101 Folgen

Unser Philosophiemagazin "Sein und Streit" ist ein akustischer Denkraum: über Alltägliches und Akademisches, über Sinn und Unsinn.

Sein und Streit - Deutschlandfunk Kultur Deutschlandfunk Kultur

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,4 • 24 Bewertungen

Unser Philosophiemagazin "Sein und Streit" ist ein akustischer Denkraum: über Alltägliches und Akademisches, über Sinn und Unsinn.

    Ganze Sendung - Sein und Streit vom 28.11.2021

    Ganze Sendung - Sein und Streit vom 28.11.2021

    Je mehr Wissen desto besser, könnte man meinen – doch in manchen Fällen kann gerade das Nichtwissen vernünftig sein. Außerdem: Bei der Kritik an Impfunwilligen geraten liberale Grundrechte unter die Räder, fürchtet unser Kommentator.

    Newmark, Catherine
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 43 Min.
    Sein und Streit - Ganze Sendung vom 21.11.2021

    Sein und Streit - Ganze Sendung vom 21.11.2021

    Ob Gender, Migration oder Corona: In den Debatten steigt der Druck, sich auf eine Seite zu schlagen. Erleben wir eine Politisierung des Denkens? Außerdem: Jacques Elluls Klassiker über „Propaganda“ erscheint neu – und ist gut gealtert.

    Newmark, Catherine
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 42 Min.
    Für eine neue Aufklärung - Jenseits der Naturbeherrschung

    Für eine neue Aufklärung - Jenseits der Naturbeherrschung

    Wir müssen Aufklärung neu denken, fordert die Philosophin Corine Pelluchon. Sie will universelle Rechte auf andere Wesen ausdehnen und den Anspruch auf Vernunft und Gerechtigkeit verteidigen. Denn die Gegner der Aufklärung seien stark.

    Corine Pelluchon im Gespräch mit Stephanie Rohde
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 35 Min.
    Stadt gegen Land - Ein erfundener Konflikt?

    Stadt gegen Land - Ein erfundener Konflikt?

    Der Gegensatz von Stadt und Land nährt Sehnsüchte und Konflikte. Dabei seien die Grenzen der beiden Sphären unscharf, so die Autorin Hilal Sezgin und der Historiker Clemens Zimmermann. Das Leben auf dem Land könne diverser sein als in der Stadt.

    Hilal Sezgin und Clemens Zimmermann im Gespräch mit Christian Möller
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 44 Min.
    Argumente versus Bilder in der Philosophie - Die suggestive Kraft des Beispiels

    Argumente versus Bilder in der Philosophie - Die suggestive Kraft des Beispiels

    Beispiele in philosophischen Texten machen die Lektüre anschaulicher und leichter verständlich. Aus philosophischer Perspektive sind sie allerdings nicht unproblematisch, meint Mirjam Schaub. Denn mit Beispielen lässt sich auch tricksen.

    Mirjam Schaub im Gespräch mit Catherine Newmark
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 36 Min.
    Philosophie verlegen - Mit Liebe und langem Atem

    Philosophie verlegen - Mit Liebe und langem Atem

    Weite Planungshorizonte, geringe Auflagen, besonderes Publikum: Das Verlegen philosophischer Bücher ist ein spezielles Geschäft. Wie funktioniert es?

    Jakob Meiner und Maria Muhle im Gespräch mit René Aguigah
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 44 Min.

Kundenrezensionen

4,4 von 5
24 Bewertungen

24 Bewertungen

chachacha3210 ,

Prima!

Danke!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Das gefällt dir vielleicht auch

Mehr von Deutschlandfunk Kultur