die Psychiatrie teilen.


Und ihr?

Wir freuen uns sehr auf eure Fragen, Anregungen und Rückmeldungen zu unseren Folgen! Wir werden gerne versuchen, auf die Themen einzugehen, die euch interessieren. Bitte versteht, dass wir im Rahmen dieses Podcasts
keine persönlichen Fragen zu Diagnostik oder Therapie beantworten können. Das Hören des Podcasts ersetzt bei einer psychischen Erkrankung nicht den Arztbesuch. Aber vielleicht kann er euch genau davor die Angst nehmen.

Jung und Freudlos wird durch den Instructional Development Award der Universität Freiburg unterstützt: https://www.lehre.uni-freiburg.de/innovation-foerderung/ida


Wenn ihr Jung und Freudlos feedback geben wollt, dann könnt ihr in der jeweiligen Folge ein Kommentar im Kommentarfeld hinterlassen. Allgemeines Feedback könnt ihr am Besten über Twitter @jungundfreudlos oder Facebook an uns richten. Diskrete Anfragen, die nicht für alle sichtbar sein sollen, könnt ihr uns via kontakt@jungundfreudlos.de eine E-Mail schicken.

Jung und Freudlos Ismene, Sebastian und Moritz

    • Mentale Gesundheit
    • 4.7, 204 Bewertungen

Jung und Freudlos ist euer Podcast aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Freiburg. Das Projekt wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg unterstützt und ist Teil der Lehre in der Psychiatrie. Unser Team besteht aus Ärztinnen und Ärzten,
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Medizinstudierenden. Sebastian und Ismene, Assistenzarzt und Assistenzärztin und auf dem Weg zum Facharzt für Psychiatrie, beantworten alle 14 Tage die von Moritz, einem Medizinstudenten, gestellten Fragen zu psychischen Krankheitsbildern und psychiatriebezogenen Themen. Zusätzlich sind immer wieder Experten zu Gast und werden zu ihren Spezialgebieten interviewt.

Was wir wollen/Unsere Ziele:

Wir wollen informieren, aufklären und mit Vorurteilen aufräumen. Wir möchten dazu beitragen, dass psychische Erkrankungen weniger stigmatisiert werden und Betroffene die Hilfe in Anspruch nehmen können, die sie brauchen. Und wir wollen dabei Spaß haben und mit euch unsere Begeisterung für die Psyche und die Psychiatrie teilen.


Und ihr?

Wir freuen uns sehr auf eure Fragen, Anregungen und Rückmeldungen zu unseren Folgen! Wir werden gerne versuchen, auf die Themen einzugehen, die euch interessieren. Bitte versteht, dass wir im Rahmen dieses Podcasts
keine persönlichen Fragen zu Diagnostik oder Therapie beantworten können. Das Hören des Podcasts ersetzt bei einer psychischen Erkrankung nicht den Arztbesuch. Aber vielleicht kann er euch genau davor die Angst nehmen.

Jung und Freudlos wird durch den Instructional Development Award der Universität Freiburg unterstützt: https://www.lehre.uni-freiburg.de/innovation-foerderung/ida


Wenn ihr Jung und Freudlos feedback geben wollt, dann könnt ihr in der jeweiligen Folge ein Kommentar im Kommentarfeld hinterlassen. Allgemeines Feedback könnt ihr am Besten über Twitter @jungundfreudlos oder Facebook an uns richten. Diskrete Anfragen, die nicht für alle sichtbar sein sollen, könnt ihr uns via kontakt@jungundfreudlos.de eine E-Mail schicken.

    Selbsthilfe(gruppen)

    Selbsthilfe(gruppen)

    Wir haben in unserer letzten Folge vor der Sommerpause wieder eine super Gästin bei uns in der Runde: Bernada Deufel vom Selbsthilfebüro Freiburg spricht mit uns über Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen.
    Wann genau besucht man eine Selbsthilfegruppe? Was kann man von einer Selbsthilfegruppe erwarten und was muss man vielleicht mitbringen? Für wen ist Selbsthilfe besonders wichtig?
    Es lohnt sich jedenfalls, reinzuhören und sich zur Selbsthilfegruppe zu trauen! Haben wir gelernt ;)

    • 41 Min.
    Soziale Phobie

    Soziale Phobie

    In dieser Folge sprechen wir noch einmal über eine Form der Angsterkrankungen, nämlich die soziale Phobie.
    Gegen was genau ist hierbei die Angsgt gerichtet? Worunter leiden Betroffene? Gibt es eine wirksame Therapie?
    Ein Thema, das viele Menschen betrifft. Hört also rein!

    • 51 Min.
    Demenz

    Demenz

    In dieser Folge haben wir mal wieder eine tolle Gästin: Prof. Dr. Sabine Hellwig, Oberärztin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg spricht mit uns über ihr Spezialthema Demenzen.
    Welche Formen von Demenz gibt es eigentlich? Und ist Demenz = Alzheimer? Was sind die besonderen Herausforderung beim Leben mit Demenz und wie findet man Hilfe?
    Das und noch viel mehr hört ihr in dieser Folge. Also einschalten!

    • 1 Std. 1 Min.
    Dissoziative Symptome und Dissoziation

    Dissoziative Symptome und Dissoziation

    In dieser neuen Folge widmen wir uns noch mal speziell den Themen dissoziative Symptome und Dissoziation.
    Was genau bedeutet noch mal Dissoziation? In welchen Zusammenhängen treten dissoziative Symptome auf? Was kann man dagegen tun?
    Die dissoziativen Störungen können wir in der Folge leider nicht auch noch behandeln, dafür gibt es jede Menge Infos rund um die Dissoziation an sich.
    Hört wieder rein!

    • 57 Min.
    Die beschützte Station und der Tatort "Gefangen" - eine Gegendarstellung

    Die beschützte Station und der Tatort "Gefangen" - eine Gegendarstellung

    Am 17.05.2020 wurde in der ARD erstmals der Tatort "Gefangen" aus Köln ausgestrahlt. Darin nehmen die Psychiatrie und die beschützt-geschlossene Station eine entscheidende Rolle ein. Leider waren wir mit der Darstellung nicht wirklich glücklich und nutzen diese Folge, um noch einmal über die geschlossene Station zu sprechen und die Darstellung im Tatort zu diskutieren.
    Wann muss man auf einer beschützten Station behandelt werden? Wie lange wird man dort in der Regel behandelt? Wie sind die Abläufe?
    Eine Folge voller Herzblut. Hört rein!

    • 1 Std. 5 Min.
    Antidepressiva-Absetzsyndrom

    Antidepressiva-Absetzsyndrom

    In dieser Folge geht es um das Absetzsyndrom - also einen Symptomkomplex, der auftreten kann, wenn man Antidepressiva absetzt?
    Was genau merkt man, wenn man eine Therapie mit Antidepressiva beendet? Was sind Gefahren? Kann man von Antidepressiva eigentlich abhängig werden wie z. B. von Alkohol?
    Diese Fragen und noch einige mehr beantwortet die Jung und Freudlos - Runde in dieser Folge. Hört wieder rein!

    • 35 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
204 Bewertungen

204 Bewertungen

Mai Nguyen - Lerne AcroYoga ,

Sehr cool!

Ein wirklich gelungener Podcast! Habe mir mittlerweile bestimmt schon über 10 Folgen angehört und bin wirklich super zufrieden. Es macht mega Spaß euch zuzuhören und eure Perspektiven kennenzulernen. Schöner Mix zwischen Wissensweitergabe und authentischer, persönlicher Kommunikation! Bin gerade dabei mich für meine HPP Prüfung vorzubereiten. Macht Spaß mit euch!

trini9 ,

Fundiert, interessant - super informativ!

Super Podcast - die ersten 5-10 Minuten kommen erstmal nicht zum Punkt aber danach sehr gut.

Denis1986 ,

Vielen Dank!

Ich finde euren Podcast super. Er hat mir bei der Vorbereitung zur Facharztprüfung in Kinder- und Jugendpsychiatrie sehr geholfen! Die Prüfung habe ich bestanden. Alles Gute.

Top‑Podcasts in Mentale Gesundheit

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: