53 Folgen

Das persönliche Gebet zu gestalten, kann manchmal herausfordernd sein, ja uns manchmal richtiggehend überfordern. Dieser Podcast will Abhilfe schaffen.

In dieser vierzigtägigen Fastenzeit – »Quadragesima« – stellen wir die Betrachtungsmethode nach dem hl. Ignatius von Loyola vor und üben diese anhand der sieben Tugenden und sieben Meistern des geistlichen Lebens gemeinsam mit allen ein, die diesem Podcast folgen. Diese Form des persönlichen Gebetes ist nur eine von vielen, aber sie wurde von der Kirche stets besonders empfohlen.

Immer sonntags senden wir eine längere Folge: Unser Gast ist der Seminarist, welcher die Impulse und Betrachtungspunkte der kommenden Woche gestaltet. An den folgenden Tagen erhalten die Hörer einen kurzen, ca. 3 – 4-minütigen Impuls, in welchem verschiedene Aspekte dieser Tugend beleuchtet werden. Sie sollen als Nahrung für die tägliche Betrachtung dienen. Zusätzlich geben wir drei konkrete Betrachtungspunkte, die helfen sollen, die Gebetszeit zu ordnen.
Dieser Podcast wird von Seminaristen des Priesterseminars St. Petrus in Wigratzbad und in Zusammenarbeit mit dem deutschsprachigen Distrikt der Priesterbruderschaft St. Petrus produziert.

QuadraCast FSSP Podcast

    • Religion und Spiritualität
    • 5,0 • 20 Bewertungen

Das persönliche Gebet zu gestalten, kann manchmal herausfordernd sein, ja uns manchmal richtiggehend überfordern. Dieser Podcast will Abhilfe schaffen.

In dieser vierzigtägigen Fastenzeit – »Quadragesima« – stellen wir die Betrachtungsmethode nach dem hl. Ignatius von Loyola vor und üben diese anhand der sieben Tugenden und sieben Meistern des geistlichen Lebens gemeinsam mit allen ein, die diesem Podcast folgen. Diese Form des persönlichen Gebetes ist nur eine von vielen, aber sie wurde von der Kirche stets besonders empfohlen.

Immer sonntags senden wir eine längere Folge: Unser Gast ist der Seminarist, welcher die Impulse und Betrachtungspunkte der kommenden Woche gestaltet. An den folgenden Tagen erhalten die Hörer einen kurzen, ca. 3 – 4-minütigen Impuls, in welchem verschiedene Aspekte dieser Tugend beleuchtet werden. Sie sollen als Nahrung für die tägliche Betrachtung dienen. Zusätzlich geben wir drei konkrete Betrachtungspunkte, die helfen sollen, die Gebetszeit zu ordnen.
Dieser Podcast wird von Seminaristen des Priesterseminars St. Petrus in Wigratzbad und in Zusammenarbeit mit dem deutschsprachigen Distrikt der Priesterbruderschaft St. Petrus produziert.

    [Trailer] QuadraCast

    [Trailer] QuadraCast

    Das persönliche Gebet zu gestalten, kann manchmal herausfordernd sein, ja uns manchmal richtiggehend überfordern. Dieser Podcast will Abhilfe schaffen.In dieser vierzigtägigen Fastenzeit – »Quadragesima« – stellen wir die Betrachtungsmethode nach dem hl. Ignatius von Loyola vor und üben diese anhand der sieben Tugenden und sieben Meistern des geistlichen Lebens gemeinsam mit allen ein, die diesem Podcast folgen. Diese Form des persönlichen Gebetes ist nur eine von vielen, aber sie wurde von der Kirche stets besonders empfohlen.Immer sonntags senden wir eine längere Folge: Unser Gast ist der Seminarist, welcher die Impulse und Betrachtungspunkte der kommenden Woche gestaltet. An den folgenden Tagen erhalten die Hörer einen kurzen, ca. 3 – 4-minütigen Impuls, in welchem verschiedene Aspekte dieser Tugend beleuchtet werden. Sie sollen als Nahrung für die tägliche Betrachtung dienen. Zusätzlich geben wir drei konkrete Betrachtungspunkte, die helfen sollen, die Gebetszeit zu ordnen.
    Dieser Podcast wird von Seminaristen des Priesterseminars St. Petrus in Wigratzbad und in Zusammenarbeit mit dem deutschsprachigen Distrikt der Priesterbruderschaft St. Petrus produziert.Wir hören uns am 5. Februar 2023 - dann mit unserem ersten Gast P. Ribeton.- - -Follow / Folgen: 
     
    Telegram: https://t.me/QuadraCastYouTube: http://bit.ly/3kXm9SGApple Podcast: https://apple.co/3Hvf2ZhSpotify: https://spoti.fi/3HwDI3RGoogle Podcast: http://bit.ly/3Y2zrMiAmazon Music: https://amzn.to/3DCFj6S

    • 5 Min.
    [Septuagesima] Gebet und Heiligkeit mit P. Ribeton FSSP

    [Septuagesima] Gebet und Heiligkeit mit P. Ribeton FSSP

    «Gott wird uns nicht in eine Form pressen. Er wird in die Geschichte unseres Lebens eintreten und vor allem wir er uns in seine eigene Geschichte eintreten lassen.»
     
    Unser erster Gast in den vorfastenzeitlichen Gesprächen ist P. Ribeton, Regens des Internationalen Priesterseminars St. Petrus in Wigratzbad. 
     
    Wir sprechen mit ihm über den Weg zur Heiligkeit, zu der jeder ganz unabhängig seines Standes berufen ist. Dabei teilt er seine Erfahrungen mit uns, welchen Stellenwert das betrachtende Gebet und die tätige Nächstenliebe in unserem Alltag einnehmen können und wie sich die geistliche Übung dieser Fastenzeit auch auf unser Umfeld, unsere Freunde und unsere Familie auswirken soll.
    - - -Follow / Folgen: 
     
    Telegram: https://t.me/QuadraCastYouTube: http://bit.ly/3kXm9SGApple Podcast: https://apple.co/3Hvf2ZhSpotify: https://spoti.fi/3HwDI3RGoogle Podcast: http://bit.ly/3Y2zrMiAmazon Music: https://amzn.to/3DCFj6S

    • 21 Min.
    [Bonus] «Ist beten wie Zähneputzen?»

    [Bonus] «Ist beten wie Zähneputzen?»

    Ist beten wie Zähneputzen? Reicht es morgens und abends?
    Wenn ich nicht auf die Hygiene des Körpers achte, dann werde ich unter Umständen krank. Wenn ich keine Beziehung zu Gott habe, falle ich wie in das «Nichts» und werde nicht das Ziel dieses Lebens erreichen. Denn Gott möchte, dass ich in sein ewiges Reich eingehe. Ich muss also jeden Tag meines ganzen Lebens auf dieses eine Ziel hin ausrichten. Es ist das Zentrum, das Wichtigste.
    - - -Follow / Folgen: 
     
    Telegram: https://t.me/QuadraCastYouTube: http://bit.ly/3kXm9SGApple Podcast: https://apple.co/3Hvf2ZhSpotify: https://spoti.fi/3HwDI3RGoogle Podcast: http://bit.ly/3Y2zrMiAmazon Music: https://amzn.to/3DCFj6S

    • 1 Min.
    [Bonus] «Wie lange dauert ein Gebet?»

    [Bonus] «Wie lange dauert ein Gebet?»

    Gibt es eine Regel, ein Mass wie lange ein Gebet mindestens dauern soll?
    Es ist wichtig, dafür eine gewisse Zeit im Alltag zu finden – und das realistisch. Für einen jungen Menschen ist es nicht das Wichtigste eine lange Betrachtung zu machen, sondern mit ein paar Minuten zu beginnen. Zum Beispiel mit Hilfe der Heiligen Schrift. Ein paar Sätze lesen, darüber nachdenken, überlegen und dann spontan mit Gott sprechen. So in den Austausch mit Gott treten. Man kann auch mit fünf Minuten beginnen, um dann langsam die Zeit auszubauen.
    - - -Follow / Folgen: 
     
    Telegram: https://t.me/QuadraCastYouTube: http://bit.ly/3kXm9SGApple Podcast: https://apple.co/3Hvf2ZhSpotify: https://spoti.fi/3HwDI3RGoogle Podcast: http://bit.ly/3Y2zrMiAmazon Music: https://amzn.to/3DCFj6S

    • 2 Min.
    [Bonus] «Ist beten peinlich?»

    [Bonus] «Ist beten peinlich?»

    Was raten sie einem Jugendlichen, der sich nicht traut vor seinen Kollegen vor dem Essen zu beten – in der Schule, bei der Arbeit, in der Mensa der Universität?
    Man kann immer ein gutes Beispiel geben. Wenn die Leute wahrhaftige, authentische Zeugnisse von unserem Herrn Jesus Christus bei uns sehen, also eine Übereinstimmung zwischen dem, was wir sagen und dem was wir dann effektiv tun wahrnehmen, werden sie das ernst nehmen. Besonders dann, wenn sie unsere Freude an Gott sehen, gerade auch in Schwierigkeiten. Dann sehen die Leute, dass es nicht aus uns ist – sondern von Gott. Diese Freude auszustrahlen ist ein gutes Zeugnis. Es ist wahr, dass wir manchmal auch etwas wagen müssen. Wir sollen nicht wegen unseres Glaubens rot werden. Mutig sein!
    - - -Follow / Folgen: 
     
    Telegram: https://t.me/QuadraCastYouTube: http://bit.ly/3kXm9SGApple Podcast: https://apple.co/3Hvf2ZhSpotify: https://spoti.fi/3HwDI3RGoogle Podcast: http://bit.ly/3Y2zrMiAmazon Music: https://amzn.to/3DCFj6S

    • 2 Min.
    [Bonus] «Raus aus der Komfortzone?»

    [Bonus] «Raus aus der Komfortzone?»

    Wie merke ich konkret, dass jetzt der Moment gekommen ist, aus meiner Komfortzone herauszukommen und ein Zeugnis für den Glauben zu geben?
    Ich denke, man muss es wagen, mit den anderen zu sprechen. Wie oft sind die Menschen ganz individualistisch. Wenn sie im Zug in einem Abteil sitzen, kann man den Eindruck bekommen, dass sie Angst haben miteinander zu sprechen. Wagen wir mit den Menschen zu sprechen, mit dem Individualismus zu brechen. Sagen wir uns: Ja, für diese Leute wagen wir einige Worte. Wir können uns für sie, für ihr Leben und was sie beschäftigt interessieren. Eine kleine Aufmerksamkeit für die Leute, die neben uns sind.
    - - -Follow / Folgen: 
     
    Telegram: https://t.me/QuadraCastYouTube: http://bit.ly/3kXm9SGApple Podcast: https://apple.co/3Hvf2ZhSpotify: https://spoti.fi/3HwDI3RGoogle Podcast: http://bit.ly/3Y2zrMiAmazon Music: https://amzn.to/3DCFj6S

    • 1 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
20 Bewertungen

20 Bewertungen

Kephas12 ,

Sehr empfehlenswert

Informativ und sehr ansprechend gestaltet!

Michael89284 ,

Danke

Ich habe das Exerzitienbuch des hl. Ignatius Geistliche Übungen, übersetzt von Pater Peter Knauer SJ in 10 tägigen Einzel-Exerzitien mit durchgehenden Schweigen kennen gelernt. Nun bekomme ich durch diese Sendereihe sehr wertvolle Hilfe. Ich danke den Seminaristen der Petrusbruderschaft sehr und hoffe, dass damit vielen Menschen der Zugang und Fortschritt im Glauben geschenkt werden kann.

Michael Rieke
Pfaffenhofen an der Roth

Top‑Podcasts in Religion und Spiritualität

ZEIT ONLINE
Muslim Central
Muslim Central
Veit Lindau
MTA International Germany Studios
Worthaus

Das gefällt dir vielleicht auch

Tiki Küstenmacher / just-podcast.de
Dr. Johannes Hartl
ZEIT ONLINE
Radio Bremen
Bayerischer Rundfunk
ZEIT ONLINE